oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Habediehre
 
Größeres Bild
 

Habediehre

19. April 2013 | Format: MP3

EUR 5,49 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 5,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
1
3:30
2
3:39
3
4:50
4
3:35
5
4:31
6
3:43
7
4:59
8
3:13
9
2:48
10
4:06
11
2:47

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 19. April 2013
  • Erscheinungstermin: 19. April 2013
  • Label: RCA Records Label
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 41:41
  • Genres:
  • ASIN: B00CD4KLUA
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (51 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.531 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

31 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Uli Geißler TOP 500 REZENSENT on 16. August 2008
Format: Audio CD
Skurille Blasmusik von La Brass Banda im zeitgeistigen Ausdruck
Erst wenn die Stimmen der Bandmitglieder ertönen, ist klar, dass die Musik aus Bayern stammt. Wer jedoch traditionelle behäbige Bierzeltuntermalung erwartet, kommt erst gar nicht dazu, auch nur annähernd einen Ton hierzu herauszuhören.

Es sind die skurrilen, Weltmusik beeinflusste und neuzeitgeistig entwickelten Stücke, die in einer geradezu schrägen Harmonie zur Bewegung und zum Rhythmisieren auffordern. Schräg, schrill, ehrlich.

Die Texte erzählen eine Alltag, den man kennt, bieten Nachdenkliches für jedermensch und machen einfach Spaß. Schließlich freut man sich, dass es doch immer wieder neue Ideen und verschroben-lustige Texte zu hören gibt, die bei allem Witz freilich den Ernst des Lebens und die Wahrheit des Alltäglichen beschreiben.

Eine tolle Scheibe, eine tolle Gruppe, eine tolle Musik. Toll im wahrsten Sinn des Wortes. © 8/2008, Redaktionsbüro Geißler, Uli Geißler, Freier Journalist, Fürth/Bay.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andreas S. on 9. Juni 2009
Format: Audio CD
~
Zwar kommen die Burschen nicht aus New Orleans, aber aus Übersee schon.
Jenes am Bayerischen Meer nämlich.
Irgendwie klingen sie trotzdem sehr authentisch oder vielleicht auch gerade deswegen. Wie auch immer, diese Musik ist mit nichts anderem vergleichbar und so muss auch jeder Vergleich mit Bisherigem oder eine freie Beschreibung der Stilrichtung bereits im Ansatz scheitern.
Die Band selbst hat auch schon feststellt, dass Medienvertreter für ihre Musik irgendwie nicht den richtigen Namen finden. Dabei würden sie doch einfach die Musik machen, die aus ihnen raus will. "Der Klang einer Band, deren Mitglieder ihre bayerischen Wurzeln nicht verleugnen, und dennoch immer Augen und Ohren offen halten für Neues. Warum soll bayerische Musik auch immer nur Bierzelte füllen und nicht die Clubs?"

Beschreibbar ist allerdings die Besetzung mit Trompete, Posaune, Tuba, Schlagzeug E-Bass und Gesang. Das verspricht Schwung und Temperament, und so geht es auch gleich ganz gut zur Sache. Es folgen zwar auch bedächtigere Töne, das Potential, das einen beim Zuhören nicht stillsitzen lässt überwiegt allerdings deutlich. Einige Nummern kommen mit verschmitzten Texten daher, einige funktionieren auch auf ihre instrumentale Art ausgezeichnet. Manche Stücke wirken wie etwas unwirschere moderne Versionen von folkloristischen Liedern oder Gstanzln, während andere sich zunächst wie Clubsounds in ihren verschiedenen Ebenen aufzubauen scheinen. Der Rest bewegt sich irgendwo dazwischen. Aber irgendwann kommt immer der Punkt, da spielt das alles keine Rolle, da bricht das Temperament aus den Nummern heraus und reißt jeden mit, der nicht ...
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
32 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von S. Raad on 3. Juli 2008
Format: Audio CD
Auftritt auf dem Trierer Altstadtfest, der einen wortwörtlich weggeblasen hat - kein Bares für den Merchstand, deswegen umgehend hier bestellt und noch ebenso hin und weg wie vor der Bühne: Ich höre die Scheibe nun den zweiten Tag in nahezu Endlosrotation und ich habe immer noch nicht genug, noch nicht mal Tracks, die ich überspränge. Die Jungs können spielen und zwar saugut; dass sie nur zu fünft sind, vergisst sich immer wieder! Feine Musik mit derbem Kawumm, gleichzeitig aber faszinierendem Feingefühl in Übergängen, Stilzitaten, Tempi... Wie ein schönschreibender Bagger in Stereo: mächtig!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thorsten Wiedau HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT on 14. Dezember 2010
Format: Audio CD
Vor Verblüffung habe ich doch tatsächlich geglaubt beim ersten Titel BRASSBANDA in eine Aufführung einer südamerikanischen Band gelangt zu sein. Moment Mal, La BrassBanda sind waschechte Bayern! Also was ist hier los? Ich kannte LaBrassBanda gar nicht vorher und habe aus einem Gefühl heraus bestellt und reingehört, Nein nicht reingehört sondern komplett angehört... Mitsingen ging nicht da ich kein Bayrisch spreche, macht aber nichts, denn ich habe mich als Preuße dennoch bestens unterhalten gefühlt - ich war sogar ein wenig neidisch auf so viel Gefühl, Inspiration und musikalisches Talent. HABEDIEHRE von LaBrassBanda ist genial und katapultiert bayrische Blasmusik ins 22. Jahrhundert - die Motivation der Gruppe ist von der ersten Minute bis zur letzten echt und mitreißend.

Ob es das erste Stück LaBrassBanda ist, in dem man sofort mitbekommt keine traditionelle Blasmusik zu hören oder der Zehnerfluxa wie auch das Stück Tubissimo, alles atmet den Odem der Inspiration, der Motivation und der Liebe zum Spiel. Man mag nicht glauben wie viel Rhythmus hier drin steckt und LaBrassBanda verblüfft mit jedem Stück immer wieder.

Das Booklet verrät leider ansonsten nichts weiter über die Gruppe oder die Musiktitel, doch die Stücke entschädigen vollkommen für dieses Informationsdefizit. Das Booklet mit den Texten findet sich dann aber glücklicherweise auf der Folge CD ÜBERSEE.

Alle Lieder Gschrieben und gspult von uns selber - so der Tenor dieser CD und das mag man auch sofort glauben, das ist nicht kopiert sondern ein Original.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden