oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,22 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Halbe Treppe

Steffi Kühnert , Gabriela Maria Schmeide    Freigegeben ab 12 Jahren   DVD
3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (20 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,95 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 17 auf Lager
Verkauf durch Celynox und Versand durch Amazon.  Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 25. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Amazon Instant Video

Halbe Treppe sofort ab EUR 7,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.
Auch als DVD zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar
Universal Jubiläumsshop
Universal 100% Entertainment
Entdecken Sie den Universal Entertainment Shop bei Amazon.de: Hier finden Sie eine Auswahl der Film- und Serien-Higlights von Universal Pictures, Kinofilme zum Vorbestellen und die Bestseller auf DVD und Blu-ray.

Hinweise und Aktionen

  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Halbe Treppe + Sommer vorm Balkon + Halt auf freier Strecke
Preis für alle drei: EUR 21,91

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Steffi Kühnert, Gabriela Maria Schmeide, Thorsten Merten, Axel Prahl, Julia Ziesche
  • Künstler: Peter Hartwig, Peter Schmidt, Susanne Hopf, Sabine Greunig, Jörg Hauschild, Janina Bukowski, Andreas Dresen, Michael Hammon, Peter Rommel
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0 Surround)
  • Untertitel: Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.85:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Universal Pictures Germany GmbH
  • Erscheinungstermin: 18. September 2003
  • Produktionsjahr: 2002
  • Spieldauer: 106 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (20 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0000AGDMR
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 17.099 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Amazon.de

Als Andreas Dresens Halbe Treppe auf der Berlinale 2002 uraufgeführt wurde, feierten ihn die meisten Kritiker als Sensation. Ein kleiner, mit digitaler Kamera gedrehter und fast vollständig improvisierter Film wurde zum Hoffnungsträger eines anderen deutschen Kinos hochstilisiert. Und wo man auch hinhörte, wurden Dresens Realismus, die Authentizität der Geschichte und die Lebensnähe der vier Hauptdarsteller gerühmt. Blickt man nun mit etwas Abstand auf den Film und den ganzen Trubel um ihn zurück, scheint sich einiges zu relativieren. Was aber auf jeden Fall bleibt, ist ein ungewöhnliches und damit zumindest grundsätzlich interessantes Experiment.

Auf den ersten Blick scheint diese beiden Ehepaare aus Frankfurt an der Oder kaum etwas zu verbinden. Ellen (Steffi Kühnert) und Uwe Kukowski (Axel Prahl) leben mit ihren beiden Kindern und einem Wellensittich in einer typischen ostdeutschen Plattenbausiedlung. Sie verkauft Parfüm in einem großen Kaufhaus, und er steht von frühmorgens bis spätabends an der Theke seiner Imbissbude Halbe Treppe. Katrin (Gabriele Maria Schmeide), eine Angestellte einer Speditionsfirma, und Chris Düring (Thorsten Merten), der Morgenmoderator eines privaten Radiosenders, bewegen sich eigentlich in etwas anderen Kreisen als die Kukowskis, und so überrascht die recht enge Freundschaft der beiden Paare zunächst. Aber letztlich sind diese etwas irritierenden Unterschiede zwischen ihnen nur oberflächlich. Alle vier sind sie Gefangene ihres Alltags und ihrer Verpflichtungen, und keiner von ihnen ist auch nur ansatzweise glücklich. Natürlich steht auch das kleine Glück, das Chris und Ellen finden, als sie sich beinahe zufällig ineinander verlieben, von Anfang an unter einem ganz schlechten Stern.

Das Hauptaugenmerk des Films gilt dem Alltag und Berufsleben seiner vier Protagonisten. Schon lange hat kein deutscher Kinofilm mehr beides so akribisch und so aussagekräftig dargestellt. Zumindest in dieser Hinsicht ist Dresens Methode ideal. Es gab kein festes Drehbuch, nur ein paar grundlegende Vorgaben bezüglich der Figuren, sodass die Darsteller die Geschichte selbst Schritt für Schritt, Szene für Szene entwickeln konnten. Die daraus erwachsene Freiheit spiegelt sich in einem bemerkenswerten Gespür für das Gewöhnliche, für all die Dinge, die sonst im Kino untergehen oder einfach übersehen werden.

Auf der anderen, klassischeren Ebene der Erzählung erweist sich Dresens Idee des "demokratischen Filmemachens" allerdings als wahrer Fluch. So lebensnah sich Halbe Treppe in seiner Schilderung all der Zwänge präsentiert, die unser Leben von Tag zu Tag bestimmen und manchmal sogar aufzufressen scheinen, so klischeehaft wirken die dramatischen Konflikte, die sich aus der Affäre von Ellen und Chris ergeben. Natürlich braucht auch ein Film wie dieser das emotionale Drama und den Kampf, der mit ihm einhergeht. Nur verlassen sich Dresens Darsteller hier zu sehr auf das, was sie schon auf der Bühne oder in anderen Filmen gespielt haben. Letztlich wirkt die ganze Situation nur noch konstruiert, zumal Dresens Methode der gemeinsamen Autorenschaft den Schauspielern vielleicht schon zu viel Raum für eigene Ticks und Obsessionen lässt. --Sascha Westphal

Produktbeschreibungen

Deutschland Edition, PAL/Region 2 DVD: TON: Deutsch ( Dolby Digital 2.0 ), Deutsch ( Untertitel ), Englisch ( Untertitel ), Französisch ( Untertitel ), Spanisch ( Untertitel ), WIDESCREEN (1.85:1), BONUSMATERIAL: Biographien, FormMannschaft Interview(s), Gelöschte Szenen, Kommentar, Musik-Bildschirm, Szene Zugang, Trailer(s), Wechselwirkendes Menü, SYNOPSIS: Zwei befreundete Ehepaare in Frankfurt/Oder reiben sich in ihren beruflichen wie familiären Lebensverhältnissen auf, führen ein unaufgeregtes, aber anstrengendes und nur scheinbar zufrieden stellendes Dasein. Durch ein Liebesverhältnis zerbricht für alle Beteiligten die Routine ihres Daseins. Eine ohne festes Drehbuch realitätsnah improvisierte Alltagsbeschreibung, die ebenso einfühlsam wie zurückhaltend die Balance zwischen Alltagsdrama und exquisiter Komödie hält. Obwohl vieles nur angedeutet oder wie im Vorbeigehen gestreift wird, entfaltet der Film ein hohes Maß an Prägnanz und poetischer Dichte, indem er die unterschiedlichen Wünsche und Bedürfnisse schmerzlich zum Bewusstsein bringt. SCREENING/VERGEBEN IN: Berlin Internationales Film-Festival, Camerimage Preise, Europäische Film-Preise, ...Grill Point ( Halbe Treppe )

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
26 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tragischkomische Realsatire 17. Dezember 2004
Format:DVD
Als ehemalige Wahlfrankfurtoderanerin war der Film für mich natürlich ein abslolutes Muss. Abgesehen von der lokalpatriotischen Atmosphäre im Kino selbst, dem Beifall nach dem Schließen des Vorhangs und dem Eindruck, jedes Haus, jede Straße und sogar einige Darsteller zu kennen - abgesehen davon also ist "Halbe Treppe" ein Beispiel dafür, dass wir Deutschen können, wenn wir wollen. Gute Filme machen nämlich. Ja, er ist Geschmackssache - vor allem die wackelnde Handkamera kann manchen Kinobesucher leicht in den Wahnsinn treiben. Die düstere Atmosphäre einer der östlichsten Städte Deutschlands, die Verlassenheit der eisigen Wohnblocks (in denen man selber wohnt, nicht wahr) und die geradezu banale Durchschnittlichkeit der Charaktere wird überstrahlt von der Hoffnung und dem Willen, eben doch was ganz besonderes zu sein. Machen wir uns nichts vor - Frankfurt(Oder) muss man lieben lernen. Man geht durch diese Stadt nicht durch und sagt: Hach, schön hier. (Ich mittlerweile schon, aber das hat seine Gründe.) Und machen wir uns nichts vor - wir sind genauso durchschnittlich wie die Charaktere mit ihren Problemen und Freuden. Genau das aber ist es. Wir leben mit unserer Durchschnittlichkeit in einer durchschnittlichen Welt, die zum Märchenland wird, wenn wir sie verändern. Suchen wir doch einen entflogenen gelben Kanarienvolgel inmitten der grauen Betonsilos! Wir wissen - er kommt zurück. Das gilt für Vögel und für Männer. ;o) "Halbe Treppe" erlaubt den Blick in die ostalgische Seele Deutschlands, ohne sentimantal, vorwurfsvoll oder effekthascherisch zu sein.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
14 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Midlifecrisis beim Establishment. 21. September 2006
Format:DVD
Zwei befreundete Ehepaare in den mittleren Jahren leben in Ostdeutschland ihr Leben. Uwe und Ellen sind genauso wie Chris und Katrin beide beruftätig, haben Kinder und eine Mietwohnung.

Der Tristesse des Alltags entfliehend beginnen Chris und Ellen mehr zufällig eine intime Beziehung. Der dadurch entstehende Stress motiviert die beiden auf eigenwillige weise, zum Beispiel, werden Chris morgendliche Horoskopansagen beim Radiosender emotionaler. Das kleine Glück erhält eine neue Dimension, als Katrin die beiden in der Badewanne erwischt. Verletzte Gefühle und rationales Denken überlagert sich. Die vier treffen sich und glauben so eine Lösung zu finden. Dies scheitert aber an fehlenden Konzepten.

Ellen will eine gemeinsame Wohnung mit Chris und die beiden ziehen los, sich Wohnungen anzuschauen. Dabei wird klar, das Chris diese Art von Veränderung nicht geheuer ist. Er bricht die Wohnungssuche ab, und kehrt zu Katrin zurück. Für Ellen sind allerdings Dämme gebrochen. Sie will das alte Leben nicht mehr. Gemeinsam mit ihren Kindern zieht sie in eine neue Wohnung.

Der Film zeigt, das der gewöhnliche Alltag routiniert zu meistern ist. Für Zwischenfälle, wie eine Amour fou, gibt es aber keine festen Ablaufregeln. Ungewissheit, Kränkung und Wut dominieren und verhelfen nicht zu Lösungen. Trotzdem scheint jeder im Bauch zu wissen, was das Richtige für ihn ist. Unterhaltsamer Film mit einer Portion Humor.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Alltag 24. Juli 2014
Format:DVD|Verifizierter Kauf
wie es so oft passiert verliert sich die einst große Liebe im Rummel des Alltags. So auch hier. Zwei Paare, die im gleichen Haus wohnen und befreundet sind. Routine hat sich eingestellt und eine Affäre mit dem Mann der anderen bringt Schwung und Prickeln, aber nur für die Betrogenen. Ein ganz normaler Alltag, ganz normale Reaktionen.
Aber auch sehr amüsant.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
13 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:DVD
Das Leben ist "work in progress", oder wie ein anderer, wesentlich nichtssagenderer deutscher Film betitelt ist, eine Baustelle. Auf dieser Baustelle sind zwei befreundete Paare, Katrin und Chris - Uwe und Ellen, mit progredienter lateraler Drift unterwegs. Auf Deutsch: Gewohnheit, Leere und Alltag fressen Seele auf. Die sich entwickelnde Affäre zwischen Chris und Ellen ist vordergründig Kristallisationspunkt der Story und unschwer als kleine Flucht aus der zähen Eintönigkeit des Daseins erkennbar. Die Sensation stellt somit auch eher der ans übernatürliche grenzende, messerscharfe Blick auf gesellschaftliche Zustände und Befindlichkleiten einer deutschen/europäischen Wirklichkeit der Jahrtausendwende dar, denn eine meisterhaft komponierte Erzählung. Wenn Chris als Moderator eines lokalen privaten Dudelsenders eine morgendliche Astrosendung moderiert, Katrin im Schneematsch auf dem Motorroller an kilometerlangen Reihen von Lastwagen ihrem Broterwerb, nämlich eben jene Lastwagen abzufertigen, entgegenstrebt, Uwe sich in seinem Imbiss mit Suffköppen streitet oder Ellen irgendwelchen bepelzten Rentnerinnen Parfüm andient, tritt der Betrachter des Film aus seiner persönlichen Rolle als Rädchen im Gesellschaftsgetriebe und als Mutter Courage des Alltags heraus und steigt in den Spiegel, der ihm vorgehalten wird. Die Realität ist tatsächlich hässlicher, als wir uns das bisher einzugestehen gewagt haben und es stellt sich automatisch die grundsätzliche Frage, warum einjeder tagtäglich an diesem offenen Irrsinn teilnimmt. Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
1.0 von 5 Sternen ohne Worte
Ich mag Axel Prahl, war schon auf seinen Live Konzerten und habe mir daher auf Empfehlung diese DVD gekauft. Was soll ich sagen, ich komm irgendwie nicht damit klar. Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von Zwennheiko veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Unterhaltsamer Film über das Auseinanderbrechen von Beziehungen
Danke für die schnelle Lieferung! Der Film beschreibt, wie sich zwei befreundete Paare treffen und dabei oder in Folge Frau und Mann aus der anderen Beziehung sich ineinander... Lesen Sie weiter...
Vor 15 Monaten von Andrea Fischer veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Film ok, gute Musik
Besonders die Musik hat es mir angetan. Ich habe alle weiteren CDs von 17 Hippies gekauft. Deshalb sehr zu empfehlen.
Vor 18 Monaten von Ich Sag's Euch ... veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Leider war der Film in meinen Augen langweilig. Schon der Anfang hat...
Mir hat der Film nicht gefallen, schon die ersten 15 Minuten waren langweilig, auch meinem "Mitseher" ging es so. Wir haben den Film nicht zu Ende gesehen, Zeitverschwendung!
Veröffentlicht am 8. November 2011 von Engelchen
1.0 von 5 Sternen langweilige Tristesse
Wer möchte so etwas anschauen? Ein weiterer Anschlag der LinksÖkologischKreativSzene auf die Zivilisation. Bierbüchsentristesse im Osten der Republik. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 17. Juni 2011 von R. Albrecht
5.0 von 5 Sternen super Film
Axel Prahl, der ist einfach ein toller Schauspieler und ich nehm ihm seine Rolle voll ab.
Bisgen Beziehungsgedöns, aber alles insgesamt super gemacht. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 30. Dezember 2010 von jakobine
5.0 von 5 Sternen Wundervolles Kleinod
Eine Geschichte, die einfacher und tragischer, komischer und liebevoller nicht erzählt werden kann. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 10. August 2010 von Hermann N.
2.0 von 5 Sternen na ja
wie schön trist
der film ist langweilig, er fängt mit direct to video an
er hat nette Dialoge, er hat langweilige darsteller
da tut sich 0 der Film ist... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 20. Juni 2010 von Tuvok
5.0 von 5 Sternen toller Film
Man kann eben doch mit einfachen Mittel und ohne große Budgets wunderbare Filme produzieren. Dieser Film ist witzig, aber auch tragisch und liebevoll. Einfach schön...
Veröffentlicht am 15. Februar 2009 von Expidet
5.0 von 5 Sternen Anrührend!
Ich habe im Kino Du bist nicht alleine mit Axel Prahl gesehen. Deshalb habe ich mir die DVD von Halbe Treppe gekauft, weil ich den Schauspieler Prahl gut finde. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 20. Januar 2008 von damenwelt
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar