Jetzt eintauschen
und EUR 23,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Hafenpolizei - Die komplette Serie (6 DVDs)

Til Kiwe , Herbert A.E. Böhme , John Olden , Hermann Leitner    Freigegeben ab 6 Jahren   DVD
4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


LOVEFiLM DVD Verleih


Hinweise und Aktionen

  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Til Kiwe, Herbert A.E. Böhme, Josef Dahmen, Horst Michael Neutze, Jochen Blume
  • Regisseur(e): John Olden, Hermann Leitner
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 1.0)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 6
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: Studio Hamburg Enterprises (AL!VE)
  • Erscheinungstermin: 18. April 2008
  • Produktionsjahr: 1966
  • Spieldauer: 925 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0014BO6RW
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 59.443 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Schiffe, Werften, Menschen, Energie... Das ist die Hafenstadt, Heimat für Millionen, hier kreuzen sich Schifffahrtswege aus aller Welt, hier liegen Gut und Böse dicht beieinander: Tag und Nacht. Eine erfahrene Polizei wacht über die Sicherheit der Stadt und ihrer Menschen. Moderne Technik steht in ihrem Dienst. Nach Unterlagen der Hamburger Wasserschutzpolizei entstand die Sendereihe "HAFENPOLIZEI". Regie führte der 1965 während der Dreharbeiten zu dem legendären Dreiteiler "Die Gentlemen bitten zur Kasse" verstorbene John Olden, der wie bei diesem Film und wie bei "Gestatten, mein Name ist Cox" mit Heinz Funk als Komponisten erneut zusammen arbeitete. Staffel 3 inszenierte Hermann Leitner. Kommissar Peters (Til Kiwe) und seine Leute sorgen für Sicherheit am Hamburger Hafen. Sie fahnden nach flüchtigen Verbrechern, kommen Schmugglern und Menschenhändlern auf die Spur - oder suchen auch schon einmal nach einem ausgerissenen Zwölfjährigen. Die Polizeibeamten haben es mit all den Delikten zu tun, die in einem Welthafen an der Tagesordnung sind. In Gastrollen: Günther Stoll, Vadim Glowna, Doris Kunstmann, Richard Münch, Heidi Kabel, Bruno Dietrich u.v.a.!

Extras:
- 2 Bonus Folgen: Betriebsausflug + Abenteuer am Sonnabend

Produktbeschreibungen

Studio Hamburg Hafenpolizei - Die komplette Serie (1963-1966), USK/FSK: 6+ VÃ--Datum: 18.04.08

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
4.7 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
34 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:DVD|Verifizierter Kauf
>>Schiffe, Werften, Menschen, Energie...Das ist die Hafenstadt, Heimat für Millionen. Hier kreuzen sich Schicksalswege aus aller Welt, hier liegen Gut und Böse dicht beieinander: Tag und Nacht. Eine erfahrene Polizei wacht über die Sicherheit der Stadt und ihrer Menschen. Moderne Technik steht in ihren Diensten. In Zusammenarbeit mit der Hamburger Polizei entstand die Sendereihe HAFENPOLIZEI... Sie sehen heute.....<<

Schon der markante Off-Text des Vorspanns überzieht den Zuschauer mit einer nostalgischen Gänsehaut. Die faszinierenden Szenen im semidokumentarischen Charakter der Bildmontage, untermalt mit der eindringlichen Titelmelodie von Heinz Funk, verstärken den Effekt mit jeder neuen Einstellung. Was hier in drei Staffeln mit insgesamt 37 spannenden Folgen zu je knapp 25 Minuten geboten wird, trägt die Bezeichnung KULT wahrlich zu Recht. Die erzählten Geschichten reflektieren das Hamburger Lokalkolorit der frühen 1960er Jahre in unverfälschter Authentizität. Zweifellos orientierten sich die Macher am besten Vorbild, welches hierzulande jemals produziert wurde: die Reihe STAHLNETZ (1958 -1968).

Für die Serie HAFENPOLIZEI zeichnen Produzent Gyula Trebitsch sowie die renommierten Regisseure John Olden (Staffel1+2) und Hermann Leitner (3.Staffel) verantwortlich, die abwechslungsreichen Drehbücher entstammen der Feder von Gustav Kampendonk, Erich Engels sowie Günther Dönges. Die Besetzungsliste steht dem in nichts nach: Til Kiwe (Kommissar Peters), Jochen Blume (Obersekretär Zink), Herbert A.E. Böhme (Hauptwachtmeister Lühr), Josef Dahmen (Kommissar Koldehoff) oder auch Horst Michael Neutze (Hafenpolizist).
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ganz prima! 21. Mai 2008
Von Heartware
Format:DVD
Mir als spätgeborener Krimi-Fan war die Serie nur namentlich bekannt. Nachdem ich jetzt die ersten Folgen gesehen habe, muß ich feststellen, daß diese bislang absolut spannend sind und ich mich auf jede weitere freue. Insbesondere der Dreh an Originalschauplätzen und das ungeheure Hamburger Lokalkolorit, das bei nahezu jeder Folge rüberkommt, macht das Ganze zu einer "Sehenswürdigkeit". Viel TV- und Filmprominenz bis in die Nebenrollen sorgt dafür, daß auch von der Darstellung her nicht gemeckert werden kann.

Ganz am Rande ist es auch mal ganz nett, Krimis mit weniger Blutverlust und Ekelszenen zu sehen. Aktuelle Krimiserien überbieten sich geradezu darin, immer tiefere Abgründe des menschlichen Daseins zu visualisieren. Darf zwar auch sein, aber nicht immerzu.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen eine tolle Serie! 17. April 2009
Format:DVD
"Schiffe, Werften, Menschen, Energie...Das ist die Hafenstadt, Heimat für Millionen ..." heisst es da am Anfang, und dann kommt eine absolut schmissige Musik a la Stahlnetz.

VORSICHT, SUCHTGEFAHR!!!!

Die Box enthält alle Folgen der Serie, jede Folge ist nur 25 Minuten lang und das entspricht wohl dem Format einer Krimiserie der damaligen Zeit.

25 Minuten, da passt vielleicht nur eine kurze Geschichte rein, und man ist manchmal überrascht wie schnell die Polizei die Ganoven fangen kann.

Da flieht ein kleiner Junge aus Hannover auf einem LKW nach Hamburg, wird dort von dem Ganoven Johnny aufgegriffen.

Johnny ist derjenige der Hamburg seit geraumer Zeit mit Einbrüchen behelligt, aber die Polizei kennt ausser dem Namen nichts, noch nichtmal wie er aussieht.

Da fährt die Polizei dann durch die engen Gassen Hamburgs und SCHWUPP läuft ihnen der kleine Junge ins Auto und hinter ihm her ein Mann, den die Polizei sofort als Johnny identifiziert, obwohl sie keine Anhaltspunkte über ihn hat.

Aber spannend ist es trotzdem, und da die Folgen nur so kurz sind schaut man sich auch gerne mal die nächste an.

Für Fans des deutschen Krimis der Nachkriegszeit sehr zu empfehlen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toll !!!!! 29. März 2010
Format:DVD
Tolle Serie; man fühlt sich zurück versetzt in die Magie des Schwarzweiß-Fernsehens der sechziger Jahre.
Einfach klasse die Sprüche von Komissar Kolldorf. Und überall wird gequalmt was das Zeug hält, im Büro, im Auto, am Tatort und und und... Sogar Streifenhörnchen Hartmann spielt dort schon mal mit. Später ist er in der Serie Polizeifunk ruft zu sehen mit seiner fetten BMW (30 PS)! Klasse Unterhaltung, kaufen!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine liebenswerte Kriminalserie 24. Mai 2008
Format:DVD|Verifizierter Kauf
Die Folgen der Hafenpolizei kommen sicher nicht an die Folgen von Stahlnetz heran. Trotzdem sind sie sehr gut, und zum Teil vielleicht auch humorvoller.

Die Besetzung ist klasse. Ich habe Schauspieler erkannt, die auch schon bei Stahlnetz mitgespielt gaben, Schauspieler aus der Trilogie "Die Gentlemen bitten zur Kasse", und auch solch einen, der in "Die Zürcher Verlobung" eine Rolle gespielt hat. Als gebürtigem Hamburger gefällt mir ausser dem Handlungsort Hamburg der durchschnittliche Einsatz von Schauspielern aus dem Ohnsorg-Ensemble (Werner Riepel, Heidi Kabel, Edgar Bessen, Heini Kaufeld, Christa Wehling, Karl Heinz Kreienbaum, ...). In einer Folge spielen sogar drei Ohnsorg-Schauspieler zusammen (nämlich drei Bahnarbeiter). Die Serie ist wirklich ein kleiner Schatz.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar