summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden studentsignup Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More beautysale Siemens Shop Kindle Shop Kindle Artist Spotlight SummerSale
Menge:1
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Halloween: Resurrection
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Halloween: Resurrection

39 Kundenrezensionen

Preis: EUR 7,99
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
[DVD]
EUR 7,99
EUR 7,99 EUR 1,66
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Achtung: ab 18! Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.
8 neu ab EUR 7,99 28 gebraucht ab EUR 1,66 1 Sammlerstück(e) ab EUR 8,99

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Halloween: Resurrection + Halloween: H20 + Halloween - Die Nacht des Grauens
Preis für alle drei: EUR 24,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Jamie Lee Curtis, Brad Loree, Busta Rhymes, Bianca Kajlich, Sean Patrick Thomas
  • Komponist: John Carpenter, Danny Lux, Jen Miller
  • Künstler: Robert A. Ferretti, Larry Brand, Brad Gough, Martin Fossum, Troy Hansen, Paul Freeman, Malek Akkad, David Geddes, Moustapha Akkad, H. Daniel Gross, Sean Hood, Louis Spiegler, Bob Weinstein, Harvey Weinstein
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (DTS), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • FSK: Freigegeben ab 18 Jahren
  • Studio: Highlight
  • Erscheinungstermin: 1. Oktober 2005
  • Produktionsjahr: 2003
  • Spieldauer: 86 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (39 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000BNUXMQ
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 36.231 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Während Laurie Strode noch im Sanatorium weilt, weil sie glaubt, vor Jahren ihren geistesgestörten Bruder und Mörder Michael Myers umgebracht zu haben, gehen im verlassenen und verfallenen Haus des Killers neue, merkwürdige Dinge vor. 6 junge Studenten lassen sich für das Projekt "Dangertainment" anwerben, um für eine Internet-Aktion spezielle Schockeffekte zu inszenieren. Als ihnen jedoch bewusst wird, dass sie genau in dem Haus mit dem Tode spielen, in dem mit Michael Myers einst der blanke Horror regierte, wird ihnen merklich unwohl. Erst das Versprechen eines College-Stipendiums, das jeder der jungen Leute nach erfolgreicher Durchführung des gefährlichen Projektes erhalten soll, überzeugt die Crew zu bleiben. Also werden Kameras installiert und die makabersten Inszenierungen eingeübt. Was die Gruppe jedoch nicht weiß: Es ist Halloween und Michael Myers ist heimgekehrt, um mitzuspielen! Und sein Spiel ist echt!

Movieman.de

Moviemans Kommentar zur DVD: Die Verleihdisc bietet nur wenige Extras.

Bild: Die hohe Leuchtkraft schafft einen plastischen Eindruck, der auch den sichtbaren Kontrastumfang leicht erweitert. Grundsätzlich tritt auch ein recht deutliches Bildrauschen auf. Verbesserbar ist der optische Eindruck noch in puncto Kompression, die in hellen und größeren Farbflächen das Grieseln in stehende Rauschmuster und einen geringen Mattscheibeneffekt wandelt. Der Bildeindruck ist so weniger ruhig und wirkt auch schon in leichten Kamerabewegungen unruhig. Die Schärfewirkung ist in der Detail- als auch der Kantendarstellung im Bereich des GUT, zeigt aber leichte Mankos in der Detailtiefe von nicht nahen Objekten.

Ton: Gute dynamische Werte mit reichlich Tiefgang schaffen einen soliden Grund für die immer wieder überraschend deutlichen Surroundeffekte. Die englische Tonspur klingt etwas lauter, als die beiden deutschen Spuren. Die Raumaufteilung ist gelungen und wirkt zu keiner Zeit unglaubwürdig, sondern stets drückend und detailreich. Auch sprachlich ist lediglich das Frequenzband etwas schmaler, als z.B. in der Musik. Dies ist aber eher normal, als ein Makel. --movieman.de -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dirk S. am 31. Oktober 2012
Format: DVD
Zu den Inhalten ist bereits alles gesagt. Argumente wie -gehört in jede Halloween-Sammlung- kann ich so nicht stehen lassen. Ich habe auch Teil 3 nicht in meiner Sammlung, weil er mit der Michael-Story absolut nichts zu tun hat.

Die Macher hätten sich selbst einen Gefallen getan, den Anfang dieses Teiles an das Ende von H20 anzuhängen und den Rest einfach in die berühmte Tonne zu kicken.

Wie hier schon mancher geschrieben hat, ist die Überleitung von H20 wirklich gelungen, von unrealistisch braucht man doch in diesem Genre nicht sprechen ! Aber wie man die Rolle der Laurie aus dem Plot geschrieben hat, zeigt doch, dass man absolut kein Interesse daran hatte, einer Fangemeinde eine Fortsetzung zu schenken. Es geht ausschließlich um eine billige Um- und Fortsetzung eines wertvollen Stoffs mit maximaler Gewinnausschüttung und das ging mächtig in die Hose.

Natürlich kommt auch in diesem Film die ein oder andere Gruselstimmung auf, aber die leicht angestaubte und bei den Fans so beliebte Horror-Atmosphäre der voran gegangenen Teile, in denen es garnicht auf Hauptsache blutig ankam, kommt zu keinem Zeitpunkt auf.

Fazit : Der Film reit sich in eine Vielzahl neumodischer Horror-Filme, die ebenfalls auf Wackelkamerabilder setzen, aber ist eben einfach nichts mehr besonderes.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andreas Schriefer am 15. Juni 2010
Format: DVD
Bei diesem Film wollte man unbedingt auf Nummer sicher gehen, dass er den "Fans" gefällt. Halloween: H20 [VHS] war modern ausgelegt und wurde der bis dahin finanziell-erfolgreichste Film der Serie. Bei diesem Film wollte man noch moderner sein und erreichte damit nur die Teenager, die nichts ausser Chatten und Realityshows kennen.

Ein paar vereinzelt spannende Szenen kann der Film aufweisen, aber er ist zu sehr an der Zielgruppe orientiert.

Die Maske von Michael Myers ist so konstruiert, dass er böse aussehen soll. Und man sieht die Augen dabei zu oft, was ihm das Unheimliche etwas nimmt.

Zu kritisieren wäre auch der Bruch zwischen der Anfangsszene und der weiteren Geschichte. Es ist zwar nachvollziehbar, dass man diesen "Neuanfang" erklären muss, aber die weitere Geschichte ergibt dann irgendwie keinen Sinn mehr.

Im Film treffen auch zu viele Dinge aufeinander, weil versucht wird, für alles eine Erklärung vorzuzeigen. Die Teenager studieren Psychologie und sollen herausfinden, warum Micheal Myers mordert und das Ganze ist in einer Show verpackt, die den Zuschauern gefallen sollte.

Die Werbung auf der Rückseite, dass ganz Amerika fassungslos zuschaut trifft auch nicht zu, weil nur gezeigt wird, wie der Freund von einer Teilnehmerin der Show auf einer Party mit anderen das Ganze am Bildschirm verfolgt. Das hätte man viel besser machen können.

Die moderne Ausrichtung und die starke Orientierung an der Jugend haben dafür gesorgt, dass der Film die alten Fans der Reihe nicht mehr erreicht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von OnceBitten am 31. Dezember 2008
Format: DVD
Ich bin ein großer Anhänger des ersten Teil von John Carpenter, aber der achte Teil ist die größte Katastrophe die es gibt und für mich einer der schlechtesten Filmen überhaupt. Auch wenn der Anfang und das Wiedersehen mit Jamie Lee Curtis sehr gut gelungen ist, kommt keine dichte Atmosphäre auf wie in dem Vorgänger Film, der eine geniale Fortsetzung der Neuzeit ist. Die Effekte sind nett anzusehen aber die Darsteller sind miese und dienen nur als Kanonenfutter für Michael Myers, der sich hier durch eine absurde Story kämpft. Muss man auch als größter Halloweenfan nicht gesehen haben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von billy am 24. April 2007
Format: DVD
"Halloween Resurrection" schließt wieder an den vorangegangenen Teil an. Der Film bietet dem Zuschauer eine verblüffende Lösung bzgl. des Todes von Michael Myer in "Halloween H20" und dann ein paar Minuten beste Unterhaltung. Nach dem völlig unwürdigen Tod von Jamie Lee Curtis, der dieser Hauptfigur nicht einmal ansatzweise gerecht wird, beginnt eine neue Geschichte. Die Atmosphäre schwankt hier jedoch zwischen gut und 0 und es ist irgendwie die Luft raus. Die zum Teil verwackelte Kameraführung (allerdings so gewollt, da es sich um Cams handelt) im Stil von "Blair Witch Projekt" nervt. Genauso wie der schlechte Schauspieler Busta Rhymes.

Positiv, vor allem für Gorefans, dürften die Mordszenen sein, die den Zuschauer wenigstens noch ein wenig bei Laune halten können. Auch einige Schockmomente können überzeugen, so wie man es gewohnt ist.

"Halloween H20" wäre ein würdiger Schluss der Reihe gewesen. Dieser Teil hätte nicht mehr sein müssen... mal schauen was noch kommt.

5 von 10
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sebastian Blank am 20. September 2007
Format: DVD
Mir ist es lieber hier ne Rezension über die ersten 10 Minuten des Films zu schreiben, da der Rest des Films absolut grauenvoll ist (rede nicht vom Horrorfaktor). Ein Wiedersehen mit der Scream-Queen Jamie Lee Curtis in ihrer Rolle als Laurie Strode, Michael der auf einen Krankenbesuch in die Nervenheilanstalt kommt. Spannungsgeladene Minuten mit einem etwas unspektakulären Ende der einzig wahren weiblichen Darstellerin der Halloween-Reihe. Aber egal! Was will der Halloween-Fan mehr? Einen vernünftigen Film im Anschluss. Aber Nein! Wer auch immer die Idee zum Script hatte sollte sich mal am Kopf untersuchen lassen.
Die Handkamera-Blaiwitch-Masche: langweilig und nervig
Die Schauspieler: unglaubhaft und nervig
Michael: war wohl nicht sein Tag
Die Idee: aus der Hölle entsprungen
Und jetzt noch meinem besonderen Liebling: Busta (ich bin strohdumm und will trotzdem schauspielern) Rhymes. Noch nie in meiner ganzen Horrorfilmkarriere habe ich einem Menschen so den Tod gewünscht wie diesem Herrn. Wenn er vorhat in den nächsten Halloweenteilen aufzutauchen, schreib ich ihm einen Drohbrief.
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden