Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Hard Promises [Musikkassette] [Import]

Tom Petty, Tom Petty & the Heartbreakers Hörkassette
4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)

Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.


Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 8,99 bei Amazon Musik-Downloads.


Amazon Künstler-Shops

Sämtliche Musik, Streaming von Songs, Fotos, Video, Biografien, Diskussionen und mehr.
.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Hörkassette (7. Juli 1987)
  • Format: Import
  • Label: Mis
  • ASIN: B000002NXZ
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)

Produktbeschreibungen

Rezension

Wer das 1981 veröffentlichte vierte Album der Herzensbrecher um Tom Petty zu seinen Lieblingsplatten zählt, kann jetzt tief in die Tasche greifen: für eine vom Originalband neu gemasterte und mit Gold bedampfte CD. Songs wie "The Waiting" und "Letting You Go" lassen am musikalischen Wert keine Kritik zu, und in der Klangqualität liegt diese CD gegenüber dem Midprice- Silberling klar vorn. Exemplarisch sei nur "Insider" angeführt, Pettys Duett mit Stevie Nicks: Bei der Natürlichkeit und Separation der beiden Stimmen, der Ortbarkeit der Instrumente möchte man fast glauben, hier liege eine komplett neue Abmischung vor.

© Stereoplay -- Stereoplay


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.8 von 5 Sternen
4.8 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Intelligenter Rock'n'Roll 13. Februar 2002
Von Merovar
Format:Audio CD
Nachdem die ersten drei Alben von Tom Petty and the Heartbreakers doch eher einen rauen Klang hatten, hat "Hard Promises" einen sanfteren, an manchen Stellen richtig melancholischen Grundton. "The Waiting", lange Zeit ein Opener für Liveauftritte eröffnet mit einem markanten Riff das Album. Mit "A Woman In Love" zeigt Petty eine ganz neue Facette seines Songwritings. Ein wehmütiger Gesang, getragen von einem dezenten Bass und einem Instrumentalteil der ohne Solo auskommt und über aufsteigenden Grundtönen immer wieder dasselbe Motiv aufweist machen dieses Stück zu einem absoluten Highlight. "Something Big" ist der wohl beste Song der CD, der Text schildert einen Charakter und eine düstere Atmosphäre wie sie Bob Dylan nicht besser schreiben könnte. Auf "Insider" ist Stevie Nicks mit Harmony vocals zu hören und "You Can Still Change Your Mind" beschließt das Album mit einer großartigen Ballade, die sich jedoch allen üblichen Klischees entzieht. Alles in allem kann man sagen daß Tom Petty spätestens auf "Hard Promises" zu einem eigenen, unverwechselbaren Stil gefunden hat, dem man die Verehrung für Byrds und andere Heroen noch anmerkt ohne eine Kopie darzustellen. Getragen von einer erstklassigen Band, die im Studio wohl nie mehr so gut und exakt zusammengespielt hat wie hier.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach klasse! 23. Januar 2010
Von Christian
Format:Audio CD
"Hard promises" aus dem Jahr 1981 zählt wohl zu den besten Alben von Tom Petty & the Heartbreakers. Bevor ich mir den Silberling zulegte, kannte ich nur den Opener "The waiting", der für mich einer der besten Petty-Songs überhaupt ist. Mit "Hard promises" bestreiten Petty und seine Bandkollegen neue musikalische Wege. Das Album ist nicht mehr ganz so rauh wie noch seine Vorgänger "Tom Petty and the Heartbreakers" (1976), "You're gonna get it" (1978) und "Damn the torpedos" (1979). Dennoch oder gerade deshalb birgt "Hard promises" eine neue musikalische Energie. Höhepunkte des Albums sind für mich neben "The waiting" die Titel "Nightwatchman", "Something big" (klingt wie ein Dylan-Song), "A thing about you" und "Insider". Letzteres hatte Petty eigentlich für Stevie Nicks (Fleetwood Mac) geschrieben, veröffentlichte es aber - zum Glück - als eigenen Titel im Duett mit der Musikerin.

"Hard promises" markiert aus meiner Sicht einen Wendepunkt in der musikalischen Geschichte von TPHB und lässt sie endgültig ihren eigenen musikalischen Stil finden, der mich bis heute in seinen Bann zieht. Das Album ist eine absolute Kaufempfehlung!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Eine super Scheibe! 16. Juni 2013
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Eine super Scheibe! Absolut empfehlenswert!
Kaufen!!!!!.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Übergang 22. Januar 2013
Von V-Lee TOP 500 REZENSENT
Format:Vinyl
Die ersten 3 Alben der Heartbreakers waren gefüllt mit großartigen Songs (okay, ,You're Gonna Get It!` fiel ein wenig ab), aber Sie waren auch ein Stilmix, der zwar funktionierte, doch den eigenen unverwechselbaren Sound hatte man noch nicht ganz gefunden. ,Hard Promises` war ein dann ein ungleich homogeneres Album, was Stil und Arrangements anbelangt. Hier verschmelzten plötzlich Folk, Rock'n'Roll und Pop zu einem neuen und unverwechselbaren Sound für den die Band danach dann stand.

Allerdings ging diese Selbstfindung auf ,Hard Promises` ein klein wenig zu Lasten des Songwritings. ,The Waiting`, ,Nightwatchman`, ,Insider` (mit den harmony vocals von Stevie Nicks) und ,The Criminal Kid` sind zweifellos tolle songs, aber bis auf ersteres keine ,instant` Hits.

Auffällig hier - es sind keine stürmenden Rocknummern zu finden (am ehesten noch ,A Thing About You`), etwas ruhiger gehen Sie es hier an und vielleicht war das, und die Tatsache dass man von den New Wave/Punk Anklängen die auf den ersten Alben immer wieder mal auftauchten, auch der Grund warum dieses Album nicht so durchstartete wie der Vorgänger ,Damn The Torpedoes`.

,Long After Dark` führte die hier begonnene Linie dann fort, war aber - trotz einiger Auslasser - kompositorische das kantigere und interessantere Album, dennoch ist ,Hard Promises` ein sehr gutes Album, das stilmässig durchgehend schon dem Heartland Rock zugeordnet werden kann und das für die Entwicklung von TP&THB unerlässlich war. Auch zeichnet sich hier logisch schon Petty's spätere Zusammenarbeit mit Dave Stewart u. Jeff Lynne ab, die für diese Art des songwritings dann die perfekten Rahmenbedingungen schafften.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tom Petty at his best ! 11. Oktober 2000
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
Mit Sicherheit die beste Scheibe, die Tom P. jemals geschaffen hat. Leider fand die LP, bei Erscheinen, in den Charts nie die verdiente Würdigung. Titel wie "Woman in Love", "Thing about you" und "Kings Road" sind Songs für die Ewigkeit. Klassiker !
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar