2 neu ab EUR 129,90

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Hans im Glück 48228 - Dominion, Dark Ages (Erweiterung), Strategiespiel
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Hans im Glück 48228 - Dominion, Dark Ages (Erweiterung), Strategiespiel

43 Kundenrezensionen

Erhältlich bei diesen Anbietern.
2 neu ab EUR 129,90

Hinweise und Aktionen

  • Eine große Auswahl an Spielen und Puzzles für Kinder und Erwachsene finden Sie in unserem Schmidt-Spiele-Shop.

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Service-Informationen von Spielzeug-Herstellern zusammengestellt für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten oder Sie weitere technische Informationen benötigen.


Produktinformationen

Technische Details
Artikelgewicht1,5 Kg
Produktabmessungen29,9 x 7,4 x 30 cm
Vom Hersteller empfohlenes Alter:Ab 8 Jahren
Modellnummer48228
Auslaufartikel (Produktion durch Hersteller eingestellt)Ja
LernzielKonzentration
Sprache(n)Deutsch published, Deutsch
Modell48228
Anzahl Spieler2 bis 4
Batterien notwendig Nein
Batterien inbegriffen Nein
MaterialKarton
ZielgruppeMädchen, Jungen
  
Zusätzliche Produktinformationen
ASINB008YAATGI
Amazon Bestseller-Rang Nr. 42.409 in Spielzeug (Siehe Top 100)
Produktgewicht inkl. Verpackung1,5 Kg
Im Angebot von Amazon.de seit14. August 2012
  
Amazon.de Rückgabegarantie
Unsere freiwillige Amazon.de Rückgabegarantie: Unabhängig von Ihrem gesetzlichen Widerrufsrecht können Sie sämtliche Produkte, die von Amazon.de direkt versandt werden, innerhalb von 30 Tagen ab Erhalt der Ware an Amazon.de zurückgeben, sofern die Ware vollständig ist und sich in ungebrauchtem und unbeschädigtem Zustand befindet. Weiteres finden Sie unter Rücksendedetails.
 

Produktsicherheit

Für dieses Produkt gibt es folgende Sicherheitshinweise
  • Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet

Produktbeschreibungen

In dieser Erweiterung gibt es 35 neue Königreichkarten, die Dominion, das Spiel des Jahres 2009, so schön variabel und abwechslungsreich machen. Darunter sind z. B. neue schlechte Karten (Ruin), die man seinen Mitspielern zustecken darf… Außerdem gibt es neue Unterschlupfkarten, die die anfänglichen Anwesen ersetzen.


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
40
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 43 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

101 von 108 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Benjamin T. #1 HALL OF FAME REZENSENTTOP 10 REZENSENT am 20. November 2012
Länge: 9:58 Minuten
Es ist wahrscheinlich der Reiz des Neuen, aber dieser Erweiterung ist für mich bisher die interessanteste und anspruchsvollste und es macht sehr viel Spass nur mit Karten aus dieser Edition zu spielen, wobei man bei vielen, vielen Karten natürlich neugierig auf Wechselwirkungen mit anderen Karten aus früheren Editionen / Erweiterungen ist was zu dem bekannten Dominion Phänomen führt: Man will es spielen und spielen und spielen und neue Strategien, Möglichkeiten und überraschende Kombos ausprobieren.
Ich habe zu dem Spiel mal wieder ein Video erstellt, allerdings ist es unmöglich in 10 Minuten zu allen neuen Karten etwas zu sagen und sie alle vorzustellen. Daher beschränkt sich das Video auf die veränderten Startkarten, die sogenannten Unterschlüpfe, es zeigt die neue Alternative zu Fluchkarten, die sogenannten Ruinenkarten die nur über bestimmte Dark Ages Karten ins Spiel kommen. Weiterhin gibt es noch Ritter - zwar ein eigener einziger Königsreichstapel deren Karten zwar vom Grundprinzip her auch alles das gleiche können, jedoch hat jede einen anderen Namen und eine andere Sondereigenschaft. Natürlich handelt es sich dabei, wie es sich für Ritter gehört um Angriffe.
Außerdem zeige ich die beiden Karten die im Laufe einer Partie mutieren können - der Eremit wird zum Verrückten und der Gassenjunge zum Söldern - Dominion beginnt eine Geschichte zu erzählen. Zwei Erweiterungen sollen ja noch kommen, vlt. wird dieser Aspekt ja noch ausgebaut, er gefällt in dieser Edition auf jeden Fall schonmal sehr gut, ich hoffe da kommt noch mehr.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Haerion am 20. Dezember 2012
Verifizierter Kauf
Wirklich coole neue Karten, eine wahre Entsorgungsorgie :-)
Die "gemischten Stapel" sind eine nette Neuigkeit und ich muß sagen, eine Partie "Dark Ages only" (wobei nur die Geld/Punktekarten der Basis benutzt werden) hat wirklich einen sehr sehr hohen Spaßfaktor - ist aber etwas aggressiver und destruktiver als andere Erweiterungen.
Wirklich guter Spielspaß --- ich mag diese Erweiterung sehr.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von R.Schmitz am 29. April 2014
Verifizierter Kauf
Dark Ages ist von allen Erweiterungen die ich bisher bei Dominion kennengelernt habe schlicht und einfach die beste.
Es gibt eine Große Box voll mit neuen Königeichkarten, die ein ungemein abwechslungsreiches Spiel erlauben.
Dazu gehören neuen Kartentypen, die neue Regeln mit sich bringen und das Spiel bereichern.
Ein Highlight sind Karten die eine Interaktion mit dem Müllstapel erlauben. Entsorgte Karten sind nicht mehr zwangsläufig vollkommen aus dem Spiel, entsorgtes Geld bietet einen bestimmten Kaufwert und ähnliche Möglichkeiten machen aus dem vormals nutzlosen Müllstapel plötzlich eine Ressource, die das Spielgeschehen maßgeblich beeinflussen kann.
Auch das Entsorgen von Karten kann nicht nur ein hilfreicher Schritt sein, um sein "Deck" schlanker und effektiver zu machen sondern eben auch Taktik werden, da einige der neuen Karten sogar noch bestimmte Sonderaktionen bei Ihrer Entsorgung mitbringen...
Meine ganz klare Kaufempfehlung für Spieler die Dominion mögen und für Fans ein Muss!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Verifizierter Kauf
Komisch, dass es diese Erweiterung nicht schon viel früher gegeben hat, denn sie arbeitet so hervorragend mit den Basisspielen (vor allem mit Die Intrige) zusammen, dass man die anderen Erweiterungen unbewusst vergisst. Während Reiche Ernte und Die Alchemisten zu wenig Karten für den Preis bieten und Seaside "nur einen" neuen Kartentypen (Dauerkarten) eingeführt hat, kommt Dark Ages mit 500 neuen Karten daher (genauso viele wie ein Basisspiel, zudem nehmen die Fluch-, Anwesen-, Herzogtum-, Provinz-, Kupfer-, Silber- und Goldkarten, in Dark Ages natürlich keinen Platz ein!!!) und bietet 4(!) neue Kartentypen, von denen allerdings "nur" 2 merklich auffallen. Trotzdem machen diese das Spiel nicht viel komplizierter, sondern erklären sich entweder allein durch die Beschreibungen auf den Karten, oder machen das Spiel flexibler.

Und Flexibilität ist hier eins der großen Stichwörter: Denn auch die Aktionskarten sind zum großen Teil darauf ausgelegt, den Nachziehstapel zu "entschlacken" und dem Spieler so mehr Freiheiten zu geben. Außerdem werten einige Aktionskarten das "Silber" auf, was eine weitaus bessere Altenative zum "Platin" aus Blütezeit darstellt, welches zusammen mit der Kolonie einfach zu mächtig ist. Während man das Silber früher also nur dazu benutzt hat, um sich irgendwann Gold leisten zu können, denkt man jetzt vielleicht noch eher darüber nach, sich nur noch Silber zu kaufen, vor allem wenn der Dieb oder ähnliche Karten im Spiel sind. Es gibt auch in Dark Ages einige Karten, die mir nicht so gefallen, weil sie entweder etwas zu kompliziert oder viel zu stark sind (auf die Ritterkarten trifft beides zu).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden