Menge:1
Hüa ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von funrecords
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: VERSAND INNERHALB VON 24 STUNDEN. Sie kaufen: Ganz schön feist - Hüa! (2005, digi) - CD
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,89

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Hüa
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Hüa


Preis: EUR 12,33 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
2 neu ab EUR 12,33 2 gebraucht ab EUR 7,00

Ganz Schön Feist-Shop bei Amazon.de

Besuchen Sie den Ganz Schön Feist-Shop bei Amazon.de
mit Musik, Downloads, Diskussionen und weiteren Informationen.

Wird oft zusammen gekauft

Hüa + Aphrodisiakum
Preis für beide: EUR 32,31

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (25. April 2005)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Roof (Indigo)
  • ASIN: B000850GEC
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 32.531 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. Irgendwas Is' Doch 4:19EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  2. Mann Ohne Gedächtnis 4:31EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  3. Wie Viele Male 3:37EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  4. Hüa! 4:00EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  5. Enten (a capella) 3:18EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  6. Langeweile 3:15EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  7. Warum Sind Wir Hier 4:29EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  8. Berg Und Tal 2:51EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  9. Sie Haben Gesagt 4:11EUR 0,99  Kaufen 
Anhören10. Lauter Liebe Drin 3:24EUR 0,99  Kaufen 
Anhören11. Angebor'n 2:50EUR 0,99  Kaufen 
Anhören12. Niemand 3:42EUR 0,99  Kaufen 
Anhören13. Enten (Gitarre) 3:40EUR 0,99  Kaufen 

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Renzo am 24. April 2005
Format: Audio CD
Ein mutiger Schritt: Die neue GSF-Platte verlaesst die Sample-Overdub-Pfade der letzten zwei Studioalben und knuepft wieder an den Sound, der auf "Schoener, Feister, Ganzer" zu hoeren ist, an. Akustische Gitarre, ebenso der Bass, dazu die beruehmte Zitter von Rainer und dezente Perkussion. Ich finde, der Schritt "back to the roots" ist gelungen und zeigt, dass es auch ohne Beo eine feiste Zukunft gibt.
Denn: Ohrwuermer bietet diese CD en masse, fast mehr als frueher, was wohl an der Schlichtheit liegt, mit der die Songs ins Ohr schluepfen. Dabei denke ich besonders an "Huea", "Enten" (a capella schoener als Gitarre!!), "Warum sind wir hier" und die Romantik-Nummer "lauter Liebe drin."
"Angeborn" ist darueberhinaus das beste Beispiel, dass allein durch Stimme ein Groove entstehen kann, der zum mitbewegen zwingt.
Einziger Wermutstropfen: Einige wenige Songs bieten textlich bisschen wenig - wo frueher ein paar coole Beo-Effekte wohltaten, gibt es nun nicht viele Mittel, dies zu kaschieren. Konkret: Der Rap-Teil bei "Sie ham gesagt". Der ist recht duerftig. Vielleicht auch nur im Kontrast zu den anderen Text-Meisterleistungen ("Mann ohne Gedaechtnis"!!)?
Fazit: Auf jeden Fall das authentischste Album seit "Gaensebluemchen" (1998).
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Claudius Weise am 28. Mai 2005
Format: Audio CD
Ein eher mittelprächtiges Album. Ob's an Beos Abgang liegt? An Christoph Jess liegt's nicht, der fügt sich ein, als wär er immer schon dabei gewesen. Aber die kreativen Energien der Altfeisten Rainer und C. scheinen durch den Wechsel irgendwie gelitten zu haben.
Aber werden wir mal konkret. Die reduzierten, geradezu puristischen Arrangements sind sehr sympathisch und klingen fast wie eine Live-Aufnahme. Das schafft viel Atmosphäre, legt aber auch erbarmungslos alle Schwächen bloß, die bisher trickreich übersampelt werden konnten, wenn sie denn überhaupt da waren. Hier sind sie's.
Das Album enthält ein paar echte Knaller: "Irgendwas is' doch", "Hüa!" und "Enten" stehen da an vorderster Stelle. Das sind die Jungs von ihrer besten Seite: geistreich, witzig und musikalisch inspiriert. Es dauert nicht lange und man singt diese Titel mit. Auch das wunderbar skurrile "Mann ohne Gedächtnis" hat es mir angetan, der Text ist nicht ohne Grund im Booklet abgedruckt, und die beiden Balladen "Lauter Liebe drin" und "Niemand" sind wirklich sehr schön. Also die Hälfte der Lieder gefällt mir.
Die andere nicht. "Wie viele Male" kommt einem wie ein alter Bekannter vor, den man schon zu oft gesehen hat, "Langeweile" ist - tja, langweilig, "Warum sind wir hier?" läßt die Frage offen, warum es auf diesem Album ist, "Berg und Tal" kommt aus letzterem nicht heraus, weil die Pointe zu schwach ist, "Sie haben gesagt" zündet auch nicht so richtig und mit "Angeborn" kann ich gar nichts anfangen. Schade schade!
Ein alter Feistling wie ich läßt sich davon natürlich nicht entmutigen. Ich mache mir auch gern C.'s Ratschlag zu eigen: "Rühr nicht immer in dem Scheiß von früher / Sag lieber zu der Zukunft: Hüa!" OK, sag ich. Aber legt etwas zu, Leute!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 7. Juni 2005
Format: Audio CD
Das Album hebt sich natürlich aus dem ganzen KRam ab, der tagtäglich durch die Radios dudelt. Jedoch bin ich relativ enttäuscht und halte es für das schlechteste GSF-Album bis jetzt. Es hebt sich ungemein von den Vorgängern ab, da die Tracks nahezu alle in Live-Setup arrangiert sind. Die Songs erschließen sich einem erst nach dem 4 - 5ten Hören.
Natürlich nicht einzuschätzen, inwieweit das mit Beos Abgang zusammenhängt. Zu den Stücken im einzelnen:
1) Irgendwas is' doch
Der schlechteste Albumeinstieg, den sich die göttinger je geleistet haben. Langweilig, wenig witzig. Das Arrangement acapella sorgt auch für nichts besonderes.
daher: 2 Sterne
2) Mann ohne Gedächtnis
Umso besser geht es weiter. Einer meiner Lieblingssongs. Das Kayagum klingt einfach wunderbar, das Lied ist rundum gelungen und entschädigt für den lauen Anfang.
so: 5 Sterne
3) Wie viele Male
Wieso muss das Album so schwankend sein? Erinnert extrem an das (bessere) Blind Date von Irgendwoanders, nichts Besonderes.
2,5 Sterne
4) Hüa!
Ein sehr schöner Song, nett arrangiert. Ein echt feister Song. Den Text kennt man ja schon länger.
4 Sterne
5) Enten
Enorm witzig, Ohrwurm-Charakter. Das kann man einfach nicht aufhören zu singen. Da ich andere GSF-Songs als Kriterium benutze,
4 Sterne
6) Langeweile
Das Highlight. Man braucht noch länger als beim Rest des Albums, um den Song für sich zu gewinnen, aber dann entfaltet er seine ganze Schönheit. Einfach wunderschön. Genießen!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Mopped am 22. Januar 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Habe einige Konzerte der "Feisten" besucht und musste auch für zu Hause einen Tonträger erwerben. Die Lieder sind typisch GSF.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Anna am 30. März 2005
Format: Audio CD
Na endlich! Mit "Hüa" knüpft GSF an die feiste Tradition an: Witzige Texte, z.T. auch was zum Nachdenken, angenehme Melodien. Auch der Wechsel im Team hatte zum Glück keine Qualitätseinbuße zur Folge, auch wenn die Fans Beo vermissen werden.
Der Titelsong "Hüa" ist ein echter Ohrwurm!
Super, GSF, weiter so! Aber laßt uns aufs nächste Album nicht wieder so lange warten!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen