Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Harmonielehre im Selbstst... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in gutem Zustand, kann Gebrauchsspuren aufweisen. Abweichende Auflage möglich.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Harmonielehre im Selbststudium (BV 261) Broschiert – Mai 2006

4.6 von 5 Sternen 25 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 22,00
EUR 20,60 EUR 16,73
78 neu ab EUR 20,60 5 gebraucht ab EUR 16,73

Reduzierte Malbücher
Entdecken Sie jetzt unsere bunte Auswahl an reduzierten Malbüchern für Erwachsene. Hier klicken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Harmonielehre im Selbststudium (BV 261)
  • +
  • Gehörbildung im Selbststudium (dtv Sachbuch)
  • +
  • ABC Musik - Allgemeine Musiklehre - 446 Lehr- und Lernsätze (BV 309)
Gesamtpreis: EUR 39,70
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Krämer studierte in Detmold Schulmusik, Komposition, Dirigieren, Musiktheorie, Klavier und Gehörbildung. Er ist seit 1985 Professor für Musiktheorie an der Hochschule für Musik Saar, war von 1996 bis 2004 auch deren Rektor, und hält Vorlesungen an der Universität des Saarlandes. Neben diesen Funktionen pflegt Krämer eine intensive Tätigkeit als Dirigent und als Komponist, wobei er für sein tonsetzerisches Schaffen mehrfach mit Preisen bedacht wurde. Krämers Fachbücher zu Grundfragen der Musiktheorie sind weit verbreitet. So ist insbesondere seine 1991 erschienene Harmonielehre im Selbststudium in Deutschland zum Standard geworden

Prolog. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

15 Jahre sind seit dem Erscheinen meiner „Harmonielehre im Selbststudium“ vergangen, wobei bis zur 3. Auflage des Buches nur marginale Änderungen vorgenommen wurden. Während dieser Jahre habe ich jedoch etliche Anregungen von Kollegen, Studierenden und insbesondere von Benutzern aus dem Umkreis der musizierenden Laien gesammelt. Die Anregungen bezogen sich vorrangig auf die Liedauswahl, aber auch auf den Aspekt der Eigenarbeit, der manchem als zu wenig akzentuiert erscheinen wollte. Es ist daher dem Verlag zu danken, dass er sich entschloss, mit der vorliegenden 4. Auflage eine stark überarbeitete Neufassung vorzulegen. Die Änderungen finden sich mit Schwerpunkt auf dem Gebiet der zu bearbeitenden Lieder, stammen diese nun noch mehr aus den Bereichen des Volksliedes, des populären Liedes und des Spirituals. Ganz wesentlich wurde aber in der 4. Auflage auch der Aspekt des Selbststudiums erweitert. So ist die Anzahl der Aufgabentypen „B“ stark angewachsen und damit die Möglichkeit der Selbstkontrolle durch den Vergleich mit dem Lösungsteil nachhaltig verbessert worden. Umso mehr wird die „Harmonielehre im Selbststudium“ auch weiterhin eine erfolgreiche Verwendung als Arbeitsgrundlage im Unterricht finden können. Keine Änderung dagegen hat das nach wie vor stimmige methodische Konzept meines Buches erfahren. Wer nun allerdings nach einer Erweiterung des Stoffes von „Harmonielehre“ sucht, ist mit meinem „Lehrbuch der harmonischen Analyse“ (BV 305) bestens für ein umfassendes Studium des Gesamtkomplexes der traditionellen Harmonielehre gerüstet. Und wer eine Ausleuchtung und Erläuterung zentraler Begriffe der Musiktheorie wünscht, dem sei das „Lexikon Musiktheorie“ (Thomas Krämer/Manfred Dings, BV 370) empfohlen.


Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Broschiert
Allerdings ohne solide Grundkenntnisse läuft gar nichts. Daher kann dieses Buch eben nicht Anfängern empfohlen werden, denen die nötigen Grundlagen zu Intervallen und Intervallumkehrungen fehlen.
Sehr schön an dem Buch sind die Aufgaben, zu denen es auch einen Lösungsteil gibt - was ein wirkliches Selbststudium erst möglich macht.
Für den Bereich Jazz, Pop und Rock gibt es leider keine Beispiele, wer sich für diesen Bereich interessiert ist mit Frank Hausschilds "Neuer Harmonielehre" sicher besser bedient.
1 Kommentar 126 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 23. Juli 2003
Format: Broschiert
Immer wieder greife ich als Musiklehrerein entweder selber zu diesem Buch oder empfehle es meinen Schülern. Toll ist vor allem der methodische Aufbau, leider sind nicht mehr alle Beispiele zeitgemäß. Hier sollte der Autor mal revidieren.
Trotzdem kurzum: sehr empfehlenswert.
Kommentar 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Das Buch führt unbedarfte Profis wie wissbegierige Neuanfänger wirklich sehr systematisch in das Gebiet der Harmonielehre ein. Man kann es nur mit Nachdruck weiterempfehelen, zumal man so etwas komlpiziertes wie den verminderten Septakkord endlich mal gut erkärt bekommt. Tipp: der Folgeband Krämers, das "Lehrbuch der harmonischen Analyse", macht auch kompliziertere Dinge gut verständlich.
Kommentar 43 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Ich bin mit dem Buch fast komplett durch und muss sagen dass es sehr schlüssig aufgebaut und relativ leicht verständlich ist. Die Übungen mit Lösungen machen wie schon oft erwähnt das Selbststudium erst möglich.

Ich möchte auf eine negative Kritik eingehen: Das Buch deckt nicht alle Bereiche ab - das stimmt! Es fehlen tatsächlich Dinge wie Alterationen und Modulation. Allerdings muss man bedenken was für ein Schinken das Buch dann geworden wäre.

Der Autor verkauft noch weitere Bücher, eines davon mit dem Titel "Lehrbuch der harmonischen Analyse" kann als "Band 2" der Harmonielehre angesehen werden in dem die besagten Themen auftauchen und passende auszüge aus Kompositionen analysiert werden müssen. Dieses Buch habe ich nochnicht wirklich in Angriff genommen, allerdings denke ich nicht das jemand der viel über Modulationen wissen will auf seine Kosten kommt (ich habe bei Amazon schon Bücher dazu gesehen die mehrere hundert Seiten umfassen)

Vom gleichen Verlag gibt es noch ein Buch "Modulationslehre" von Doris Geller (weniger als 100 Seiten) die sogar öfters Bezug auf die Bücher von Thomas Krämer nimmt (Kartellmäßig sozusagen ;) )

Grundlage für mein Vergleich waren die Bücher (die alle bei mir rumstehen)
Harmonielehre - Diether de la Motte
Allgemeine Musiklehre - Grabner
Die Musikausbildung Band 2 - Wolf

und für "relative" Anfänger ist das Buch von Krämer das beste! wer mehr Anspruch möchte ist wohl bei Diether de la Motte besser aufgehoben aber auch hier muss man weitere Bücher beschaffen
Kommentar 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Ich kann meinen Vorgängern nur zustimmen im Bereich der guten Erklärungen dieses Buches. Alledings wäre ich froh gewesen, wenn ich vor dem Kauf gewusst hätte, dass in diesem Buch Themenbereiche wie Alteration, Medianten und Modulation, die selbstverständlich zu einer Harmonielehre gehören sollten, ausgelassen werden. Somit ist "Harmonielehre im Selbststudium" nicht für fortgeschrittene Leser geeignet, da das darin enthaltene restliche Fachwissen über die harmonische Analyse kaum Neues im Bereich der Harmonielehre für diese bieten wird.
Kommentar 46 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 26. November 2001
Format: Broschiert
Dieses solide Standardwerk müssen alle meine Musikschüler durcharbeiten. Zwar ist der Kontrollanteil nicht in jedem Kapitel gleich hoch, doch als Unterrichtswerk lässt es sich wirklich gut verwenden. Vielleicht wäre die Überarbeitung des Liedgutes zu bedenken.
Ansonsten: Klasse!
Kommentar 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Ich habe mich mit diesem Buch auf die Tonsatzklausur einer Musik Eignungsprüfung vorbereitet und habe die Rückmeldung bekommen, dass meine Analyse, besonders für diese im Selbststudium angeeigneten Kenntnisse, sehr gut war. Der Grund warum ich nur 4 STerne gebe: Die Struktur des Buches fand ich nicht sehr gut. Ich habe (auf Hinweis eines Unidozenten) die Kapitel 1-4, dann Kapitel 16 und danach alle anderen (von 5 aufwärts) bearbeitet. Kapitel 16 beinhaltet die Mollklänge, die meiner Meinung nach für die Grundlage wichtiger sind als komplizierte verkürzte Septnonakkorde oder ähnliches.
Ich kann das Buch nur empfehlen, empfehle aber auch eine etwas andere Kapitelreihenfolge (siehe oben).
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Ich finde dieses Buch spitze. Gut erklärte Begriffe und Aufgaben (mit Lösungsteil) sind gut verständlich, allerdings ist dieses Buch für Musiklaien nicht zu empfehlen. Wer aber eine Auffrischung seiner Theoriekenntnisse braucht oder Student ist, kann bedenkenlos zugreifen. Toll!
Kommentar 40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen