HALF BAD - Das Dunkle in mir: Band 1 und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
HALF BAD - Das Dunkle in ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: Top Qualität zu einem unschlagbaren Preis. Nagelneu und unbenutzt. Als Mängelexemplar gekennzeichnet. Wir versenden mit Rechnung. Lieferung 3-5 Tage - Versand ins Ausland auf Anfrage.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,15 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

HALF BAD - Das Dunkle in mir: Band 1 Gebundene Ausgabe – 31. März 2014

79 Kundenrezensionen

Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 17,99
EUR 12,00 EUR 4,59
61 neu ab EUR 12,00 11 gebraucht ab EUR 4,59

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

HALF BAD - Das Dunkle in mir: Band 1 + Die fünfte Welle: Band 1 - Roman
Preis für beide: EUR 34,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Personen und Orte Jetzt reinlesen [377kb PDF]
  • Gebundene Ausgabe: 432 Seiten
  • Verlag: cbj (31. März 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 357015842X
  • ISBN-13: 978-3570158425
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
  • Originaltitel: Half Life Trilogy 1 - Half Bad
  • Größe und/oder Gewicht: 14,6 x 3,7 x 22,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (79 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 315.622 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Half Bad ist einer der spannendsten Fantasy-Romane des neuen Jahrzehnts." (Nautilus)

"Geht unter die Haut wie die Säure bei Nathans Folter!" (Jolie)

"Half Bad (...) erzählt ergreifend und mitunter verstörend, aber immer so spannend, dass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen mag" (eselsohr/ Sylvia Mucke)

"Ein Thriller voller Spannung, der unter die Haut geht." (Bibliotheksnachrichten)

"Eines der besten Debüts seit langem" (literaturmarkt.info)

"Eine einzigartige neue Stimme im Jugendbuch!" (literatur-report.de)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Sally Green lebt im Nordwesten Englands. 2010 hat sie zu schreiben begonnen und seitdem nicht mehr aufgehört. Früher hatte sie Hühner, sie kocht ziemlich gut Marmelade, es macht ihr nichts aus zu bügeln, sie liebt es in Wales spazieren zu gehen, selbst wenn es regnet. Und sie möchte wirklich weniger Kaffee trinken.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Verwandte Medien

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bücherfeen am 31. März 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Inhalt:

Seit seiner Kindheit wird Nathan von der Regierung, die aus weissen Hexen besteht beobachtet, gejagt und eingesperrt. Denn er ist das Kind von Marcus dem bösesten und dadurch auch bekanntesten Hexer und einer weißen Hexe. Dadurch ist er ein Halbcode. Die Regierung besteht aus dem Rat der weißen Hexen, die gegen die im Untergrund arbeitenden Schwarzen Hexen sind.
Da Nathan beides in sich vereint, will der Rat ihn dafür benutzen um Marcus eine tödliche Falle zu stellen.

Meine Meinung:

Am Anfang war es für mich etwas schwierig in das Buch reinzukommen, denn der Schreibstil am Anfang war mir zu verwirrend und abgehackt. Was sich aber nur auf die ersten paar Seiten bezieht, denn danach ist das Buch sehr interessant geworden und hat mich auch richtig gefesselt. Die Idee, dass in unserer normalen Welt Hexen leben finde ich sehr gut und die Umsetzung ist der Autorin auch gut gelungen. Was mir auch sehr gut gefallen hat, ist dass die Geschichte nicht voller Magie ist wie man sie von Hexen erwartet, sondern es hat jeder nur eine Gabe die er an seinem 17. Geburtstag erhält. Zumindest gilt das für die meisten, denn wenn man eine Hexe tötet und dessen noch schlagendes Herz isst, bekommt man deren Gabe.
Die Geschichte um Nathan erzählt auch viel von seiner Entwicklung und ganz besonders seiner Selbstfindung, denn welche Seite in ihm ist die stärkere ? Die zum Guten oder doch eher die zum Bösen ? Da Nathan ja ein Halbcode ist, wird er auch in der Schule deswegen gehänselt, doch er lässt sich nicht unterkriegen, das erste verliebtsein kommt auch noch dazu. Alles Dinge wie im richtigen Leben und Nathan muss sie alle bestehen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Skyline Of Books am 4. August 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Klappentext:

"Wenn das Böse in dir lauert, bist du dann dazu verdammt?

