In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Half a King (Shattered Sea, Book 1) auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Half a King (Shattered Sea, Book 1) [Kindle Edition]

Joe Abercrombie
3.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 7,36 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Whispersync for Voice

Wechseln Sie zwischen dem Lesen des Kindle eBooks und dem Hören des Audible-Hörbuchs hin und her. Nachdem Sie das Kindle-Buch gekauft haben, fügen Sie das Audible-Hörbuch für den reduzierten Preis von EUR 9,95 hinzu.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 7,36  
Gebundene Ausgabe EUR 14,51  
Taschenbuch EUR 11,14  


Produktbeschreibungen

Pressestimmen

'Enthralling. An up-all-night read' Robin Hobb 'My favorite Abercrombie book yet' Patrick Rothfuss 'Grips like a bear hug, warms like a bear skin' Daily Mail 'Abercrombie writes fantasy like no one else' Guardian 'Remarkable - thrilling, enthralling, and relentless' Derek Landy

Kurzbeschreibung

A classic coming-of-age tale set in a vivid and richly-imagined world from Sunday Times bestselling author Joe Abercrombie.

‘A fast-paced tale of betrayal and revenge that grabbed me from page one and refused to let go’ GEORGE R.R. MARTIN

Prince Yarvi has vowed to regain a throne he never wanted. But first he must survive cruelty, chains and the bitter waters of the Shattered Sea itself. And he must do it all with only one good hand.

Born a weakling in the eyes of his father, Yarvi is alone in a world where a strong arm and a cold heart rule. He cannot grip a shield or swing an axe, so he must sharpen his mind to a deadly edge.

Gathering a strange fellowship of the outcast and the lost, he finds they can do more to help him become the man he needs to be than any court of nobles could.

But even with loyal friends at his side, Yarvi’s path may end as it began – in twists, and traps and tragedy…


Produktinformation


Mehr über den Autor

Barbaren, Inquisitoren, Feldherrn und Magier: Die Fantasywelten des Briten Joe Abercrombie entsprechen nur auf den ersten Blick den üblichen Genreklischees. Presse und Fans sind sich einig: Abercrombies international erfolgreiche "Klingen"-Romane führen die Fantasyliteratur in neue Dimensionen. Dabei waren die ersten Romanentwürfe des 1974 in Lancaster geborenen Schriftstellers noch während seines Psychologiestudiums von ihm verworfen worden. Stattdessen arbeitete Abercrombie als Cutter für Dokumentationen und Musikvideos, bevor er sich wieder seiner Fantasytrilogie zuwandte. Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten, und so widmet sich Joe Abercrombie, der mit Frau und Kindern in Bath lebt, inzwischen fast ausschließlich seiner "Klingen"-Welt.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auf zu neuen Ufern 2. August 2014
Von M. W. Broscheit TOP 500 REZENSENT
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Abercrombie hat seine bisherige Welt verlassen und siedelt ein neues Abenteuer an den Küsten der "Shattered Sea" an. Dieser Band ist der Erste einer Trilogie in diesem Setting und hat mit seiner bisherigen Welt wenig gemein. Die Informationen bei Amazon zur Kindle Ausgabe verweisen leider zu sehr auf die "First Law" Romane, dies ist für die gebundene Ausgabe anders und die Käufer dort dürfen sich eigentlich nicht beklagen, dass Abercrombie seine bisherige Welt und ein wenig auch seinen Stil für ein jüngeres Publikum geändert hat.

Erzählt wird die Geschichte von Yarvi, dem zweiten Sohn eines Königs. Seit Geburt hatte er eine deformierte Hand und war allein deshalb in dieser kriegerischen Welt für seinen Vater eine Enttäuschung. Als zweiter Sohn blieb ihm das Priesteramt, was auch seinen Wünschen entspricht. Doch dann werden sein Vater und sein älterer Bruder ermordet und Yarvi wird über Nacht Thronfolger und muss als König und Krüppel, eigentlich in seiner Zeit nur ein halber Mann, die Geschicke des Landes in seine eine gute Hand nehmen.
“I swore an oath to avenge the death of my father. I may be half a man, but I swore a whole oath.”
Doch bevor er seinen Schwur einlösen kann muss er Abercrombie gewohnt mehr als ein Hindernis überwinden, besser überleben.

Abercrombie gelingt es wie gewohnt schon mit den ersten Sätzen eine mittelalterliche, gewalttätige Welt vor den Augen seiner Leser entstehen zu lassen. Das Reich von Yarvi und die angrenzenden Länder tragen nordische Züge und erinnern an Dänemark und Norwegen im Mittelalter, die Welt (Abercrombies Welt) ist aber viel größer.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Sicherlich KEIN "Abercrombie"! 20. Juli 2014
Von Frant_z
Format:Gebundene Ausgabe
Nach dem Lesen kam mir unweigerlich die Frage, wer wohl das Buch "Half a King" geschrieben hat.
Joe Abercrombie (der Verfasser der First Law Bücher etc.) kann es sicher nicht gewesen sein - vielleicht ein anderer Autor desselben Namens?

Das Buch ist so ziemlich das Gegenteil von dem, was man von einem "Abercrombie" erwartet:

- absolut vorhersehbare Handlung, ohne auch nur einen Hauch von Komplexität
- Charaktere so klischeehaft (bis auf 1 Merkmal von 1 Charakter: die verkrüppelte Hand - was gefühlt auf jeder Seite drei mal erwähnt wird), dass ich beim Lesen unweigerlich öfters die Augen verdreht habe
- Story sehr geradlinig, kaum interessante "Subplots" oder detailliertes "Worldbuilding" vorhanden
- die Beschreibung der wenigen Kampfszenen ist teilweise extrem unrealistisch (der Charakter "Nothing" z.B. metzelt sobald er eine Schwert ergattert hat alles nieder, egal wer oder wie viele sich ihm in den Weg stellen)
- usw. usw.

Die Zielgruppe des Verlags bzw. Autors scheint sich jedenfalls im Vergleich mit den vorigen Büchern, die ich als Fantasy für Erwachsene im Stile George Martins bezeichnen würde, vollkommen geändert zu haben. "Half a King" ist offenbar für die Altersgruppe 12 bis 16 verfasst worden - und stellt von daher einen Bruch mit allen vorigen Abercrombie-Büchern dar.
Die positiven Rezensionen nach dem Motto "Toll, genauso wie man ihn kennt! Auf einer Stufe mit First Law, Best served cold etc.!" kann ich in keinster Weise nachvollziehen. Das Buch liest sich für mich, als hätte es ein Ghostwriter oder Praktikant geschrieben - und das ohne sich groß Mühe zu geben.

Daher meine Warnung an alle, die ein Buch im Stile der genannten Vorgänger erwarten: "Half a King" ist komplett anders - und qualitativ leider ein deutlicher Rückschritt!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen (Leider) ein Abercrombie... 19. Juli 2014
Format:Gebundene Ausgabe
Shattered Sea I: Half a king...

Das Buch ist der erste Teil einer Trilogie, die, wenn ich richtig gelesen habe, nicht in der bisher bekannten Welt der Klingen-(First Law-)Bücher spielt; Auftritte von bisher bekannten Figuren wie bisher wird es also vermutlich nicht geben.

Eine interessante Neuerung ist der Hauptcharakter Yarvi, der seit Geburt nur über eine Hand verfügt, ergo kein Kämpfer ist, wie die bisherigen Protagonisten. Auch versucht er nicht, auf Teufel komm raus Gutes zu tun, sondern erliegt seinen menschlichen Abgründen.

Davon abgesehen erwartet den Leser wieder mal ein klassischer Abercrombie-Roman: eine düstere Welt, die mehr mittelalterlich als phantastisch geprägt ist, da Magie und Wunder eher eine untergeordnete Rolle spielen. Kein Wunder: "Damit unmenschliche Dinge geschehen, braucht es keine Monster. Die Menschen sind schon Monster genug" (S. 369, frei übersetzt aus dem Buch)
Mit harten Worten und Zynismus wird wieder mal eine düstere Geschichte erzählt, in der sich Halunken und Helden nicht durch ihre Taten, sondern durch ihren Erfolg unterscheiden.

Leider bedeutet das auch, dass den Leser ein typischer Abercrombie-Roman erwartet. Soll heißen: in seinem mittlerweile siebten Buch ist wenig Neues, wenig Innovatives.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Möchten Sie weitere Rezensionen zu diesem Artikel anzeigen?
Waren diese Rezensionen hilfreich?   Wir wollen von Ihnen hören.

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden