Hard Again [Vinyl LP] ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Hard Again [Vinyl LP]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Hard Again [Vinyl LP]

9 Kundenrezensionen

Preis: EUR 23,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Versandt und verkauft von Amazon in recycelbarer Verpackung. Geschenkverpackung verfügbar.
21 neu ab EUR 21,87

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Hard Again [Vinyl LP] + I'm Ready (Expanded Edition) + King Bee (Expanded Edition)
Preis für alle drei: EUR 39,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Vinyl (13. Juli 2012)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Music on Vinyl (Cargo Records)
  • ASIN: B0083SS3C8
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 106.310 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. Mannish Boy
2. Bus Driver
3. I Want To Be Loved
4. Jealous Hearted Man
5. I Can't Be Satisfied
6. Blues Had A Baby And They Named It Rock & Roll (#2)
7. Deep Down In Florida
8. Crosseyed Cat
9. Little Girl

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

180 grams audiophile vinyl

Biographie der Mitwirkenden

Muddy Waters needs no introduction. The Chicago-based blues singer has been in the business since the 1940's, influencing the 60's blues rock movement spearheaded by the Rolling Stones. Recorded eight years after his last album 'After The Rain', 'Hard Again' is Muddy Water's massive comeback album of 1977, opening up with the one song that cemented Muddy's place in Rock & Roll heaven: 'Mannish Boy'. Produced by Johnny Winter (whose ecstatic 'Yeah!'s can be heard on 'Mannish Boy'), 'Hard Again' features Muddy's trademark blues sound: rugged, raw and full of energy. The rest of the album has similar qualities: blues harps, slide guitars and wailing vocals, it's all there. Music On Vinyl's 180 grams reissue LP is a must for any record collection.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
9
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 9 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

27 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Linda99 TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 24. August 2004
Format: Audio CD
Kurz etwas zur Zusammenarbeit Johnny Winters mit Muddy Waters:

Das erste Album der Serie von vier Alben, die Muddy Waters zusammen mit Johnny Winter ab Oktober 1976 bis März 1980 aufnahm und ihm weiteren Ruhm und vier Grammy-Awards einbrachten. Zudem machte ihn die Zusammenarbeit mit Johnny Winter einem breiteren (Rock-)Publikum bekannt. Alle Alben wurden von Johnny Winter produziert, als er auch als Gitarrist auf allen mitspielte.

Muddy Waters zeichnete 1976 beim neuen Record-Label "Blue Sky" von Johnny Winter's Manager Steve Paul einen Vertrag und Johnny Winter bekam von Paul den Ruf, ein neues Album mit Muddy Waters zu produzieren, was schon immer sein Traum gewesen war. Er spielte zu dieser Zeit als topbezahlter Rockstar in riesigen Stadien mit seiner höchst erfolgreichen Band um Floyd Radford (g), Richard Hughes (dr) und Randy Jo Hobbs (b). Diese Band hatte sich immer besser und virtuoser als Rock- und Bluesband entwickelt und hätte angesichts der nicht endenden Ticketnachfrage allein in den USA immer weiter touren können (siehe Captured Live).
Leider löste er die Band wegen Muddy Waters von heute auf morgen auf und mit Rockmusik war es für ihn zu Ende.

Muddy Waters suchte und traf sich für die Sessions zu "Hard Again" mit

Johnny Winter (g)
James Cotton (harp)
Pinetop Perkins (p)
Bob Margolin (g)
Charles Calmese (b)
Willy "Big Eye" Smith (dr)

im Privatstudio "The Schoolhouse" von Multiinstrumentalist, Johnny and Edgar Winter-Sideman und Produzent Dan Hartman in Westport, Connecticut.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von V-Lee TOP 500 REZENSENT am 11. April 2011
Format: Audio CD
Dass Muddy Waters im zarten Alter von 64 Jahren ein Comeback feiern konnte, daran war vor allem Waters Fan Johnny Winter ,schuld'. Der überzeugte sein Label ,Blue Sky' ihn unter Vertrag zu nehmen und schneiderte ihm mit Hilfe von Bob Margolin (g), Willie ,Big Eyes' Smith (dr), Pinetop Perkins (p), Charles Calmese (b) und dem großartigen James Cotton an der harp ein Chicago Blues Album auf den Leib, wie man es in dieser Intensität, Power und Originalität bis dorthin wohl noch nie gehört hatte.

Klar - Waters hatte viel früher schon großartige Chicago Blues Alben gemacht, aber dieses hier rockte auch enorm und die Chemie in der Band dürfte absolut getsimmt haben, den die spielen und fühlen hier den Blues nicht nur - Sie SIND der Blues.

Selbst in diesem Alter hatte Waters Stimme nichts von ihrer Strahlkraft eingebüßt, und auch wenn der kommerzielle Erfolg des Albums nicht überwältigend war, so machte diese Platte dennoch enorm viel Wind (u.a. erhielt Waters dafür einen Grammy).

Neben den allesamt sehr guten Eigenkompositionen findet sich auch das Willie Dixon cover ,I Want To Be Loved' auf diesem Album, das 1963 die B-Seite der Debutsingle einer englischen Band namens ,Rolling Stones' war. Die wiederum waren in der Disziplin ,Blues' ja nun durchaus versiert, aber als Sie Waters Version 1977 dann hörten, müssen ihnen wohl die Tränen ins Gesicht geschossen sein, denn der zeigte den Weißbroten einfach wie dieses Stück wirklich zu klingen hat. Als ,Verbeugung' vor ihrem Namensgeber coverten Sie draufhin dann dessen - ebenfalls auf diesem Album hier enthaltenen - ,Mannish Boy' auf der 77er Tour, das auf der ,El Mocambo-Side' des Love You Live Albums zu finden ist.
Lesen Sie weiter... ›
16 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von K. Schneider TOP 1000 REZENSENT am 22. Juli 2011
Format: Audio CD
Muddy Waters, der Godfather des modernen urbanen Blues, war zur Zeit dieser Aufnahmen 64 Jahre alt. Nicht wenige behaupten, diese CD gehöre zu den besten Einspielungen, die er jemals ablieferte. Initiator und Produzent Johnny Winter (Muddy: "He's my son!") trommelte eine Combo zusammen, in der sich außer ihm selbst (g) noch die alten Weggefährten Bob Margolin (g), Pinetop Perkins (p) und James Cotton (harp) wiederfanden.

Die CD spiegelt den urbanen Blues so, wie er geklungen haben muss, als die Musiker der großen Generation, Ende der 40er Jahre, aus dem Süden an die South- und Westside von Chicago zogen und begannen, in den Clubs ihre Instrumente über Verstärker laufen zu lassen - derb, laut, dissonant; es dröhnt und scheppert. Aber - das hier ist eben keine Pop-Musik, das ist Blues. Genau so ist das gemeint. Und selten habe ich eine Combo gehört, die mit so viel Spaß bei der Sache ist.

Alleine der legendäre Mannish Boy", die Eröffnungsnummer auf Hard again, lohnt die Anschaffung. Und wer bei dem herrlich schrägen Can't be satisfied" keine (Freuden-)Tränen weint, hat den Blues nicht verstanden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Vinyl
Hard Again von 1977 war die erste Aufnahme von dreien (I'm Ready 1978 und King Bee 1981) mit Johhny Winter die Muddy Waters auch einem breiteren (weißen) Publikum näher brachten.
Leider standen die Aufnahmen zu King Bee unter keinem so guten Stern weil die Truppe um Muddy heillos zerstritten war.

Hard Again beweist aber was für begnadete Talente um Muddy heranwuchsen und wie locker die Sessions zu diesen Aufnahmen wohl gewesen sein müssen. Da hört man förmlich in jedem Ton den Spass und die Freude die die Musiker hatten.
Eine sehr starke Bluesplatte die man sich immer und immer wieder mit Freude anhören kann/sollte.

Die Aufnahme selber ist superb und auch die Pressung ist in meinen Augen über jeden Zweifel erhaben. Absolut Plan und ohne den geringsten Seitenschlag dreht sich die Scheibe auf dem Plattenteller.
Keinerlei Nebengeräusche, kein Knistern kein Knacken (im Gegensatz zu z.B. der LP Wish You Were Here von Pink Floyd aus 2011).
Einzig die etwas fehlende Breite der virtuellen Bühne auf der die Musiker stehen ist mir negativ aufgefallen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden