Hana-bi ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 2,60 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Hana-bi
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Hana-bi


Preis: EUR 29,97 Kostenlose Lieferung. Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch MK-Entertainment und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
6 neu ab EUR 22,49 11 gebraucht ab EUR 6,79

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und TV-Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Hana-bi + Takeshi Kitanos Dolls (Collector's Editon, 2 DVDs) [Collector's Edition] + Kikujiros Sommer
Preis für alle drei: EUR 56,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Kayoko Kishimoto, Ren Osugi, Susumu Terajima, Tetsu Watanabe, Yasuei Yakushiji
  • Komponist: Joe Hisaishi
  • Künstler: Masayuki Mori, Hiroshi Ishikawa, Takeshi Kitano, Norihiro Isoda, Hideo Yamamoto, Yasushi Tsuge, Yoshinori Ota, Kazuhiro Furukawa, Takio Yoshida
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0 Surround), Japanisch (Dolby Digital 2.0 Surround)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: STUDIOCANAL
  • Erscheinungstermin: 21. September 2004
  • Produktionsjahr: 1997
  • Spieldauer: 99 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (21 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0002LDMKM
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 64.405 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Produktbeschreibungen

Kinowelt Takeshi Kitano`s - Hana-Bi, USK/FSK: 16+ VÃ--Datum: 16.09.04

VideoMarkt

Durch eine Reihe von Schicksalsschlägen wird der Polizist Nishi aus der Bahn geworfen: Seine Frau erkrankt tödlich, sein jahrelanger Partner Horibe wird zum Krüppel geschossen. Von den Bildern der Gewalttat gepeinigt, kehrt Nishi der Polizei den Rücken und plant einen Bankraub, um Horibe Malutensilien kaufen und mit seiner Frau zweite Flitterwochen am Fujiyama verbringen zu können. Doch die Vergangenheit läßt den nach Erlösung strebenden Nishi nicht los.

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

31 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Pipelette am 25. März 2007
Format: DVD
Nachdem ich "Hana-Bi" zum ersten Mal gesehen hatte, blieb ich zurück mit dem Eindruck, dass er alle anderen Filme überflüssig macht, weil er das Wesentliche sagt. Obwohl oder wohl gerade weil kaum gesprochen wird. Er ist bewegend und rührt sehr tief. In allen seinen Filmen, so sagt Kitano selbst, geht es um den Tod. Wie in vielen dieser anderen Filmen spielt er selbst hier den Protagonisten: den Ex-Polizisten Nishi, einen introvertierten Einzelgänger, der ab einem bestimmten Punkt entschlossen ist, seine Gesetze durchzusetzen. Diese Gesetze stehen nirgendwo geschrieben; es sind keine Gesetze, die ein Staat oder eine Gemeinschaft macht/vereinbart. Es geht darum das eigene, individuelle Recht durchzusetzen. Dieses Recht ist unerbittlich. Und sehr brutal. Es kennt keine Kompromisse. Und es hat nach Nishis Quittierung des Polizeidienstes auch rein gar nichts mehr mit staatlichen Gesetzen zu tun, wenn es darum geht, seiner an Krebs erkrankten und dem Tod geweihten Frau ein menschenwürdiges Lebensende zu ermöglichen. Eins also fern ab von Kranken und Krankenhaus, fern von Beleidigungen und Herabsetzungen, fern von vergangenem Leid, fern von anderen Menschen und deren Konventionen. Jeder, der sich dem in den Weg stellt, muss selbst sterben oder zumindest Todesängste erdulden. Das Wunderbare an dem Film ist, dass er zum Nachdenken herausfordert und zugleich emotional unmittelbar berührt. Er berührt durch die Ahnung von Verzweiflung (die sich hinter dem unbewegten Gesicht Nishis nur ahnen lässt), die der Motor ist für die Entschiedenheit und Kompromisslosigkeit, mit welcher Nishi jedes (menschliche) Hindernis, das sich ihm in den Weg stellt, ausschaltet.Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Berger Andreas am 16. Januar 2005
Format: DVD
Nach seinem fast tödlichen Motorrad-Unfall drehte Takeshi Kitano einen Film, der sich wohl wie kein anderer mit der Schönheit des Lebens und dem Tod auseinandersetzt. Die Geschichte selbst ist schnell erzählt: Polizist Nishi erfährt, dass seine Frau Miyuki (perfekt besetzt mit der stillen Kayoko Kishimoto) tödlichen Krebs und nicht mehr lange Zeit zu leben hat. Ihr größter Wunsch: Japan zu bereisen. Nishi überfällt kurz entschlossen eine Bank, und begibt sich, verfolgt von der Polizei und Yakuza, auf die letzten Flitterwochen.
Wenn ein Zelluloid zeigen kann, dass manches Schweigen mehr als tausende Worte sagt, so ist es dieses. Nishi und Miyuki sprechen nicht, aber ihre Handlungen, Gesten und Mienen drücken soviel Liebe aus, dass den/die ZuschauerIn oft ein warmer Schauer überkommt. Im perfekten Kontrast dazu gibt es die Takeshi- typischen kurzen Szenen extremer Gewalt, die aber gleichzeitig so ästhetisch sind, dass man sich fragt, ob es jemals wieder schöner fließendes Blut in einem Film geben kann. Und natürlich fehlen auch nicht die Sequenzen mit dem kindlichen Humor, bei denen man sich des Schmunzelns nicht erwehren kann.
Der Film gewann international Unmengen von KritikerInnenlob und Auszeichnungen (Blue Ribbon Award, CFCA Award, Screen International Award, und den Golden Löwen von Venedig, um nur einige wenige zu nennen) und machte Takeshi Kitano vor allem in Europa über Nacht berühmt. Der Soundtrack von Jôe Hisaishi (Sonatine, Chihiros Reise, Prinzessin Mononoke,...), musikalischer Langzeit- Begleiter Takeshis, untermalt wundersam die Reise der beiden Liebenden.
Bemerkenswert ist auch das Universalgenie des Takeshi Kitano, der in diesem Film für den Hauptdarsteller, Regisseur, Drehbuch und Schnitt, sowie aber auch die wunderbaren Bilder, die im Film als Abschnittsindikator auftauchen, verantwortlich ist.
9 von 10 nicht ausgesprochenen Worten
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Philipp O. am 22. September 2004
Format: DVD
Takeshi Kitano, in Japan seit langem Kult, ist bei uns besonders durch das Samurai Epos „Zatoichi" und dem Experimentalfilm „Dolls" bekannt geworden. Erstklassige Filme drehte er jedoch schon davor zu genüge.. So wie diesen: Hana-Bi erschien 1997 in Japan und erhielt bei den Filmfestspielen in Venedig zu Recht den goldenen Löwen. Voller intensiver Atmosphäre und mit hohem Anspruch ist dieses intellektuelle Kleinod ausgestattet, das zu Kitanos besten Filmen zählt. Die Mischung aus ruhigen, fast meditativen Szenen und knallharten Action-Sequenzen zeichnet den Regisseur aus und auch hier ist sie fast perfekt gelungen. Ein moderner Klassiker und echte Filmkunst, weit ab von Kommerz und Mainstream.
Zur DVD: Die DVD von Kinowelt kann letztlich überzeugen. Der Film ist vollkommen ungeschnitten, die Laufzeit beträgt inklusive Abspann 103 Minuten. Die Version ist die gleiche wie die VHS von Arthaus. Als gelungene Extras sind ein Interview mit Takeshi Kitano und ein Making-Of sowie Trailer und Bildergalerie enthalten. Der Ton kommt überzeugend und liegt sowohl in Deutsch als auch Japanisch vor. Allein das (leicht rotstichige) Bild ist etwas unscharf und flackert an manchen Stellen etwas.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rose4thedead am 20. Oktober 2004
Format: DVD
Takeshi Kitanos "Hana-bi - Feuerblume" ist ein gefühlvolles Drama, das die bereits im Titel angedeutete Ambivalenz (Leben und Tod) thematisiert.
Der japanische Superstar Kitano spielt (wie immer) brilliant auf. Seine minimalistische Art und Weise, seine Form der Bewegung, geben der Figur des Polizisten Nishi noch mehr Melancholie und Tragik. Nie zeigt er seine wahren Gefühle, sein innerstes bleibt verborgen.

Nach mehreren erlittenen Schicksalsschlägen (bei einer Festnahme wird ein Kollege Nishis erschossen, sein Freund Horibe (Kayoko Kishimoto) trägt einen Bauchschuss davon und sitzt von nun an im Rollstuhl), entschliesst sich Nishi zu einem Bankraub, um seiner unheilbar erkrankten Frau die ihr verbleibende Zeit so schön wie möglich zu gestalten.
Doch nicht nur die Yakuza haben etwas dagegen...
Die Geschichte spitzt sich schließlich auf ein Ende hin zu, das ergreifender und tragischer nicht sein könnte.
Im starken Kontrast stehen die kurzen Ausbrüche von Gewalt (erhielt imho vermutlich nur aufgrund des goldenen Löwen in Venedig eine FSK16), die mit tragischen Momenten der Stille wechseln (untermalt durch Joe Hiasashi's klangvolle Musik, die einen Extra-Preis verdient hätte).
FAZIT: Stilles, brillantes Kino der Extraklasse, fernab von Mainstream und 08/15-"Alles wird gut-Happyend".
DVD: Die deutsche Version scheint erfreulicherweise ungekürzt.
Über die Qualität der Synchro vermag ich nichts zu berichten, da ich die GB-Version besitze.
Easteregg: Im Menü "Extras" rechts drücken, bis in der Tür des Wagens ein rotes Schriftzeichen erscheint. Es folgt "Retrospektive Takeshi Kitano" (Laufzeit 11:30 Min.).
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
langweilig!! 2 10.07.2013
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen