Handel: Alcina
 
Größeres Bild
 

Handel: Alcina

7. November 2008

EUR 16,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
  Song Interpret
Länge
Beliebtheit  
1
Alcina/Overture - Grave Cappella Coloniensis
2:10
2
Alcina/Overture - Allegro Cappella Coloniensis
2:01
3
Alcina/Overture - Musette Cappella Coloniensis
1:19
4
Alcina/Overture - Menuet Cappella Coloniensis
1:08
5
Alcina/Act 1 - Oh Dei! Quivi Non Scorgo Norma Procter
1:07
6
Alcina/Act 1 - O S'apre Al Riso Jeannette van Dijck
5:07
7
Alcina/Act 1 - Questo È Il Cielo De' Contenti Cappella Coloniensis
2:40
8
Alcina/Act 1 - Ballo Gavotte Cappella Coloniensis
1:06
9
Alcina/Act 1 - Ballo Menuett Cappella Coloniensis
0:59
10
Alcina/Act 1 - Ballo Alla Breve Cappella Coloniensis
0:49
11
Alcina/Act 1 - EccoLl'infido Norma Procter
1:09
12
Alcina/Act 1 - Di' Cor Mio, Quanto T'amai Dame Joan Sutherland
6:13
13
Alcina/Act 1 - Mi Ravvisi, Ruggier Norma Procter
0:56
14
Alcina/Act 1 - Di Te Mi Rido, Semplice Stolto Fritz Wunderlich
2:01
15
Alcina/Act 1 - Qua Dunque Nicola Monti
0:30
16
Alcina/Act 1 - È Gelosia, Forza È D'amore Norma Procter
4:26
17
Alcina/Act 1 - La cerco Invano Fritz Wunderlich
1:07
18
Alcina/Act 1 - Semplicetto! A Donna Credi? Nicola Monti
3:19
19
Alcina/Act 1 - Ah, Infedele, Infedel! Fritz Wunderlich
0:49
20
Alcina/Act 1 - Se Nemico Mi Fossi Norma Procter
1:07
21
Alcina/Act 1 - La Bocca Vaga Fritz Wunderlich
3:59
22
Alcina/Act 1 - A Quai Strani Perigli Thomas Hemsley
1:13
23
Alcina/Act 1 - Tornami A Vagheggiar Dame Joan Sutherland
4:41
24
Alcina/Act 2 - Col Celarvi A Chi V'ama Un Momento Fritz Wunderlich
2:44
25
Alcina/Act 2 - Qual Portento Mi Richiama Fritz Wunderlich
2:07
26
Alcina/Act 2 - Atlante, Dove Sei? Fritz Wunderlich
0:57
27
Alcina/Act 2 - Pensa A Chi Geme Thomas Hemsley
5:13
28
Alcina/Act 2 - Qual Odio Norma Procter
1:27
29
Alcina/Act 2 - Vorrei Vendicarmi Del Perfido Cor Norma Procter
4:58
30
Alcina/Act 2 - Chi Scuopre Al Mio Pensiero Fritz Wunderlich
0:16
31
Alcina/Act 2 - Mi Lusinga Il Dolce Affetto Fritz Wunderlich
5:47
Disk 2
1
Alcina/Act 2 - S'acqieti/E La Tua Pace Dame Joan Sutherland
1:16
2
Alcina/Act 2 - Ama, Sospira, Ma Non T'offende Jeannette van Dijck
3:18
3
Alcina/Act 2 - Non Scorgo Dame Joan Sutherland
1:03
4
Alcina/Act 2 - Mio Bel Tesoro Fritz Wunderlich
3:55
5
Alcina/Act 2 - Regina, Sei Nicola Monti
0:38
6
Alcina/Act 2 - Ah! Mio Cor! Schemito Sei! Dame Joan Sutherland
7:52
7
Alcina/Act 2 - Or, Che Dici Nicola Monti
0:26
8
Alcina/Act 2 - E' Un Folle, È Un Vil Affetto Nicola Monti
5:10
9
Alcina/Act 2 - Eccomi Fritz Wunderlich
1:02
10
Alcina/Act 2 - Verdi Prati Fritz Wunderlich
4:11
11
Alcina/Act 2 - Ah! Ruggiero Crudel, Tu Non Mi Amasti! Dame Joan Sutherland
3:22
12
Alcina/Act 2 - Ombre Pallide, Lo So,Mi Udite Dame Joan Sutherland
3:43
13
Alcina/Act 3 - Sinfonia Cappella Coloniensis
0:52
14
Alcina/Act 3 - Voglio Amare Nicola Monti
0:58
15
Alcina/Act 3 - Credete Al Mio Dolore Jeannette van Dijck
5:57
16
Alcina/Act 3 - Minganna Nicola Monti
0:13
17
Alcina/Act 3 - Un Momento Di Contento Nicola Monti
3:29
18
Alcina/Act 3 - Molestissimo Fritz Wunderlich
1:33
19
Alcina/Act 3 - Ma Quando Tornerai Dame Joan Sutherland
4:50
20
Alcina/Act 3 - Tutta D'armat Thomas Hemsley
0:29
21
Alcina/Act 3 - Sta Nell'Ircana Pietrosa Tana Fritz Wunderlich
5:39
22
Alcina/Act 3 - Niuna Forza Nicola Monti
0:45
23
Alcina/Act 3 - Mi Restano Le Lagrime Dame Joan Sutherland
5:21
24
Alcina/Act 3 - Sin Per Le Vie Cappella Coloniensis
0:48
25
Alcina/Act 3 - Le Lusinghe Norma Procter
0:52
26
Alcina/Act 3 - Non È Amor, Né Gelosia Dame Joan Sutherland
4:44
27
Alcina/Act 3 - Prendi, E Vivi.Ruggiero Vuol La Tua Libertà Fritz Wunderlich
1:04
28
Alcina/Act 3 - Dall'orror Dame Joan Sutherland
1:44
29
Alcina/Act 3 - Entrée Cappella Coloniensis
1:07
30
Alcina/Act 3 - Tamburino Cappella Coloniensis
1:04
31
Alcina/Act 3 - Dopo Tante Amare Pene Cappella Coloniensis
0:41


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 9. September 2009
  • Erscheinungstermin: 9. September 2009
  • Anzahl der Disks: 2
  • Label: Universal Music Classics & Jazz
  • Copyright: (C) 2008 Deutsche Grammophon GmbH, Hamburg
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 2:31:31
  • Genres:
  • ASIN: B001SWKVAS
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 130.555 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
21 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gehört in jede Sammlung 21. November 2008
Format:Audio CD
Ich besitze diese Aufnahme schon einige Zeit, und kann nur jedem Opernfreund, Klassikfan, Barockfreak (...) diese Aufnahme empfehlen.
Sicher, im Jahr 2008sind wir nach den Entwicklungen der "historischen Aufführungspraxis" sicher andere Klänge gewohnt, aber hier, quasi in der Geburtsstunde ebendieser Art zu musizieren ( die Capella coloniensis war ja das mit das erste professionelle Ensemble, das auf Originalnstrumenten spielte) teilnehmen zu können, und dann auch noch zwei singuläre Sänger wie Joan Sutherland und Fritz Wunderlich zu hören, das ist besser, wahrer, schöner und ehrlicher als so vieles, was danach kam und was heutzutage auf CD gepresst wird.
Man höre "Ah mio cor" von Sutherland und weiß, hier bricht der Acina wirklich das Herz; perfekt phrasiert, im dramatischen Ausdruck genau auf die Stuation bezogen - im besten Sinne modern und klassisch zugleich.
Fritz Wunderlichs Partie ist transponiert, und, sicher, dies würde man heute (zu Recht!) nicht mehr machen.....aber dann singt er "Verdi prati" und alle Vorbehalte fallen weg, und es bleibt sicher die einer der schönsten Aufnahmen dieser Arie ( nicht das der Rest seiner Partie weniger gut und genial gesungen wäre). Der Rest des Ensembles ist ebenfalls voll auf der Höhe seiner Aufgaben. Und interessant ist doch zu hören, daß der Unterschied zwischen der Capella Coloniensis und anderen (zeitgenössischen) Klangkörpern sicher so groß nicht ist: Es kommt eben doch darauf an Wie man spielt und singt, nicht allzusehr auf was.
Also: Unbedingte Kaufempfehlung. Diese Aufnahme gehört in jede Sammlung. Um die Alcina quasi "moderner" zu hören, seien die Aufnahmen von Richard Hickox (EMI) oder William Cristie (Erato) empfohlen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 1959 2. Dezember 2008
Format:Audio CD
In Zeiten von Karajan und Karl Richter gab es kleine Inseln eher historischen Musizierens. Eine war der damals völlig unbekannte concentus Musicus von Nikolaus Harnoncourt und- noch früher- die capella coloniensis.
"In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts begannen Musiker und Wissenschaftler, die Quellen der Kompositionen des Barock und der Klassik zu erforschen. Durch das Studium originaler Handschriften und aufführungspraktischer Anweisungen versuchten sie, dem Klangbild und dem musikalischen Ausdruck der Werke zum Zeitpunkt ihrer Entstehung so nahe wie möglich zu kommen. Ihre Bemühungen führten 1954 zur Gründung der CAPPELLA COLONIENSIS durch den damaligen Nordwestdeutschen Rundfunk. Es entstand der Begriff der "Historischen Aufführungspraxis". Als weltweit erstes Orchester mit authentischem Instrumentarium erregte die Cappella großes Aufsehen. Zum Eröffnungskonzert kamen nicht nur interessierte Musiker und Wissenschaftler von weit her..."
Sie musizierten mit Musikern, die dieser Aufführungstradition nicht nahe stande in dieser Produktion.
Ferdinand Leitner..."Leitner studierte bei Franz Schreker, Julius Prüwer, Artur Schnabel und Karl Muck. Als Pianist vor allem in der Rolle des Begleiters, stieg er durch Fritz Busch in den dreißiger Jahren auch als Dirigent auf und war, obwohl im Dritten Reich von der tonangebenden Schicht im Kulturleben hintangestellt, 1943 bis 1945 Dirigent des Theaters am Nollendorfplatz in Berlin. 1945 bis 1946 in Hamburg, 1946 bis 1947 in München, fand er ab 1947 als Generalmusikdirektor in Stuttgart eine Stelle, in der er bis 1969 blieb, als er ans Opernhaus Zürich ging, das er erst 1984 wieder verließ.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Händel 18. April 2012
Format:MP3-Download
Tolle Aufnahme von den besten Sängern, die es damals gab. Es ist eine Freude zu hören Fritz Wunderlich ist viel zu früh verstorben.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine mittlerweile historische Sternstunde! 14. März 2009
Format:Audio CD
Zum Glück werden immer mehr historische Liveaufnahmen veröffentlicht, die es dem Musiklieberhaber ermöglichen, unvergesseliche Stunden wieder zu erleben. Jede(r) junge Sänger(in) sollte sich solche Dokumente anhören!
An der Spitze "Alcina" von Händel mit den legendären Interpreten Joan Sutherland und Fritz Wunderlich.
Sehr gute Tonqualität.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden

ARRAY(0x9f8d7b64)