Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Handbuch des nutzlosen Wissens [Taschenbuch]

Hanswilhelm Haefs
3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (21 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 8,95  
Taschenbuch, 2005 --  
Unbekannter Einband --  

Kurzbeschreibung

2005
es in den USA mehr Psychoanalytiker als Briefträger gibt? Männer häufiger aus dem Bett fallen als Frauen? Balzac an Koffeinvergiftung starb? (Er trank täglich 50 Tassen Kaffee) es in den USA ein Heiratsvermittlungsbüro für einsame Hunde und Katzen gibt? ein Pfund Zitronen mehr Zucker enthält als ein Pfund Erdbeeren? Schottlands wichtigstes Exportgut nach Saudi-Arabien Sand ist? Austern das Geschlecht je nach Wassertemperatur wechseln?
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Jetzt eintauschen



Produktinformation

  • Taschenbuch
  • Verlag: Dtv (2005)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 342320771X
  • ISBN-13: 978-3423207713
  • Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 12 x 1,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (21 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.475.577 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Hanswilhelm Haefs, 1935 in Berlin geboren, studierte in Bonn, Zagreb und Madrid. Er war lange Herausgeber des "Fischer Weltalmanachs" und lebt heute als Autor und Übersetzer in Belgien.
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

Von den geheimsten Geheimnissen der Natur

"Da steht ja überhaupt nichts vom >Überleben der Besten< drin!" (Ausruf eines verblüfften Lesers der Schriften Darwins)

"Gott segn' euch, ihr trefflichen Vögel, An der fernen Guanoküst' -
Trotz meinem Landsmann, dem Hegel, Schafft ihr den gediegensten Mist!" (Viktor von Scheffel)

Der Mensch kann als einziges Säugetier lächeln. 40% aller Säugetiere sind Nagetiere. Etwa 70% aller Lebewesen sind Bakterien.
Auf Komodo leben immer noch prähistorische Salamander.
Mollusken sind nach den Insekten die zweithäufigste Lebensart auf Erden.
Bei Nahrungsmangel kann der Bandwurm bis zu 95% seines eigenen Körpers verzehren und doch überleben.

Ohrwürmer heißen so, weil man früher glaubte, sie kröchen gern in Menschenohren.

Wenn man alle Insekten auf Erden auf die eine Seite der Waage legte und alle anderen Tiere auf die andere, so wögen die Insekten schwerer.

Bienen haben fünf* Augen.
* Salvatorische Klausel: auch diese verblüffende Feststellung entnahm ich einem der im Anhang genannten Bücher und berichte sie hier, ohne für ihre Richtigkeit einstehen zu können, in der Absicht, die Freude der Verblüffung weiterzugeben.

Bienen töten pro Jahr mehr Menschen als Giftschlangen. Honigbienen sterben an ihrem ersten Stich. Bienenköniginnen legen bis zu 3000 Eier pro Tag.

Wenn es kalt wird, versammeln Bienen sich in ihrem Stock und beginnen gemeinsam zu zittern, wodurch der Stock aufgeheizt wird.

Um ein Pfund Honig zu produzieren, müssen Bienen rund zwei Millionen Blüten anfliegen.
Zwar haben die menschlichen Wissenschaftler herausgefunden, wie Bienen sich verständigen, Bienen hingegen können keine Fremdsprachen lernen: ägyptische und deutsche Bienen z. B. können sich nicht miteinander verständigen.
Fliegen starten rückwärts. Der Moskito hat 47 Zähne.

Ein Moskito kann, mit dem zweifachen Gewicht seines eigenen Körpers an Fremdblut angefüllt, immer noch fliegen.

Nur weibliche Moskitos stechen. Grillen hören mit den Knien.
Zikaden vibrieren mit ihrem Körper bis zu 500mal pro Sekunde.

Der Schmetterling hat 12 000 Augen.

Die Durchschnittsgeschwindigkeit eines Schmetterlings ist 32 km/h.

Das Blut einer Heuschrecke ist weiß, nicht rot. Maifliegen leben nur wenige Stunden.
Zuckmücken schlagen pro Sekunde bis zu 1000mal mit den Flügeln.

Motten haben weder Mund noch Magen. Mottenlarven, nicht Motten, fressen Kleider. Die Seidenspringerraupe hat i i Gehirne.

Einige Mottenarten senden Störfrequenzen aus, um die Hochfrequenzsuchorgane der Fledermäuse zu verwirren.
Aus geköpften Raupen entstehen kopflose Falter, die länger leben als solche mit Kopf, da ihr Leben entsprechend begrenzt stattfindet.

Eine Raupe hat dreimal soviele Muskeln wie ein Mensch.

Schnecken können bis zu drei Jahre ununterbrochen schlafen.

Eine Schnecke kann bis zu 25 000 Zähne haben. Sie hat sie auf der Zunge.

Weiße Ameisen sind keine Ameisen, sondern Termiten. Eine Ameise kann das 300fache ihres Gewichtes tragen.

Obwohl die Tarantel eine Spinne ist, kann sie keine Netze weben.

Tausendfüßler fressen auch Fleisch.

Der letzte Dodo starb 1681.

Nur männliche Kanarienvögel können singen. Kolibris können nicht zu Fuß gehen.

Der Kolibri kann als einziger Vogel rückwärts fliegen.

Wegen seiner Kleinheit muß ein Kolibri ständig essen oder binnen Stunden verhungern.

Der Kiwi hat als einziger Vogel zwei Nasenlöcher am Ende seines Schnabels.

Der Sekretärsvogel stampft seine Opfer zu Tode.

Wenn der Bartgeier kein Aas findet und hungrig ist, stößt er geeignete Opfer über den Klippenrand in die Tiefe.

Truthähne starren während schwerer Regenfälle oft in den Himmel - und ertrinken.

Alle Hühner dieser Erde legen pro Jahr etwa 400000000000 Eier.

Irland und Neuseeland haben keine einheimischen Schlangen.

Schlangen haben bis zu 300 Rippenpaare.

Wasserschlangen können bis zu 100mal giftiger sein als jede Landschlange.

Krokodile sind farbenblind.

Krokodile können unter Wasser sehen, da sie ein halbdurchsichtiges drittes Augenlid haben, das sich über die Augen schiebt, sobald es nötig wird.

Krokodile töten pro Jahr etwa 2000 Menschen. Krokodile transportieren ihre Jungen im Maul. Krokodile können ihre Zungen nicht herausstrecken. Krokodile können nicht kauen.

Krokodile haben durchschnittlich 215 kg Kiesel im Magen, gegen Verdauungsstörungen.

Das Sepik-Krokodil legt längliche Eier mit weißen Dottern.

Der Hausen ist ein Fisch aus der Familie des Stör, kann bis zu 8,5 m lang und bis zu 1300 kg schwer werden und ist ein wichtiger Kaviarlieferant.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nichts kann zweimal verbrannt werden... 24. Oktober 2006
Von Bayazzo
Format:Taschenbuch
Und dieses Buch verdient es nicht, überhaupt verbrannt zu werden.

Es bietet vielmehr ein Feuerwerk an A-HA-Effekten.

Ein paar Beispiele gefällig? Gerne....

*Giraffen können nicht husten

*in England kann der Vater nicht wegen Kindesmord angeklagt werden

*90% aller Inderinnen sind mit 20 verheiratet

*kein Franzose wohnt weiter als 500 km vom Meer entfernt

*der Mensch hat im Mund mehr Bakterien als im After.

Das Buch bietet jedoch nur eine Auflistung des nutzlosen Wissen.

Keine weiterführenden Erklärungen. Deswegen gibt es einen Stern Abzug.

PS: Manche Infos eignen sich super für den Small Talk, um langweilige Partys aufzupepen...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
62 von 66 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Spaß zu lesen, aber viel zu oft falsch. 30. Januar 2002
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Um es vorneweg zu sagen: Das Buch ist ein Genuss zu lesen; ich habe es verschlungen! Allerdings ist Haefs leider viel zu leichtgläubig in Bezug auf das, was er schreibt. Bereits eine kurz Recherche über Dinge, die er als Fakten aufzählt, ergibt das Resultat, dass die Stories gut klingen und auch oft weitererzählöt wurden, aber eben schlicht und ergreifend nicht stimmen (so z.B. die "wissenschaftlich erwiesene Tatsache", dass Hummeln nach den Gesetzen der Aerodynamik nicht flugfähig seien; die angebliche chinesische Enzyklopädie mit abenteuerlicher Kategorisierung, in Wahrheit eine Erfindung von Borges; und vieles mehr). Obwohl die einzelnen Informationshäppchen interessant zu lesen sind, wird durch die immer wieder auftauchende Faxlore das gesamte Buch unglaubwürdig; deswegen kann ich persönlich, so leid es mir tut um die gute Idee, nicht mehr als zwei Sterne vergeben.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
„Die Bulgaren schütteln den Kopf, wenn sie Ja meinen." Diese Information von Seite 57 ist eine der wenigen, die vielleicht doch einmal nützlich werden könnten. Die Information, daß Schottlands wichtigstes Exportgut nach Saudi-Arabien Sand ist, dient dagegen wohl gar keinem praktischen Nutzen, ist aber doch irgendwie interessant. Genauso, daß Rainer Maria Rilke bis zu seinem sechsten Lebenjahr in Mädchenkleidern herumlief und von seiner Mutter „Sophie" genannt wurde, und, daß Austern das Geschlecht je nach Wassertemperatur wechseln. Die Information, daß Albert Einsteins letzte Worte für immer verloren gingen, weil bei seinem Tod nur eine Pflegerin zugegen war, die kein Wort Deutsch verstand, weckt schließlich sogar die Neugierde des Lesers: Was mag das Genie wohl gesagt haben? Eine Frage drängt sich bei diesem Buch aber noch stärker auf: Wer ist dieser Hanswilhelm Haefs, der das „Handbuch des nutzlosen Wissens" herausgegeben hat? Und warum hat er das getan? Aber man kann ihm ja keinen Vorwurf machen, denn er bedient nur den Markt. Eigentlich müßte man sich fragen, warum jemand dieses Buch kauft. Aber ich habe es ja selbst gekauft. Warum also? Weil das Nutzlose manchmal einfach das Unterhaltsamste ist, und ungefähr zehn nutzlose Informationen pro Seite bieten einfach eine große Menge an Unterhaltung. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
29 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bizarres bleibt am besten im Gedächtnis 29. September 2004
Von isy3
Format:Taschenbuch
Und daher weiß ich noch heute viele Fakten aus diesem unentbehrlichen Kompendium auswendig. Als ich das Buch vor etwa 10 Jahren kaufte, suchte ich sofort nach jemandem im Haus, dem ich laut daraus vorlesen konnte. Daß es das Buch nun immer noch und mit Fortsetzung gibt, zeigt, daß es eben doch mehr Substanz hat, als sein Titel androhen will.
Von wegen nutzloses Wissen!!!
Mit etlichen der von Haefs zusammengetragenen Merkwürdigkeiten lassen sich öde Fachgesprächsrunden würzen, ins Stocken geratene Meetings aufpeppen und noch der trockenste Tischherr und die verkniffenste Tischdame erheitern.
Ich konnte z. B. die seltsamen Hochzeits- und Ehebräuche schon als Aufmacher für Reden an manchen Polterabend verwenden. Und natürlich ist so ein Buch das ideale Geschenk für den absolut Ratlosen und völlig Verzweifelten, der noch in letzter Minute ein heiteres Büchlein sucht für jemanden, den er nicht so genau kennt. Es ist für Jeden etwas Amüsantes drin.
Bücher wie dieses sind das Schmiermittel, das unser Leben runder und leichter laufen läßt. Gerade, weil sie nur "nutzlos" unterhalten wollen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Herrlich kurzweilige Lektüre 19. Juni 2000
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Wer an diesem Buch keinen Spaß hat, der ist selbst schuld. Eine Aneinanderreihung der unglaublichsten und irrwitzigsten Tatsachen. Obwohl: Tatsachen? Bei einigen fällt einem das Glauben schon schwer. Z.B, dass Kornflakepackungen wertvoller für die Ernährung seien als ihr Inhalt... Naja, jedenfalls bin ich der Meinung, dass dieses Buch kurzweilige Unterhaltung für Jedermann bietet. Kaufenswert!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
18 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Maximo
Format:Taschenbuch
Auch wenn die Erstauflage von 1989 ist, in die heutige "Wer-wird-Millionär"-Gesellschaft passt dieses Buch bestens. Dass Fliegen rückwärts starten und der häufigste einbuchstabige Familienname "O" ist, darf doch in keiner ernst zu nehmenden Allgemeinbildung fehlen. Apropos Ernst: ich verstehe die kritischen Rezensionen - in Haefs' Buch würden Halb- oder Unwahrheiten verkauft - nur halbwegs. Gerade das macht doch den Reiz des Buches aus: zu überlegen, ob es wirklich stimmen kann, dass in Uruguay Duelle legal sind, "falls beide Teilnehmer Blutspender sind". In den heutigen Medien werden uns viel weitgehendere Unwahrheiten verkauft und das nicht in einem humorvollen, sondern seriösen Gewand.
Haefs hat jedenfalls nicht den ihm oft unterstellten "wissenschaftlichen" Anspruch (nötig). Kurzum: für reflektierende Bildungskritiker ein Genuss, Erbsenzähler sollten lieber die Finger davon lassen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen buch
man erfährt so manches was man nicht weiss und lernt noch vieles dazu auch im alter einfach lesen und weiter bilden
Vor 1 Monat von Roswita Dittberner veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Top
Der Kauf lief reibungslos ab und das Handbuch des nutzlosen Wissens war wie beschrieben inordnung. Kaufe sehr gerne wieder hier.
Vor 8 Monaten von Christin Frick veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Handbuch des nutzlosen Wissens
Es ist ein tolles Handbuch und haben es schon 2x gekauft. Für uns selbst und an unserem Sohn verschenkt. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Lothar Böhm veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen handbuch des nutzlosen Wissens
Man muss sich wundern, was man alles nicht weiß. Man muss nur noch finden, wo es steht. Es ist wirklich ein gutes Buch
Vor 13 Monaten von Ida Seilschmidt veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Endlich kluk
Das Buch hat mir geholfen, meinen Horizont um genau die Nischen zu erweitern, von denen ich nicht einmal ahnte, dass ich sie hatte - genau das erwarte ich von so einem Buch. Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von Gelernter veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Kaleidoskop von Kuriositäten
Wie heißt es doch so schön: Wissen ist Macht! Das geflügelte Wort soll auf den englischen Philosophen Francis Bacon zurückgehen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 15. August 2011 von Manfred Orlick
1.0 von 5 Sternen Schon nach kurzer Zeit weggelegt...
Habe das Buch geschenkt bekommen, so dass ich nicht vorher hineinschauen konnte, sonst hätte ich es mir sicherlich nicht gekauft. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 15. Januar 2011 von mz
2.0 von 5 Sternen Leider
Dieses Buch hat nicht sonderlich viel Spass gemacht! Leider! Die Texte sind teilweise sehr lang, teilweise unverständlich und bei einigen könnte noch eine erklärung... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 12. November 2010 von Kunde
2.0 von 5 Sternen Ganz nett - mehr leider nicht
Als netter Zeitvertreib ist das Buch ganz o.k..

Leider ist es oft recht eingensinnig geschrieben, Beispiel:

"Die 64 Hexagramme des chinesischen I Ging (>Buch... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 14. Januar 2009 von Amazon-Kunde
3.0 von 5 Sternen Sehr Ziehend
Ein wirklich sehr Intressantes Buch mit viel Grundmittel für Besserwisser :-)
Leider ist das Buch sehr Stur udn Stichworthaltig nur geschrieben... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 20. Dezember 2008 von Zico
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar