Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 5,76
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Handbuch Management-Modelle: Die Klassiker: Balanced Scorecard, CRM, die Boston-Strategiematrix, Porters Wettbewerbsstrategie und viele mehr Gebundene Ausgabe – 22. April 2003

5 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 5,76
10 gebraucht ab EUR 5,76

Auf in das Sommersemester
Die Uni kann kommen: Fachbücher für das Sommersemester. Hier klicken

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

  • In diesen Outfits starten Sie durch! Entdecken Sie unseren Business-Shop.

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Das Arsenal verfügbarer Managementmodelle ist gelinde gesagt unübersichtlich. Kein Wunder, dass zurzeit viele Handbücher auf den Markt kommen, die Transparenz schaffen und einen Überblick bieten wollen. Ten Have und seine Koautoren stellen 50 der am häufigsten benutzten und zitierten Modelle vor. Wie auch die Autoren anderer Handbücher erteilen sie modischen Konzepten eine Absage, beschränken sich auf solide und tragfähige Modelle. Viele Klassiker sind dabei: Balanced Scorecard, Benchmarking, Business Reengineering, Kaizen, SWOT-Analyse. Aber auch viele ausgefallenere oder weniger bekannte Konzepte haben ihren Weg ins Handbuch gefunden: Coveys sieben Wege zur Effektivität sind genauso vertreten wie Eisenhowers effektives Zeitmanagement, die fünfte Disziplin (Systemdenken), Nolans IT-Entwicklungsphasen oder Malcolm Baldrige Award (zum Thema Förderung des Qualitätsbewusstseins). Manches kann mit Mühe und Not noch als Management-Modell durchgehen, zum Beispiel die der Psychologie entlehnte Maslow-Pyramide.

Jedes Modell wird kurz vorgestellt und beschrieben, dann geben die Autoren Anregungen zu seiner Anwendung und beurteilen es mit einem abschließenden Kommentar. Dabei kommen auch Mängel oder Beschränkungen zur Sprache. Die Autoren schreiben knapp und klar, beschränken sich auf das Wesentliche und sparen leider an der Historie, an Anwendungsbeispielen oder Erfahrungsberichten. Nützlich ist, dass fast jedes Modell mit einer Abbildung versehen ist. Mit einem Blick erfasst man so das Wesentliche.

Ungewöhnlich ist die Einleitung. Um deutlich zu machen, wie man die beschriebenen Modelle anwenden sollte, stellen Ten Have und Co. ausführlich einen Spitzenkoch vor und beschreiben, wie sich seine Arbeit und die eines Managers gleichen. Ihr Fazit: "Zwar wird nicht von Ihnen erwartet, dass Sie sich neue Modelle (Gerichte) ausdenken, aber Sie müssen die wahrscheinlichsten Konsequenzen aus der Anwendung existierender Modelle verstehen, also sozusagen vorhersagen, wie das Ergebnis "schmecken" wird." Na denn, guten Appetit! --Sylvia Englert

Pressestimmen

"56 Managementmethoden stellt Steven ten Have im Schnelldurchgang auf je drei bis fünf Seiten vor, und das in einer - für Unternehmensberater - erstaunlich klaren Sprache. Grafiken und kritische Wertung der Modelle helfen, die Ansätze einzuschätzen. Das Buch ist somit ein nützliches Nachschlagewerk, um sich schnell zu informieren. Wohltuend: Die Autoren warnen selbst davor, ihr Werk als Zauberkiste zu begreifen, die für jedes Problem im Unternehmen ein Wundermittel liefert."
Harvard Business Manager, Juli 2003
 
"Wer in einer klaren Sprache und in einer komprimierten Form mehr über erfolgreiche Managementmodelle, wie Balanced Scorecard, EFQM-Modell, EVA, Kaizen, Maslow-Pyramide, SWOT und vieles mehr erfahren möchte, sollte unbedingt das 'Handbuch Management-Modelle' lesen."
RiskNEWS Juli/August 2003
 
"Ein griffiges, gut aufbereitetes Nachschlagewerk, das für Manager und interessierte Laien gleichermaßen wertvoll ist."
Hamburger Abendblatt, 21./22.06.2003
 
"Das Nachschlagewerk gibt einen umfassenden Überblick über die wichtigsten Managementmodelle, die zurzeit in der Praxis eingesetzt werden. Dazu teilen die Autoren die Ansätze in verschiedenen Kategorien ein; so erfährt der Leser, ob das jeweilige Modell zum Themenkreis Strategie, Organisation, Primärprozess, Funktionsprozesse oder zur Kategorie Mitarbeiter und Verhalten gehört. Klar und leicht verständlich werden Grundidee und Anwendungsbereiche der Modelle beschrieben eine Gesamtbewertung erläutert Grenzen, kulturelle Rahmenbedingungen und potenzielle Risiken. So weisen die Autoren zum Beispiel bei der "Fünften Disziplin" von Peter Senge darauf hin, dass es sich um ein sehr anspruchsvolles Modell handele, dessen Umsetzung jedoch durch Machtkämpfe und Intrigen behindert werden könne." Personalführung, Nr. 11 2003
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch.

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Ob Maslow-Pyramide, EFQM-Modell oder SWOT-Analyse Manager und Berater hantieren gern mit Modellen, die für viele Menschen nur kryptische Schlagwörter sind. Das "Handbuch Management-Modelle" räumt damit gründlich auf. Dem niederländischen Autorenteam gelingt darin ein exzellenter Überblick. Vorgestellt werden 50 der am häufigsten zitierten Modelle; dabei beschränken sich die Autoren auf solide Klassiker und blenden kurzlebige, modische Konzepte aus. Knapp und klar werden die Fragen beantwortet: Was ist die Idee hinter dem Modell? Wann und wie kann es eingesetzt werden? Und wie nützlich ist es? Auf jeweils nur drei bis vier Seiten werden so die Kerngedanken der Management-Modelle erläutert und bewertet. Ein griffiges, gut aufbereitetes Nachschlagewerk, das für Manager und interessierte Laien gleichermaßen wertvoll ist.
Mark Hübner-Weinhold
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
"Die sicherste Methode, ein Unternehmen zugrunde zu richten, ist, sich Berater ins Haus zu holen", soll Ex-Volkswagen-Chef Piech gesagt haben. Ob man dem zustimmen möchte oder nicht: Je komplexer, schneller und unübersichtlicher die Wirtschaft wird, umso größer die Sehnsucht des Managements nach Methoden, mit denen sich das Unentscheidbare entscheiden und das Unbeherrschbare beherrschen lässt. Fast jede Unternehmensberatung hat eigene Methoden entwickelt, mit dem sie Lösungsmöglichkeiten suggeriert - oder tatsächlich bietet. Viele Methoden folgen ähnlichen Mustern und haben einen vergleichbaren Kern, benutzen aber unterschiedliche Begriffe und Modelle - schon alleine deswegen, um sich als Beratungsunternehmen ein Alleinstellungsmerkmal zu schaffen. Darüber hinaus gibt es Management-Modelle, die aus dem akademischen Umfeld kommen.
Dieses Buch gibt einen leicht verständlich aufbereiteten und übersichtlichen Einblick in die Welt der Managementmethoden und -Moden. Der Wert des Buches entsteht jedoch nicht durch die brave und möglichst vollständige Aneinanderreihung, sondern in der Bewertung, in der Meinung, in der Einordnung. Viele Methoden gelten als überholt, erwiesen sich trotz aller gedanklichen Brillanz als nicht praktikabel. Die Autoren setzten sich unbeeindruckt mit den Methoden auseinander und leisten sich eine Meinung - die ihrerseits natürlich ebenso kritisch zu bewerten ist, aber den Leser lehrt, grundsätzlich kritisch zu hinterfragen, was ihm wer auch immer vorlegt. Wer sich mit Wirtschaft beschäftigt und vielleicht eine Führungsposition bekleidet oder anstrebt, dem bietet dieses Buch eine willkommene und leicht konsumierbare Erweiterung seines Erkenntnishorizonts.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden