Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 2,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des passenden Audible-Hörbuchs zu diesem Kindle-eBook.
Weitere Informationen

Hannahs Narben: Psychothriller (The Infinite Pain Trilogy 1) Kindle Edition

4.4 von 5 Sternen 33 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 2,99

Länge: 222 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Sie nennen sich »Befreier des Schmerzes«. Sie foltern, vergewaltigen und morden. Die Polizei ist erfolglos, und jeden Tag verschwinden weitere Menschen …

Leena dachte, die Ereignisse um die mysteriösen Entführungen würden sie nicht betreffen. Vom Leben gezeichnet, hat sie genug eigene Probleme. Doch als sie ihren Bruder Patrick entführen, geht es sie plötzlich etwas an. Mit allen Mitteln will sie Patrick befreien – auch wenn sie dabei stirbt. Denn ohne ihn ist sie ohnehin schon längst tot. Sie und Scar, ein ehemaliger Insider der »Befreier des Schmerzes«, schleusen sich in das unterirdische Versteck der Sadisten ein. Scar ist von nun an einer von ihnen, während Leena sein »Schmerzträger« ist. Doch nichts wird echt sein, sie werden nur so tun, als würden sie dazu gehören. Zumindest ist das der Plan. Bis sie auf die harte Tour lernen: Vortäuschen ist ausgeschlossen. Eine Spirale aus Folter, Blut und Macht ergreift sie und zerrt sie in den Abgrund, und sehr schnell wird deutlich: Es gibt Dinge, die sind schlimmer als der Tod. Viel schlimmer …

Die Trilogie:
Teil 1: Hannahs Narben (bereits erschienen)
Teil 2: Risse (bereits erschienen)
Teil 3: Ihr letzter Schmerz (bereits erschienen)

Nicht geeignet für sensible Gemüter! 220 Taschenbuchseiten

2. Fassung nach erneutem Korrektorat!

Auszug
So war Leena nun einmal. Den ganzen Tag traute sie sich nicht aus der Wohnung, doch sobald die Nacht kam, kehrte auch das Leben in ihren Körper zurück.
Und der Hunger.
Also war sie losgezogen, Einkaufen in der Dunkelheit, während er sich in die Küche stellte und bereits alles für das Mitternachtsmenü vorbereitete.
Das kannte er schon.
Vor ein paar Tagen hatte er sich dazu durchgerungen, ihr die Wahrheit zu sagen. Heute Nacht würde er es tun. Er hatte sich entschieden, und obgleich er ihre Reaktion fürchtete, war er auch entschlossen, sich nicht davor zu drücken.
Es war längst überfällig.
Diese eine Lüge musste endlich ans Licht. Auch um Leenas Sicherheit wegen. Und die zweite Lüge, die Lebenslüge, die konnte er ihr nicht verschweigen, wenn sie die ganze Wahrheit erfahren sollte.
Und ihre Ausmaße.
Er wusste, dass er es verbockt hatte. Er hatte richtig Scheiße gebaut, das ließ sich auch nicht schönreden, und nun stand er vor den Scherben dessen, was sie sich gemeinsam so mühsam aufgebaut hatten.
Niemals hätte er es soweit kommen lassen dürfen. (...)
Plötzlich klopfte es an der Wohnungstür. Er hielt überrascht inne. Hatte Leena etwa ihren Schlüssel vergessen? Das sähe ihr gar nicht ähnlich.
Langsam ging er zur Tür und sah durch den Spion. Doch vor der Tür stand niemand.
Hatte er sich möglicherweise getäuscht? Er war so in seinen Gedanken vertieft gewesen, da hatte er sich das Klopfen vielleicht nur eingebildet.
Kopfschüttelnd ging er zurück in die Küche.
Wieder ein Klopfen. Diesmal mit mehr Nachdruck. Dringlicher.
Ein ungutes Gefühl beschlich ihn. Was sollte er tun? Die Tür öffnen? Aber wozu, wenn doch niemand vor ihr stand? Und trotzdem, dieses Klopfen. Was hatte das zu bedeuten?
Er ging zurück, gerade, als es ein drittes Mal an der Tür klopfte. Jetzt beeilte er sich, warf abermals einen Blick durch das Guckloch.
Nichts.
Oder doch?
Es sah aus, als läge etwas vor der Tür auf der Fußmatte. Jetzt riss er die Tür auf. Sein Blick huschte von rechts nach links und verriet ihm, dass niemand im Hausflur war. Dann sah er zu der Fußmatte vor seinen Füßen. Dort lag ein Briefumschlag, weiß, schlicht, unbeschriftet. Bereits als er ihn aufhob, spürte er, dass sich etwas Weiches darin befand. Unruhig riss er den Umschlag auf und holte eine kleine Karte und einen in weiches Seidenpapier eingepackten Gegenstand hervor.


Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 816 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 222 Seiten
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00K6JBIYW
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen 33 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #74.150 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Kerstin Ruhkieck, Jahrgang 1979, schreibt Geschichten, seit sie einen Stift halten kann. Sie schreibt Psychothriller für Erwachsene und Jugendbücher, beides Genre, die sie selbst gerne liest. Nachdem das Leben einige Stolpersteine für sie bereitgehalten hatte, holte die Autorin ihr Abitur auf dem zweiten Bildungsweg nach und studierte einige Zeit Deutsche Sprache und Literatur in Hamburg. Kerstin Ruhkieck ist verheiratet und hat zwei Söhne.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition
Das Cover von Hannahs Narben zieht mich sofort in den Bann....die zerkratzte Schrift gefällt mir sehr gut. Düster ist es und sehr angenehm anzufassen.

Es geht im Buch um Leena- wieso heisst das Buch dann Hannahs Narben? Wird in der Geschichte aufgeklärt. Leena und ihr Bruder haben eine schlimme Vergangenheit. Plötzlich ist der Bruder verschwunden. Leena sucht ihn verzweifelt, fühlt sich allein und unsicher. Dann trifft sie in einer dunklen Gasse Scar. Sie sind voneinander fasziniert und gerade er kann ihr helfen. Scar gehört zu einer Bruderschaft, die Menschen als Sklaven benutzen. In einem geheimen Ort, wo niemand die Schreie der Opfer hört. Dort muss sich Scar als Herr von Leena ausgeben- und dort nennt sie sich Hannah, damit sie ein wenig Abstand vor der Person bekommt, die grausames ertragen muss. Scar hasst sich für das, was er ihr antut, obwohl sie es von ihm erbeten hat. Die Situation lässt sich kaum von kontrollieren und die anderen Herren haben teuflisches Interesse an Hannah...

Ich fand das Buch von Stil her sehr gut geschrieben. Die Personen sind mir nah gekommen und die ganze Idee der Bruderschaft hat mich sehr erschreckt. Weil es mit Sicherheit diese Vereingungen gibt, wo armen Menschen schlimme Sachen angetan werden... Der Anfang des Buches gefiel mir nicht ganz so gut, zu schnell waren Scar und Leena bei der Sache, haben sich geeinigt und vertraut. Da hätte sich die Autorin vielleicht ruhig etwas ausführlicher drauf einlassen sollen. Der Hauptteil ist einfach nur spitze! Kerstin Ruhkieck fährt schreckliche Ideen auf, die mich sehr begeistert haben. Die Düsternis und Angst kann man förmlich riechen und ich habe Hunger auf Teil 2!! Gern lese ich wieder was von ihr.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Marion am 6. Juni 2015
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Super spannend, konnte nicht aufhören zu lesen. Von der ersten Seite packend bis zur letzten Seite. Hat mich gepackt, gefesselt und Gänsehautgarantie. Habe mir alle Teile runter geladen. Werde auch noch mehr von Kerstin Ruhkieck lesen.
Kommentar 1 von 1 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von daniela schötzau am 10. Dezember 2014
Format: Kindle Edition
Das Buch lässt sich flüssig lesen und ist wirklich sehr spannend. Ich kann es wirklich nur empfehlen, es ist jedoch nichts für schwache Nerven
Kommentar 1 von 1 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Vorsicht für zarte Gemüter, nix für schwache Nerven.
Da ich einige Bücher der Autorin schon gelesen hatte war ich sehr gespannt und bin nicht enttäuscht worden. Sehr detailgetreu und realistisch geschrieben. Man kann sich gut in die Hölle reinversetzen. Es ist schon erstaunlich wieviel ein Mensch aushält. Wo die Autorin die Inspiration her hat. Auf jeden Fall für Spannung ist gesorgt und manchmal auch für leichte Übelkeit.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Hammer Buch! Ich konnte es gar nicht mehr weg legen. Jeder der auf Nervenkitzel und spannende Bücher steht sollte diese Trilogie lesen. Alle drei Teile sind oberklasse geschrieben und mega spannend. Überhaupt nicht vorhersehbar, einfach klasse.
War eins der besten Bücher die gelesen hab. Der Kauf hat sich auf jedenfall gelohnt! Ich kann es wirklich nur weiterempfehlen :)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Bevor alle verwirrt sind:
Jastina = Jack und Kristina vom Tintenmeer!!

Verblüffenderweise teilen wir, Kristina und Jack, nämlich öfter mal dieselben Gedanken zu Büchern und vor allem zu Kerstins und haben „Hannahs Narben“ zusammen gelesen, wieso also nicht fusionieren und gemeinsam rezensieren? *zusammen macht es mehr Spaß*

Wir VEREHREN Kerstin Ruhkiecks kranke und makabren Kopf Ideen! Und wir denken nicht mal dran, uns vor ihren Büchern in Sicherheit zu bringen! *masochistisch veranlagt und stolz drauf* xD Auch wenn sie, wie hier, wieder Themen anschneidet, die so eklig, grausam und schwer verdaulich sind, dass wir das Gelesene am liebsten ganz fix wieder vergessen wollen: Wir…müssen….es…dennoch…verschlingen!!!

Ihr merkt: Die Täter/Opfer-Grenze ist bereits völlig aufgeweicht, was zufälligerweise auch in ihren Büchern so ist und wir so LIEBEN. ^^

Worum es genau geht, könnt ihr direkt oben im Klappentext herauslesen. Das Buch liest sich verdammt (!!!) schnell, weshalb wir zum Inhalt nicht noch mehr verraten möchten…daher „nur“ unsere ungefilterten Gedanken. Schnallt euch an! ^^

Unser erstes Fazit nach Beenden des Buches:
LEIDER waren wir dieses Mal enttäuscht von Kerstins Geschichte. Wäre es unser erstes Buch von ihr gewesen, wir wären wahrscheinlich niemals hinter ihr EIGENTLICH geniales Können gekommen. Da sprach in dieser Story einfach zu viel dagegen. Und auch wenn wir es nicht mit ihren anderen Geschichten vergleichen SOLLTEN, ist es nun mal Fakt, dass Kerstin es KANN, aber hier nicht wirklich beweisen konnte… :( Und gerade WEIL wir große Fans sind, setzen wir einen automatisch höheren Maßstab an, als bei anderen Autoren.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 1 von 2 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Wer die Bücher von Kerstin Ruhkieck kennt, der weiß, hier bekommt man keine leichte Kost zum lesen. Die Autorin zeigt uns knallhart die dunklen, bösen Seiten der "Menschheit". Sie zeigt uns, zu welchen grausamen "Spielen" / Handlungen Menschen fähig sind.Vergewaltigungen, bestialische Folter, Demütigungen....Mord...der Tod...eine Erlösung. Also, zart beseitet darf man nicht sein.Es tun sich Abgründe auf...es zeigt, dass bei Menschen leider alles möglich ist und wenn man denkt, man hatt schon alles gehört, gelesen gesehen, der wird wiedermal entäuscht! Ich musste oft das Buch zur Seite legen, um das Gelesene zu verarbeiten. Andererseits aber musste ich unbedingt weiterlesen...ich habe es verschlungen....die Geschichte von Leena ( genannt Hannah...warum? ihr erfahrt es beim lesen) , ihrem Bruder und Scar, ihr Beschützer hat mich gefesselt. Sehr spannend geschrieben und was mir sehr gefallen hat, sind die Darstellung der Gefühle/Emotionen...das kommt rüber. Ich war mittendrin, ich war und bin sehr aufgewühlt, da bei mir ein Film ablief. Das ist Kerstin Ruhkieck! Ich mag ihre Bücher, sie es schafft mich derart zu fesseln und mich zu berühren. Ich kann das Buch nur weiterempfehlen. Absolut lesenswert. Ich bin gespannt, wie es mit Hannah/Leena und Scar weitergeht. Werden ihre Narben verheilen, verblassen?
Kommentar 5 von 8 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen