Höllentrip: Thriller und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 4,50

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Höllentrip: Thriller auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Höllentrip: Thriller [Taschenbuch]

James Patterson , Helmut Splinter
3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 7,99  
Taschenbuch --  

Kurzbeschreibung

11. Januar 2010
Eine einsame Insel. Ein idyllischer Familienurlaub. Ein Trip in die Hölle.

Seit die verwitwete Catherine erneut geheiratet hat, widersetzen sich ihre drei Kinder jeder Annäherung. Ein Segeltörn ohne den Stiefvater soll Abhilfe schaffen. Doch auf See kommt es zur Katastrophe: Nach einer Explosion an Bord strandet das Schiff mitsamt der Familie auf einer einsamen Insel. Und was zuerst wie ein tragischer Unfall aussah, wird bald zu einer tödlichen Falle: Irgendjemand will sichergehen, dass die Familie die Insel nicht wieder lebend verlässt …


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 384 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (11. Januar 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442470692
  • ISBN-13: 978-3442470693
  • Originaltitel: Sail
  • Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 11,8 x 3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 231.221 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

James Patterson sagt von sich selbst: "Ich bin schnell. Ich bin ein Ja-Nein-Typ, ich hasse Vielleichts." Und er ist tatsächlich so schnell, dass er an mehreren Romanen gleichzeitig arbeitet und pro Jahr mitunter fünf Titel auf Platz 1 der Bestsellerlisten landet. Begonnen hat seine Karriere, als er mit 27 Jahren den "Edgar Allan Poe Award" für seinen ersten Roman "Die Toten wissen gar nichts" bekam. Seitdem arbeitet er pausenlos an den Thrillern der "Alex-Cross"-Reihe oder schreibt über Detektiv Lindsay Boxer und den "Women's Murder Club". Hinzu kommen weitere Romane sowie Sach- und Kinderbücher. Patterson hat Englische Literatur studiert und war einige Jahre Chef einer Werbeagentur. Heute lebt er mit seiner Familie in Palm Beach City, Florida.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"James Patterson ist einer der besten Thrillerautoren der Welt." (USA Today)

"James Patterson schreibt, wie die modernen Kinothriller geschnitten sind – kurz, schnell, hart, kühl, dramatisch." (Alex Dengler, denglers-buchkritik.de)

"Mit Startauflagen in Millionenhöhe ist Patterson Stammgast im exklusiven Männerclub der Grishams, Clancys und Crichtons, die den US-Thriller-Markt fest im Griff haben." (Buchreport)

Klappentext

"James Patterson ist einer der besten Thrillerautoren der Welt." USA Today

"James Patterson schreibt, wie die modernen Kinothriller geschnitten sind - kurz, schnell, hart, kühl, dramatisch." Alex Dengler, denglers-buchkritik.de

"Mit Startauflagen in Millionenhöhe ist Patterson Stammgast im exklusiven Männerclub der Grishams, Clancys und Crichtons, die den US-Thriller-Markt fest im Griff haben." Buchreport


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Fluch der Karibik! 29. Januar 2010
Von Michael Krause TOP 1000 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Taschenbuch
Erinnern Sie sich noch? 1993 veröffentlichte James Patterson den ersten Alex-Cross-Roman MORGEN KINDER WIRD WAS GEBEN und legte damit den Grundstein für eine grandiose Karriere. Ein flotter, geradezu rasanter Erzählstil, kurze Kapitel und immer wieder überraschende Wendungen waren sein Markenzeichen. In den folgenden Jahren folgte ein Bestseller nach dem anderen. Im Laufe der Jahre nahm die Zahl der jährlichen Bücher immer mehr zu, in dem Maß, lies auch die Qualität seiner Werke nach, zumal Patterson inzwischen bei fast jedem Werk mit einem Co-Autor arbeitet. Und so bleibt bei jedem neuen Werk die bange Frage: Blindgänger oder Topthriller? Im Fall von HÖLLENTRIP muss man leider die erste Kategorie benennen.

Nach dem Unfalltod ihres ersten Mannes versucht Katherine Dunne ihre Familie zusammenzuhalten. Dies wird vor allem durch die Hochzeit mit dem Staranwalt Peter Carlyle nicht einfacher. Um die Familie zu retten, unternimmt Katherine mit ihren Kindern und dem Bruder ihres Mannes einen Segeltörn in die Karibik. Doch es kommt anders, als Katherine erwartet hat.

Es kommt einiges zusammen, bei dem man sich als Leser fragt, ob James Patterson diesen Plot zwischen zwei weiteren Vertragsunterzeichnungen entworfen hat. Ein schockierendes Erlebnis an Bord jagt das nächste, wobei man die Gesetzte der Logik etwas außer acht gelassen hat. Auch die Auflösung ist ziemlich einfach, zumal man den Grund schon auf den ersten Seiten erfährt. Warum dennoch zwei Sterne? HÖLLENTRIP liest sich, trotz aller Schwächen, in einem Rutsch durch und trotz aller negativen Aspekte, kann man dem Werk nicht eine gewissen Spannung abstreiten. Trotzdem: wer frühere Pattersonwerke kennt, kann auch von HÖLLENTRIP nur enttäuscht sein.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hochspannung mit einigen Logiklöchern 18. Januar 2010
Von Lesezeichen TOP 1000 REZENSENT
Format:Taschenbuch|Von Amazon bestätigter Kauf
Die Ärztin Catherine Dunn hat sich nach dem Tod ihres Mannes bei einem Segelturn und der erneuten Heirat eines erfolgreichen und smarten Rechtsanwalts von ihren 3 Kindern entfremdet. Ihre achtzehnjährige Tochter Carrie leidet an Bulimie, ihr sechzehnjähriger Sohn Mark nimmt Drogen und der Benjamin der Familie, der zehnjährige Ernie leidet unter der Entfremdung. Mit einem Segelturn unter der Führung ihres Ex-Schwagers Jake plant sie, die Familie wieder zusammen zu bringen.
Doch die Turn steht unter keinem guten Stern. Erst erwischt sie ihren Sohn beim Kiffen, dann versucht sich Carrie das Leben zu nehmen und kann gerade noch von Jake gerettet werden. Doch das ist nichts im Vergleich zu dem Horror, der sie noch erwartet. Denn erst gerät das Segelboot unerwartet in einen Sturm und danach ereignet sich eine verheerende Explosion an Bord, die die Familie nur durch Zufall überlebt. Doch die erhoffte Rettung bleibt aus, denn die Rettungskräfte suchen an der falschen Stelle. Was die Familie nicht weiß: Die Reise war von Anfang an als Segelturn ohne Wiederkehr geplant und ein mysteriöser Fremder zieht im Hintergrund die Fäden. Doch wer ist sein Auftraggeber? Und können die Dunnes überleben?

Mit dem Coautor Howard Roughan zusammen hat Patterson einen kleinen, feinen und hochspannenden Plot entwickelt. Aufgrund der Ich-Erzählweise aus der Sicht von Cathrine Dunn ahnt der Leser zwar von Anfang an, dass die Familie - oder zumindest Catherine - diesen Horrortrip überleben wird, doch dies tut der Spannung des Romans keinen Abbruch. Stilistisch geschickt ist zudem, dass in der 3. Person all die Ereignisse geschildert werden, die ausserhalb der Sicht von Catherine Dunn passieren.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen mittelklasse Thriller 24. Januar 2010
Von Torsten
Format:Taschenbuch
Das Buch ist leider ein nicht so starker Titel von James Patterson. Die Charaktere verhalten sich viel zu klischeehaft. Es gibt zwar einige Wendungen, die man nicht vorhersieht, trotzdem baute sich bei mir kein Spannungsbogen auf, der über das ganze Buch hielt. Wie dieser Roman zu einem Bestseller in den USA wurde, ist mir daher schleierhaft.
Es reicht somit nur für einen "normalen" Thriller, den man lesen kann, aber nicht muss.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Der Schluss war zu schwach 19. Februar 2010
Format:Taschenbuch
Vorweg: Das Buch ließ sich gut und zügig lesen und das Thema war so spannend, daß man unbedingt dran bleiben wollte um herauszufinden, wie die Odysee endet. Allerdings gab es den ein oder anderen Schönheitsfehler:

- Jede Szene wurde von James Patterson spannend begonnen, um dann urplötzlich im Sande zu verlaufen, ständig hatte man das Gefühl, daß da noch mehr hätte kommen müssen,
- Einige Kleinigkeiten kamen mir unrealistisch vor (gibt es auf so kleinen, einsamen Inseln Kaninchen...? Wovon ernähren sich die Biester, wenn es kaum Vegetation gibt?),
- den Seglern passierten mir zu viele Dinge auf einmal. Irgendwie schrammt jede einzelne Person knapp am Tod vorbei,
- die Szene mit dem Hai fand ich lächerlich. Man kann einen Hai bestimmt einmal mit dieser Methode vertreiben, aber die Tiere kommen mit Sicherheit noch mal zurück, wenn sie Blut im Wasser wittern - naja,
- die Verhandlung ging viel zu schnell über die Bühne und Peter hat sich mit seinem vorgetäuschten Gesundheitszustand dermaßen lächerlich gemacht...
Und natürlich ganz zum Schluss Friede, Freude, Eierkuchen.

Man hätte mehr aus dem Buch machen können und nach dem Super-Buch "...denn sie wissen nicht, was sie tun" war ich von diesem Ergebnis hier enttäuscht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Höllentrip
War sehr spannent geschrieben.Auch die Geschichte im Hintergrund ist gut .Hinterhältiger Stiefvater ,Mutter macht Urlaub mit ihren zwei Kindern um wieder zueinander zu finden
Vor 9 Monaten von Siren veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Keine Meisterleistung, aber solide
Katherine Dunne will mit ihren drei Kindern einen Segeltörn machen, denn es ist so einiges im Argen in der Familie. Lesen Sie weiter...
Vor 15 Monaten von anushka veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Höllentrip mit überraschendem Ende
Ich bin schon lange Fan von Patterson und habe endlich mal wieder ein Buch ohne einen seiner Serienhelden gelesen.

Spannung vom Anfang bis zum Ende. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 26. September 2011 von Jeannie
5.0 von 5 Sternen Hammerstark
wenn man einen roman von patterson gelesen hat, ist es ein "muss" die anderen auch zu kaufen. ich will ja wissen wie seine fälle weiterlaufen.
unbedingt empfehlenswert.
Veröffentlicht am 22. November 2010 von A. Neeser
2.0 von 5 Sternen Flotter aber flacher Thriller
Katherine Dunnes will bei einem Segeltörn wieder tieferen Kontakt zu ihren Kindern bekommen. Ihr Mann ist gestorben und sie ist verheiratet mit dem Anwalt Carlyle, der sie... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 17. September 2010 von Leseratte
2.0 von 5 Sternen unterstes Mittelmaß!
Als Patterson-Fan wird man neuerdings immer wieder aufs Neue enttäuscht! Oberflächliche Massenproduktion. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 31. Juli 2010 von Pitt
4.0 von 5 Sternen Klassischer Thriller der oberflächlichen Art
Thriller gibt viele, nach meinem Eíndruck lässt sich fast jedes zweite in Deutschland verkaufte Buch in diese Kategorie einordnen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 12. Juni 2010 von Thomas BTF
3.0 von 5 Sternen Kommt lange nicht an "alte" Pattersons ran....
Der Lack scheint ab.
James Patterson schafft es zwar nach wie vor spannende Bücher zu schreiben, so langsam muss man sich aber Sorgen machen, ob die platten Geschichten... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 21. Mai 2010 von Christof Bente
5.0 von 5 Sternen Spannend,aufregend..
Ein sehr spannendes Buch..konnte es nicht aus der Hand legen bis ich fertig war..der Hammer
Veröffentlicht am 17. Februar 2010 von Agnieszka Offermanns
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xa7672624)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar