Gebraucht kaufen
EUR 1,37
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,11 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Hallo, ist da jemand? Taschenbuch – 1. Mai 2002

20 Kundenrezensionen

Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 0,18
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 1,37
14 gebraucht ab EUR 1,37

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 104 Seiten
  • Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. Mai 2002)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3423620978
  • ISBN-13: 978-3423620970
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 8 - 10 Jahre
  • Originaltitel: Hallo? Er det noen her?
  • Größe und/oder Gewicht: 12,4 x 1 x 24,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (20 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 324.563 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

"Sofies Welt", der Roman, in dem die vierzehnjährige Sofie anhand philosophischer Fragen über sich und das Leben nachdenkt, wurde zu Jostein Gaarders schriftstellerischem Durchbruch. Der überwältigende Erfolg des 1994 mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichneten Buches ermöglichte es dem norwegischen Schriftsteller, der bislang Philosophie an Schulen und in der Erwachsenenbildung unterrichtet hatte, sich ganz dem Schreiben zuzuwenden. Der studierte Philosoph, Theologe und Literaturwissenschaftler Gaarder wurde 1952 in Oslo geboren und lebt heute mit seiner Frau und den beiden Söhnen in seiner Heimatstadt. Seine Bücher wie "Das Schloß der Frösche" oder "Das Orangenmädchen" richten sich ebenso an Kinder wie an Erwachsene und erfrischen mit philosophisch anmutenden Lebensweisheiten.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Für Joakim beginnt eine spannende Zeit, als sein Vater ihn frühmorgens verläßt, um die Mutter ins Krankenhaus zu bringen, weil sie ein Kind erwartet.

Zunächst ist es langweilig, so allein in einem leeren Haus, doch gerade als er wieder das Fenster schließen will, um zurück ins Bett zu schlüpfen, fegt eine Sternschnuppe über den Himmel und er sieht, wie ein kleiner Junge im Baum mit seiner Hose in den Ästen hängt.

Joakim beäugt Mika kritisch, erzählt er doch allen Ernstes, daß er vom fernen, unbekannten Planeten Eloj kommt. Mit Mika kann er sich jedoch bald richtig gut unterhalten, denn er stellt erstaunt fest, daß dieser über dieselben Fragen nachdenkt, wie er auch: Woher kommen wir und wie hat sich der Mensch zu dem entwickelt, was er heute ist? Immerhin hat Mika keinen Bauchnabel, aber er behauptet steif und fest, aus einem Ei zu stammen.

Der norwegische Erfolgsautor Jostein Gaarder erzählt auch in seinem neuen Kinderbuch wieder von sein Lieblingsthema, der Philosophie. Diesmal wendet er sich dem Gebiet der Evolution zu und schildert es so anschaulich, daß auch kleine Kinder seinen Gedanken folgen können. Ganz besonders gut gelungen sind die wunderschönen Illustrationen von Henriette Sauvant, die den Text wirkungsvoll unterstreichen.

Joakim ist nicht verwundert, als der Vater morgens aus dem Krankenhaus zurückkehrt und begeistert vom kleinen Michael berichtet, der in dieser Nacht zur Welt gekommen ist: "Herzlichen Glückwunsch, Bruder. Eine ganze Welt wartet auf dich!"-- Manuela Haselberger -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

»Wunderschöne Bilder von Henriette Sauvant liefern einen Zugang zum Inhalt von ›Hallo, ist da jemand?‹«
Die Welt

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

26 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "twost" am 15. Januar 2003
Format: Taschenbuch
Joakim macht sich viele Gedanken. Der zukünftige Sternenforscher und wissenschatlich interessierte Junge sitzt, da gerade sein kleiner Bruder auf die Welt kommt, allein zu Hause... naja, bis dann schließlich eine Sternschnuppe über den Himmel fliegt und der Auserirdische Mika vom Planeten Eljo kopfüber im Apfelbaum hängt. Das ist dann das Ende der Einsamkeit. Auch, wenn sich die Sitten der Beiden kaum ähneln, haben sie viel gemeinsam und viele Fragen an den anderen. Und so kommen sie Frage für Frage und Antwortfür Antwort dem Geheimnis des Lebens näher.
Dieses Buch, dass zwar groß als Kinderbuch angepriesen wird, ist eher eine kleine, kindlich dargestellte Form der (wie auch anders bei Gaarder zu erwarten) Philosophie. Es ist zwar nicht ungeeignet für Kinder, da es perfekt auf den Wissensdurst und die vielen Fragen eingeht, aber danach würde ich es erstmal für 2 Jahre weglegen und mir darüber Gedanken machen (oder es vergessen...) und dann wieder neu in die Hand nehmen. Denn es eignet sich auch als Jugendbuch (ich persönlich habe es das erste Mal mit 13 gelesen) und eben auch für Erwachsene. Nur zum Vorlesebuch eignet es sich nicht, da der damals kleine Joakim alles als Brief an seine Nichte niederschreibt und am besten in einem Stück und selber durchgelesen werden sollte. Und wenn überhaupt, ist das das einzigste, was man an diesem genialen Buch bemängeln kann!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hugo Humpelbein TOP 500 REZENSENT am 2. Oktober 2007
Format: Taschenbuch
In all seinen Büchern kommt das Philosophie-Studium durch. Wieder einmal beschäftigt sich Jostein Gaarder mit der Welt, der Existenz, unserem Leben auf diesem Planeten. Sein schön kurz geratenes Kinderbuch "Hallo,ist da jemand?" ersetzt beinahe ein Sachbuch über dieses Thema, ist aber ein ca. 100-seitiger Briefroman, der von der Begegnung zwischen dem Verfasser und einem Jungen aus dem Weltall erzählt, die in klugen Gesprächen ihre Gemeinsamkeiten entdecken.
Der Schreibstil ist kindgerecht, kann aber auch Erwachsene erreichen.

Mein Kompliment an die begnadete Künstlerin Henriette Sauvant, die mit ihren naturgetreuen Illustrationen das Niveau des Buches zusätzlich anhebt. Durch die Farbschattierungen wirken ihre Zeichnungen teilweise wie fotographiert - ein fabelhafter optischer Schmuck, der auch als Wohnzimmergemälde tauglich wäre.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "nihatbahadir" am 21. Mai 2001
Format: Gebundene Ausgabe
mit diesem buch hat 'gaarder treffend die grundphillosopie des lebens im griff und bringt die kleine "camilla" in einen bereich der für kinder aber auch für erwachsene noch immer faszinierend ist.die geschichte ist so verfasst und erzählt das in keinem kapitel und in keiner seite jegliche langeweile auftritt.Dieses buch weckt interesse an mehr und ist meiner meinung nach wirklich gelungen.auf jeden fall ist klar das man,einen haufen fragen beantworten muss wenn man dieses buch kindern schenkt und das ist ja nun mal sinn der sache.empfehlenswert und sehr sehr schön geschrieben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 12. Oktober 1999
Format: Gebundene Ausgabe
Mit diesem Buch ist Gaarder etwas gelungen, was selbst den klügsten Kopfen dieser Erde mitunter unheimlich schwer fällt; Er zeigt uns wie einfach man eine unglaublich schwere Frage beantworten kann. Gaarder hat ein Kinder- und Jugendbuch verfasst, dessen Stärken gerade darin liegen, dem Leser auf einfache Art und Weise an uralte Fragen der Philosophie heranzuführen. Der Autor weiss das ganze Buch hindurch auf eine Art zu fesseln, die ich sonst nur in meiner Kindheit erfahren habe. Das Buch ist ein tolles Buch für Erwachsene, die es genießen auf kindliche Art an komplexe Gedanken herangeführt zu werden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 3. September 1999
Format: Gebundene Ausgabe
Auf 104 Seiten erzählt Jostein Gaarder die Geschichte vom 8jährigen Joakim, der alleine zu Hause ist, und auf die Geburt seines Brüderchens wartet. Mitten hinein platzt Mika -vom fernen Planeten Eljo-und landet ersteinmal kopfüber im Apfelbaum.Und hiermit beginnen die Fragen...den Himmel,der Garten,das Haus,das Meer und das Ei, sowie der Berg,die Nacht und der Hut sind Teile des Geheimnisses vom Leben,die Mika und Joakim in dieser Nacht gemeinsam entdecken. Berühmt geworden durch "Sofies Welt" erzählt Gaarder wieder einmal vom Leben und den Fragen, die es tagtäglich (vorallem für die kleinen Leser) aufwirft.Ähnlich wie in "Durch einen Spiegel,in einem dunklen Wort" ist es ein anderes Wesen, daß den Protagonisten die Fragen und Geheimnisse für sich entdecken läßt.Ein sehr phantasievolles und schön gestaltetes Buch, welches ,mit den wundervollen Zeichnungen von Henriette Sauvant, dem Leser die Augen für unsere Welt zu öffnen scheint. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von L. Batzkova am 25. September 2010
Format: Taschenbuch
Im ersten Moment als ich das Buch aufgeschlagen habe, dachte ich doch wirklich das wäre ein Kinderbuch da viele Bilder drinen waren. Und es auch an sicher eher wie für Kinder aussah. Sowas bin ich von Jostein Gaarder nicht gewohnt-aber okay, davon lies ich mich jetzt nicht abschrecken.
Die Geschichte an sich finde ich eigentlich ganz schön. Es geht um zwei Jungs die über die Evolution reden und wie die Welt sich entwickelt hat.
Es ist etwas seltsam das der eine Junge ein "ausserirdischer" ist, aber gut, interessant ists trotzdem. Irgendwo hab ich mich jedoch gefragt wieso sich Jungs in dem Alter schon über so was unterhalten. Aber auch okay, nicht schlimm und dafür das ich schon 20 bin- fand ich dieses mehr oder weniger Kinderbuch doch ganz gut.

Aber leider kommt es nicht wirklich an die Restlichen Werke des Gaarders ran.
Ist jedoch eine nette Lektüre für nebenbei.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden