EUR 12,95
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Handbuch für Selbstversor... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Handbuch für Selbstversorger: Ein Ratgeber für Einsteiger Taschenbuch – 25. Februar 2007

4.1 von 5 Sternen 10 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 12,95
EUR 12,95 EUR 8,74
25 neu ab EUR 12,95 7 gebraucht ab EUR 8,74

Die BILD-Bestseller
Entdecken Sie die 20 meist verkauften Bücher aus den Bereichen Belletristik und Sachbuch. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken.

Wird oft zusammen gekauft

  • Handbuch für Selbstversorger: Ein Ratgeber für Einsteiger
  • +
  • Selbstversorgung: Unabhängig, nachhaltig und gesund leben Aussaat, Anbau, Konservierung, Vorratshaltung
Gesamtpreis: EUR 22,94
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Hüttngaudi in Österreich
Genießen Sie die Vielfalt und Lebenslust Österreichs mit den passenden Buch-Tipps - Augenzwinkern inklusive. Hier klicken

Produktinformation


Mehr über den Autor

Horst Oellrich, Jahrgang 1944, lebt mit seiner Frau Heidemarie im ehemaligen Schulhaus eines kleinen Dorfes zwischen Elbe und Weser.

Nach Handwerkslehre, Meisterprüfungen und BWL-Studium war er für ein Entwicklungshilfe-Projekt im Sudan tätig. Anschließend organisierte er als Innungsgeschäftsführer unter anderem die Aus- und Weiterbildung von Handwerkern.

Auf vielen Reisen abseits der touristischen Pfade z. B. in Algerien, Indien, Thailand oder Südeuropa lernte er, mit welch einfachen Mitteln die Herstellung von Nahrungsmitteln möglich ist, die der Nordeuropäer nur noch als Industrieprodukt kennt. Dieses Wissen weiter zu tragen, ist sein Anliegen nach Abschluss des aktiven Berufslebens. Daraus entstand das "Handbuch für Selbstversorger". Es wurde bisher rund 3.500 mal verkauft.

In seiner Freizeit (also jetzt nach dem Eintritt in den Ruhestand so gut wie immer) ist er mit seiner Frau auf Reisen, nicht nur in der warmen Jahreszeit mit dem Wohnmobil. In den knapp 50 Jahren, zuerst mit einem selbst ausgebauten VW-Bus, später dann mit einem "richtigen" Wohnmobil, hat sich ein reicher Schatz an Erfahrungen und Erlebnissen angesammelt. Es liegt also nahe, dieses Wissen in einem weiteren Buch zu veröffentlichen. Es ist soeben erschienen unter dem Titel "Abenteuer Wohnmobil" und der ISBN 978-3-8482-6415-5. Ab sofort ist es im Buchhandel verfügbar, als gedrucktes Taschenbuch und als eBook.

Aber Achtung: Wer immer alles bierernst nimmt, wird sich über Inhalt und Sprache beider Bücher so einige Male wundern. Es ist so gewollt!


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Ich habe mir das Buch vor einigen Monaten gekauft und finde es durchaus empfehlenswert! Es deckt ein großes Spektrum an Bereichen ab zur Selbstversorgung-/herstellung ab, sodaß sicher jeder etwas findet, das er mal ausprobieren möchte. Dazu sind genügend Literaturangaben vorhanden, um sich zu bevorzugten Themen noch mit weiterführender Literatur zu versorgen. Selbst gemacht wird seither von mir Joghurt, Brot und Brötchen. Brot hatte ich zwar bisher auch selbst gebacken, allerdings nur mit fertigen Backmischungen; durch die Anregungen im Buch verzichte ich seither darauf und mache alles selbst, der Zeitaufwand ist nur geringfügig höher und ich weiß dafür genau, welche Zutaten verarbeitet wurden. Demnächst möchte ich noch die Fertigung von Senf ausprobieren und die Herstellung von Quark bzw. Käse.

Wie bereits andere Rezensenten schon erwähnten, ist der Umfang für die Beschreibung der Herstellung diverser Alkoholika im Verhältnis relativ hoch ausgefallen, im empfinde das allerdings nicht als Manko, im Gegenteil. Ich fand es wirklich interessant, mal zu lesen, wie das Prozedere funktioniert (und wie man das im eigenen Haushalt bewerkstelligen könnte). Man muß es ja nicht ausprobieren, wenn einem der Aufwand zu groß ist.

5 Sterne auch deswegen für das Buch, weil ich den Schreibstil des Autors sehr unterhaltsam finde und doch einige Male vor mich hin schmunzeln mußte; auch der Preis ist m.E. nach in Ordnung.
Kommentar 16 von 16 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Mein Freund schenkte mir dieses Buch. Es machte mich binnen kürzester Zeit zum Brot-Selbstversorger. Seit zwei Jahren haben ich kein Brot mehr gekauft.
Zu den anderen beschriebenen Techniken bin ich noch nicht gekommen. Das Käsemachen steht als nächstes auf meiner Agenda.
Für mich ist dieses Handbuch ein empfehlenswerter Leitfaden für die Praxis!
Mit wenig Aufwand kommt man zu ersten Ergebnissen.
Kommentar 27 von 29 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Vor gut einem Jahr habe ich mir das Buch gekauft und bin nicht enttäuscht worden. Die Ansprache ist im ersten Moment ungewohnt und die Texte witzig, aber mit einer Fülle an Hintergrundinformationen. Die Anleitungen habe mir beim Ausprobieren sehr geholfen. Wer mehr wissen möchte, findet im Anhang reichlich vertiefenden Lesestoff.
Kommentar 24 von 26 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Das Buch ist gut geschrieben, man liest es relativ schnell durch und erfährt einige grundlegende Dinge über die Herstellung und Haltbarmachung von Lebensmitteln. Allerdings wird nur das nötigste offenbart und dann auf weiterführende Literatur verwiesen. Ein großer Teil des Buches befasst sich mit der Herstellung von Alkohol. Überall sind Links zu Herstellern zu finden, also viel Werbung in meinen Augen.

Ich habe bereits einige Bücher zum Thema Selbstversorgung gelesen und freue mich immer über Bücher zu diesem Thema, die den Leser neugierig machen und zum selbermachen anregen. Das gelingt mit der tollen Schreibweise des Autors ganz gut.
Jedoch kann man all diese Dinge auch in Sekundenschnelle kostenlos in Blogs und Foren im Internet finden.

Ich möchte mit meinen drei Bewertungssternen keinesfalls ausdrücken, dass das Buch für den Einsteiger unbrauchbar sei. Man wird beim Lesen des Buches neugierig und zum Ausprobieren animiert. Aber für ein Buch zum Thema Selbstversorgung, welches den Namen "Handbuch für Selbstversorger" führt, ist mir das zu wenig Inhalt. Stattdessen macht das Buch Lust auf mehr Informationen und Lust zum Ausprobieren.

Ich würde mir vom Autos wünschen, dass er ein umfassenderes, richtiges Handbuch in seiner guten Schreibweise erstellt. Ich würde es mir sicher kaufen.

Mein Tipp:
Etwas mehr Geld ausgeben und ein umfassenderes Handbuch kaufen. Erste Tipps zu diesem umfassenden Thema findet man im Internet kostenlos.
Kommentar 1 von 1 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Beim ersten Anblick war ich ein bisschen enttäuscht, so dünn erschien mir das Büchlein und kaum Rezepte zu sehen. Aber nach dem Lesen muss ich diese Meinung unbedingt revidieren! Toll und mit viel Humor geschrieben liest es sich mehr wie ein Roman. Auch versucht der Autor nicht Rezepte vorzugeben, die man abarbeitet, sondern beim Leser Verständnis für die ablaufenden biochemischen Prozesse zu schaffen. Das hat den Vorteil, dass man versteht, was passiert und somit seine eigenen Ideen viel besser entwickeln kann. Für mich, die ich es selten schaffe ein Rezept unverändert von oben nach unten abzuarbeiten, ist es damit ein perfektes Buch! Habe schon viel ausprobiert und es wird mit Sicherheit noch mehr folgen...
Kommentar 1 von 1 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden