Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. November 2012
Ich habe das BDS 370 nun seit einigen Wochen in Betrieb und bin bisher sehr zufrieden.
Die Verarbeitung ist einwandfrei und das Design gefällig und schick, aber das ist Geschmackssache. Im Vordergrund steht natürlich der Klang.
Dafür, dass es sich hier um eine Kompromisslösung handelt - die Satelliten sind sehr klein und platzsparend - ist der Sound überragend. Die LS sind nicht zu verorten, der Bass ist ausgesprochen klar, knackig und druckvoll und lässt sich über den Regler am Subwoofer prima einpegeln.
Ein Vergleich mit Surround-Effekten einer 5.1 Anlage verbietet sich, allerdings kommt bei Filmen je nach Tonformat ein sehr ansprechendes räumliches Klangbild zustande. Für audiophile Ansprüche wird der Klang beim Hören von CD's vielleicht zu kalt und steril sein, ansonsten gibt es aber nichts zu meckern. Selbst bei sehr hoher Lautstärke verzerrt nichts. Die automatische Einregelung des Systems ist sehr komfortabel.
Die Bildqualität ist über jeden Zweifel erhaben.
Sehr angenehm ist die Möglichkeit, mit der beiliegenden Fernbedienung auch andere Geräte wenigstens rudimentär steuern zu können.

Nervig ist hingegen die Umschaltdauer zwischen den verschiedenen externen Audioquellen, hier ist Geduld gefragt. Bis man sich zum HDMI Audio-Rückkanal vorgearbeitet hat - und der dürfte bei einer Heimkinoanlage naturgemäß der am häufigsten genutzte sein - dauert es eine Weile.
Die beiliegende Betriebsanleitung ist eine Frechheit. Anscheinend lassen sich die Satelliten auch an der Wand montieren, wie das funktionieren soll ist mir ein Rätsel, hat aber für mich keine Relevanz.
Zu einigen hier geäußerten Kritikpunkten:
Der "nervige" Leuchtring des Lautstärkereglers (extrem stylish!) lässt sich dimmen, ebenso wie das Display. Die Menüführung ist intuitiv und selbsterklärend, durchschnittlich versierten Zeitgenossen sollte das gelingen.
Die Startzeit - insbesondere beim Einlesen von Blue Rays - ist absolut akzeptabel, das geht auch deutlich langsamer.
Die Fernbedienungsprobleme kann ich nicht bestätigen, ich kann hinzielen wo ich will. Lüftergeräusche sind bei mir kaum wahrnehmbar, ebenso die Laufwerksgeräusche, auch bei geringer Lautstärke im Blue Ray Betrieb ist nichts zu hören. Nur beim Einschalten rattert es ca. 5 Sekunden lang.

Nachtrag: Nach einigen Monaten der Nutzung habe ich versucht, wegen einer technischen Frage den Harman Kardon Support zu kontaktieren. Die Hotline war schlichtweg inkompetent, ich hatte den Eindruck, dass die Dame, mit der ich gesprochen habe, gar nicht wusste, um welches Gerät es sich handelt. Zwei Mailanfragen blieben ohne jede Beantwortung. Ein no go für einen Hersteller, der zum Premium Segment gehören möchte.
22 Kommentare|35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Oktober 2012
Mit der BDS 370 hat Harman Kardon im Prinzip einen guten Job gemacht, wenn da nicht ein paar Nickligkeiten wären, die mich nach etwa 14 Tagen veranlasst haben, mich doch von der Anlage zu trennen und sie leider Gottes wieder zurückzuschicken.

Aber der Reihe nach: Alles kam ordentlich und top verpackt bis an die Haustüre. Ausgepackt und erstmal fällt einem die hohe Wertigkeit der Materialien sowie die top Verarbeitung auf, die eigentlich keinen Wunsch offen lassen sollte. Anschluss und Einrichtung des klasse aussehenden 2.1-Systems funktioniert innerhalb weniger Minuten und ist vorbildhaft. Selbst Technikmuffel sollten damit zurecht kommen.

Alles angeschlossen und eingepegelt und dann: WUMS! Wow, was für eine Klanggewalt. Diese Qualität hätte ich zu diesem Preis wahrlich nicht erwartet. Da können meiner Meinung von den Billigheimern LG über Samsung bis zu Sony so ziemlich alle einpacken. Ich habe mir viele Systeme angeschaut und angehört, aber im Preis-/Leistungsverhältnis gab es keines, das in Sachen Klang, Verarbeitung und Materialwertigkeit an das von HK herankam. Dazu noch das überragende Design - aber das ist ja bekanntlich Geschmacksache.

Am Abend eine BluRay eingelegt. Toller Sound, wenn da nicht - besonders in ruhigeren Passagen des Films - dieses ständig auftretende surrende Laufwerksgeräusch. Das war auf Dauer wirklich nervig. Auch meine Frau, die in diesen Dingen weit weniger empfindlich ist, hat es gestört. Auch beim Abspielen anderer BluRay oder DVD`s trat das Geräusch auf. Scheint also ein grundsätzliches Problem zu sein.

Im Radiobetrieb trat dann ein weiteres kleines Ärgernis zu Tage: Wenn man das Radio auf einer Lautstärke laufen lässt, die lediglich zu Untermalung ausreichen soll, ist ein ebenfalls unangenehmes Lüftergeräusch zu hören. Auch das hat uns auf Dauer genervt. Zudem kam es zu Übertragungsaussetzern, wenn z.B. im Radiobetrieb der DVD-Rekorder programmiert wurde, schaltete sich immer automatisch der Fernseher mit an, wenn etwas an der BDS 370 via Fernbedienung gedrückt wurde.

Da wir das Gerät im offenen Wohn-/Esszimmerbereich betrieben haben, waren die Nebeneffekte wirklich störend und wir haben uns entschlossen das Gerät, dieses Design-Juwel, doch wieder zurückzuschicken und nach bezahlbaren Alternativen zu schauen. Die sind klangtechnisch sicher nicht bei Samsung & Co. zu finden. Wer das glaubt oder behauptet, hat noch nie eine "richtige" Anlage gehört. Da liegen schlichtweg Welten dazwischen. Meine Frau und unsere Nachbarn haben es auch nie geglaubt - bis sie es dann gehört haben, egal ob im Film- oder Musikbetrieb.

Also eigentlich ein Top-Gerät, mit ein paar (hoffentlich) Kinderkrankheiten. Wenn diese abgestellt sind (Laufwerks- und Lüftergeräusche), würde ich das System jederzeit wieder nehmen und eine uneingeschränkte Kaufempfehlung für alle aussprechen, die anspruchsvollen Klang für faires Geld suchen. Nein Freunde, für schmales Geld gibt es das nicht. Qualität hat schlicht ihren Preis. Deshalb von uns dennoch 4 von 5 Sternen.
11 Kommentar|26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2012
Also zum Anfang erstmal der Grund des Kaufs.
Ich habe seit Langem nach einer 2.1 Heimkinoanlage gesucht und bin letztendlich bei der BDS 370 gelandet.

Gründe:
1. ich wollte ein kompakte 2.1 Anlage die ich an meinen LED-TV anschließen kann.
2. wollte ich mein Apple TV anschließen können um darüber das Bild und natürlich Heimkinosound genießen zu können.
3. sollte er alle gängigen Formate wie z.B. BluRay, DVD, CD usw. abzuspielen.
4. ich wollte keine bzw. wenig Kabel verlegen und schon gar nicht durchs halbe Wohnzimmer.

Erst liebäugelte ich mit der BDS 300, da ich 3D nicht nutze und auch nicht brauche, aber die BDS 300 ist logischerweise
das etwas ältere Modell und verfügt nur über einen HDMI Eingang, was mir für evtl. Neuanschaffungen gleich zu wenig war.

Dann habe ich mir im MM die Bose 321 und Harman Kardon BDS 370 angehört. Die Bose 321 ist zum aktuellen Preis von
799€ sehr interessant, aber man müsste den BluRay Player extra anschließen und die Anschlussmöglichkeiten lassen
sehr zu wünschen übrig. Der Klang der Bose 321 ist natürlich noch etwas besser.

Also hab ich letzten Endes die BDS 370 hier auf Amazon für 799€ bestellt und bin absolut zufrieden, der Klang ist einfach
super. Ob normales TV, Musik direkt über das Apple TV vom iPhone oder MacBook. BluRay.
Alles klingt wirklich sehr ausgewogen und die Boxen bzw Subwoofer machen einen Wahnsinns Klang.

Selbst meine Freundin ist begeistert vom Klang wobei sie sonst nicht so interessiert ist was neue Technik angeht.
Ihr Zitat beim ersten Film und der Test mit Musik: "das klingt ja Super"

Und auch oft beklagte Lüftergeräusche kann ich nicht ganz nachvollziehen. Beim Hören von Musik, Film schauen über
Apple TV kann ich sie nicht wahrnehmen. Lediglich beim Abspielen einer BluRay hört man das Laufwerk die ersten
15min einwenig, was wohl an den Umdrehungen der Scheibe liegt.
Mich stört es auf jeden Fall nicht.

Von mir gibt es daher eine klare Kaufempfehlung.
44 Kommentare|26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Februar 2014
Hab heute die Anlage gekauft. Aufbau etwas aufwendiger, aber machbar. Nach den ersten Tests gibt es folgende Anmerkungen:
- echt guter Sound, Lautsprecher werden mit mitgeliefertem Mikrofon ausgesteuert. Natürlich nicht mit einer 5.1 Anlage vergleichbar - das ist aber keine 2.1 Anlage
- Lüfter ist nicht zu hören. Sehr leise Anlage, wobei DVD noch nicht getestet wurde
- Reaktionszeiten bei Quellenwahl langsam, man kann sich aber dran gewöhnen

Somit wäre ich sehr zufrieden, wenn es nicht zwei störende Probleme geben würde:
Mit anynet an den Fernseher angeschlossen. Trotzdem kann man die Lautstärke nur mit der HK Fernbedienung steuern. Macht man den Fernseher aus, geht wie gewünscht auch die HK Anlage aus. Funktioniert beim Anschalten aber nicht. Also braucht man zum Einschalten doch wieder beide Fernbedienungen oder man programmiert die Bedienung von HK.
Viel gravierender aber ist das Tonproblem beim normalen Fernsehprogramm. In den Werbepausen gibt es bei allen Sendern am Anfang jedes Spots einen Tonaussetzer von rund 1-2 Sekunden. Teilweise auch in den Spots. Dies scheint nach Foreneinträgen ein Serienproblem zu sein und sich nicht nur auf dieses Modell zu beschränken (google: tonaussetzer bds370).
Softwareupdate geht über einen USB Stick, auf den man die Software am PC speichert. Problem wurde dadurch aber nicht gelöst. (Dafür sind grundsätzlich nach jedem Update alle Einstellungen und Radiosender weg.)

Nun schaue ich nicht unbedingt viel Werbung. Aber wenn sie bei einem Film abends in der Pause im Hintergrund läuft und man immer abgebrochene Sätze oder Musik hört nervt das auf Dauer. Bei billigen Anlagen mag das akzeptabel sein, bei dem Preis erwarte ich jedoch ein vollständig funktionierendes System ohne Tonaussetzer - auch wenn es nur in der Werbepause so rund 15x passiert.
Somit werde ich die Anlage trotz des guten Klangs zurückgeben.

Nachtrag: Nach telefonischer Auskunft der Support Hotline ist dieser Fehler bei den HK Anlagen bekannt, aber es gibt aktuell keine Lösung dafür.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2013
Wir sind seid einigen Tagen stolze Besitzer der kleinen Heimkinoanlage, zuvor hatten wir uns nur einen 3d blue Ray player von Samsung geholt... schrecklich laut un nicht jeder 3d konnte abgespielt werden.
War dann beim Nachbarn, der die bds370 schon seid einem Jahr hat und schwärmte.
Alles ist super verpackt.
Alle Kabel auch HDMI mit vergoldeten Steckern, liegen bei.
Nur das Kabel für den optischen Ausgang nicht, sollte man extra kaufen.
anschliessen ging schnell, nur schaffte ich es nicht, dass mein Fernseher und die Bds370 über den HDMI arc den Ton übertragen, beide Geräte haben den HDMI arc (Samsung TV).
Deshalb habe ich über optischen Ausgang angeschlossen.
Habe mir auch gleich die Bedienungsanleitung runtergeladen, da ich nicht wusste wie ich zum normalen Fernsehprogramm den netten Sound der Anlage anschalte (mehrfach auf aux drücken bis im Display des player optical 1 steht)
Sound ist super, alles macht einen sehr hochwertigen Eindruck.
Der Lüfter ist nicht wirklich zu hören (das war das Samsung teil viel lauter).
Beim einschalten hört man kurz was, das war es aber auch schon.
Langsam ist das gute Stück auch nicht, reagiert sehr gut (Der player von Samsung war da träger, klar auch billiger).
Erkennt Festplatte und usb-stick sowie mp3 player gut.
Den Leuchtring, der einen stören könnte vorne am Gerät, kann man in den Einstellungen dimmen.
Bin sehr zufrieden
33 Kommentare|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Februar 2013
Ich habe mir das System BDS 370 zugelegt und bin hochzufrieden mit dem Produkt.
Die Verarbeitung überzeugt voll und ganz und läßt demDesign zum High-End kaum noch Luft nach oben.
Der Klang ist genial und man glaubt kaum, daß es nur ein 2.1 System ist.
Die Anschlußmöglichkeiten sind sehr gut, bei mir läuft Sky+Festplatte, LCD, Playstation alles über HDMI.
Das Gerät spielt leise (gegensätzlich anderer Meinungen), da habe ich schon ganz andere Systeme gehöhrt, welche viel lauter sind.
Einziger Nachteil: eine am TV angeschlossene externe Festplatte wird nicht erkannt und kann nur über die Ausgänge der TV- Lautsprecher gehöhrt werden, aber dafür gibt es die Lösung eines Media- Players, den man widerum an das BDS 370 anschließen kann.
Alles in Allem 5 Sterne für Verarbeitung, Sound, Design und Qualität!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. August 2013
... denn leider ist das pfeifende Lüftergeräusch (oder ist es das Laufwerk?) sehr stöhrend. Vor dem Kauf wusste ich durch zahlreiche Rezenionen schon davon. Jedoch dachte ich mir, ich sei bestimmt nicht so empfindlich wie manch anderer. ;-)

Die Anlage wird von mir unter anderem zur Soundunterstützung des Fernsehers genutzt. Im normalen Betrieb bei Zimmerlautstärke höre ich das Pfeifen fast immer. Ich sitze ca. 5m von der Anlage entfernt. Eine Soundpegel-App für's Handy hat das Pfeifen mit ca. 46dB gemessen. Das Pfeifen schwankt von ca. 1080-1330 Hz sirenenartig.

Der Sound lässt sich etwas schwer individuell anpassen. Musik im mp3-Format zum Beispiel klingt dumpfer, CDs/DVDs klingen auch wieder anders, unterschiedliche Musikstiele sowieso. Daher wäre es komfortabler gewesen, man könne Bass und Höhen über zwei Tasten an der Fernbedienung ändern (es gibt zwei verschiedene Surround-Einstellungen plus Stereo). So muss man sich wieder zum Audiomenü vortasten, wenn man zB. von mp3 zu Radio wechselt. Klassische Musik ist wirklich schwierig einzustellen, wenn man einen brillianten Klang hinbekommen möchte.

Der Subwoofer kommt bei gewissen DVDs so richtig zur Geltung. Das wummst dann ordentlich und man könnte um die Stabilität der Hauswände fürchten (der Subwoofer-Level ist auf "halb") ;-)

Der Wechsel zwischen den verschiedenen Audioeingängen ist wirklich sehr zäh (ca. 4-5 Sekunden warten), was mich jedoch weniger stört.

Den Leuchtring kann man tatsächlich im Menü dimmen. Nur leider wird dann auch die Displayanzeige dunkler. Das ist im Betrieb am Tag unpraktisch, weil ich gerne sehen möchte, welchen Radiosender ich ausgewählt habe.

Fazit: ein hochwertiges Produkt mit vielen Geräten in einem. Ein paar kleine verzeihliche Schwächen (zB. Soundeinstellung und Wechsel der Audioeingänge) und ein für mich echt grosser Makel: das Lüftergeräusch. Hätte ich die Originalverpackung nicht schon entsorgt, hätte ich das Gerät vermutlich zurückgeschickt.

Wenn jemand Tipps hat (kann denn zB. ein Softwareupdate helfen?), bin ich sehr dankbar.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. März 2013
Gesucht habe ich ein System mit DVD, Radio und entsprechenden Anschlussmöglichkeiten für weitere Geräte, hier insbesondere meinen Samsung Flachbildschirm. Hier soll mir ein 2.1-System reichen, Surround-5.1 habe ich aufgrund der Wohnzimmergröße und der Kabelverlegerei ausgeschlossen.

Möglichkeiten gibt es demnach eine ganze Menge, ob nun Kompaktanlagen mit DVD, oder eben Heimkinosysteme mit Blu-ray/DVD.

Schließlich bin ich bei der zuletzt genannten Möglichkeit hängen geblieben, und deswegen u.a. die Hersteller wie Teufel, Bose und Harman Kardon.

Teufel ist ein etablierter Hersteller auf diesem Gebiet, keine Frage! Das von mir in die engere Auswahl genommene Gerät "Impaq® 310 Blu-ray System 2.1-Set S" hat bei näherer Betrachtung viel zu wenig Anschlüsse (1xHDMI, Verbindung zu meinem Fernseher wäre nur per analogem Cinch möglich), und vor allen Dingen kein ARC (=Audio return channel).

Bose ist mir persönlich zu teuer, klanglich im Fachmarkt natürlich auch berechtigt.

Somit kam ich zu Harman Kardon. Anschlussmöglichkeiten ohne Ende. In meinem Fall den Receiver an den Fernseher (HDMI-ARC), Sky-Receiver war bereits mittels HDMI am Fernseher angeschlossen, fertig! Kein optisches Kabel, kein Cinch nötig. Blu-ray, CD, Radio, Fernsehen alles mit einem (zu den bereits vorhandenen) zusätzlichen HDMI-Kabel (im Lieferumfang).

Dürftig ist die mitgelieferte UKW-Wurfantenne. Die bringt mir hier keinen guten Empfang.

Wer noch per Bluetooth Musik streamen will, kann auf das baugleiche Modell BDS375 mit entsprechender Funktionalität zurückgreifen.

Für die Apple-Jünger gibt es optional einen Dock käuflich zu erwerben, andere Geräte lassen sich über den USB-Anschluss (2.0) an der Front anschliessen.

Zum Sound halte ich mich eher kurz, denn das ist wie immer Geschmackssache. Für mein Wohnzimmer mit 40qm² reicht mir dieses System völlig. Bundesliga ist somit ein akustisches Highlight, mit einem reinen Flachbildschirm klingt das dann doch vergleichsweise mager.

Den Subwoofer mag jeder so einstellen wie er will. Ob basslastig oder normale EInstellung mittels Drehknopf, jeder wie er will.

Eine allzulange Einschaltdauer konnte ich jetzt auch nicht feststellen, das ist natürlich eher subjektiv. Grundsätzlich soll natürlich jedes Gerät so stromsparend im Standby sein wie nur möglich, aber entsprechend dauert dann auch die Zeit zum "Hochfahren". Mein ehemaliger Unitymedia-Receiver brauchte dafür fast eine satte Minute, hat aber dafür im Standby minimal Strom benötigt.

Lüftergeräusche habe ich nicht hören können. Wahrscheinlich liegt das auch daran, das der Receiver in einer Kommodenschublade untergebracht ist. Hier empfiehlt sich dann aber eine offene Rückwand, da der Lüfter hinten am Gerät sitzt.

Ich würde es wieder kaufen. Klare Empfehlung wegen des schnellen Anschlusses mit nur einem HDMI-Kabel und des AR-Channels und natürlich nicht zu vergessen wegen des super Sounds!
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2016
Ich kann die Anlage seit 4 Jahren mein Eigen nennen und habe es an keinem Tag bereut. Egal ob TV, Blue Ray in 2 oder 3D, Radio, Internetradio oder Musik und Film via DLNA. Alles läuft super. Die Verarbeitung ist sehr hochwertig das Design zeitlos und evtl. mit Wertsteigerungspotenzial ähnlich den Harman-Sticks. Nicht umsonst wird die Anlage kaum gebraucht angeboten. Wer sie hat gibt sie nicht mehr her. Wer die Anlage im gutem Zustand für 500 oder 600 bekommt macht sicher nix verkehrt. Die Technik ist auch noch für die nächsten 10 Jahre mehr als ausreichend. Die schlechten Bewertungen resultieren zum Teil evtl. daraus dass die regelmäßigen Updates aus Bequemlichkeit oder Unwissen nicht installiert wurden. Ich mache diese Updates immer.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. November 2014
Die Anlage hat für eine 2.1 einen tollen Klang. Die Hohen Passagen kommen von CD sehr sauber rüber und der Bass muß ich auf der mittleren Stellung lassen da es sonst durch die weiche Aufhängung zu einem Rollenden Bass kommt.
Die Wandhalterung sind einfach aber auch sauber im Designe passend zum Lautsprecher.
Der Reciver ist super in der Verarbeitung, weder CD noch DVD sind merklich hörbar von den Laufgeräuschen.
Zwei deutliche Nachteile hat die Anlage.
Das Radio ist deutlich leiser als die anderen Ton Quellen.
Wenn die Anlage in weiß gekauft wird sind alle Komponenten in weiß Lack glänzend außer bei der Fernbedinung, da ist den Designer woll das Geld ausgegangen. Bei Lg PlayStation oder Handys wird dadrauf geachtet.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 9 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)