In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Hört auf zu arbeiten! auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Passendes Audible Hörbuch hinzufügen
Hört auf zu arbeiten!: Eine Anstiftung, das zu tun, was wirklich zählt Gesprochen von Andreas Herrler EUR 13,95 EUR 5,95
 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

Hört auf zu arbeiten!: Eine Anstiftung, das zu tun, was wirklich zählt [Kindle Edition]

Anja Förster , Peter Kreuz
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (121 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 8,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Passendes Audible Hörbuch

Wechseln Sie zwischen dem Lesen des Kindle eBooks und dem Hören des Audible-Hörbuchs hin und her. Nachdem Sie das Kindle-Buch gekauft haben, fügen Sie das Audible-Hörbuch für den reduzierten Preis von EUR 5,95 hinzu.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Taschenbuch EUR 9,99  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 12,99 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de
MP3 CD, MP3 Audio EUR 19,95  


Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Wie immer bei Förster/Kreuz flüssig und unterhaltsam geschrieben und viele Aha-Effekte erzeugend« (Hamburger Abendblatt)

»Das ist tatsächlich anstiftend.« (Business Bestseller)

»Aktueller Tipp. Klug beobachtet und gut geschrieben.« (eliport.de (Evangelisches Literaturportal), 19.06.2013)

»Für alle, die beim Arbeiten wieder ein Leuchten in den Augen haben möchten.« (myself, 11/14)

Kurzbeschreibung

Ich arbeite, also bin ich? - Ein Plädoyer für einen neuen Umgang mit unserer Arbeit.


Hegel sah die berufliche Tätigkeit des Menschen als wesentlichen Aspekt seiner Identität und Freiheit, während Adam Smith den Beruf als einen modernen Tauschhandel sah: Der Mensch verkauft seine Arbeitskraft an das beste Angebot. Dieser Arbeitsbegriff prägt unser Verhältnis zur Arbeit bis heute, und deswegen glauben wir im tiefsten Inneren noch immer an das Versprechen der Fabrik: Wenn ich funktioniere, effizienter und erfolgreicher werde, dann werde ich durch Sicherheit belohnt. Aber kein Arbeitsplatz ist heute mehr sicher. Und was uns darüber zudem verloren ging, ist die Überzeugung, das Richtige zu tun – die Liebe zu unserer Arbeit.


»Hört auf zu arbeiten!« fordern Anja Förster und Peter Kreuz und meinen damit nicht, dass wir uns alle ab sofort in die Hängematte legen sollen, sondern dass wir uns unsere Arbeit zurückerobern als Teil unserer Identität. Erst wenn wir wieder lieben, was wir tun, und aus Überzeugung arbeiten, erst wenn wir nicht mehr auf Kosten anderer Erfolg haben, werden wir das tun, was wirklich zählt.



Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1044 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 241 Seiten
  • ISBN-Quelle für Seitenzahl: 357055189X
  • Verlag: Pantheon Verlag (11. März 2013)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00BJLPT1Y
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (121 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #17.564 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
140 von 144 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Broschiert
Nur wer seinen eigenen Weg geht, kann von niemandem überholt werden, sagte Marlon Brando.

Arbeitszeit ist Lebenszeit. Nochmal: Arbeitszeit ist Lebenszeit. Dennoch beginnt bei (zu) vielen Menschen das Leben erst, wenn sie eben gerade nicht in der Arbeit sind, wenn die Stempelkarte zeigt: Du hast wieder einen Tag überstanden.
Schade, denn: Mit und in der Arbeit verbringen wir einen Großteil des Lebens.
Es ist also wertvoll, darüber nachzudenken, welche Möglichkeiten es gibt, gerade in der Arbeit wieder mehr Leidenschaft, mehr Freude, mehr Sinn, mehr Miteinander zu spüren und mehr Resonanz zu schaffen.

Resonanz? Ja, denn letztendlich ist Leistung immer Arbeit für andere - gleichzeitig ist es allerdings auch wichtig, für sich selbst Energie, positive Erlebnisse, das Gefühl des Sinns zu spüren; zu spüren: Man geht seinen eigenen Weg und schafft dabei Wertvolles für sich und andere.

Das neue Buch von Anja Förster und Peter Kreuz unterstützt, die eigene Stimme (wieder) zu entdecken, die Freiheit (wieder) zu spüren, Großartiges tun zu können, um so seinen eigenen Lebensweg zu gehen.
Einen Lebensweg, der Freude, Sinn, das Glücklichsein bietet - durch das Bewusstsein für Verantwortung und die Macht, das eigene Leben zu gestalten.

Aufmerksamen und engagierten Lesern, die bereits einige Bücher zu diesem Thema gelesen haben, werden Ideen in diesem Buch vertraut vorkommen; gleichzeitig werden sie diese auch neu kennenlernen, denn: Ein Blick auf ein vertrautes und bekanntes Thema aus einer anderen Perspektive schenkt neue Impulse, Ideen, Aha-Erlebnisse.
Außerdem tut es gut, an Wichtiges erinnert zu werden.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Was zählt wirklich? 4. Juli 2013
Von Nicole W.
Format:Broschiert|Verifizierter Kauf
„Hört auf zu arbeiten!"

Wie könnte der Titel eines Buches mehr motivieren, es zu lesen? Wer will schließlich nicht auch endlich aufhören zu arbeiten?

Nein. Ganz im Gegenteil.
Um ehrlich zu sein, war ich ein wenig irritiert, als ich das erste Mal vom neuen Buchtitel der beiden Autoren las, denn ich zähle mich eigentlich zu den Menschen, die Spaß am Arbeiten haben.

Aber als „Wiederholungtäter“ und reger Förster-Kreuz-Leser war ich mir bereits vor dem Lesen des Klappentextes sicher, dass der Ansatz ein anderer sein wird. Nämlich, dass wir endlich wieder ein Funkeln in den Augen haben - und zwar bei Allem was wir tun.

Anja Förster und Peter Kreuz beginnen ihr neues Buch gewohnt provokativ und bringen den Leser hart aber herzlich dazu, sich mit der eigenen Lebens- und Arbeitsweise wirklich tiefgründig auseinander zu setzen.

Macht mir das wirklich alles Spaß? Mache ich mir nur vor, alles im Griff zu haben? Lasse ich mich auch lediglich von Zahlen leiten?
Bin ich auch eines von diesen Zahnrädern? Oder noch schlimmer: Mache ich auch aus meinen Mitarbeitern Zahnrädchen?

All diese Fragen und noch viele mehr habe ich mir während der ersten Kapitel des Buches gestellt. Ziemlich deprimierend? Richtig!
Aber genau das macht das Buch für mich so wertvoll. Es tut uns allen gut, Dinge, die zum Alltag gehören, Verhaltensweisen, Motivationen und sogar die eigene Identität immer mal wieder in Frage zu stellen und andere, neue, bessere Wege auszuloten.
Genau dabei helfen die beiden Autoren mit Ihrem neuen Buch.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
175 von 190 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Broschiert
Schön, wenn es im Leben Konstanten gibt. Bei Förster/Kreuz-Büchern mündet das in der Frage: Wie viele Seiten mögen vergehen, ehe zum ersten Mal ein Schwank aus dem Leben von Steve Jobs auftaucht? In diesem Buch sind es exakt 52. Er ist nicht der einzige Stern am Firmament jener Lichtgestalten, die aufgehört haben, im klassischen Sinne zu arbeiten. Es geht los mit dem Architekten Frank Gehry, weiter mit einem Castingshow-Gewinner und endet nicht bei den Erfindern der modernen Fliegerei.

Eigentlich fehlen nur noch Paul Potts, Susan Boyle, Konny Reimann, Barack Obama und Leonardo da Vinci.

Es werden also stellenweise die ganz großen „Seht ihr, geht doch!“- und „Alles ist möglich, wenn du nur willst!“-Keulen rausgeholt.

Dabei ist die Fragestellung des Buchs völlig legitim: Warum blühen die Menschen im Urlaub, in ihrer Familie und bei ihren Hobbys auf, nicht aber zwangsläufig im Berufsleben?

Wie schon in den vergangenen Werken haben Förster/Kreuz daher vor allem ein Ziel: wieder das Funkeln in die Augen der Menschen zurückzaubern. Und zwar bei jenen Menschen, die „Fabrikarbeit“ verrichten. Und das sind weit mehr Menschen, als einem beim Gedanken an den Opel-Arbeiter in den Sinn kommen. Beim zweiten Durchlesen des Buchs ist mir bewusst geworden, wie sehr die Abläufe in so ziemlich allen Bereichen fabrikmäßig standardisiert, bis ins Detail optimiert und damit in verlässlicher Qualität reproduzierbar sind. Es ist in diesem Sinne fast wurscht, ob Versicherungen verkauft, Kranke gepflegt, Kreuzfahrten veranstaltet, Burger gebraten oder eben Zeitschriften und Websites produziert werden.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Tolles Buch mit toller Botschaft !
Da kann ich den Autoren nur Recht geben. Raus aus der Lethargie, rein ins Neue. Wer die Veränderung nicht will, der will auch nicht das Leben !
Vor 1 Monat von Jürgen Mende veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Anstiftung, "Arbeiten" zu etwas Bedeutsamen zu machen
Zugegeben, ich bin ein Fan von Anja Förster & Peter Kreuz, seit meinem ersten Vortrag der beiden Inspirationsquellen in Essen.... Aber das ist eine andere Geschichte... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von A. Eikelmann veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Beobachte Dich und fülle Dein Leben mit dem, was Dir wirklich...
Was erfüllt Dich mit Sinn? Was möchtest Du wirklich tun? Willst Du bist zur Rente einen 08/15 Job machen? Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Thomas Büdinger veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Etwas zu manipulativ
Grundsätzlich ein interessantes Thema und an vielen Stellen gut beobachtet und kommentiert - wenn auch gelegentlich etwas zu salbungsvoll. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von tb veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen wieder ein Buch von Förster/Kreuz, das die Augen öffnet
Hallo,
ich möchte hier nicht zuviel schreiben - ausführliche Rezeptionen zu diesem Buch gibt es ja schon einige. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von H. Hellwig veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Wer zum Nutzen anderer liebt, was er tut, kann Begeisterung entfachen
In aller Kürze:
Nur wer liebt, was er tut, und dies nicht auf Kosten anderer, sondern zu deren Nutzen, kann die Begeisterung für seine Arbeit entwickeln, die... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Jürgen Vogler veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Aufrüttelnd und spannend!
Anja Förster und Peter Kreuz liefern mit "Hört auf zu arbeiten!" mal wieder reichlich Denknahrung. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Oliver Greiner veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Genial
Ein sehr gutes Buch. Sehr fesselnd und absolut empfehlenswert.
Ich habe es selbst und auch schon verschenkt. Es ist überall gut angekommen.
Vor 4 Monaten von Amazon Customer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen ein Buch zum Umdenken
Noch nicht ganz gelesen aber die Ansätze sind sehr gut und ich hoffe es geht so weiter. schon ein etwas älteres Buch.
Vor 4 Monaten von katrin braun veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen unbedingt lesen ...
Super Buch, super geschrieben. Ich hab's verschlungen und gleich noch eines zum verschenken gekauft. Meines liest jetzt schon ein Freund. Absolut empfehlenswert.
Vor 5 Monaten von Wilfried veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden