Happy End mit Hindernissen 2004

Amazon Instant Video

(16)

Alles dreht sich um die Liebe. Aber gibt es noch Leidenschaft nach paar Jahren Ehe...? Drei Männer - Vincent, Georges und Fred. Vincent ist mit Gabrielle verheiratet, Georges mit Nathalie. Beide haben einen fünfjährigen Sohn und beide beneiden Fred um seine Freiheit. Fred ist Single und lässt keine Gelegenheit aus, mit Frauen anzubändeln.

Darsteller:
Charlotte Gainsbourg, Yvan Attal
Laufzeit:
1 Stunde 40 Minuten

Happy End mit Hindernissen

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Drama
Regisseur Yvan Attal
Darsteller Charlotte Gainsbourg, Yvan Attal
Nebendarsteller Alain Chabat, Alain Cohen, Emmanuelle Seigner, Angie David, Claude Berri, Marie-Sophie Wilson, Stéphanie Murat, Ruben Marx, Kitu Gidwani, Sujay Sood
Studio Atlas Film Home Entertainment
Altersfreigabe Freigegeben ab 12 Jahren
Verleihrechte 48 Stunden Nutzungszeitraum. Details
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

3.4 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von jury HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT auf 13. Juni 2011
Format: DVD
Johnny Depp war sicher der große Star in Yvan Attals 2004 vorgesteller Komödie "Ils se marièrent et eurent beaucoup d'enfants" - in einer sehr, sehr kleinen, aber amüsanten Rolle.

Der Film um drei Freunde (Yvan Attal, 39, Alain Chabat und Alain Cohen, beide 46) und natürlich ihre Beziehungs- und Eheprobleme beginnt sehr witzig, gerät dann aber in das ruhige Fahrwasser unzähliger vergleichbarer Komödien, ohne sich irgendwie charakteristisch zu profilieren.

Man schaut ihn wieder einmal an, sagt da: "Ach ja..." und dort "Stimmt ja...", manchmal sogar "Du, der Spruch war nicht mal schlecht...", aber ein Funke springt nicht über. Dazu nerven manche überdrehten Versuche, komisch zu sein, vor allem die Überraschungsangriffe, die Gabrielle (Charlotte Gainsbourg, 33) in der Kerngeschichte von ihrem gut gefütterten Vincent zu ertragen hat. Der Ausgang kann in seiner Unverbindlichkeit nicht befriedigen - da drängt sich der Verdacht auf, dass den Machern einfach nichts passendes eingefallen sein könnte.

Ein Film, der weder schlecht noch gut ist, weder langweilig noch amüsant - eben "banal", wie unsere Nachbarn sagen. Dazu passt die lobende Beurteilung im "Lexikon des internationalen Films", einem anscheinend sehr zuverlässigen Kontra-Indikator.

Und der deutsche Titel natürlich... Welches "Happy-End"? So schlimm war der Film nun auch wieder nicht!

Im Original 100 Minuten, Format 2,35:1 auf 35 mm Film (IMDB)

film-jury 4* A0641 13.6.2011eg Genre: Komödie | Drama | Musik
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
20 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde auf 30. März 2006
Format: DVD
Das Traumpaar des französischen Kinos Charlotte Gainsbourg und Yvan Attal haben es wieder geschafft ein ernstes Thema trickreich und dramatisch auf die Leinwand zu zaubern. Eine Schande, daß der Film in Deutschland gar nicht erst im Kino lief. Die DVD bietet aber auch ein umfangreiches Making Of, was dafür entschädigt. Motto des Films in einem Satz? Ein treffendes Zitat: "Affären sind wie eine Krankheit, man denkt man bekommt sie nie und schon hat man sie!" Der Film kostet die Wechselspiele der Verhältnisse aus in allen Stufen, ein harmloser Flirt eine fast tödliche Geliebte. Überraschung am Rande: Jonny Depp in einer kleinen aber charmanten Nebenrolle!
Und eine nette Idee (die hier nicht verraten wird) um eine Beziehung wieder in Schwung zu bringen. Der Darsteller des Kindes ist natürlich Charlotte Gainsbourg und Yvan Attals Sohn!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
16 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Iris Wurth auf 29. April 2006
Format: DVD
Ein gelungener Film über die Polygamie der Männer. Eine Immobilienmaklerin und ein Pariser Autoverkäufer führen eine glückliche Ehe, haben einen süßen Sohn miteinander, keine finanziellen Sorgen, begehren sich auch körperlich sehr, albern miteinander herum. Doch irgendwann nimmt der Ehemann, angestachelt von seinem Kumpel, der dauernd neue Frauen anschleppt, sich eine Geliebte. Die beiden Frauen wissen voneinander, doch keiner in dem Liebes-Dreieck kann ausbrechen. Am Ende darf dann Johnny Depp auftauchen und Charlotte in den vermeintlich (?) Siebten Himmel der Liebe führen. Man fragt sich nur, wie lange?? Gibt es denn keinen EINZIGEN Mann, der treu ist? Charlotte Gainsbourgh und Ivan Attal sind auch im wahren Leben ein Paar - ein glückliches! Vielleicht versteht man ja deshalb nicht, warum die beiden nicht einfach zusammen bleiben und einander treu sind... Übrigens haben die beiden schon einen anderen Film miteinnder realisiert: "Meine Frau, die Schauspielerin", da kriegen sie sich am Ende wieder. Besser so.

Fazit: Ein sehr schöner Film, besonders für Freunde des leisen Off-Hollywood-Kinos.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Nathalie auf 8. November 2009
Format: DVD
Ein wirklich Klasse französischer Liebes - und Leid Film,man fühlt so mit der Frau mit!Und dann noch die absolut geniale Scene mit Johnny Depp,wo beide die gleiche Musik im Geschäft hören und kaufen,einfach Genial!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Gide auf 5. Juli 2013
Format: DVD Verifizierter Kauf
Von der Story, Lobeshymnen und dem Soundtrack hätte ich mehr erwartet.
Insgesamt ganz nett aber nichts was einen vom Hocker reißen könnte (außer der Szene mit Johnny Depp im Kaufhaus).

Vielleicht funktioniert der Film besser wenn man ihn mit seiner Freundin anschaut...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von T.Bossy auf 20. Mai 2013
Format: DVD
zumindest für alle die ein wenig Beziehungserfahrung - Ehe Erfahrung haben.
Ach noch was für die Frauen, Johnny Depp hat auch eine Gastrolle Bedeutung im Film, dazu ein tolles Lied.
Es gibt Filme die vergisst man, diesen ich sicher nicht !
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: DVD
Offenbar gibt es viele Franzosenfilme, die um Sex, Alkohol, Untreue, Nikotin kreisen. Dies ist für mich einer der besten:
- eine ordentliche Prise Humor konterkariert die ernsteren Stellen, aber unaufdringlich und ohne jedes Comedygekreisch
- interessante Dialoge, gelegentlich verblüffend unterhaltsam durcheinander geschnitten
- sehr gelungene, intelligente Kamera
- schöne, lang ausgehaltene Szenen
- nicht zu viele four letter words
- keine Verbitterung, keine Schocks, entspannter Verzicht auf alles Spektakuläre
- wiederkehrende Motive, die dem Film Rhythmus und Halt geben
- lässige Figuren mit heiterem Parlando, nicht zuletzt auch die Eltern-Figuren aus dem Märchenbuch.

Charlotte Gainsbourg hat enorme Ausstrahlung. Beim Ansehen des Films dachte ich, dass sie optisch nicht gut zum Film-Ehemann Yvan Attal passt - bis ich später las, dass sie mit Film-Ehemann, Co-Hauptdarsteller, Autor und Regisseur Yvan Attal auch im richtigen Leben verheiratet ist.

Wenn ich's mir aber recht überlege, möchte ich doch keine fünf Sterne anklicken:
- ein paar Frauenfiguren erscheinen einseitig karikiert verzerrt, so dass sich Charlotte Gainsbourg um so strahlender positiv abhebt
- das indische Paar: banalstmöglich harmonisch
- sehr schwer zu verstehen, dass der Unscheinbarste von allen ein Serienfrauenverführer sein soll
- ein kaum zu erwartender Zufall (der aber - so entspannt ist der Film - nicht den größtmöglichen Schaden verursacht)
- Johnny Depp bleibt ein Fremdkörper, jeder andere hätte als Darsteller besser gewirkt (aber vielleicht weniger Kundschaft gelockt)
- reihenweise englische Songs im Hintergrund
- die Freistellung mit dem Paar im Aufzug vor blauem Himmel wirkt technisch mangelhaft
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen