Hacks für Raspberry Pi und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 27,90
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 15 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Hacks für Raspberry ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 6,30 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Hacks für Raspberry Pi Taschenbuch – 30. Mai 2014


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 27,90
EUR 27,90 EUR 27,89
69 neu ab EUR 27,90 4 gebraucht ab EUR 27,89

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Hacks für Raspberry Pi + Sensoren am Raspberry Pi: Ob analog oder digital, der Raspberry Pi erfasst alles: Temperatur, Abstand, Infrarot, Kamera, Bewegung, Stromstärke, Gas, ... und Sie haben Ihre Umgebung im Griff. + Raspberry Pi: Das umfassende Handbuch (Galileo Computing)
Preis für alle drei: EUR 97,80

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 384 Seiten
  • Verlag: O'Reilly Verlag GmbH & Co. KG; Auflage: 1 (30. Mai 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3955616320
  • ISBN-13: 978-3955616328
  • Größe und/oder Gewicht: 15,4 x 2,3 x 22,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 163.152 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

textico.de

Auch schon vom Raspberry Pi-Fieber angesteckt? Multimedia-Zentrale aufgebaut und Kamera ran gehängt? Lust auf mehr? Hunger auf mehr? Hacks für Raspberry Pi von Ruth Suehle und Tom Callaway, natürlich aus dem Hause O'Reilly, liefert mehr: mehr als 60 Hacks, also Projekte zur aufgebohrten Erweiterung des Pi, zu denen Druckserver, SETI-Teilnahme oder die Erweiterung des Pi-Linux-Systems gehören. Alles mit dem nötigen Hintergund- und Praxiswissen, um auch noch die eigenen Wünsche, Ziele und Ideen dabei umzusetzen.

Suehle und Callaway Hacken nach der Devise: gib einem neugierigen Bastler ein Programm oder ein Modul und er hat damit ne Weile Spaß. Zeig ihm wie man das Programm hackt und wie man selbst Module programmiert und er hat den Rest seines Lebens Spaß. Klasse! Für Bücher wie Hacks für Raspberry Pi wurde der Pi gebaut. --Wolfgang Treß/textico.de


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sebastian A. am 12. Juli 2014
Format: Taschenbuch
Ich muss gestehen, ich bin dem Buch in der ersten Sekunde etwas skeptisch gegenübergestanden. Es gibt viele Bücher, die "Hacks" und "Tipps und Tricks" versprechen, letztendlich aber nur eine umformulierte Betriebsanleitung sind, und auf einem Level einsteigen, der selbst Anfängern zu niedrig sein dürfte. Schließlich: wer sich einen Raspberry Pi zulegt, braucht keine 70-seitige Anleitung, wie er eine SD-Karte bestellt und einsteckt.
Genau das macht "Hacks für Raspberry Pi" erfrischend anders. Knapp und auf den Punkt, aber immer so ausführlich, dass man sich nicht so fühlt, als würde man nur Listings abtippen oder blind Anleitungen folgen, ohne dass man irgendeine Ahnung hat, warum. Es wird erklärt, entschlüsselt, aufgedeckt - und das weckt auch den inneren Entdeckergeist. Das Buch ist nicht nur Nachschlagewerk, sondern Inspiration. Ich habe mich immer wieder dabei ertappt, wie ich ganz hibbelig wurde, wenn ich das Buch durchblätterte. Man möchte aufspringen, sofort loslegen - und das ist etwas unglaublich positives, das nur wenige Bücher in dieser Form für mich vermitteln konnten. Außerdem vermittelt es ein sehr schönes Bild vom Raspberry Pi: Mit ein wenig Trickserei ist auf diesem Gerät alles möglich. Von Mediacenter bis Webserver, von Gartenbewässerung bis Lichtschalter. Einige meiner kleineren Projekte stützen sich schon auf die Inspiration durch dieses Buch, und ich bin sicher, auch in Zukunft noch einiges Inspiration in diesem Buch zu finden. Und das beste: Selbst als einigermaßen eingefleischter Linuxer kann man hier noch was lernen. Die Pi-spezifischen Eigenheiten werden angenehm aufgefächert und verständlich erklärt.
Eine wahre Freude, dieses Buch!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von fribbe am 5. Juni 2014
Format: Taschenbuch
"Hacks für Rasperry Pi" von Ruth Suehle und Tom Callaway aus dem O'Reilly-Verlag ist eines der interessantesten Bücher auf dem inzwischen ja schon leicht übersättigtem Markt der Bücher zum Raspberry Pi. Allerdings nicht unbedingt ein Einstiegswerk, eher eine mehr als sinnvolle Ergänzung für technisch Interessierte.

Die 20 Hacks im Kapitel 1 (Konfiguration-Hacks) beschäftigen sich mit der Auswahl einer passenden SD-Karte über die Feinheiten des Overclockings, der Headless-Nutzung, Einbau eines Reset-Tasters und der Mobilität.

In Kapitel 2 (Linux für den Raspberry Pi hacken) geht es u.a. um den Bau eines eigenen Kernels, Update der Firmware, die alternative Distribution Occidentalis und Android auf dem Raspberry.

Samba, Druckerserver, die Telefon-Software Asteriks und die Installation des Apache-Webservers sind Schwerpunkte des 3. Kapitels (Der Raspberry Pi im Haus).

Im 4. Kapitel (Draußen hacken) geht es nicht nur um die obligatorische Abfrage von Sensoren (Temperatur, Licht Feuchtigkeit, GPS ) sondern auch um Wege, den RasPi vor Wasser zu schützen.

Multimedia-Hacks (Kapitel 5) bietet - wie der Name schon sagt - einige interessante Hacks zum Abspielen von Video-Dateien, Installation zusätzlicher Video-Codecs, den Bau einer Musikbox und die Kontrolle per Touchscreen. Beim Raspberry als Mediacenter kommt XBMC zum Einsatz. Fotografen könnte der Hack zur Fernsteuerung einer DSLR mittels gPhoto gefallen, ebenso der Bau einer Fotokabine z.B. für den Einsatz auf Veranstaltungen.

Im abschließenden Kapitel (Erweitern Sie Ihren Pi) wird gezeigt, wie man die GPIOs über einen Webbrowser steuert.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Das Buch macht auf den ersten Blick einen frischen unterhaltsamen Eindruck. Auch Leute ohne große Vorkenntnisse scheinen hier richtig zu liegen. Allerdings gibt es dann immer wieder Stellen, die ohne echtes Insiderwissen nicht umzusetzen sind oder nebulös bleiben. Einige "Projekte" sind auch einfach überflüssig, manches wiederholt sich auch unnötig, z.B. das Thema Stromversorgung. Der Versuch witzig zu sein ist zwar ganz nett, aber auf Dauer eher störend und länglich. Teilweise ist die Übersetzung nicht so ganz gelungen. Insgesamt trotzdem lesenswert aber ich hätte mir von den Raspberry Erfindern etwas mehr versprochen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen