Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos Philips Multiroom Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen22
4,5 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. Juli 2003
Kann sich noch jemand an die lateinischen Ausgaben von Asterix erinnern? Ich war zwar am Anfang immer frustriert, weil die Ausgaben so schwer zu lesen waren, aber irgendwann hab ichs doch verstanden - wohl auch, weil ich eine deutsche Ausgabe hatte. Aber so sehe ich das auch mit dem lateinischen Harry Potter - wenn jemand es so lesen will, dann viel Spass. Aber: Wer das Buch schon kennt, kann mit diesem Buch viel Freude haben, und nebenbei noch seine Lateinkenntnisse verbessern! 5 Sterne für eine hervorragende Idee und eine gute Übersetzung - und dafür, dass ich nach drei Jahren mal wieder mein Latein für etwas gebrauchen konnte
11 Kommentar|28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2005
Ich finde die lateinische Ausgabe von Harry Potter sehr empfehlenswert für jeden Harry Potter Fan mit Lateinkenntnissen und jeden, der sich intensiver mit Latein beschäftigt. Es ist schon erstaunlich, mit welch Kreativität und Wortwitz moderne Begriffe ins Lateinische übertragen wurden!
Ich hoffe sehr, dass weitere Harry Potter Bände auf Latein folgen werden!!
0Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juli 2003
Der lateinische Harry Potter - die Idee is ohne Frage 5/5. Auch die Übersetzung verdient im Ganzen die Anerkennung der Leser. Die Gedichte im hexametrischen Versmaß lesen zu können macht wirklich viel Spaß. Die Namen sind leider nicht immer "lateinisiert" wo es möglich gewesen wäre, obwohl die Übersetzung Percy=Persius wirklich ein Volltreffer ist. Die Sprache der Übersetzung ist - wie James Morwood schreibt - "accurate and fluent", was das Lesen des Textes auch für Anfänger ermöglicht. Demzufolge sind allerdings so geistreiche Wendungen, wie in "Winnie ille pu" von Sándor Lénárd (Alexander Lenard) hier nicht zu finden.
0Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juli 2003
Ohne Zweifel: Die Idee, Harry Potter auf Latein zu übersetzen ist genial. Es schafft einen unglaublichen Anreiz sich mal wieder mit dieser Sprache zu beschäftigen (ich bin jedenfalls grad dabei, meine Vokabelkenntnisse aufzufrischen).
Die Namen wurden teilweise nicht 'einlateinischt' (z. B. ist Hermione Granger gleich geblieben), aber im Lateinischen muss ja alles und jeder dekliniert werden - sodass dabei Sachen herauskommen wie Hufflepuffi, Gryffindorensibus oder Domino Harro Pottero.
Also, ein Lesegenuss für alle Harry Potter Fans (die mindestens einen kleinen Grundwortschatz im Lateinischen haben).
Am Rande möchte ich aber noch bemerken, dass es sich (logischerweise) nicht so leicht lesen lässt wie das Deutsche, Englische, Französische oder was weiß ich (nur um Enttäuschungen vorzubeugen).
5 Sterne.
0Kommentar|37 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2013
Ich hab mir das Buch aus Spaß und für meinen späteren Beruf als Latein-Lehrerin gekauft.
Es ist abwechslungsreich und spannend die schon bekannte Geschichte in einer anderen Sprache kennen zu lernen.
Da ich die Geschichte wie gesagt schon kenne ist es recht leicht den INhalt zu verstehen. Leider sind die Neologismen, die für moderne Dinge wie Auto (noch eines der leichteren) erfunden wurden, teilweise schwer nachzuvollziehen. Dazu bedarf es ein bisschen Phantasie und Einlesen.
Für gute "Lateiner" ist das Buch aber gut verständlich und bietet für "Lerner" eine gelungene Abwechslung zum Schulbuch oder zur "alten" Lektüre.
11 Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2005
This is but one of the many children's classics that are translated into Latin. Naturally there are going to be people that will pick apart the book and say that is not correct form or syntax. Then again Harrius Potter has not been around that long. And pulling it apart is really part of the fun. Just remember that the translator Peter Needham taught classics at Eton for more than thirty years.
Let's face it, it is easer and more fun to read something you already know. Also it is fun to see how certain phrases and newer concepts are handled. Learning Latin this way also helps kids pass English tests in school by learning root concepts.
So all together now:
Dominus et Domina Dursley, qiu ...
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. August 2011
Wenn man das Buch kennt, sei es auf deutsch oder englisch, dann bietet auch die lateinische Ausgabe wenig Schwierigkeiten. Es ist durchaus ein Genuß zu lesen, wie manche modernen Vokabeln umschrieben werden. Vollkommen überzeugt mich die Übersetzung allerdings nicht, bei verschiedenen Adjektiven beispielsweise frage ich mich, warum dieses und kein anderes gewählt wurde. Möglicherweise bin ich aber auch einfach nicht versiert genug im Umgang mit der lateinischen Sprache; da fehlt einfach die Übung.
Ein großes Manko ist in meinen Augen die Tatsache, daß außer Eigennamen alles klein geschrieben wird; auch die Satzanfänge! Das macht das Lesen nicht gerade einfacher. Vor allem bin ich ratlos, aus welchem Grund das so gehandhabt wurde, ich kenne kein lateinisches Buch, und davon abgesehen auch keins in einer modernen Sprache, das Sätze mit einem Kleinbuchstaben beginnt.
Abgesehen davon: auch ohne Latinum lesbar und uneingeschränkt empfehlenswert!
33 Kommentare|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Dezember 2009
Find ich super dass es Harry Potter auch auf Lateinisch gibt. Da macht es gleich viel mehr Spass als wenn man immer nur mit Caesar durch Gallien marschiert. Was die Qualität der Übersetzung angeht kann ich nur sagen dass sie toll ist. Es gibt zwar manche die hier un da etwas auszusetzen haben weil sie den Text an Cicero messen aber übersehen dabei daß die meisten lateinischen texte nicht von Cicero sondern von anderen Lateinern geschrieben wurden.

Toll finde ich auch Insula Thesauraria (Die Schatzinsel) und Rebilii Crusonis Annalium (Robinson Crusoe), aber die gibts bisher leider nur bei Amazon in Amerika.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2003
Harry Potter auf Latein - eine phantastische Idee, eine "tote Sprache" wieder in das aktuelle Gespräch zu bringen. Die Potter-Bücher haben einen Kult-Status erworben und dies darf auch die lateinische Ausgabe "Harrius Potter Et Philosophie Lapis" erwarten. Welcher Lateiner ließe sich die motivierende Lektüre eines nicht-antiken Schriftstellers entgehen?
Die Handlung bleibt die Gleiche wie im anderssprachigen Band: Harry Potter, ein vermeintlich normaler Junge, erfährt von seiner Abstammung von einer Zauberer-Familie und erlebt nach einer spektakulären Befreiungsaktion aus der Hand seines Onkels und seiner Tante sein erstes Schuljahr an der Zauber-Schule Hogwarts, wo er mit seinen neuen Freunden viele Abenteuer besteht.
Ein Werk, was sich wohl kein begeisterter Lateiner entgehen lassen sollte!
0Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juli 2012
Lange ist's her, da haben wir im Rahmen des Lateinunterrichts ein Kapitel aus diesem Buch übersetzt. Nach all den Jahren habe ich mich nun endlich dazu durchgerungen, mir "Harrius Potter et Philosophi Lapis" selbst zu kaufen. Nicht nur aufgrund der Nostalgie war das eine durchaus lohnende Investition; die eingerosteten Lateinkenntnisse wieder aufzufrischen, kann kaum mehr Spaß machen. Mithilfe der deutschen oder englischen Ausgabe ist das auch gar nicht mehr so unmöglich, auch wenn man, wie in eigentlich jeder Sprache, zunächst über all die zauberhaften Wortneuschöpfungen der Harry-Potter-Welt stolpert.

Nichtsdestotrotz: Ein Kultbuch in einer Kultsprache - ich kann es nur empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden