Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,70 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Hagakure: Der Weg des Samurai Taschenbuch – 2005


Alle 7 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 7,46
Taschenbuch, 2005
EUR 2,15
Audio-CD
"Bitte wiederholen"
EUR 8,89
6 gebraucht ab EUR 2,15

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 146 Seiten
  • Verlag: Piper Taschenbuch (2005)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492245706
  • ISBN-13: 978-3492245708
  • Größe und/oder Gewicht: 16,2 x 11,6 x 1,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (72 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.068.058 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Wenn der Herr eines japanischen Samurai stirbt, folgt der Samurai seinem Herrn in den Tod nach und begeht Selbstmord. Und Tsunetomo Yamamoto war Samurai. Geboren 1659 in Saga (Japan), diente Yamamoto einem Fürsten bis zu dessen Tod. Doch der Fürst verbot seinem Samurai sich umzubringen. Yamamoto entschied sich für ein Leben als Zen-Mönch und soll, so heißt es, dem Schreiber Tashiro Tsuramoto zwischen 1710 und 1716 das Werk "Hagakure" diktiert haben. "Der Weg des Samurai", wie das Buch auf Deutsch heißt, gilt als spiritueller Wegweiser, der auch gut 300 Jahre nach seiner Niederschrift immer noch die Kraft hat, Menschen zu fesseln. Yamamoto starb drei Jahre nach der Arbeit an "Hagakure" in seinem 60. Lebensjahr.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Die Anfang des 18. Jahrhunderts aufgezeichneten Lektionen, Regeln und Erzählungen des japanischen Samurai Tsunetomo Yamamoto stellen einen höchst gelassenen Gegenentwurf zu den derzeit beliebten Ratgebern und Seminaren zum Umgang mit Macht und Karriere dar.« Der Standard

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Tsunetomo Yamamoto wurde 1659 in Saga in Japan geboren. Nach einer Karriere als Samurai wurde er Zen-Mönch, weil ihm nach dem Tod seines Fürsten der rituelle Selbstmord durch einen Erlaß seines Herrn verboten war. Er diktierte »Hagakure« zwischen 1710 und 1716 dem Schreiber Tashiro Tsuramoto.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 21. Januar 2000
Format: Taschenbuch
Wer dieses Buch studiert, wird den Tod mit anderen Augen sehen. Diese Ausgabe der Samurai-Bibel enthält ungefähr 150 Abschnitte aus dem Hagakure, was eigentlich "hinter den Blättern" bedeutet. Das Werk entstand zwischen 1710 und 1716 und wurde von Tashiro Tsuramoto aufgezeichnet, im wesentlichen nach den Aussagen Yamamoto Tsunetomos, eines ehemaligen Samurai. Er wurde Zen-Mönch, weil ihm nach dem Ableben seines Fürsten der eigene Tod durch seppuku (wir kennen das als 'harakiri') durch einen Erlaß seines Herrn verboten war. Das Hagakure enthält ursprünglich ca. 1300 kurze Lektionen, die in weniger als drei Dutzend Kopien erhalten sind. Empfehlenswert als begleitende Literatur ist zum Beispiel 'On Hagakure' von Yukio Mishima, das in Deutsch leider nur noch antiquarisch zu haben ist (wurde vom Hanser Verlag verlegt). So versteht man, daß der rechte Umgang mit dem Sterben das Leben bereichert. Als ich im Kino saß, murmelte ein Zuschauer, wenn aus dem Hagakure zitiert wurde: "Gibt es das Buch wirklich? Das muß ich haben." Ja, das ist wirklich seltsam, ich empfand genau das gleiche, und ich habe die Lektüre nicht bereut.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Montarde am 8. Oktober 2013
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Es hat leider hier bei Amazon wieder eine recht irritierende Falschzuordnung der Rezensionen gegeben, die ich zunächst mal erklären möchte. Dass Amazon die Rezensionen zu verschiedenen Ausgaben vermischt ist ja nichts neues. Auseinanderhalten kann man diese meist durch einen link über der Rezension, der dann zu rezensierten Produkt führt. ist dort kein Link, bezieht sich die Rezension auf das Produkt, welches man sich gerade ansieht. jedenfalls ist hier selbst bei diesem letzten Hilfsmittel was durcheinandergeraten. Vermischt wurden die Rezensionen der Taschenbuchausgabe von Piper (rotes cover mit Drachen) mit der gebundenen Ausgabe von Reclam. All das Lob welches man hier liest, bezieht sich auf die reclamausgabe. denn nur diese ist wohl relativ vollständig und direkt aus dem japanischen übersetzt worden. die taschenbuchausgabe, die ich hier bewerte enthält wiedermal nur Auszüge und wurde auch nur aus dem englischen übersetzt. dass es sich wiedermal nur um einen band mit Auszügen handelt, findet man mal wieder nur auf im buch selbst und nicht auf dem cover. somit wittere ich hier Kundenbetrug. Mittlerweile wird es einem echt unmöglich gemacht, bei Klassikern zwischen Auswahlwerken und vollständigen Ausgaben zu unterscheiden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
105 von 116 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 22. Juli 2005
Format: Gebundene Ausgabe
5 Sterne weil diese Ausgabe in mehrerer Hinsicht einzigartig ist:
- es ist keine Übersetzung aus dem Englischen, sondern wurde direkt aus dem Japanischen übertragen. Authentischer geht es nicht.
- ich kenne keine vollständigere und von der Textauswahl ausgewogenere Ausgabe.
- das Buch ist mit nie zuvor gezeigten Bildern ausgestattet, auf denen Gebäude, Örtlichkeiten und Handschriften des Autors zu sehen sind.
- die Texte wiederholen nicht die schon ewig zitierten Sätze aus dem moralischen Teil des Buches, sondern warten mit einer Fülle lebendig erzählter Begebenheiten auf, die hier erstmals in einer Übersetzung vorliegen.
- das Buch ist gemäß dem japanischen Original aufgebaut, hat einen klugen Kommentar der Übersetzer und besitzt eine Fülle von Anmerkungen, mit denen man die Lektüre vertiefen kann. Damit genügt es akademischen Ansprüchen ohne den interessierten Laien zu überfordern.
Fazit: die derzeit beste und vollständigste Übertragung eines bemerkenswerten Werkes einer bemerkenswerten Kultur.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
31 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rolf Dobelli HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 9. März 2006
Format: Gebundene Ausgabe
Noch immer üben die Samurai, die Angehörigen der legendären Kriegerkaste Japans, ihre Faszination auf die westliche Welt aus. Mehr oder weniger gelungene Samurai-Filme füllen ganze Regale, und regelmäßig erscheinen Bücher, die den Versuch unternehmen, die Lebensregeln der japanischen Krieger auf den Managementbereich zu übertragen. Kein Buch aber hat mehr zu unserem Wissen über die Samurai beigetragen als das "Hagakure" von Tsunetomo Yamamoto. Der umfangreiche Text besteht aus Notizen, die ein Schüler und Freund Tsunetomos über Jahre von den Gesprächen mit ihm aufgezeichnet hat. Jahrhundertelang nur als verbotenes Geheimwissen in den Kreisen der Samurai weitervermittelt, wurden erste Auszüge des "Hagakure" in Japan erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts veröffentlicht. Die umfangreiche Sammlung von Anekdoten über Krieger, Fürsten und Kriegsherren mitsamt einer umfassenden Ethik avancierte schnell zu einer Art "Samurai-Bibel", dem ultimativen Referenzwerk über den "Weg des Kriegers" (Bushidô). Das "Hagakure" bietet einen faszinierenden Einblick in die Welt und den Ehrenkodex der Samurai. Viele der Lehren wirken auch heute noch erstaunlich modern und können durchaus als Beitrag zum Thema "Besser leben" verstanden werden, der es mit vielen heutigen Ratgebern problemlos aufnehmen kann.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
36 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "phython21" am 22. Mai 2003
Format: Taschenbuch
1. Das Buch ist sehr wertvoll, keine Frage ...
2. Man muß es auch verstehen können:
Zum Verständnis des Buches: Wenn man natürlich nur die Samurai-Aspekte betrachtet, ist es schon rein geschichtlich interessant. Wenn man jedoch wenigestens etwas über das Buch nachsinnt, findet man doch relativ schnell auch parallen zu heutigen Situationen!
3. Das es an die Waffen-SS verteilt wurde, ist relativ irrelevant, da das Buch dafür nichts kann. Es kam schon mehr als einmal in der Geschichte vor, daß ein Buch in irgendeiner Weise mißbraucht wurde.
4. Ja, das Buch ist aus dem englischen übersetzt ... wenn man das Buch lesen würde, müsste man keine eigenen Hypothesen aufstellen. Außerdem ist es in Nicht-Gedichtform leichter zu lesen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen