• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Handbuch Trauma und Disso... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von la-terra-magica
Zustand: Gebraucht: Gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 7,01 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Handbuch Trauma und Dissoziation: Interdisziplinäre Kooperation für komplex traumatisierte Menschen Broschiert – Juli 2008

2 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Broschiert, Juli 2008
"Bitte wiederholen"
EUR 30,00
EUR 30,00 EUR 25,00
42 neu ab EUR 30,00 2 gebraucht ab EUR 25,00

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Broschiert: 384 Seiten
  • Verlag: Pabst Science Publishers; Auflage: 1., Aufl. (Juli 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3899674758
  • ISBN-13: 978-3899674750
  • Größe und/oder Gewicht: 16,9 x 2,2 x 24,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 524.491 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.5 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Wolfgang V. Lüttichau am 12. Juli 2010
Die Herausgeberinnen schreiben: "Unsere Erfahrung ist, daß gerade in diesem Bereich die interdisziplinäre Zusammenarbeit und die Nutzung möglichst vieler und vielfältiger Unterstützungsmöglchkeiten wichtig ist, aber noch zu wenig praktiziert und in der Fachliteratur dargestellt wird." 20 PraktikerInnen (davon 17 Frauen) teilen sich die 25 nuancierten, fachlich fundierten Darstellungen, darunter Referate zu Ritueller Gewalt, traumatisierten Frauen mit Migrationshintergrund, Medikamentösen Strategien, traumaspezifischer Beratung bei Wildwasser Oldenburg, Täterstrategien und Täter-Opfer-Dynamiken, Christlicher Seelsorge (was mich übrigens an den Ansatz der schamanischen Traumatherapie erinnert hat, siehe hier: INGERMAN), Selbstfürsorge und Selbststeuerung, Polizeilichen Handlungsmöglichkeiten, aussagepsychologischer Begutachtung Erwachsener, die in der Kindheit traumatisiert wurden, - ach, eigentlich ist alles wichtig!
Sehr empfehlenswertes Buch! Unverzichtbar für jede Beratungsstelle, die mit diesem Klientel zu tun hat.

TRAUMA BERATUNG LEIPZIG
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von PFAD Bundesverband e.V. am 15. März 2012
"Sie ist launisch, unzuverlässig und sie lügt."
"In einem Moment ist sie ungehobelt und im nächsten kommt sie mir verletzlich und eingeschüchtert vor."
"Sie gibt vor sich nicht an Anweisungen zu erinnern und niemals alleine zu sein."
"Er reagiert vollkommen unvorhersehbar und steht nicht zu seinen Entscheidungen."

Normalerweise beginne ich meine Rezensionen mit einem krankheitsbildumreißenden Zitat. Hier kann ich das nicht in eines fassen, denn das Krankheitsbild der Dissoziation ist genauso vielfältig wie traumatische Erfahrungen es sein können. Und ähnlich vielfältig ist auch das vorliegende, aus Einzelaufsätzen zusammengestellte Handbuch durch die Vielzahl der Autoren. Es beinhaltet Aufsätze, die wie ein Klassentreffen der Fachbegriffe anmuten, zum Teil nicht benötigtes organisationsgeschichtliches Wissen liefern; Aufsätze, die Sachverhalte gut und treffend zusammenfassen; übersichtliche und unübersichtliche. Gemeinsam haben sie jedoch alle, dass sie gut fundiert sind, ein gewisses Maß an Vorbildung erfordern und sehr zeit- bzw. arbeitsintensiv sind.

Es handelt sich hierbei um ein Fachbuch, dessen Zielgruppe Ärzte, psychologisches Fachpersonal, Beratungsstellen, Seelsorger und der polizeilich-juristische Bereich sind. Hierfür ist es geschrieben und geeignet, wobei auch Seelsorgern, Polizisten und Richtern die Lektüre zum Teil schwer fallen wird. Was das Buch nicht ist: Entgegen des Titels ist das Buch schwer als Handbuch zu gebrauchen, da kein Stichwortverzeichnis vorhanden ist. Es ist kein Selbsthilfebuch und durch seine große wissenschaftliche Nähe und die anspruchsvollen Schreibweisen auch nur bedingt als Hilfe für Angehörige zu sehen. (sr)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen