Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More madamet fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen6
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Kindle Edition|Ändern
Preis:4,16 €

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Die Geschichte ist bekannt: Erst, als alles um ihn herum zusammenbricht, erkennt Tim, dass er für den Mechaniker Matt aus dem "Schrank" heraus kommen und sich zu ihm und zu sich selbst bekennen muss. Und - o Wunder - plötzlich geht es ihm gut, und sogar seine Familie schenkt ihm die Beachtung, die vorher nur seinem Bruder zuteil wurde.
So gesehen, reißt mich das eigentlich nicht vom Hocker. Aber da es um Literatur geht, ist nicht allein der Inhalt wichtig, der etwas seicht ist. Es geht auch um das Wie, in dem der Plot erzählt wird. Und die Art, in der JL Merrow erzählt, ist so unnachahmlich komisch - und zwar immer auf einem ordentlichen intellektuellen Niveau - dass ich mir deshalb bisher keines ihrer Bücher habe entgehen lassen.
Obwohl mein Favorit immer noch Muscling Through ist, bin ich aber auch mit diesem zufrieden und empfehle es allen, die sich humorvoll unterhalten lassen wollen. Nicht mehr - aber auch nicht weniger!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Mai 2012
Tim`s wohlgeordnetes Leben gerät aus den Fugen, als er seinen Job verliert und ihn kurz danach seine Frau verlässt. Da er Kate nie geliebt hat, nimmt er das Scheitern seiner Ehe relativ gelassen hin und weil er gerade arbeitslos ist, bittet ihn sein älterer Bruder Jay, der sich das Bein gebrochen hat, sich in den nächsten Wochen um sein Fahrradgeschäft zu kümmern. Tim kehrt deshalb London den Rücken und macht sich auf nach Totton, einer kleinen Stadt in der Nähe von Southampton. Tim, der Buchhalter ist, hat keine Ahnung von Fahrrädern, deshalb ist er froh, dass Jay einen Fahrradmechaniker beschäftigt hat. Und Matt kennt sich wirklich gut aus mit Rädern, aber ansonsten scheint er ein ziemlicher Tollpatsch zu sein. Ständig stolpert er über seine eigenen Füße und ein blaues Auge oder eine aufgeplatzte Lippe sind keine Seltenheit.

Tim ist schwul und das weiß er schon lange, auch wenn er es am liebsten nicht wahrhaben möchte. Sich vor seiner Familie zu outen kam für ihn - bei der Art, wie ihn seine Mutter behandelt - einem weiteren Versagen gleich und deshalb nicht in Frage. Er wollte einfach ein "normales" Leben führen und dachte, wenn er heiratet, würde das schon irgendwie klappen. Aber jetzt ist seine Ehe gescheitert und Tim kann seine Augen vor der Wahrheit nicht länger verschließen. Vor allem, weil seine Augen mit Wohlgefallen auf Matt ruhen. Matt hat leider einen festen Freund, aber das hält Tim nicht davon ab, sich in ihn zu verlieben......

JL Merrow erzählt hier eine relativ einfache Geschichte ohne größere Dramen. Es geht letztendlich darum, zu sich selbst zu stehen (Tim) bzw. für sich selbst einzustehen (Matt). Sympathische Charaktere wie Tim, Matt, Adam - und natürlich Wolverine - sowie viel Humor sorgten dafür, dass ich das Buch viel zu schnell ausgelesen hatte.
Wen ich allerdings gar nicht mochte, neben Steve, das war Tim`s Mutter. Wie furchtbar muss es für Tim in seiner Jugend gewesen sein, immer so behandelt zu werden, als ob er oder das was er macht, nichts zählt. Schlimm auch, dass sich die ganze Familie diesem Verhalten angeschlossen hat: Der Vater scheint zwar anders zu sein, hat aber offensichtlich nichts zu sagen, die Großmutter vererbt ihr Vermögen nur an Jay und dieser lässt sich die Bevorzugung gerne gefallen. Kein Wunder, dass es Tim nicht gewagt hat, sich zu outen. Selbst am Schluss, nach Tim`s Erklärung, hatte ich nicht das Gefühl, dass die Reaktion seiner Mutter irgendetwas mit Liebe zu tun hatte, sondern mehr, als ob sie jetzt ein neues Projekt in Angriff zu nehmen hat. Ich weiß nicht, ob die Autorin beabsichtigt hat, die Figur so darzustellen und vielleicht sehe auch nur ich das so, aber ich finde diese Frau schrecklich. Gott sei Dank konnte sie mir aber den Roman nicht vermiesen.

Wer Pricks and Pragmatism gelesen hat, kann sich über einen Kurzauftritt von Luke und Russell freuen. Ich fand es jedenfalls schön, wieder etwas von den beiden zu hören.
Und zum Schluss noch einen Toast auf Wolverine - der die Tugend von "Daddy" erfolgreich bewahrt hat.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. April 2013
Hard Tail ist ein wirklich netter Roman mit liebenswerten Figuren, die mal zur Abwechslung nicht den Anspruch erheben, perfekt und Adonis-like zu sein! Vom Bürohengst zum Fahrradverkäufer und vom verheirateten Mann zur sexuellen Neuorientierung hat dieses Buch einiges an Überraschungen zu bieten.
Guter Erzählstil, eine ausgewogene Geschichte mit durchaus ernsten Themen und ein heimtückischer Kater (wie im richtigen Leben) sorgen dafür, dass sich diese Gay-Romance von anderen des Genres positiv abhebt. Was nicht heißt, dass der "prickelnde Teil" der Story zu kurz kommt.
Inhalt, Figuren, Erzählfluss und Länge der Geschichte haben mich überzeugt, dass fünf Sterne angemessen sind, wenn man einen mittelfristigen Lesespaß mit Überraschungsfaktor und Charakteren mit Herz sucht!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Januar 2013
Ich hab mir dieses Buch gestern runtergeladen und in einem Rutsch gelesen. Obwohl ich eigentlich kein großer Fan von Ich-Erzählern bin, hat es mir großen Spaß gemacht. Tim ist einfach total lustig und ich musste massenhaft Textstellen markieren, um damit dann später meinen Freund zu nerven.
Die Storyline ist jetzt nicht die Neuerfindung des Rads, aber trotzdem interessant und mal was anderes. Ich will hier jetzt auch nicht spoilern, deswegen sag ich einfach mal nur dass die Charaktere alle (naja, fast alle) liebenswürdig sind, Matt sehr süß und Tims Vater zum schießen.

Kann ich nur weiterempfehlen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. November 2014
I love British contemporary romance and J.L. Merrow writes exactly that. The story paces in a relaxed way that is just a joy to read. The “struggles” the MCs are going through are all solved a bit too easy and maybe Tim is not as clueless about his sexuality as it seems in the beginning of the story but it really makes an entertaining read, witty and sexy. I really liked it.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. April 2014
I must admit, this is one of the best books I have read in the last time. The story is great and it is so easily but with so much passion written.. really did not want to lay this book away. Not even for a second.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

2,65 €
3,41 €

Gesponserte Links

  (Was ist das?)