Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 4,32

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Handbuch Sexueller Mißbrauch [Broschiert]

Katharina Rutschky , Reinhart Wolff
2.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Broschiert --  

Hinweise und Aktionen


Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Broschiert: 428 Seiten
  • Verlag: Rowohlt Tb. (1999)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3499605988
  • ISBN-13: 978-3499605987
  • Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 12,4 x 2,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 594.640 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
2.6 von 5 Sternen
2.6 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen seltenes Werk gegen Falschbeschuldigung 22. Januar 2013
Format:Broschiert
Dieses Buch ist ein sehr empfehlenswertes Standardwerk für alle Männer, die vorsätzlich des sexuellen Missbrauchs von Kindern falsch beschuldigt wurden.
Mir hat es sehr geholfen, die Strukturen der deutschen feministischen und letztlich kinderfeindlichen Helferindustrie zu verstehen und mich erfolgreich zu wehren.
In den letzten Jahren ist es "modern" geworden, unliebsam gewordene Väter mittels falschen Missbrauchsvorwürfen in familiengerichtlichen Verfahren nach einer Trennung entsorgen zu wollen.
In der Presse wird öffentlich Angst und Panik mit konstruierten Zahlen von missbrauchten Kindern geschürt, während feministische Opferverbände ihre Propaganda vom "erfundenem Missbrauch des Missbrauchs" verbreiten. Spätestens seit dem Fall Kachelmann sollte jeder wissen, dass der Missbrauch mit dem Missbrauch alltäglich betrieben wird und der Staat nur sehr zurückhaltend dagegen vorgeht.
Wer selbst falsch beschuldigt wurde, dem kann dieses Buch mit vielen wissenschaftlichen Details weiterhelfen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
16 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Ein Kunde
Format:Broschiert
Eine Abhandlung eines wichtigen Themas die im großen Umfang von Unverbindlichkeiten geprägt ist. Die Autoren scheinen es zu vermeiden klare Standpunkte zu beziehen. Die Wichtigkeit eines besonnenen Verhaltens wenn es um Mißbrauch von Kindern geht ist eine wichtige Seite, die uns aber nicht davon entbinden kann uneingeschränkte parteilichkeit für das Kind zu ergreifen. Ich hatte bei der Lektüre oftmals den Eindruck als wenn es den Autoren mehr um die Befreiung der Erwachsenen und deren Zwänge geht, als um die Förderung und Mehrung der Emanzipation von Kindheit und Jugend.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
20 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Überflüssig und gefährlich 20. Mai 2000
Von Ein Kunde
Format:Broschiert
Katharina Rutschky und Prof. Reinhart Wolff haben sich in Deutschland einen Namen gemacht als Verleugner und Vertuscher der Problematik "Sexueller Mißbrauch". Wolff sprach noch 1994 in einem Interview von einer Hexenjagd auf mißbrauchende Väter. Erst die Ermordung der belgischen Mädchen und die vielen Folgemorde und -mißbräuche an Mädchen in Deutschland in den nachfolgenden Jahren (Natalie in Landsberg etc.) brachte eine pro-forma-Kehrtwendung dieser beiden Autoren. Mißbrauch zu leugnen ist heute nicht mehr opportun. Nur vor diesem Hintergrund ist die schwammige Haltung der Autoren im Buch zu verstehen. Urteil: Vertuschungsleküre, die frech vorgibt, ein Standardwerk zu sein.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
14 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Fachlich schwach und viele Wiederholungen 22. Juli 2000
Von Ein Kunde
Format:Broschiert
Dieses Buch enthält die Beiträge vieler Autoren und Autorinnen, die sich zum größten Teil bei einem Kongreß in Berlin trafen. Dort gab es schon breite Proteste gegen die Auswahl der Rednerinnen und Redner. Sie war eine Auswahl der Vertreter der Kampange "Mißbrauch mit dem Mißbrauch", die im deutschsprachigen Raum von Herrn Wolf und Frau Rutschky initiiert wurde. Alle diese Beiträge unterstützen im Prinzip diese Kampange und ziehen alle fragwürdige bis frauenfeindliche Argumente dazu heran. Ich hab noch nie ein so herabwürdigendes Buch gegenüber der Betroffennen sexuellen Mißbrauchs gelesen
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein sachlich fundiertes Werk... 2. Juli 2001
Von Ein Kunde
Format:Broschiert
Ein Thema das zu oft, zu einseitig beleuchtet wurde, findet hier endlich eine objektive Einschätzung und Bewertung....
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar