Hörig und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 5,15

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Hörig auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Hörig [Taschenbuch]

Petra Hammesfahr
3.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (46 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Freitag, 25. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 9,99  
Taschenbuch EUR 9,99  
Audio CD, Audiobook EUR 19,95  
Hörbuch-Download, Gekürzte Ausgabe EUR 14,85 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

1. Oktober 2013
Eine Kusshand hatte er ihr zugeworfen .Und ein wehmütig sehnsüchtiges Lächeln. Im August vor sieben Jahren. Ehe ein Gerichtsdiener die Tür hinter ihm und den beiden Polizisten schloss. Und jetzt stand er hier vor der Tür. Sie fühlte ihr Herz flattern und gleichzeitig den stählernen Ring um die Brust, der es zusammenpresste. «Hallo», stammelte sie endlich und machte den ersten, winzigen, unsicheren Schritt auf ihn zu. Für die Presse war er ein Dämon. Für Patrizia die große Liebe. Als Heiko Schramm zu einer langjährigen Gefängnisstrafe verurteilt wurde, brach für sie die Welt zusammen. Erst viel später akzeptierte sie, was alle zu wissen glauben: Dass er sie nie geliebt und nur benutzt hat. Diese Erkenntnis hat sie vor allem Ed zu verdanken, ihrem früheren Psychotherapeuten und jetzigen Ehemann. Sieben Jahre später steht Heiko vor ihr. Und Patrizia kann nicht anders, als mit ihm zu gehen. Zurück bleibt eine Nachricht von ihr: «Es tut mir leid, Ed.» Während Ed alle Hebel in Bewegung setzt, um sie zu finden, erkennt Patrizia nach und nach die entsetzliche Wahrheit ...

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Hörig + Die Schuldlosen + Der Frauenjäger
Preis für alle drei: EUR 29,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Die Schuldlosen EUR 9,99
  • Der Frauenjäger EUR 9,99

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 320 Seiten
  • Verlag: rororo; Auflage: 3 (1. Oktober 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3499266830
  • ISBN-13: 978-3499266836
  • Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 12,4 x 2,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (46 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 12.815 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Petra Hammesfahr schrieb mit 17 ihren ersten Roman. Mit ihrem Buch "Der stille Herr Genardy" kam der große Erfolg. Seitdem schreibt sie einen Bestseller nach dem anderen, u.a. "Die Sünderin", "Die Mutter" und "Erinnerungen an einen Mörder". Die Autorin lebt in der Nähe von Köln.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
18 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen FURCHTBAR! 18. Oktober 2013
Format:Kindle Edition
Furchtbar! Ich kann nur jeden warnen dafuer Geld auszugeben. Dieses Buch nochmals aufzulegen ist total unnoetig und nur Geldmacherei. Ich habe sehr vieles von PH gelesen und fast alles ist sehr gut und selbst die schwaecheren Buecher sind immer noch lesenswert. Dieses Fruehwerk ist aber eine echte Qual zu lesen!!! Das mindeste waere beim verkauf darauf hinzuweisen, dass es kein neues Buch ist, bei jedem anderen Produkt wuerde ich mein Geld zurueck verlangen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Eine Enttäuschung 18. Oktober 2013
Von Amelie
Format:Kindle Edition|Von Amazon bestätigter Kauf
Ich habe bisher alle Bücher von dieser großartigen Autorin gelesen. Manche fand ich genial, manche gut, doch keines so schlecht wie dieses hier.
Lange haben wir auf das neue Werk gewartet, ich habe es förmlich an mich gerissen und gleich angefangen zu lesen.. und dann..ging es bereits schleppend.. ich war ständig in Warteposition..wann kommt der Wendepunkt?Wann die Überraschung?.. Das lesen viel immer schwerer, ich quälte mich von Seite zu Seite und hoffte auf das großartige Ende.
Doch was war das? Ich blätterte sogar ein paar Seiten zurück..hatte ich etwas überlesen? Blätterte noch ein paar Seiten weiter.. kommt da noch was? Zurück blieb nur ein großes Fragezeichen..
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen belanglos und langweilig 27. Oktober 2013
Von Marjorie
Format:Taschenbuch
Es gibt Autoren die liest man so lange bis man sie über hat und irgendwann nimmt man sie möglicherweise wieder in die Hand wenn sie etwas neues geschrieben haben oder etwas das man noch nicht kannte, und dann ist man entweder angenehm überrascht über deren Weiterentwicklung und kommt noch mal "zusammen" und andere legt man danach für immer weg. Okay, das Buch ist eine Neuauflage eines alten Werks - für mich ist aber klar dass ich mit Petra Hammesfahr nichts mehr anfangen kann - fand schon die letzten Sachen langatmig und langweilig ohne genau zu wissen was es ist was mich stört, bei "Hörig" fiel mir auf, dass es die simple Sprache ist, die mich nervt. Ich lese viele Krimis, am liebsten skandinavische, und da sind die Figuren komplex gezeichnet, Landschaften detailliert beschrieben, der Plot raffiniert konstruiert - das geht mir bei deutschen Krimis oft ab - die sind einfach nur zum Runterlesen - und wenn dann die Geschichte doof ist, gibt es nichts, woran man sich festhalten kann. Auch die Charakterisierung der Figuren hier ist einfach nur dämlich, das junge, verträumte Mädchen, das sich an einen älteren Mann und dessen Haus kettet und die Vormittage scheints nur mit Staubsaugen verbringt, nie aus dem Haus geht und im Gegensatz zu den anderen Beteiligten natürlich kein Handy hat, offenbar arbeitslos,aber interessiert und willig im Ehebett - also bitte, hört sich an, als hätte sich ein 60-jähriger Mann diese Figur ausgedacht... Am schlimmsten fand ich aber wie gesagt die absolut simple Sprache - erinnert mich an das Magische Baumhaus für Kinder: Subjekt, Objekt, Prädikat und alles immer schön nacheinander. Ich lasse es jetzt mit dieser Autorin, das ist mir alles zu hausbacken!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
31 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Die Augen Rasputins ... 2. Oktober 2013
Format:Taschenbuch|Von Amazon bestätigter Kauf
... ist der Titel der Erstfassung dieses Buches von 1993.

Inwiefern das Buch sprachlich und inhaltlich (abgesehen von leichten Modernisierungen wie der Einbau von Handys und Internet, die es 1993 so nicht gab) überarbeitet wurde, vermag ich nicht zu sagen, da ich nur diese Ausgabe kenne. Der Hinweis auf die Erstfassung steht lediglich innen im Kleingedruckten. In den letzten Jahren hat der Verlag schon mehrfach alte Bücher von Petra Hamessfahr unter neuen Titeln veröffentlicht. Für Leser, die schon damals ihre Werke gekauft haben, ist das ausgesprochen ärgerlich. Ich selbst gehöre zwar nicht dazu, da ich Petra Hammesfahr erst entdeckte als diese alten Bücher bereits lange vergriffen waren. Doch ich kann es verstehen, wenn jemand, dem suggeriert wird, ein neues Werk zu kaufen, alles andere als begeistert ist, statt dessen die Neufassung eines Buches zu bekommen, das er bereits im Regal zu stehen hat, nur eben unter einem anderen Titel.

Weitere Neufassungen:

"Roberts Schwester" (Erstfassung "Geschwisterbande")
"Mit den Augen eines Kindes" (Erstfassung "Marens Lover")
"Die Chefin" (Erstfassung "Betty")
"Ein süßer Sommer" (Erstfassung "Am Ende des Sommers")
"Seine große Liebe" (Erstfassung "Brunos große Liebe")

Und vermutlich werden es nicht die letzen bleiben, da es noch einige alte Romane von ihr gibt, die sich unter neuem Titel recyclen lassen.

Gegen Neuauflagen früherer Werke ist ja an sich nichts einzuwenden, aber diese unter neuen Titeln zu veröffentlichen ist grenzwertig.

Denn so gut kann man einen 20 Jahre alten Roman nun einmal nicht modernisieren, dass man ihm sein Alter nicht anmerkt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein Rückschritt 23. Oktober 2013
Von Yaoi Fan
Format:Taschenbuch
Ein Wort vorab.

Dass es sich um eine Neuauflage des bereits 1993 veröffentlichen Werkes "Die Augen Rasputins" handelt erfährt man vor dem Kauf auf amazon nur durch vorheriges Studium von früheren Rezensionen. Zugegeben, schicker schaut der neue Einband aus und manch einer wird den neuen Titel vielleicht auch schmissiger finden. Doch abgesehen von der Verpackung und dem Titel ist alles wie gehabt. Ob minimale Änderungen es rechtfertigen von einer Neufassung zu sprechen statt von einer simplen Neuauflage eines 20 Jahre alten Buches sei dahingestellt

Natürlich ist es schön, dass ältere Werke, die lange vergriffen sind, durch eine Neuauflage auch Lesern zugänglich gemacht werden, die nicht bereits die ersten Auflagen davon im Schrank haben. Weniger schön ist es jedoch, so einem Buch einen neuen Titel zu verpassen, denn auf diese Weise wird der irrtümliche Eindruck vermittelt, es wäre ein neues Buch.

Im Nachinein habe ich mir (so wie ich es immer gern tue) die Rezensionen inklusive der Kommentare dazu durchgelesen. Insbesondere letztere waren überaus aufschlussreich. So erfährt der erstaunte Leser, dass er sich auf Facebook vorab hätte informieren können, dass es sich um eine Neuauflage unter anderem Titel handelt. Nur weil man einen facebook account hat, heißt das zwar nicht automatisch, dass man diesen stets und ständig für alles und jedes nutzt. Aber gut, nun habe ich reingesehen und war "not amused" darüber, wie dort teilweise mit dem Thema "Neuauflage" bzw. der meines Erachtens nach durchaus berechtigten Kritik daran umgegangen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Unglaublich
Was ich da gelesen habe ist kaum in Worte zu fassen. Die Geschichte erscheint so wahrheitsgetreu und kaum zu fassen was in den Menschen so alles abläuft. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Tagen von Katharina Hardmeier veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Tolles Buch!
Ein tolle Lektüre. Wie immer spannend geschrieben und dadurch sehr kurzweilig. Suchtgefahr. Hoffentlich schreibt sie noch weitere spannende Krimis.
Gerne wieder.
Vor 3 Tagen von Angelika Z. veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Sehr sehr schade.
Nachdem mich das Buch "Der perfekte Plan" von Petra Hammesfahr begeistert hat, freute ich mich sehr auf dieses Buch. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Tagen von Anke Volgmann veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Zufrieden
Das ist genau meine Petra Hammesfahr, solche Geschichten liebe ich und habe alle Bücher von ihr. Würde es auch weiterempfehlen.
Vor 18 Tagen von Irene Handwerk-Touzri veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Eine Story die durchaus "Hörig" macht
Die Story ist spannend erzählt und liest sich sehr flüssig. Ein interessanter Erzählstil, der durchaus mehr Lust auf Romane von Petra Hammesfahr macht. Lesen Sie weiter...
Vor 24 Tagen von Chris veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Roman Hörig
Ein sehr sehr spannender Roman, er kam pünktlich, sehr schnell und ist sehr spannend. Wie gewohnt von Petra Hammesfahr - Spannung pur.
Vor 1 Monat von Antje veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen schrecklich
ich muss sagen das war einer der schlechtesten buecher die ich je gelesen habe und was daran ein thriller gewesen sein soll frage ich mich auch! Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Nathalie thill veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen ich bin hammesfahr fan
und habe alle bücher von ihr.. dieses ist genauso gut und fesselnd wie alle bücher von ihr.. man muss sie einfach gelesen haben...
Vor 2 Monaten von susanne wüstenberg veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Thriller mal anders...
Das Buch "Hörig" ist mal eine andere Art von Thriller.

Es handelt sich um eine junge Frau, die sich vor einigen Jahren als siebzehnjährige in einen Mann... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von naseweis veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Stinklangweilig!
Da der Sprachstil sowieso nicht besonders anspruchsvoll ist und die Thematik dermaßen langweilig, kann man sich das Lesen wirklich sparen. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Andrea M. veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xae587d74)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar