Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Learn More madamet fissler Hier klicken Erste Wahl Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen163
4,5 von 5 Sternen
Farbe: Anthrazit|Ändern
Preis:4,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. Mai 2010
Habe vor 3 Monaten den Ersten gekauft, später noch einen Zweiten.
Vorteil, dieser Cardreader wird von meinen Divx Player, und auch vom FM Transmitter (auch von Hama)gelesen.
Weiterer Vorteil: Auch SD Karten mit defekten Schreibschutz können mit diesem Cardreader weiter beschrieben werden.
Das Gerät läuft zuberlässig und machte bis her keine Probleme.
Auch die Übertragungsgeschwindigkeit ist überzeugend.
0Kommentar|18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juni 2010
D'Ehre !
Er ist viel kleiner als gewohnte Cardreader und reist daher viel leichter mit.
Und zum Mitreisen ist er gemacht, weil beide Enden gut verschließbar sind.

Er meldet sich teilweise mit 2 Laufwerken im System an, da ja auch zwei Steckplätze da sind.
Jenen für Micro-SD übersieht man nämlich bald einmal.

Wenn es nur darum geht auf " dicke " SDHC's ( bei mir ein 8GB-Teil der Videokamera )
oder die winzigen Micro-SD's zugreifen zu können, weil nämlich die bisher vorhandenen
Einschübe für die modernen Speicherchips nicht mehr funktionieren oder sogar fehlen
ist der HAMA eine echt praktische Ergänzung.

Ich finde : Empfehlenswert !

M.P.SDHC
0Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juli 2009
Habe schon einen anderen Kartenleser von einem anderen Hersteller und wollte einen zweiten als "Immerdabei". Der von Hama funktioniert auch einwandfrei mit meiner 8 GB Karte und auch mit Adapter und 8GB Micro-SD.
Kann ich nur empfehlen.
11 Kommentar|24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Oktober 2009
Der Hama 8in1 Kartenleser erfüllt die in ihn gesetzten Erwartungen mit einer Einschränkung:
Der Leser erkennt mindestens bei SD-Karten nicht ob bei diesen der Schreibschutzschalter aktiv ist oder nicht. Andere Karten habe ich nicht getestet.

EK
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Februar 2012
Der USB Kartenleser wurde prompt geliefert. Ich habe damit MMC, SDHC(4 GB) und Micro SD (16 GB) am Autoradio USB und natürlich am Rechner betrieben. Wird erkannt und arbeitet ohne Probleme. Die Schutzkappen lassen sich ein wenig schwergängig entfernen. Das leite ich aber vom Neuzustand her, da die kleinen Rastnasen noch nicht abgenutzt sind und die Kappen ziemlich glatt sind. Die USB- seitige Schutzkappe läßt sich zwar in beiden Richtungen aufsetzen, ABER sie hat eine kleine Nase, die die richtige, unverkantete Richtung zum Lesegehäuse vorgibt (wegen dem transparentem Gehäuse leicht übersehbar)! Eine Leuchtdiode zeigt den Betriebszustand an. Die eingeschobenen Speichermedien sind durch die rückwärtige Kappe geschützt. Ein optimales Gerät!
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. März 2013
Im Handy liegt eine MicroSD, die gängigen Kartenleser verarbeiten das nicht, also muss man erst mal einen Adapter organisieren. Das entfällt mit diesem Gerät, und das zu einem günstigen Preis. Natürlich weiß ich, dass ich das Handy auch direkt mit dem Computer verbinden kann, aber ich will nicht jedes Mal den Akku dabei für zwei Minuten schockladen. Memory-Effekt hin oder her, das muss vielleicht nicht sein. Und mit diesem Gerät geht es einfacher als das viele hin und her mit Kabel, Bluetooth oder Adapter. Ich bin sehr zufrieden, und das für 6 €.

Was man beachten sollte: das Teil wirkt auf dem Produktfoto deutlich schmaler als es in Wirklichkeit ist, die Gesamtbreite ist sicher das doppelte vom USB-Anschluss - kann also benachbarte Buchsen verdecken. Es braucht entsprechend Platz am Rechner.

*** Ergänzung am 20. März 2013: Ich reduziere die Bewertung von 5 auf 3 Sterne. Der Adapter kann einige SD-Karten nicht lesen, die an anderen Geräten (Netbook, Musikanlage, digit. Fotorahmen) einwandfrei erkannt werden. Amazon hat mir unkompliziert ein Ersatzgerät geschickt, das das gleiche Problem aufweist. Da ich es wie beschrieben in erster Linie für Micro-SD verwende, macht mir das nichts aus. Aber wer es vor allem für SDs benutzen will, wird ein Problem bekommen.

Fazit: für MicroSD top, für SD-Karten nur manchmal, es geht also quasi nur etwas besser als halb, und das sind dann drei Sterne.
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Mai 2014
Gut, dann will ich hier mal den Anfang machen ...

Ich lege unbedingten Wert auf einen Hardware-Schreibschutz. Üblicherweise benutzt man bei Kartenspeichern am USB-Port einen USB-Stick. Schreibgeschützte USB-Sticks sind aber rar gesät. Vom Preis mal ganz abgesehen. Ich traue den Dingern einfach nicht über den Weg. Habe selbst so einen und nach kurzer Zeit war der elektrische Kontakt durch das Geschiebe hin. Der Stick produzierte durch den Wackelkontakt nur noch Schreibfehler. Also habe ich mich im Internet umgesehen und bin auf die SD-Karten gestoßen. In der Zwischenzeit bin ich übrigens ein ausgesprochener Freak von microSd-Karten!

SD-Karten haben ja einen rein mechanischen Schreibschutzschieber, ähnlich wie die alten Floppy Disks, der so schnell nicht versagt. Vorausgesetzt der Kartenleser tastet diesen auch ab. Was liegt also näher als sich solch einen USB-SD-Kartenleser anzuschaffen, zumal man ja dann auch noch die Freiheit der Kapazitätswahl hat?

Meine Recherchen im Internet konnten aber leider keinen derartigen, von hinten ladbaren Kartenleser finden, also habe ich es auf gut Glück mit diesem HAMA 6in1 Reader probiert. Und siehe da, der Schreibschutz funktioniert tadellos! Schaut man mit einer Lupe in den Slot hinein, sieht man links an der Seitenwand die Abtastfeder, die bei eingeschaltetem Schreibschutz (Schieber nach hinten) hineingedrückt wird. Nun war ich am Ziel meiner Träume. HAMA liefert eben noch richtige Qualität.

Für 4 € erhält man einen sehr robusten Stick, der mit einer roten LED bestückt ist, die Betriebszustand und Aktivität anzeigt. Die beiden Kappen sitzen gut fest (noch!). Hinten passt nur eine SD Karte rein. Ich selber benutze nur microSD Karten, die es leider nur ohne Schreibschutz gibt. Macht aber nix. SanDisk liefert dazu ja passende Adapter mit Schreibschutz. Ob es auch Adapter für MiniSD mit Schreibschutz gibt, weiß ich leider nicht.

Ich habe den Stick gleich mit einer SanDisk microSD Extreme 32GB Karte und dem entsprechenden Adapter an meinem Lenovo ThinkPad SL510 unter Windows 8.1 ausprobiert. Die Karte wurde sofort erkannt und lief tadellos. Die Schreibgeschwindigkeit am USB 2.0 Port mit 15 MB/s und die Lesegeschwindigkeit mit 20 MB/s ist für diesen Kartentyp nicht gerade berauschend. Kann aber auch am USB-Port liegen.

Laut Beschreibung packt der Reader auch SDXC Karten, müsste also auch Karten bis 256GB verkraften. Ich habe aber nicht mehr als 32GB ausprobiert. Vielleicht findet sich ja hier ein User, der ihn mal richtig ausreizt. Es wäre sehr wünschenswert, wenn HAMA solch einen Reader auch als USB 3.0 Variante anbieten würde.

Nun habe ich endlich meinen lang gesuchten, mit microSD Karten bestückbaren USB-Stick gefunden, den ich bequem mit mir herumtragen kann und der zudem noch eine praktische Betriebs-LED dran hat. Der ideale Stick, der zwar ein bisschen breit ist, aber trotzdem gerade noch neben den Funk Dongle in meinem Laptop passt.

Ich vergebe zunächst mal 5 Sterne. Sollte die Schreibgeschwindigkeit am Reader liegen, ziehe ich einen wieder ab.

mfg

PS / 02.11.15
Bezüglich der Kapazität möchte ich mich hier noch einmal zu Wort melden.
Im MediaMarkt konnte ich kürzlich im Angebot eine SanDisk Extreme Micro SDXC Karte (UHS I, U3) mit 64GB günstig abschießen. Die Karte ist im exFAT Format vorformatiert.
Da ich Windows 8.1 Pro (64 Bit) benutze, habe ich mir über das schwarze Kommando-Eingabefenster mit dem Kommando "fsutil file createnew C:\Test.txt 63350767616" auf der Systemplatte eine 59GB große Testdatei erstellt.
Die konnte ich auf einen Rutsch mit dem Reader über einen Adapter auf die Karte übertragen. Das hat zwar über eine Stunde gedauert, aber mein USB 2.0 Port schafft eben nur 15 MB/s Schreibgeschwindigkeit.
Dann habe ich die Karte physikalisch auf NTFS umformatiert. Das hat wieder über eine Stunde gedauert. Auch hier wurde die Testdatei anstandslos kopiert.
D.h., dass der Reader für exFAT und NTFS doch ein echter SDXC Reader ist. Ich vermute, dass er auch 256GB schafft. Leider liegen hier die billigsten SD-Karten immer noch bei über 100 EUR und das ist mir für einen Test einfach zu teuer.
Vielleicht findet sich hier ein User, der das mal ausprobiert.
Warum Detlef mit seiner 64GB Karte Schwierigkeiten hatte, verstehe ich nicht. Bei mir funktioniert der Reader bei dieser Kapazität tadellos.
Für 4 EUR o.V. ist das also wirklich ein preiswertes Teil! Nur die lahme USB 2.0 Schnittstelle trübt die Freude am Gebrauch.
mfg
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Oktober 2009
Ich habe mir da Gerät zum Überspielen von SD-Karten zugelegt.
Die Bedienung ist absolut einfach, am USB-Port einstecken und schon geht es los.
Windows XP erkennt das Gerät sofort.
kann ich nur weiterempfehlen.
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. November 2009
Habe den Artikel seit zwei Wochen in Gebrauch und kann mich nur positiv äußern. Kompakte Bauweise, schönes Design, schnelle Datenübertragung (zb. Fotos von der SD-Karte auf den PC). Praktisch sind auch die Abdeckkappen sowohl für das SD-Slot als auch für den USB-Stecker - so kann man das Teil auch bedenkenlos mitnehmen ohne das etwas beschädigt wird oder verdreckt.
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Dezember 2010
Der Hama-Kartenleser funktioniert ohne Murren mit allen SD- und MicroSD-Karten, die ich probiert habe.

Eigentlich ist so ein Kartenleser sehr praktisch: Man kann ohne separates Kabel und ohne Zusatzgeräte seine Speicherkarten nutzen. Ich habe das Leserchen angeschafft, um an meinem Mediaplayer Fotos einer Digitalkamera vorführen zu können.

Noch praktischer wäre der Kartenleser, wenn er nicht zwei Deckelkappen hätte, die stets in der Gefahr stehen, verloren zu gehen. Sowohl der USB-Stecker als auch der Karten-Einsteckschlitz sind mit Kunststoffkappen geschützt, die man bei Gebrauch halt irgendwo lassen muss.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 12 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)