• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Versandbuch
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Kostenloser Versand und Kundenservice durch Amazon.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Handbuch der Altertumswissenschaft, Bd.8, Geschichte der Karthager Gebundene Ausgabe – 13. Dezember 1985


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 94,00
EUR 94,00 EUR 42,99
3 gebraucht ab EUR 42,99

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 578 Seiten
  • Verlag: C.H.Beck; Auflage: 1 (13. Dezember 1985)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3406306543
  • ISBN-13: 978-3406306549
  • Größe und/oder Gewicht: 25,6 x 17,6 x 4,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 847.562 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Werner Huß lehrt als Professor für Alte Geschichte an der Universität Bamberg. Er ist Mitherausgeber der Münchener Beiträge zur Papyrusforschung und antiken Rechtsgeschichte.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von cand. phil. Brigitte Ecker am 14. Dezember 2003
Format: Gebundene Ausgabe
Von diesem im Rahmen des Handbuchs der Altertumswissenschaft erschienenen Werkes hieß es schon bald nach dem Erscheinen im Jahr 1985, dass es alle anderen Werke zur karthagischen Geschichte ersetze.
Der Schwerpunkt liegt auf der Geschichte von der Gründung bis zur Zerstörung 146 v. Chr mit einem Ausblick auf die römische Geschichte.
Eigene Kapitel befassen sich mit der Forschungsgeschichte, der phönikischen Expansion, der Topographie, dem Volkstum, den Reisen von Hanno und Himilco, Verfassung, Verwaltung, Militärwesen, Wirtschaft, Münzwesen, Gesellschaft, Literatur, Kunst und Religion.
Jedes Kapitel wird durch ein Literaturverzeichnis eingeleitet, leider sind die Literaturverzeichnisse wie die Anmerkungen sehr klein gedruckt und unübersichtlich.
Gewöhnungsbedürftig ist auch die Bezeichnung Römischer Krieg statt Punischer Krieg, die Bezeichnung Ityke statt Utica, und dass Huß punischen Bezeichnungen keine Vokalisierung beifügt.
Ergänzt wird das Buch durch eine Bibliographie sowie Kartenmaterial.
Das Buch ist für jeden unentbehrlich, der über die Geschichte der Karthager arbeitet, Aktualiserungen finden sich in den im gleichen Verlag erschienenen Werk "Die Karthager" (Sonderausgabe) und "Karthago" (Becksche Reihe) vom gleichen Autor.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Gebundene Ausgabe
Von diesem im Rahmen des Handbuchs der Altertumswissenschaft erschienenen Werkes hieß es schon bald nach dem Erscheinen im Jahr 1985, dass es alle anderen Werke zur karthagischen Geschichte ersetze.

Der Schwerpunkt liegt auf der Geschichte von der Gründung bis zur Zerstörung 146 v. Chr mit einem Ausblick auf die römische Geschichte.

Eigene Kapitel befassen sich mit der Forschungsgeschichte, der phönikischen Expansion, der Topographie, dem Volkstum, den Reisen von Hanno und Himilco, Verfassung, Verwaltung, Militärwesen, Wirtschaft, Münzwesen, Gesellschaft, Literatur, Kunst und Religion.

Jedes Kapitel wird durch ein Literaturverzeichnis eingeleitet, leider sind die Literaturverzeichnisse wie die Anmerkungen sehr klein gedruckt und unübersichtlich.

Gewöhnungsbedürftig ist auch die Bezeichnung Römischer Krieg statt Punischer Krieg, die Bezeichnung Ityke statt Utica, und dass Huß punischen Bezeichnungen keine Vokalisierung beifügt.

Ergänzt wird das Buch durch eine Bibliographie sowie Kartenmaterial.

Ich habe zu einer Stelle auf Seite 526 folgende Anmerkung: Prof. Huß vermutet, dass das Verb mit der Wurzel Tsade-Daleth-Qoph (die Gottheit) wird rächen bedeutet. Ich vermute aufgrund des entsprechenden althebräischen Vokabels, dass es eher heißt (die Gottheit) ist gerecht (Römisch-Katholische Kirche, die ebenfalls altsemitische Wurzeln hat: Gott ist ein gerechter Richter, der das Gute belohnt und das Böse bestraft) bzw. ist im Recht

Das Buch ist für jeden unentbehrlich, der über die Geschichte der Karthager arbeitet, Aktualiserungen finden sich in den im gleichen Verlag erschienenen Werk "Die Karthager" (Sonderausgabe) und "Karthago" (Becksche Reihe) vom gleichen Autor.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 4. November 2001
Format: Gebundene Ausgabe
Huss legt hier eine sehr detaillierte Geschichte der Karthager vor - von ihren Anfängen bis zu ihrer Zerstörung im Jahre 146 v.Chr. durch die Römer.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen