Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. September 2010
Hallo, hiermit möchte ich versuchen, Interessierten bei der Wahl Ihres" Surround-Systems etwas weiterzuhelfen.
Ich hatte vorher ein System, welches aus Standboxen (vorn) Regalboxen (hinten) und einem ausgewachsenen Center bestand - der reguläre Neupreis des Systems lag mal bei 3700 Euro.
Aus Platz- und Designgründen (und der Tatsache, das ich das Set früher auch zum Musik hören genutzt habe, welches seit ca. 2 Jahren nicht mehr der Fall ist - schaue nur noch Filme damit) habe ich mich von dem Set getrennt.
Es war natürlich ein komischer Gedanke, von einem solchen System auf ein Kompaktsystem zu wechseln - ob man damit klangtechnisch zufrieden sein wird?????
Durch Zufall bin ich mal an ein Harman-Prospekt gelangt und das Set HKTS 11 gefiel mir mit den Standfüßen auf Anhieb.
Bis es mit dem Bestellen soweit war, gab es nun das HKTS 16 - in Foren wurde berichtet, das der neue Subwoofer des 16ers nicht mehr so potent sei - also erstmal weitergelesen....
Teufel....aha!!! auch nicht schlecht - aber dort stand im Forum, das der Subwoofer nach dem Ausschalten seine Einstellungen vergisst", also jedes Mal wieder neu einpegeln (nix für mich, also weiter).
KEF KHT 2005.3....schick....aber Ständer??? Für meinen Geschmack nichts dabei.
Canton Movie?.....Hatte ein Freund - Soundmäßig gar nicht mein Ding - dünn und kraftlos (Sorry !!!!!)...er hört jetzt auf Nubert-Set ... toll - kostet aber auch runde 1500 Euro.
Im Hinterkopf immer das optisch ansprechende HKTS 16.......egal jetzt...bestellt mit den Standfüßen und fertig!
2 Tage später geliefert - Super - ausgepackt und sehr angenehm überrascht, welche Verarbeitungsqualität Harman zu diesem günstigen" Preis realisiert hat!
Die enthaltenen Lautsprecherkabel würde ich als ersten Notbehelf" bezeichnen, habe sie gleich durch 2,5mm² Oehlbachkabel ersetzt, welche einwandfrei in die Klemmhalter der Boxen passen.
Die Boxen auf den Ständern montiert - Kabel im Ständer hochgezogen....Super, wie aus einem Guß und für sicheren Stand ausreichend schwer.
Für den Center ist eine Winkelhalterung dabei, wohl um ihn an der Wand zu befestigen.
Ich habe mir im Baumarkt ein Alublech besorgt, die oberen 8cm auf die Breite des Halters zugeschnitten, den Halter auf das Blech geschraubt und das Ganze von hinten an den Fernseher geschraubt (an die VESA-Haltepunkte) - sieht echt gut aus J
Der Subwoofer verfügt über integrierte Gumminoppen in den Standfüßen um ihn vom Fußboden zu entkoppeln - klappt auch sehr gut - dann erstmal ein skeptischer Blick auf das Sub-Chassis.....und Überraschung....keine Papiermembran mit Schaumstoffsicke!!!!
Den Sub habe ich über ein Mono-Chinchkabel mit Y-Adapter angeschlossen (soll angeblich noch mal ca. 3 dB bringen?!) und das Stromkabel mit dem Receiver verbunden - so schaltet er sich immer zusammen mit dem Verstärker ein.
So....Boxen auf Hörplatz ausrichten (Sub zwischen den Hauptlautsprechern), Einmessmikrofon an den alten Denon AVR 3805 angestöpselt und Programm gestartet......nun wird's spannend......
DVD Star Trek" ins Laufwerk und probehören.
Ich sag's mal so: Einfach nur super, was da herauskommt! Satter Sound - Effekte von allen Seiten und klar verständliche Dialoge.
Nächste DVD rein - Avatar - Hammer!!!! Nächste DVD - Black Hawk Down....da zieht man die Ohren ein, wenn die Helis durchs Wohnzimmer und einem die Kugeln um die Ohren fliegen!
Keinerlei Klanglöcher oder Klangverfärbungen bei umherwandernden Geräuschen.
Aber wie sieht es mit Musik aus? ....Amanda Marshall CD eingelegt und hören ....... klar, an die alten Boxen kommen diese nicht heran, aber sie sind ein sehr guter Kompromiss, ich kann damit gut leben.
Eine kleine Schwäche habe ich beim Center entdeckt, er passt super zu den anderen Boxen, klingt aber speziell beim Gesang von der DVD Walk The Line" irgendwie etwas körperlos.
Vielleicht tausche ich deshalb den Center irgendwann noch mal probehalber gegen den Teufel Center Concept S FCR" aus - den gibt's für 75,00 Euro....aber erstmal sehen.
Um noch mal auf die Leistung des Subwoofers zu kommen - mein Wohnzimmer hat 32 qm und das Teil hat den Schrank zu vibrieren gebracht....hab ihn dann erstmal runtergeregelt.
Der Punch" des Subs ist ausreichend knackig und nicht so schwammig wie bei meinem alten Yamaha-Sub mit 30cm Chassis.

Fazit: Ich habe den Wechsel auf ein Kompaktsystem und speziell den Kauf des HKTS 16 nicht bereut!
Für diesen Preis wird es meines Erachtens recht schwierig, etwas besser klingendes zu finden und meine Frau hat auch Gefallen an diesen kleinen Designstücken gefunden J.
Wer noch Fragen hat, kann mich gerne kontaktieren - versuche dann weiterzuhelfen.
9696 Kommentare| 341 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Oktober 2010
Habe mir das Set zusammen mit dem Yamaha RX-V567 gekauft.

Aufstellen, anschließen (mit 2,5mm Kabeln) ging leider nicht erwartet leicht. Die Wandhalterungen sind meines Erachtens (siehe andere Rezension) sehr schlecht durchdacht, 2,5mm Kabel durchzufummeln ist schonmal der 1. Kritikpunkt (bekommt man geradeso hin, teilweise nur mit Zange und Gewalt), der 2. Kritikpunkt betrifft die Halter selbst: Montageplatte ist gerade mal 2x3 cm, in die 3 Löcher für die Schrauben gebohrt sind. Selbst mit sehr gutem Schlagbohrer und ruhiger Hand, wirds schwierig die 3 Löcher in die Wand zu bohren, ohne abzurutschen. (vor allem in einer Wand mit 2 cm Putz drauf, wie hier bei mir :-( ) Der 3. Kritikpunkt bezieht sich auf die Montage selbst: Die Montage-Plättchen etwas zu weit an die Wand gedreht, und schon bekommt man die Halterung des Lautsprechers nicht mehr dahinter. (Klippsystem von schräg hinten nach unten) Folglich muss die Montageplatte wieder etwas gelockert werden... Naja da gibts echt bessere Lösungen. Deswegen ein halber Punkt Abzug.

Aber nun zum Sound und Design, und da hab ich nun wirklich kaum Kritik:

Die Lautsprecher sind alle sehr gut verarbeitet, fühlen sich wertig an, und sehen auch an der Wand richtig gut aus. Einpegeln wurde über YPAO durchgeführt. Die Surround-Speaker haben einen sehr klaren Klang, tolle Höhen und kräftige Mitten.

Zum Subwoofer kann ich nur eines sagen: Bombastisch. In Filmen zittert das Fenster. Der Sub ist nur zur Hälfte aufgedreht und liefert eine Wahnsinnsperformance ab. So macht Film schaun Spaß (zumindest mir, weniger meinen Nachbarn...).

Der nächste halbe Punkt Abzug ist systembedingt:
Musiktechnisch leidet das System aufgrund der fehlenden Tieftöner in den Frontspeakern. Bei "Direct"-Einstellung im RX-V567 bei Stereo-Quellen ist absolut kein Bass vorhanden. Glücklicherweise hat der Yamaha sehr gute Soundfeldprogramme, womit das Hören wieder Spaß macht. (Ich wüsste auch nicht, was ich im Receiver noch umstellen kann, um bei reinem Stereoton guten, satten Sound rauszubringen, wer Tipps hat, bitte bei mir melden, danke)

Summa summarum kann ich dieses System uneingeschränkt zum Filme Schauen empfehlen (wofür es ja auch gedacht ist), wer mehr Musik hören will, sollte sich nach etwas anderem umsehn, oder eben 2 Standlautsprecher mit Tieftönern mit einplanen)

Zu diesem Preis ist es meiner Meinung nach trotzdem konkurrenzlos (habe mir mehrere Systeme (Teufel, Canton, JBL) angehört, die im gleichen Preisrahmen lagen, und dieses hat am meisten überzeugt.

P. S.

Lautsprecher sind in einem ca. 25 qm großen Zimmer installiert.
0Kommentar| 40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. August 2015
Ich betreibe meine alten Lautsprecher weiterhin, als FrontLS, die übriggebliebenen 2 von dem Set in der Zone 2 an einem Denon X1100W.
Vor dem Einmessen würde ich sie auf jeden Fall ordentlich "einspielen" bzw. danach noch einmal einmessen!!

Im Vergleich zu den beiden alten war ich sehr enttäuscht. Dermaßen gequälte Mitten und kaum vorhandene Höhen sind eine Zumutung! Der Subwoofer hat sich dafür gut eingefügt, wenn er auch etwas klein ist. Bei höheren Lautstärken war das ganze etwas erträglicher aber immer noch eine einzige Enttäuschung. > 1*

Glücklicherweise habe ich das ganze mit Audyssey eingemessen. Die Positionen waren schnell vermessen und die Überraschung umso größer! Da sind sie also die vermissten Höhen und weg sind die gequälten Mitten. Zwar würde ich sie jetzt als etwas "scharf" bezeichnen, aber selbst beim Musikhören harmonieren sie gut mit den Stanboxen. Der Subwoofer ist nun allerdings zu präsent und man kann die profile auch nicht korrigieren. Lediglich die Pegel lassen sich sowohl am Denon als auch am Sub runterdrehen, immerhin!
Leider kann man für Zone 2 die angelegten Profile nicht übernhemen > also weiterhin etwas gequält.

Filme sind nun ein Vergnügen und auch bei Musik höre ich nun inzwischen gerne mit allen statt nur mit den Frontlautsprechern im directmodus. > 4 Sterne.

Was ich aber nicht verstehe ist, warum man bei Harman Kardon nicht gleich vernünftig abgestimmte Lautsprecher herstellt? (herstellen lässt) Die Krücke übers Einmessen funktioniert zwar, aber von Haus aus gut, ist m.e. besser.

Weitere Eindrücke:

# Wandhalterung ist mit Originalkabel benutzbar aber dennoch etwas hackellig. Ich verwende wegen der großen Entfernungen 2x2,5mm² Kabel und da wird es richtig eng. Mehr Querschnitt geht nicht.
# Die Metallgitter sehen ok aus, sind jedoch fast bei jedem nicht ganz sauber verarbeitet.
# Die Hochganzoberfläche ist erwartungsgemäß sehr empfindlich, auch sieht man jeden Fingerabdruck, jeder Staubkorn
# Die Verpackung ist sehr gut!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. November 2014
Top lautsprecher wenn man einfach man einfach ein Familienwohnzimmer gescheit mit 5.1 Sound beschallen will. Leider gibt es auch mängel im detail
pro:
-Satelliten stylish und auch guter Klang
-für den preis solides gesamtpaket
mittel (bzw. sollte dem käufer eh klar sein)
-Schwache stereoleistung
-Satelliten nur bis 120hz, ziemlich wenig tiefgang
schwach:
-sub kommt im 30qm wohnzimmer schnell an die grenzen des machbaren
-nicht sehr pegelfest

Die Kritik klingt zwar so als ob ich sehr enttäuscht wäre, aber wie gesagt: es ist einfach ein system mit möglichst guter optik um filme in zimmerlautstärke in 5.1 zu sehen. es ist keine partyanlage, kein pegelwunder, und der sub wummert auch eher im oberbassbereich vor sich hin als linear bis 30 hz zu gehen und explosionen mit angsteinflößenden basssalven in den raum zu pusten. aber für ein WOHNzimmer wo man es auf die optik ankommt auf jeden fall top u. preis leistung stimmen auch bei den aktuell 400 euro kann man auf jeden fall zuschlagen.
33 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. November 2010
Habe dieses Set zu einem Denon AVR 1911 gekauft.
Da ich vor allem vom Musiksound des HK-Sets nicht völlig begeistert war,( es fehlt bei manchen Musikstücken etwas an Volumen, wenn man Hifi-Verstärker und Standboxen gewöhnt ist) wollte ich noch einen Vergleich.
Deshalb habe ich mir noch das Teufel LT2-Set bestellt. Teufel wirbt, mit Klang auf Hifi-Niveau wegen den 100mm Mitteltöner.
Das Teufelset ist von den Materialen wesentlich hochwertiger, alles Alu und kein Plastik wie beim HK-Set. Die Verarbeitungsqualität ist bei beiden Sets gleichwertig.
Der Klang ist beim Teufel-Set, wenn überhaupt, nur minimal besser, aber nicht auf Hifi-Niveau,finde ich.
Da das Teufel-Set wesentlich teurer und der Klang kaum besser ist, hab ich mich für das HK-Set entschieden, da für mich das Preisleistungsverhältnis beim HK-Set besser ist.
11 Kommentar| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. September 2010
Sowohl zur Leistung, als auch zum Design, schliesse ich mich den Vorrednern an. Nutze die Anlage in einem groesseren Raum (40qm) und vermisse keinerlei Leistung, allerdings muss ich etwas zu den Lautsprechern und deren von Werk aus mitgelieferte Aufhaengung, als auch zu den Kabeln vermerken:

1. Die mitgelieferten Kabel sind sowohl in der Laenge (3x 5 m + 2x 10 m), als auch in der Ausfuehrung nicht den ausreichend. Kann hier einfach nicht verstehen, warum man bei einem 5.1 Boxensystem ausgerechnet an Kabeln fuer 20,- EUR spart (?).

2. Die Wandaufhaengungen sind aus Kunststoff (mit einer Metallplatte als Wandhalterung), passen zwar ganau in die Vorkehrungen lassen aber nur leichtes Drehen der Box (ca. 30°) zur Seite zu. Keine Neigung nach z.B. Unten moeglich. Auch hier haette es fuer 5,- EUR sicher eine wesentliche bessere Loesung gegeben.

3. Von der Montage eines staerkeren Kabels als 1,5 mm Durchmesser rate ich dringend ab! Man bekommt in die Bohrungen kaum das werkseigene Kabel verlegt!

Alles in allem also ein sicher gutes Produkt mit nahezu unverstaendlichen Detailmaengeln.

Das bekommt Ihr sicher noch besser hin Harman Kardon!
22 Kommentare| 46 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juli 2010
Ich habe mir die neue HKTS 16 BQ zusammen mit dem BDP 10 und AVR 360 von Harman Kardon gekauft.
Zusammen ist es absolute Spitzenklasse! Beim einpegeln der Lautsprecher, was alles automatisch passiert, wurden wir allerdings vom Nachbarn gefragt, ob wir das Haus abreissen.
Jedenfalls kann ich in jeglicher hinsicht dieses Lautsprechersystem nur empfehlen, egal ob zum Film oder Fussball schauen. Man "fühlt" sich immer als ob man mittendrin dabei ist. Und das mit dem "fühlen" ist wörtlich gemeint, da der Subwoofer eine unvorstellbare Leistung entfallten kann. Bei mir ist er grad mal zu einem Viertel aufgedreht.
Die Satelliten und sehr wohl auch der Center haben einen hervorragenden und reinen Klang. Nichts hört sich nach Blech oder anderen billigen Materialien an.
Ich hoffe ich konnte damit interessierten und noch unentschlossenen damit weiterhelfen.
11 Kommentar| 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Dezember 2014
Zuerst einmal, was hatte ich damit vor:

zur Zeit betreibe ich ein Teufel Concept G 7.1 System an meine Pc/Fernseher. Da dieses ein wenig in die Jahre gekommen war, und darüber hinaus auf meinen Pc angewiesen ist um betrieben werden zu können.

Das HKTS 16 war als Ersatz für dieses System gedacht und gepaart mit dem Yamaha RX-V477 hätte ich dieses ohne zusätzliche Gerätschaften mit einem Handy oder Fernseher mit Musik versorgen können.

Das Paket kam schnell wie immer, danke Amazon Prime. Ein Paket dieser Größe erneut zu verpacken, macht wenig Sinn dies erneut zu Verpacken. Aber es ist alles wohlbehalten angekommen. In dem Paket selbst befindet sich ein weiteres Paket, gerade hoch genug um die Satelliten aufnehmen zu können. Darin sind die Satelliten, die Wandhalterung(auch wenn ich denen nicht trauen würde, extrem instabil), Kabel für die einzelnen Boxen, sowie die Anleitung. Die Boxen sind zwischen Schaumstoff aufgestellt und einzeln jeweils in Folie, sowie Polster verpackt.

Unter dem ersten Paket befindet sich dann der gut verpackte Subwoofer. In Styropor, Polsterfolie und Plastik. Damit übersteht die Fracht selbst DHL ;)

Der Aufbau war relativ leicht. Ein Kabel für jede Box, bereits auf Länge geschnitten und im Falle des Subwoofers mit Steckern versehen. Einmal Chinch, einmal Klinke. Damit könnte der Subwoofer automatisch aus dem Standby heraus geholt werden, sofern der Receiver dies unterstützt.

Receiver einschalten, Handy per Bluetooth Adapter gepaired und ersten Sound Test. Direkt danach geschockt, der Sound war blechern und wirkte übersteuert. Daraufhin habe ich dann den Bluetooth receiver entfernt und das Handy sofort per USB angeschlossen um einen Qualitätsverlust zu vermeiden. Besser, aber immer noch nicht gut.

Also habe ich einmal die Lautsprecher konfiguriert große/kleine Boxen und dann das automatisch einmessen der Anlage gestartet. Das ganze ging erstaunlich leise aber zügig. Nachdem die Boxen nun eingemessen waren hatte ich mich in Hörposition begeben und die Musik erneut gestartet. Besser wurde es dadurch nicht, im Gegenteil. Der Bass war weg. So gut wie aus.

Das ließ sich leicht beheben indem ich die Pegel für den Subwoofer von Hand angepasst hatte.

Effektiv hatte ich ab hier Bauschmerzen. Eine Anlage die nicht wirklich überzeugen kann für über 300€ + Verstärker. Vielleicht bilde ich mir das auch nur ein, weil ich zu hohe Erwartungen gehabt habe. Also habe ich die Anlage direkt mit meinem aktuellen System verglichen. Beide Anlagen direkt mit meinem Rechner verbunden, sodass ich während der Blu-Ray Wiedergabe zwischen beiden Systemen wechseln konnte. Aber auch hier schwächelte das neue Spielzeug. Dem Sub fehlte ein wenig Leistung zu meinem aktuellen System und auch die Boxen wirkten hier wieder blechern.

Alles in allem ein trauriger Test. Ein 7 Jahre altes Teufel System, das zudem günstiger war als dieses hat effektiv einen besseren Klang.

Das System habe ich dann wieder gut verpackt und zurück gesendet, schade eigentlich. Dachte das wäre nett zu Weihnachten mal die ältere Anlage gegen eine neue zu ersetzen.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Februar 2013
Ich kann mich bzgl. des Designs und dem Sound nur den Vorrednern anschließen. Die Qualität für diese Preisklasse ist enorm.
Sicherlich kann man für Boxen deutlich mehr Geld ausgeben, nur...kann der "Normalverbraucher" da auch einen Qualitätsunterschied feststellen? Ich jedenfalls nicht. Die Wiedergabe von Black Hawk Down ist z.B. überragend. Der Bass sit schön satt und die Töne der Satteliten ist absolut überzeugend.

In dieser Preisklasse wird man kaum bessere Boxen finden.

Kontra: Das Befestigen der Boxen, samt Kabeleinlass ist sehr schlecht gelöst! Das können Discounter besser. Was für eine Fummelei. Das geht für solch einen Hersteller überhaupt nicht! Wenn man es dann geschafft hat...so nach 2 Stunden, ist ja alles gut, aber der Aufbau ist eine Katastrophe!

Trotzdessen eine klare Kaufempfehlung!
22 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. August 2010
Hallo erstmal!

Wie kam es nun, dass ich zu diesem System gelangt bin? Ich hatte vorher ein Onkyo Komplett Set für Einsteiger mit dem TX SR 307 als Receiver und habe mich nun entschieden 'aufzurüsten'. Als neuen Receiver habe ich mir den Onkyo TX SR 508 zugelegt, mit dem ich auch sehr zufrieden bin und habe danach nach einem guten und stylischen Boxensystem gesucht, wobei ich kein Crack bin und ein 5.1 Lautsprechersystem gesucht hab und keine einzelnen Komponenten.

Nun aber zu dem Produkt:
Verschickt von Amazon kam es sehr sicher verpackt bei mir an, ein Karton für den Subwoofer, einer für Kabel und Boxen, beide in einem großen Karton verstaut, hier nichts auszusetzen.
Hab dann natürlich erstmal alles ausgepackt und fein säuberlich ausgelegt. Der Aufbau, bzw der Anschluss der Boxen an den Receiver war sehr einfach, die Bedienungsanleitung hatte für alle Fragen eine Antwort parat.
Jetzt aber zu dem wichtigsten Punkt: Wie klingt es? Ich maße mir selber an gutem von schlechtem Sound unterscheiden zu können und muss nach ausführlichem Testen sagen: Ich bin wirklich mehr als zufrieden, zu dem Preis ist das System der Hammer! Der Subwoofer ist nichtmal bis zur Hälfte aufgedreht und lässt bei Filmen und Musik die Wände beben, wirkt dabei aber nie penetrant, das ganze System kommt mit hohen und tiefen Tönen sehr gut zu Recht, ob beim Musik hören oder beim Heimkinoerlebnis. Kleinste Nuancen werden nun hörbar und mir werden zuvor nie gehörte Geräusche offenbart.

Ich kann jedem dieses System weiterempfehlen, der ein Komplett Set für unter 500€ sucht. Ich habe übrigens die Standfüße dazu genommen und für alle, die auch überlegen beides zu kaufen: Die Standfüße sind absolut hochwertig, sehen wirklich fantastisch aus und sind trotzdem leicht zusammen zu bauen!
0Kommentar| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 17 beantworteten Fragen anzeigen