Nathan wird gejagt.
Seit seiner frühesten Kindheit wird er von der Regierung beobachtet, verfolgt, eingesperrt. Denn Nathan lebt in einer Welt, in der – mitten im modernen Alltagsleben – Hexen existieren. Weiße Hexen, die sich selbst für gut erachten und die Regierungsmacht in ihren Händen halten. Schwarze Hexen, die gefährlich und skrupellos sind und im Untergrund arbeiten. Und Nathan, der beides ist – denn seine Mutter war eine Weiße und sein Vater Marcus ist der gefürchtetste Schwarze aller Zeiten. Nathan ist ihm nie begegnet, aber von so einem Vater kann er nur Dunkles und Böses geerbt haben. Oder?
Um an Marcus heranzukommen, stellt der Rat der Weißen eine tödliche Falle – mit Nathan als Köder. Bald wird Nathan von beiden Seiten gejagt und muss sich entscheiden, wofür es sich zu kämpfen lohnt: für die gute Seite in ihm – oder für die böse …"

Gestaltung:

Das Cover ist silberglänzend und in der Mitte prangt der Buchtitel, um den sich rote Schnörkel zieren. Diese roten Schnörkel sehen aus wie Rauch oder irgendeine Flüssigkeit, die in Form eines Gesichtes verläuft. Dabei sind die Farben des Titels in schwarz und weiß gehalten und stehen somit wahrscheinlich für die zwei Seiten von Nathans Welt: die weißen und die schwarzen Hexen.

Meine Meinung:

Ich habe das Buch gelesen, ohne vorher den Klappentext durchzulesen und muss sagen, dass das die Spannung sogar noch um einiges angehoben hat!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Grobi Schalke am 31. Mai 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Nach einer wahren Flut an Büchern im Bereich der Jugendfantasy herrscht im Moment irgendwie einen kleine Flaute… in die für mich sehr willkommen dieses großartige Debüt platzt, das knapp an einer „perfekt-Wertung“ vorbeischrammt.

„Halfbad“ war seit langem mal wieder ein Buch, das mich von der ersten Seite an gepackt hat. Viele Rezensenten bemängeln den schwierigen Schreibstil und damit verbundene Startschwierigkeiten… ich nicht. Der Schreibstil ist intensiv und originell, stellenweise allenfalls etwas zu sehr um Intensität und Originalität bemüht. Aber im Grunde flüssig, rauschhaft und immer auf das Notwendige beschränkt.

Mit Nathan hat Sally Green einen Protagonisten geschaffen, von dem man aufgrund des Titels Halbböses erwartet, jedoch von einem sympathischen und persönlichkeitsstarken Charakter überrascht wird. Stattdessen spielt Sally Green das echte Böse den eigentlich „Guten“ zu, die in dem Buch als sadistische und totalitäre Gruppe von selbsternannten Moralaposteln auftreten.

Nathan wird als Kind des schwärzesten Zaubers seit Menschen Gedenken von klein auf gehänselt und schikaniert und in seinen Freiheiten immer weiter eingeschränkt, bis das Zaubereiministerium gänzlich über seinen Geist und seinen Körper verfügen möchte, um Nathan als Köder für den bösen Magier Marcus zu benutzen.

Das ist der Moment, in dem Nathan beschließt, zu fliehen und auf eigene Faust herauszufinden, wer er ist und was es mit den grauenvollen Geschichten um seinen Vater auf sich hat.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen