EUR 58,08 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von Bessere_Musik
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 58,09
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: thebookcommunity
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Halévy: La Juive Box-Set


Preis: EUR 58,08
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 6 auf Lager
Verkauf und Versand durch Bessere_Musik. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
3 neu ab EUR 58,08 7 gebraucht ab EUR 19,99

Produktinformation

  • Orchester: Philharmonia Orchestra
  • Dirigent: Antonio de Almeida
  • Komponist: Fromental Halévy
  • Audio CD (11. August 1995)
  • SPARS-Code: DDD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 3
  • Format: Box-Set
  • Label: Sammel-Lab (UMIS - Universal Import)
  • ASIN: B00000E3J0
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 192.864 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Disk: 1
1. Act One: Introduction - PO/Almeida
2. Act One: Te Deum laudamus/Recitatif - Ambrosian Opera Chor/Schirrer/Varady/Massis/Gonzales
3. Act One: 'Since my lord Leopold, by the grace of God' - Gonzales/Shirrer
4. Act One: 'Ah! My father! Ah! I implore you!' - Varady/Gonzales/Carreras/Furlanetto
5. Act One: 'If harshness and revenge' - Varady/Gonzales/Carreras/Furlanetto
6. Act One: Recitatif/'This wretched crowd which is allways here' - Gonzales
Alle 18 Titel anzeigen.
Disk: 2
1. Act Two: Romance/'He is going to come!' - Varady
2. Act Two: 'It is him! I have no more strength!' - Gonzales/Varady
3. Act Two: Duo/'When I gave myself to you' - Varady/Gonzales/Carreras
4. Act Two: Trio/'I see her guilty face' - Carreras/Varady/Gonzales
5. Act Two: 'My father, for him, for me' - Gonzales/Carreras/Verady
6. Act Two: Recitative/'All right then, since my avenging fury here' - Carreras/Gonzales/Varady
Alle 19 Titel anzeigen.
Disk: 3
1. Act Four: Scena and Duet/'This is the supreme decree of the Cardinal' - Anderson/Varady
2. Act Four: 'Ah! Let my plaintive voice' - Anderson/Varady
3. Act Four: Scena/'Madam, the Cardinal is to come to this place!'/Duettino/Recitative - Anderson/Varady/Furlanetto
4. Act Four:Duo/'At this moment you daughter is before the council'/Recitative - Furlanetto/Carreras
5. Act Four:'Ah! Fearfully I beg for mercy' - Furlanetto/Carreras
6. Act Four: Air - Carreras
Alle 12 Titel anzeigen.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Frank Georg Bechyna am 7. Januar 2010
Seit Enrico Caruso den Eleazar in Halévy's "La Juive" als seine letzte Rolle in der New Yorker MET gesungen hatte ist diese bedeutende Oper, die Gounod , Bizet , Saint - Saens , Berlioz und auch den jungen Wagner stark beeinflusst hatte , von den Spielplänen selbst der berühmten Opernhäusern der Welt verschwunden gewesen bis Antonio de Almeida die Philips überzeugen konnte , eine Gesamtaufnahme mitzufianzieren . Ein enormes Unternehmen alleine wegen der höchsten Ansprüche an die Sänger , das Orchster und wegen der Länge der Oper ( über 4 Stunden ) .
1934 fand die letzte Vorstellung in Paris statt bevor die Nazis das Werk auch in Teilen gänzlich verboten .
Wegen der Langzeitverpflichtungen der hochkarätigen Sänger zog sich die Aufnahme über einen Zeitraum von fast 3 Jahren hin ( London und München ) .
Das Ergebnis ist mehr als beeindruckend , es ist eine musikalische Offenbarung : De Almeida leitet das Philharmonia Orchestra mit einer aussgewöhnlichen Sensibilität und dem Gespür für die dramatischen Szenen .
José Carreras singt mit einer Besseltheit , Ferruccio Furlanetto ist ein ihm gleichwertiger Bass - Bariton .
Dies Interpretation gehört nicht nur für mich zu den ganz herausragenden Refernzaufnahmen aller Opern .
Hören wie auch Kaufen sind ein MUss !
Bewertung in allen Bereichen : ***** .
Frank G. Bechyna

Musik & Medizin
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Auch ich finde es schade, dass die vorliegende Einspielung der Jüdin unter der Leitung von Maestro de Almeida den Zuhörer um eine gute Stunde Halevy'scher Musik beraubt. Qualitative Gründe werden nicht vorgelegen haben, die die Musik Halevys ist wunderschön und die Ausführung der Interpreten immernoch maßstabsetzend.
Jose Carreras ist ein fantastischer Eleazer mit tadellos strahlendem Tenor, seine Tochter Rachel wird mit rundem leuchtendem Sopran von Julia Varady ebenso vorzüglich interpretiert. June Anderson leiht ihren leuchtenden lyrischen Koloratursopran der Prinzessin Eudoxie und Ferruccio Furlanetto ist ein wunderbar singender Cardinal. Einziger Wermutstropfen in dieser Einspielung ist der nicht mehr taufrisch klingende spanische Tenor Dalmacio Gonzalez, der eine verengte Höhe vorweist und zudem noch arge Probleme mit der französischen Diktion hat. Die Londoner Philharmoniker und der wie so häufig hervorragend präzise Ambrosian Opernchor vervollständigen diese meisterhafte Aufnahme, die ein wichtiger Meilenstein zur Rezeption der französischen Oper geworden ist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von chessfips am 2. Dezember 2011
Verifizierter Kauf
Liebe, Tod und Leidenschaft, das sind die Elemente, aus denen große Oper gemacht wird. Musikalisch gehört die Oper zum Besten, was das 19. Jahrhundert zu bieten hat, einschließlich des in Frankreich beliebten Balletts.

Unverständlich ist die Kürzung der Oper um eine Stunde, was damit begründet wird, dass dem modernen Hörer eine vierstündige Oper nicht zumutbar sei. Bei Wagner sieht das aber anders aus und kein Dirigent würde es wagen, die langen und ermüdenden Opern um eine Stunde zu kürzen.

Die Handlung von "La Juive" ist sehr abwechslungsreich mit zahlreichen dramatischen Höhepunkten, so dass ich mich an keiner Stelle gelangweilt fühlte. Ich kann daher die Begründung für die Kürzung nicht nachvollziehen und würde eher umgekehrt argumentieren, dass man mir eine Stunde beeindruckender Musik vorenthalten hat.

Über die Interpreten brauche ich nichts zu sagen, denn sie wurden in den anderen Rezensionen hinreichend gewürdigt.

Schade, dass bisher nur diese eine Oper von Halévy, die als sein Meisterwerk gilt, eingespielt wurde und ich bin mir sicher, dass auch andere Opern von ihm hörenswert sind.

Trotz der Kürzungen geben ich 5 Sterne, da diese Einspielung ohne Kürzungen meines Erachtens 7 Sterne verdienen würde.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden