Halders Ruh und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Halders Ruh: Krimi Taschenbuch – 5. Mai 2008

7 Kundenrezensionen

Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 5. Mai 2008
EUR 8,00 EUR 0,01
5 neu ab EUR 8,00 13 gebraucht ab EUR 0,01

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 256 Seiten
  • Verlag: btb Verlag (5. Mai 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442738245
  • ISBN-13: 978-3442738243
  • Größe und/oder Gewicht: 11,8 x 2,2 x 18,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.568.396 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

„Sieben spannende Kurzgeschichten, bestens geeignet zum Schmökern auf Reisen.“ (GeoSaison) -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Klappentext

"Einer der besten deutschen Krimi-Autoren!"
Stern

"Spannend zu lesen und literarisch ein Genuss, wie man ihn im Krimi-Genre nicht allzu oft hat."
Stuttgarter Zeitung

"Sorgfältig recherchierte, intelligent gebaute und flott geschriebene Tiefenbohrungen im politischen Sumpf, die jedem Tatort zur Ehre gereichten."
Badische Zeitung -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von film-o-meter am 2. Januar 2011
Format: Taschenbuch
Krimi-Autor Ulrich Ritzel bereitet es eine diebische Freude, aus den Kellern von gut beleumundeten Klein- und Großbürgern die bereits verwesten Leichen hervorzuholen. Damit ist schon viel gesagt über das Strickmuster, nach dem die meisten Geschichten in diesem Band gewoben sind. Zumeist werden Menschen auf Wegen von schuldhaften Verstrickungen ihrer Vergangenheit eingeholt, die trotz oder gerade wegen der hollywoodesken Raffinesse in der Konstruktion oft reichlich unrealistisch wirken.

Gedungene oder selbsternannte Racheengel lauern ihren Opfern im Zug auf oder verunsichern mit Andeutungen eine ganze Ortschaft oder doch wenigstens die Betreiber der Gastwirtschaft "Halders Ruh". Die überlegenen Boten oder Vollstrecker der Nemesis agieren dabei meist so souverän und wirken in der Durchführung wahlweise so gnadenlos kalt und kalkuliert wie Django mit dem MG im Sarg oder so gewieft und unantastbar wie Hercule Poirot bei der Enthüllung eines Verbrechens. Hier ist Ritzel also, mit entsprechend hohem Unterhaltungswert, nah bei klassischen Heldenmustern, zugleich aber wirken die Geschichten oft dermaßen konstruiert, dass man sich über die Glaubwürdigkeit lieber keine Gedanken macht. So raffiniert-gottgleiche Racheengel wie sie Ritzel in den Geschichten "Halders Ruh, "Der Wolf, die Ziege und das Mädchen", Hochzeit in Jauchenburg" und "In den Bergen ist Schnee gefallen" konstruiert, gibt es nun einmal in der Wirklichkeit nicht, außer in den Racheträumen von uns Irdischen, die uns diese Figuren so sympathisch machen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Schattenmann am 30. August 2005
Format: Taschenbuch
Die Ruhe ist nicht nur in der Titelgeschichte trügerisch -- auch in den anderen sechs kurzen Geschichten rumort es unter der Oberfläche. Verbrechen, die lange zurückliegen, treiben wie eine späte Wasserleiche nach oben und werden gerächt. Abgründe tun sich auf in der deutschen Provinz. Alle lügen, und am meisten belügen sie sich selbst. Ulrich Ritzel setzt seine tiefgründigen Geschichten sparsam in Szene: wenige Worte, aber die sitzen. Meisterhafte Kurzkrimis, die fast nebenbei eine bittere Beschreibung der deutschen Gesellschaft bieten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Karolyn am 7. Februar 2007
Format: Taschenbuch
Anfangs war ich sehr skeptisch. Ist man doch von Ritzel so an seinen Komissaren Berndorf gewöhnt, dass man sich Ritzel nur schwer auf dem Gebiet der Kurzgeschichten vorstellen kann. Aber es funktioniert, und wie! Spannende Geschichten, unvorhersehbar und meisterhaft in Szene gesetzt. Super als Geschenk für Leseratten geeignet. Leichte Kost für Zwischendurch!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Das Buch ist kein Kriminalroman, sondern eine Sammlung von sieben Kurzgeschichten, die nur sehr lose zusammenhängen. In 4 der Geschichten ist die Hauptperson ein bezahlter Racheengel der ungesühnte Verbrechen aufdeckt und bestraft. Das ist nicht neu und die Art und Weise wie die Planung minutiös erfolgt und perfekt durchgeführt wird, erinnert, wie ein Vorrezensent schrieb, sehr an einen Hollywoodfilm. Nach der zweiten der vier Geschichten wird das Konzept schnell langweilig. DIe Titelgeschichte fand ich dann bereits eher schwach.

Die anderen drei Geschichten sind interessanter. Diese sind überraschend, haben alle eine unterschiedliche Erzählperspective und sind (teilweise) überraschend. Wirklich lesenswert wenn man von den beiden letzten etwas drögen "Killergeschichten" absieht. Insgesamt kann ich das Buch daher empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden