Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,50 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Halloween: Feste & Rituale Taschenbuch – 1. September 2004


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 32,85
4 gebraucht ab EUR 32,85
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Geschenk in letzter Sekunde?
Amazon.de Geschenkgutscheine zu Weihnachten: Zum Ausdrucken | Per E-Mail

Produktinformation

  • Taschenbuch: 293 Seiten
  • Verlag: Ullstein Taschenbuch; Auflage: 1., Aufl. (1. September 2004)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3548741428
  • ISBN-13: 978-3548741420
  • Originaltitel: Halloween
  • Größe und/oder Gewicht: 17,6 x 11,6 x 2,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 890.683 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Der Verlag über das Buch

Hexenkunst, Magie und Ritual der Wicca

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Silver RavenWolf ist Bestsellerautorin und steht für die spirituelle Seite der Hexenkunst. Die amerikanische Hexenmeisterin, deren Familie aus dem Schwarzwald stammt, hat mit ihren Zauberbüchern die internationalen Standardwerke der Neuen Hexen geschrieben. Ihre Handbücher der modernen weißen Magie auf Grundlage der WICCA-Tradition liegen jetzt komplett im Ullstein Taschenbuch vor. Weitere Informationen: www.silverravenwolf.com

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rene Vitzthum am 13. März 2007
Format: Taschenbuch
Über kaum ein anderes Fest sind mehr Legenden und Geschichten verbreitet als über Halloween/Samhain. Legenden wie das Hexen in dieser Nacht Tiere und Kinder Opfern, Mache Rasierklingen in Äpfel stecken und vergiftete Süßigkeiten verteilen, aber auch das Halloween ein Fest des Teufels ist.

Mit all diesen Vorurteilen räumt Silver RavenWolf in diesem Buch Gründlich auf. Sie geht auf die Ursprünge dieses Uralten Festes ein und Beleuchtet seine Geschichte im Lauf der Jahrtausende. Dabei Erfahren wir vieles über die Bräuche unserer Ahnen und die Kulturellen Veränderungen die, die Zeit so mit sich brachte.

In der Nacht von Halloween ist der Schleier Zwischen den Welten am Durchlässigsten, daher auch der Glaube dass an diesem Tag Geister und andere Wesen übers Land ziehen würden. In diesem Buch Lernen wir uns die Besondere Macht dieses Tages/Nacht Zunutze zu machen, in Kontakt zu treten mit unseren Ahnen oder auch einen Blick in die Zukunft zu Werfen.

Neben jeder Menge an Info, Zahlreichen Ritualen und Divinationsmethoden finden sich in dem Buch auch einige Rezepte für die Halloween Party. Einige sagen zwar das Silver durch dieses Kapitel etwas ins Kitschige und Klischeehafte Abdriftet, aber Hey, wer will bei diesem Fest schon Verhungern ;-)

Ein sehr gut Verständliches Buch über das Fest der Ahnen. Nach diesem Buch Braucht man kein weiteres zum Thema Halloween.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 2. November 2004
Format: Taschenbuch
Im Großen und Ganzen kann ich den anderen Rezensionen zu diesem Buch zustimmen.
Die Geschichte von Halloween wird sehr gut erläutert, wobei es der Autorin gelingt, die geschichtlichen Fakten in einem amüsanten und leicht lesbaren Stil zu vermitteln.
Was mich persönlich jedoch ein wenig enttäuscht hat, sind die Rituale, die die Autorin beschreibt. Ich bin zwar Laie auf dem Wicca-Gebiet, doch einige Rituale (vor allem im Kapitel "Halloween in der Küche") erscheinen mir doch mehr als Party-Kochrezepte denn als ernsthafte Hexenkunst.
Die Rituale, um mit Toten kommunizieren zu können, fand ich hingegen sehr interessant, jedoch bei weitem nicht so beängstigend wie in einer anderen Rezension dargestellt. Einige davon sollen einfach dabei helfen, mit dem Tod geliebter Menschen fertig zu werden, wobei der psychologische Aspekt wohl eine größere Rolle spielt als die tatsächliche Kontaktaufnahme mit den Toten (aber das ist nur die Meinung eines Laien, der damit noch keine Erfahrungen gesammelt hat).
Abschließend bleibt nur noch zu sagen, dass das Buch auf jeden Fall einen guten Überblick über Halloween und seine Ursprünge liefert und als Einstieg für Laien auf diesem Gebiet auf jeden Fall zu empfehlen ist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
17 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 26. September 2004
Format: Taschenbuch
Dieses Buch möchte ich hauptsächlich deshalb rezensieren, weil ich meinen Teil dazu beitragen möchte, dass es nicht versehentlich in falsche Hände gerät. Weshalb?
"Das erste Handbuch für alle, die ihre Hexenkunst in dieser besonders magischen Nacht praktizieren wollen." <<< Genauso ist dieses Buch auch zu verstehen.
Es handelt sich nicht (wie das nett gezeichnete Titelbild vermittelt) um harmlose niedliche Spielideen rund um Halloween, sondern tatsächlich um durchaus ernstgemeinte heidnische Rituale, wovon einige bei Kindern oder sensiblen Personen meiner Meinung nach durchaus Probleme verursachen könnten. Dieses Buch wurde von einer Wicca geschrieben und ist, denke ich, hauptsächlich für Wicca-Interessierte oder -Praktizierende gedacht. Während man als spiritueller Laie über diverse im Buch beschriebene Wahrsagemethoden noch amüsiert lächeln kann, wird einem bei Ritualen, um mit Toten zu sprechen doch eher etwas zweierlei...
Fazit: Man sollte den im Buch beschriebenen Riten mit Respekt begegnen. Wer sich für die Geschichte des Halloween Festes oder die magischen Künste ernsthaft interessiert, wird hier ein wirklich gutes und empfehlenswertes Buch vorfinden.
Allen Anderen, insbesonders denen, welche z.B. nur ein Kinderfest interessanter gestalten wollen, möchte ich wirklich ganz dringend von diesem Buch abraten!
Das war meine ganz persönliche Meinung, hier noch ein paar Infos zum Inhalt:
-Auf der Suche nach Halloween
-Gebräuche und Traditionen
-Symbole und Aberglaube
-Wahrsagen
-Halloween in der Küche
-Zauberei
-Zeit, die Toten zu ehren
Darin finden sich unter anderem Runenorakel, Segen für u.a.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von the_clairevoyant am 25. Oktober 2004
Format: Taschenbuch
Noch vor wenigen Jahren wusste kaum jemand in Kontinentaleuropa mit dem Halloweenfest etwas anzufangen. Dann aber, fast zeitgleich mit dem Siegeszug der Harry-Potter-Romane, setzte Halloween über den Atlantik gen Osten über. Oberflächlich betrachtet ein ist es ein „typisch amerikanischer Exportartikel", im Grunde genommen wird in der Nacht vom 31.10. auf den 1.11 aber uraltes europäisches Brauchtum in modernem Gewande wiederbelebt.
Wie der ungewöhnliche Name der Autorin schon erahnen lässt, ist das Buch von einer Wicca verfasst, auf Gutdeutsch von einer Hexe. Natürlich fließt die magische Weltanschauung der Autorin in die Seiten mitein. Es ist dennoch ratsam, vorurteilsfrei an die Lektüre heranzugehen, denn Silver RavenWolf hat durchaus seriös nachgeforscht (Fußnoten, Bibliografie).
Die Wicca weiht den Leser in die Entstehungsgeschichte des Festes ein, dessen Ursprünge bis 4.000 v. Chr. zurückreichen. Bei den Kelten auf den Britischen Inseln kannte man es ab ca. 350 B.C. unter dem Namen Samhain. Im schottischen Gälisch (einer immer noch existenten keltischen Sprache) bedeutet dies „Ende des Sommers". Im keltischen Kalender war es so etwas wie das Neujahrsfest. Zu Samhain taten sich in der Vorstellung der Inselkelten Risse im Gewebe der Zeit auf, die den Lebenden Zugang nach Tir na n'Og, das Land der Toten, ermöglichten. „Daher ist Samhain eine Nacht, die außerhalb der Zeit existiert und die man nutzen kann, um einen hellseherischen Blick in andere Zeiten zu werfen", erklärt Silver RavenWolf. An Samhain konnte man die Toten durch Beschwörungen um Gefallen bitten. Erfüllten sie diese, half das ihrer weiteren Entwicklung in der Anderswelt.
Als die Christen im 5.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen