oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 2,90 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Happy-Go-Lucky [Blu-ray]

Sally Hawkins , Eddie Marsan , Mike Leigh    Freigegeben ab 6 Jahren   Blu-ray
3.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (56 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 13,98 Kostenlose Lieferung ab EUR 20 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 15. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Prime Instant Video

Happy-Go-Lucky sofort für EUR 0,00 im Rahmen einer Prime Instant Video-Mitgliedschaft ansehen.
Auch als Blu-ray zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

Hinweise und Aktionen

  • Bitte beachten Sie, dass bei einigen Blu-ray-Playern ein Firmware-Update zum Abspielen dieser Blu-ray notwendig sein kann. Weitere Informationen.

  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Happy-Go-Lucky [Blu-ray] + Elegy oder die Kunst zu lieben [Blu-ray]
Preis für beide: EUR 21,95

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Sally Hawkins, Eddie Marsan, Nonso Anozie, Alexis Zegerman, Samuel Roukin
  • Regisseur(e): Mike Leigh
  • Format: Widescreen
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: Universum Film GmbH
  • Erscheinungstermin: 28. Oktober 2011
  • Produktionsjahr: 2008
  • Spieldauer: 119 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (56 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B005EJIIQA
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 35.312 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Amazon.de

Viel passiert nicht in dieser knapp zweistündigen britischen Komödie mit tiefgründigen Untertönen. Aber schließlich ist das Leben auch nicht immer eine schwindelerregende Achterbahnfahrt. Manchmal plätschert es auch einfach nur dahin wie bei der 30-jährigen Poppy, die als Grundschullehrerin im Norden Londons arbeitet und sich seit über zehn Jahren mit ihrer besten Freundin Zoe eine Wohnung teilt. Poppy ist schrill, hat einen Hang zu greller Kleidung und macht mit ihren Freundinnen gern einen drauf. Dabei ist ihr absolut gar nichts peinlich. Nur allzu leicht könnte man Poppy für ein bisschen verrückt halten. Aber bald zeigt sich: Jedes Mitleid ist überflüssig. Poppy hat ihr Leben fest im Griff, auch wenn es auf den ersten Blick nicht so scheint. Ihren Fahrlehrer, den ewig schlecht gelaunten Scott, der die Vernunft für sich gepachtet zu haben scheint, treibt sie mit ihrem albernen Verhalten fast in den Wahnsinn. Doch am Ende stellt sich die Frage, wer hier eigentlich noch normal ist. Für Poppy stellt sich jedenfalls sogar noch die große Liebe ein.

Regisseur Mike Leigh – neben Ken Loach eine der Größen des britischen Independent-Kinos – hat sich bislang eher mit schweren Stoffen wie Nackt oder Vera Drake einen Namen gemacht. Doch bei Happy-Go-Lucky ist der Titel Programm: Poppy lacht sogar noch, als der Chiropraktiker ihr einen verrenkten Wirbel richtet. Mit Humor geht eben alles leichter. Poppy zeigt es all denen, die sie für ein überdrehtes Dummchen halten. Mit ihrem ununterbrochenen Gekicher mag sie einem gehörig auf die Nerven gehen und ihr schrilles Äußeres sorgt schon mal für Befremden. Aber Poppy ist stets hilfsbereit, offenherzig und lässt sich ihre gute Laune von niemandem verderben. Mit einer Stärke, die erst nach und nach offenbar wird, geht sie unbeeindruckt ihren Weg. So lässt Mike Leigh seine Frohnatur vorleben: Auch wenn im Leben nicht immer alles zum Lachen ist – es gilt, das Beste daraus zu machen und sich nicht unterkriegen zu lassen. Sally Hawkins wurde für ihre Tour-de-Force auf der Berlinale 2008 mit dem silbernen Bären als beste Darstellerin geehrt. -- Ellen Große

Kurzbeschreibung

Pauline, von allen nur Poppy genannt, arbeitet als Grundschullehrerin im Londoner Norden und ist das, was man eine wahre Frohnatur nennt - stets gut gelaunt, offenherzig und hilfsbereit. Kurz gesagt: Poppy muss man einfach gern haben. Mit der großen Liebe hat es allerdings noch nicht geklappt. Das ist aber nur halb so wild, denn schließlich hat Poppy ja noch ihre Mitbewohnerin Zoe und einen ganzen Haufen bester Freundinnen. Ihre unbeschwerte Art löst in ihrer oft etwas missgelaunten Umwelt allerdings auch Befremden und Erstaunen aus. Vielen Menschen ist Poppy nämlich schlichtweg zu schrill, manche halten sie gar für verrückt. Das geht auch ihrem griesgrämigen und vom Weltschmerz zerfressenen Fahrlehrer Scott so, der mit seiner offensiv gut gelaunten Schülerin überhaupt nicht zurechtkommt und ihre Fröhlichkeit als Provokation auffasst. Poppy reagiert zunächst gelassen auf den krankhaften Kontrollwahn und Zynismus ihres Fahrlehrers. Doch das treibt Scott erst recht zur Weißglut. Und so kommt die Fahrstunde, in der auch die sonst durch nichts zu erschütternde Poppy an ihre Grenzen stößt…


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
32 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Scheint ja die Rezensenten zu spalten 2. Januar 2012
Von Maik G.
Format:DVD
Ich finde es zwar sehr schade, aber irgendwo auch verständlich, dass dieser Film die Gemüter nicht nur sehr positiv sondern auch sehr negativ erhitzt. Verstehen kann ich es insofern als das es ja auch die Leute geben muss, auf die Poppy ja Einfluss nehmen will, also all diejenigen, die offenbar wie der Fahrschullehrer hinter allem das schlechte sehen und ihre Wut in die Welt hinaus schreien müssen. Diejenigen, die denken, ein Film muss sie von der ersten Minute zum lachen bringen und eine hyperaktive Frau wäre einfach nur nervig. Ja klar kann Poppy einem auf die Nerven gehen, wenn man seine eigene Einstellung nicht hinterfragt und nur die ersten 20 Minuten des Films sieht wie die Vielleserin laut ihrer Rezension. Als Leserin müsste sie eigentlich wissen, dass man einen guten Roman auch nicht nach 30 Seiten beurteilen kann. Wie vielschichtig dieser Film ist, zeigte ja erst der weitere Verlauf.
Gerade in der heutigen Welt voller Negativsmus tut Poppy richtig wohl, durchaus auch in dieser überspitzten Darstellung des Films, den ich übrigens gar nicht vordergründig als Komödie sehe und daher auch nicht ständig lachend vorm Fernseher saß, allerdings irgendwie mit einem dauerhaft wärmenden Gefühl im Magen und nem leichten Grinsen im Gesicht.
Genau so eine Grundschulleherin, die sich mit den Kindern beschäftigt, sei es spielerisch oder im Gespräch, würde ich mir für meine Kinder wünschen. Und das Poppy auch mal runterkommt und nicht dauerhaft auf Droge Optimismus ist, kam im Film ja auch klar rüber. Insofern mir ein Rätsel wie man diesen Charakter auch nur ansatzweise unsympathisch finden kann.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
42 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:DVD
... die ich für mich eindeutig mit "Ersteres!" beantworten kann. Eines jedoch vorweg: Bei "Happy-go-lucky" handelt es sich nicht um eine fluffige Komödie mit einer skurrilen Protagonistin, die man einfach mögen muss - diese Erwartung hatten der Trailer und diverse Vorberichte bei mir geweckt, und ich hatte mich auf eine Art "britische Amélie" eingestellt. Der Film erzählt auch keine abgeschlossene Geschichte mit einem klassischen Spannungsbogen, vielmehr folgen wir einfach der Protagonistin Poppy, die offenbar zwanghaft guter Laune ist, durch verschiedene Alltagssituationen. Sie nimmt Fahrstunden, arbeitet, trifft sich mit Freunden und Familienangehörigen. Und doch steuert der Film auf eine Art "emotionalen Show-down" zu.

Gerade zu Beginn des Films setzt Mike Leigh alles daran, dass man vor lauter Kopfschütteln über Poppy kurz vorm Schleudertrauma steht (Stichwort: Fahrradklau, Weiberabend). Poppy nervt. Sie ist peinlich. Sie scheint die Realität und die Reaktionen der Menschen in ihrer Umgebung zu ignorieren. Im späteren Verlauf fragt man sich dann auch, wie sie bisher heil durchs Leben kommen konnte (Stichwort: schizophrener Penner), und bei den ersten Fahrstunden empfindet man noch eine Mischung aus Verständnis und Mitleid für ihren Fahrlehrer. Irgendwann kommt man aber nicht mehr an der Tatsache vorbei, dass Poppy tatsächlich ihr Leben meistert, und das sogar recht erfolgreich. Sie hat Freunde, hält ihre Familie zusammen, ist zufrieden und fähig in ihrem Beruf, und auch in der Liebe tut sich schließlich was. Sie hat offensichtlich unbeirrt ihre "Nische" gefunden - ist das nicht eigentlich genau das, was wir uns alle wünschen?
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lebendig, fröhlich, hintergründig. 4. März 2010
Von MajorKong
Format:DVD
Anfangs kann sie schon nerven, die unverschämt gute Laune der sonnigen Poppy.
Minutenlang kichert sie sinnfrei mit ihren beschwipsten oder bekifften Freundinnen.

Das ist aber nur der Beginn eines wunderbaren und vielschichtigen Films über eine jungen Frau, die sich einfach nicht am allgemeinen Gejammer beteiligen will, sondern den kleinen und größeren Ungereimtheiten des Lebens bewußt eine fröhliche und frohe Seite abgewinnt.
Es macht viel Spaß ihr dabei zuzuschauen und lernen kann man auch etwas.
Denn diese Lebensart wird auch an Grenzen stossen - oder besser: muss auch Grenzen setzen. Das wird am Ende der Geschichte erzählt, als sich Poppy gegen den miesepetrig-tragischen Fahrlehrer und seine Missverständnisse behauptet. Kein honigsüßes Happy-End , sondern ein nachdenklicher, weiter und offener Ausblick.

Der Film zeigt feinsten Humor und hat mit "witzischer Kommedy" rein gar nichts zu tun.
Dass sich an ihm die Geister scheiden, ist - so glaube ich - beabsichtigt.

Hier passt ein Zitat von Kurt Tucholsky:
Wenn ein Buch und ein Kopf zusammenstoßen, und es klingt hohl, muß das nicht unbedingt am Buch liegen. (Dürfte auch für Filme gelten)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Taxi to happiness 26. Februar 2012
Von Ice TOP 100 REZENSENT
Format:Blu-ray
Über die Rezensionen hinweg ergibt sich ein Mittelwert von 3 Sternen, dabei gibt es viele 1- und 5-Sterne Bewertungen. Das deckt sich mit meiner Bewertung des Films, der für mich ein Patchwork aus einzelnen Szenen ist, die entweder sehr gut oder lausig sind. Das einzige Element, das eine gewisse Konstanz und einen sich entwickelnden Handlungsfaden im Film hat, ist der Taxifahrer.

Für mich ist der Taxifahrer, der eigentliche Star des Films. Nicht zuletzt auch wegen der schauspielerischen Leistung von Eddie Marsan, der es schafft, den dünnhäutigen, Problem getriebenen Scott eine solche Intensität zu verleihen, dass man ständig zwischen Verachtung/Verurteilung und Mitleid/Verständnis schwankt.
Dies soll die Leistung von Sally Hawkins alias Poppy nicht schmälern. Sie macht das beste aus der Rolle, kann aber natürlich nicht verhindern, dass ihre Figur unglaubwürdig wirkt - woran aber rein das Drehbuch schuld ist.

Der Filmtitel und auch der Trailer erwecken den Eindruck, dass es um die Geschichte einer jungen Frau geht, die sich gegen den Trend der allgemeinen Düsterheit stemmt und den Herausforderungen des Lebens als Frohnatur begegnet. Was dies angeht, versagt der Film fast auf ganzer Länge. Wie bereits erwähnt ist die einzige Geschichte, die sich entwickelt, ihr Fahrunterricht. Der Rest sind einzelne, fast immer isolierte Szenen zweier Kategorien: ernst und lustig/skurril.
Letztere laufen meist so ab, dass Poppy fremden Leuten, die bedrückt wirken, mit einem Grinsen einfach so spassige, teilweise beleidigende und respektlose Sprüche an den Kopf wirft. Danach sind die Szenen zu Ende.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Der beste film ever!!!
Mein Lieblingsfilm ,perfekt lustig und mega schräg. Super Handlung und die Hauptdarstellerin kommt einem manchmal so vor als ob Sie bekifft ist *lol*
Vor 1 Monat von maike wittpenn veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Gute-Laune-Film
Ich habe den Film mit meiner Tochter (12) gesehen und wir waren beide sehr begeistert! Ein wundervoller Film über das kleine Glück im Meer des Alltags, über eine... Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von hereandnow veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Kein lohnender Kauf
Ich hatte ein bis zwei Ausschnitte dieses Films gesehen und mich schon darauf gefreut. Im Endeffekt war es dann ein Film, bei dem ich am liebsten nach der Hälfte... Lesen Sie weiter...
Vor 15 Monaten von Amazon Customer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Weibliche Brutalität
Die erste Viertelstunde war hart, doch dann hat der Film an Tiefsinnigkeit gewonnen und für mich bekommt er das Prädikat „besonders wertvoll“. Lesen Sie weiter...
Vor 22 Monaten von Dawn veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ich liebe diesen Film!
Ich weiß gar nicht, was die meisten so schlecht an diesem Film finden. Poppy muss man einfach lieben, sie ist wenigstens ein glücklicher und positiver Mensch, diese... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 16. März 2012 von Hase370
1.0 von 5 Sternen I am so unlucky
Unlucky - so habe ich mich gefühlt nachdem ich den Film gesehen habe.

Ich fand ihn nicht ein einziges Mal lustig, herzerwärmend, gefühlvoll, bla bla... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 15. März 2012 von M.
5.0 von 5 Sternen There is no way to happiness - happiness is the way !
Zum Teil kann ich die Reaktion der Rezensenten, die nur 1 -2 Sterne vergaben, sogar verstehen, wenngleich hier besonders auffällt, dass der Film, was Paulines Lebensart... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 15. Februar 2012 von Annette Kleinhalz-Kinstler
5.0 von 5 Sternen "Happy go lucky" macht glücklich
Dieser Film ist anders als alle anderern Filme.
Es ist meiner Meinung nach kein klassicher Hollywood Film wo sich die Stories immer wiederholen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 29. Januar 2012 von Samas
1.0 von 5 Sternen sehr nervig
Kann mich den anderen Rezensenten nur anschließen, die der Meinung sind, dass die Hauptdarstellerin nervt. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 19. Januar 2012 von R.F.
1.0 von 5 Sternen Grenzenlose Frohnatur
Selten war ein Film so total reine Ansichtssache wie der hier. Man kann verständlicherweise der Ansicht sein, dass Poppy (Sally Hawkins) beneidenswert in ihrem grenzenlosen... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 2. Januar 2012 von zopmar
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar