Hands All Over ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 14,05
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Media Hessen
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,19

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Hands All Over
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Hands All Over


Preis: EUR 14,33 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
20 neu ab EUR 2,44 12 gebraucht ab EUR 0,01

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Hands All Over + Overexposed + It Won't Be Soon Before Long (New Version)
Preis für alle drei: EUR 24,31

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (17. September 2010)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: A & M Records (Universal Music)
  • ASIN: B003Y3J0RE
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (30 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 85.677 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Misery
2. Give A Little More
3. Stutter
4. Don't Know Nothing
5. Never Gonna Leave This Bed
6. I Can't Lie
7. Hands All Over
8. How
9. Get Back In My Life
10. Just A Feeling
11. Runaway
12. Out Of Goodbyes
13. Crazy Little Thing Called Love

Produktbeschreibungen

Maroon 5 haben schon zwei Studioalben veröffentlicht, die beide mehrfach mit Platin ausgezeichnet und rund um den Globus abgefeiert wurden (Songs About Jane von 2002 und It Won’t Be Soon Before Long aus dem Jahr 2007), dazu diverse Hits gelandet (unter anderem "This Love", "She Will Be Loved", "Harder To Breathe", "Sunday Morning" und "Makes Me Wonder"), drei Grammys gewonnen und weltweit über 15 Millionen Platten verkauft.

Jetzt meldet sich die fünfköpfige Band aus Los Angeles mit Album Nr. 3 zurück: "Hands All Over" – einem unfassbar satten Mix aus Rock, Pop, Funk und R&B, mit dem sie wieder einmal auf den Punkt bringen, wo ihre Stärken liegen: lockere, große Melodien, die einem nicht mehr aus dem Kopf gehen wollen, geschmeidige Grooves, die sofort in die Beine gehen, und dazu intelligente Texte, in denen Adam Levine wilde Beziehungsdramen schildert.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

15 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von miperco am 19. September 2010
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Da ist es nun also, das dritte Album der amerikanischen Pop-Rock Gruppe, die bei mir seit Jahren immer wieder gerne rauf und runter gehört werden. Natürlich besitze ich die Vorgängeralben "Songs About Jane" und "It Won't Be Soon Before Long" und hatte viel Freude an Beiden. Spürte man schon eine Entwicklung auf dem zweiten Album, so wirken die Jungs nun auf "Hand All Over" noch reifer. Der Einfluss von Matt Flynn, der nach "Songs About Jane" als Drummer Ryan Dusick ersetzte, ist deutlich herauszuhören. Wo man auf dem Erstlingswerk doch hauptsächlich ruhigere Lieder findet, sind es hier mehr funkige Stücke ("Misery", "Hands All Over"), die sich allerdings auch mit ruhigeren ("Just A Feeling", "Never Gonna Leave This Bed") abwechseln. Zusammen mit Adam Levine's umwerfender Stimme, der wieder jedes Lied (unter Mitarbeit anderer) geschrieben hat, bildet sich für mich erneut ein unglaublich homogenes Gemisch, das einfach zu jeder Gemütslage zu passen scheint.

Nein, Maroon 5 haben sich sicherlich nicht neu erfunden, aber warum sollten sie auch? Genau das will ich von Maroon 5 hören! Funkige Stücke, die ins Tanzbein gehen, Refrains und Melodien die sich auf Wochen im Gehirn festsetzen, Songs, bei denen man sich einfach für ein paar Minuten der Melancholie hingeben kann. Nicht mehr und nicht weniger hab ich mir von "Hands All Over" erhofft.

Kein Song fällt komplett durch, was sehr erfreulich, aber heute leider sehr selten geworden ist. Ein Album komplett von der ersten bis zur letzten Sekunde genießen zu können, dass schätze ich unglaublich an dieser Band.
Die Beiden Akustikstücke zu "Misery" und "Never Gonna Leave This Bed" auf der Deluxe Edition sind absolut gelungen.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Einsiedler am 17. September 2010
Format: Audio CD
Hiermit möchte ich eine Rezension zu dem neuen Album von Maroon 5 mit dem Titel "Hands All Over" schreiben. Es ist seit Jahren meine Lieblings-Rockband und ich verfolge ihre Karriere schon seit ihren Anfängen als Kara's Flowers. Nun kommt (wenn man diese Zeit mitrechnet) das schon vierte Studioalbum der Gruppe heraus und ich werde nun Stück für Stück meine Meinung zu den einzelnen Titeln wiedergeben. Produziert wurde das Album übrigens von John "Mutt" Lange, der schon mit Größen wie AC/DC oder Bryan Adams zusammengearbeitet hat.

1.) Misery (8/10)

Misery ist die erste Singleauskopplung und auch ein guter Start in das Album. Es klingt recht locker und funkig. Der Refrain geht auch relativ schnell ins Ohr, und das besondere an dem Lied (wie an vielen Maroon 5-Liedern) ist, dass es eigentlich 2 Refrain-Elemente besitzt. Die "I am in Misery (...)-Passage, und die zweite Stelle mit "Girl, you really got me bad (...)". Gute Wahl als erste Singleauskopplung!

2.) Give a Little More (7,5/10)

Die zweite Singleauskopplung gibt die Stilrichtung der Band ein wenig falsch wieder. Das Lied für sich gesehen ist an sich gar nicht so schlecht, wird vermutlich jedoch nicht an den Erfolg von Misery anschließen können. Das Gitarren-Intro zu Begin ist jedoch sehr kurz geraten und enttäuschend wenn man vergleichend die Live-Auftritte von "Give a Little More" dagegen hält. Dort ist es viel länger und etwas anders gespielt. Daher 'Live' unbedingt anhören und der Album-Version vorziehen!

3.) Stutter (9,5/10)

Das erste richtige Highlight des Albums. Stutter hat alles was man für ein gutes Lied braucht. Es klingt sehr rockig, hat aber auch einen eingängigen Refrain.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von CulturalNoise OnlineMagazin / cultural-noise.de am 14. April 2011
Format: Audio CD
Hört man den Bandnamen Maroon5, denkt man zuerst immer an ihren ersten großen Hit "This love". Kein Wunder, denn damit hatten sie ihren großen Durchbruch. Aber trotzdem fällt einem spontan immer nur dieser Song ein. Dabei veröffentlichte die Band am 17. September '10 bereits ihr drittes Album "Hands all over".

Zu Beginn erklingt die erste Single-Auskopplung "Misery", die an den für die Band typischen Sound erinnert - ein fröhlicher Track. Und wer mal ein wenig Zeit hat, sollte auch in das amüsante Video dazu reinschauen. Das Lied "Don't know nothing" hat gute Ohrwurmqualitäten und macht es dem Hörer schwer, stillzusitzen.

Der namensgeben Titel "Hands all over" zählt zu den - eher weniger vertretenen - einprägsamen Stücken. Der Song geht in eine etwas rockige Richtung, allerdings geht die Band diesen neuen Weg nicht weiter. Das Beste kommt zum Schluss, das gilt auch bei diesem Album. Das Queen-Cover "Crazy little thing called love" sticht deutlich heraus und ist das Highlight.

Maroon5 bleiben ihrem Stil treu. Bei den insgesamt 13 Songs schneiden sie zwar andere Richtungen an, aber gehen meist nicht weiter in die Materie - schade eigentlich. Die Band hat ein solides Album erschaffen, das mit gutgelauntem Pop gefüllt ist.

(Text: RP)
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von P. Voit am 19. Dezember 2010
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Das neue Album von Maroon 5 ist eines der besten Alben, die ich je zu hören bekommen habe.
Oft gefallen einem ein, zwei oder drei Songs auf einem Album und der Rest ist nicht überzeugend, oder
einfach gesagt schlecht.

"Hands All Over" ist eines der wenigen Alben, auf dem fast alle Songs überzeugen. Ein wahres Meisterwerk.
Dabei bin ich mir sicher, das einige Songs gar nicht so erfolgreich in den Charts vertreten sein werden,
weil sie einfach nicht so die Masse ansprechen (wollen), wie Songs von z.B. Lady Ga Ga oder Katy Perry.
Aber ich denke, das ist auch nicht beabsichtigt von Maroon 5. Sicherlich wollen die Jungs auch erfolgreich sein,
doch in erster Linie geht es ihnen darum, gute Musik zu machen.
Für die Highlights auf dieser Scheibe halte ich die Songs "Stutter" und "How".
Wer langsamere Songs mag, wir "How", "Never Gonna Leave This Bed", "Out Of Goodbyes" und "Runaway" lieben. Wer eher auf rockigeren Sound steht findet in "Stutter", "Hands All Over" "Get Back In My Life" bestimmt was er sucht. Und den typischen Maroon 5 Groove hört man in "Give A Little More" und "Misery". Und bei "I Can't Lie" muss man einfach mitwippen.
Das Cover von "Crazy Thing Called Love" ist eine nette Zugabe, hätte man sich meiner Meinung nach aber sparen können.
Wer also wirklich gute Musik abseits vom Mainstream genießen möchte, sollte sich "Hands All Over" auf jeden Fall zulegen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
verschiedene editionen 0 12.10.2011
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden