Höllennacht: Thriller und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 5,41

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Höllennacht: Thriller auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Höllennacht: Thriller [Taschenbuch]

Stephen Leather , Barbara Ostrop
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (19 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 3. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Taschenbuch EUR 9,99  

Kurzbeschreibung

17. Oktober 2011
Ein wahrhaft teuflischer Thriller

Jack Nightingale erbt von seinem Vater, den er nie kennengelernt hat, unverhofft ein Vermögen. Doch der Nachlass beinhaltet auch eine Warnung. Sein Vater hat Jacks Seele an den Teufel verkauft, und der wird sie in drei Wochen holen – an Jacks dreiunddreißigstem Geburtstag. Jack glaubt nicht an Gott und schon gar nicht an den Teufel. Doch als immer mehr seiner Freunde eines schrecklichen Todes sterben, kommen ihm Zweifel. Gibt es die Hölle wirklich? Und wie kann er dann seine unsterbliche Seele vor dem ewigen Feuer bewahren?


Wird oft zusammen gekauft

Höllennacht: Thriller + Brut des Teufels: Thriller + Des Teufels Plan: Thriller
Preis für alle drei: EUR 29,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 448 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (17. Oktober 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442378141
  • ISBN-13: 978-3442378142
  • Originaltitel: Nightfall
  • Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 11,8 x 3,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (19 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 360.462 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

„Höllennacht ist ein ausgesprochen spannender und mitreißender Horror-Thriller.“ (Fantasia)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Stephen Leather wurde in Manchester geboren. Er studierte Biochemie an der University of Bath. Bevor er sich 1992 ganz dem Schreiben widmete, war er als Journalist tätig. Stephen Leather lebt in Irland und schreibt bereits an seinem nächsten Thriller.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Luft nach oben vorhanden 16. Juli 2012
Format:Taschenbuch
Eigentlich ist das Buch nicht schlecht geschrieben und man fiebert durchaus mit dem Protagonisten mit. Dennoch finde ich den Spannungsbogen relativ flach. Die Story ist flott erzählt, hat aber nur wenige Höhepunkte. Nach geraumer Zeit weiß man eigentlich schon im Vorraus was wohl als nächstes passiert. Zu dem gibt es einige Logiklöcher. Zum Beispiel frage ich mich warum der "Held" andauernd mit dem Auto unterwegs ist, obwohl er relativ am Anfang der Geschichte wegen Alkohol am Steuer hinter Gittern landet. Sehen die Briten das nicht so eng? Naja. Es hat zwar Spaß gemacht das Buch zu lesen, aber es ist durchaus Luft nach oben vorhanden. Somit für mich eher Durchschnitt. Kann man lesen, ist aber nicht zwingend.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nicht perfekt, aber einzigartig! 18. März 2014
Von naseweis
Format:Taschenbuch
Inhalt: In diesem Buch handelt es sich um Jack Nightingale, dessen Vater vor seiner Geburt seine Seele an den Teufel verkauft hat.
Dies erfährt Jack kurz vor seinem 33 Geburtstag - der Tag, an dem seine Seele an den Teufel übergeben werden soll.
Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt - und diese Zeit fordert einige Opfer ;).

Fazit: Der Thriller um Jack ist insgesamt ein gelungenes Werk und es ist absolut interessant, dem Protagonisten auf dem Weg der Deutung und Nachfroschung zu folgen. Es wird im Grunde auf den Geburtstag von Nightingale hingearbeitet. Mit einem überraschenden Finale am Ende. Ob Jack wirklich einen Teufel trifft, werde ich hier nicht verraten. Doch insgesamt kann ich sagen, dass, wenn jemand durch und durch Übersinnlichkeiten, Absonderlichleiten und Grusel erwartet, enttäuscht sein könnte. Der klassische Grusel und nervenaufreibende Schocks sind hier nicht zu finden.
Dieser Thriller ist auf seine eigene Art und Weise spannend.
Ich vergebe vier Sterne, da ich der Meinung bin, dass durchaus noch Luft nach oben vorhanden ist.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen kein Horror, kein Grusel 15. Mai 2013
Von Sue
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Jack Nightingle, Privatdetektiv und ehemaliger Polizist, erfährt kurz vor seinem 33 Geburtstag, dass er adoptiert wurde, ein Haus von seinem kürzlich verstorbenen leiblichen Vater geerbt hat und das dieser Jacks Seele an den Teufel verkauft hat. Der Teufel wird sich Jacks Seele an seinem 33 Geburtstag holen, nur glaubt er nicht an den Teufel...

Das ist der erste Teil einer Triologie um Jack Nightingle und es ist nun schon das zweite Buch von Stephen Leather das ich bisher gelesen habe (das andere war: der Wert des Blutes) und ich werd einfach nicht warm mit dem Autor. Das Buch fand ich nur mäßig spannend, Gruselfaktor war nicht gegeben. Unter Horror verstehe ich was anderes, wobei ich die Thematik schon interessant fand. Leider ist Jack voll mit Klischees, typisch abgehalfterter-ehemalige-Polizist-jetzt-Privatdetektiv. Der Mann raucht quasi auf jeder Seite eine Marlboro (!!) und trinkt dazu gerne mal einen oder auch mehrere Schluck Alkohol. Der Gute wird beim Autofahren mit Promille erwischt, fährt aber trotzdem munter weiter durch die Gegend. Da ist ein Logikfehler nach dem anderen. Na ist ja auch egal, hauptsache es werden 448 Seiten gefüllt. Ich glaub für mich gibt es kein Wiedersehen mit dem Autor und Jack.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine verkaufte Seele... 14. Oktober 2012
Von Yvonne
Format:Taschenbuch
Jack Nightingale ist Verhandlungsprofi bei der Polizei. Ein aktueller Fall ruft und er trifft auf das kleine Mädchen Sophie. Sie will sich umbringen und sitzt auf dem Rand eines Balkons. Im Gespräch mit ihr erfährt Jack die Gründe für den dunklen Abgrund in den das Mädchen bereits gefallen ist. Jack bietet alles auf, um sie vor dem Tod zu bewahren, doch er kann sie nicht aufhalten. Anschließend stirbt Sophies Vater an einem rätselhaften Tod und man geht davon aus, dass Jack für die Tat verantwortlich ist, doch es kann ihm niemand nachweisen...

Zwei Jahre später, Jack Nightingale hat sich selbständig gemacht, er ist Detektiv und eines Tages erlebt er eine Überraschung. Er hat ein Vermögen geerbt. Der Gönner des Erbes ist Jacks Vater. Allerdings erfährt Jack erst jetzt, wer sein Vater ist. Er wusste nie, dass die Leute, die ihn aufgezogen haben, nicht seine leiblichen Eltern waren. Ein Schock für Jack. Doch der nächste Schock lässt nicht lange auf sich warten. Denn der Nachlass seines Vaters enthält auch eine Warnung. An dem Tag, an dem Jack dreißig Jahre alt wird, wird der Teufel seine Seele holen. Jacks Vater hat die Seele seine Sohnes an den dunklen Lord verkauft. Jack weiß nicht, was er davon halten soll. Und sein 30. Geburtstag ist schon in drei Wochen. Sollte dies wirklich alles passieren?

Man kann beeindruckt vom Autor Stephen Leather und seinem ersten Buch „Höllennacht“ sein. Ist man einmal eingetaucht in die Welt von Jack Nightingale, lässt sie einen nicht mehr los. Was sicherlich auch an dem interessanten Plot liegen mag.
Der Autor steigt direkt in die Handlung ein und hält sich nicht an seitenlangen Einführungen auf.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Höllisch guter Mysterythriller 13. November 2011
Von GODFATHER
Format:Taschenbuch
Jack Nightingale war vor einigen Jahren ein angesehener Polizist. Bis er angeblich einen Mann, der seine Tochter über Jahre missbraucht hat, aus einem Hochhauszimmer geworfen hat. Jack kann sich daran nicht erinnern. Er wurde aus dem Polizeidienst entlassen und finanziert nun seinen Lebensunterhalt mehr schlecht als recht als Detektiv. Als er eines Tages erfährt, dass sein leiblicher Vater gestorben ist und ihm ein Herrenhaus hinterlassen hat, ändert sich das Leben von Jack von Grund auf- nicht nur zum Positiven.
Im ererbten Haus, das sich als riesiges Anwesen herausstellt, befindet sich kein einziges Möbelstück. Nur das Zimmer, in dem sich sein Vater mit einer Schrottflinte erschossen hat, scheint vor kurzem noch bewohnt gewesen zu sein. Außerdem ist das gesamte Anwesen mit unzähligen Kameras ausgestattet.
Einige Tage später findet Jacks Freund eine geheime Türe, die in den Keller führt. Außer einigen Monitoren für die Videoüberwachung befinden sich auch tausende Bücher, die sich ausschließlich über okkulte Themen und Beschwörungsformeln drehen.
Jack entdeckt außerdem einen Umschlag, der ihn zu einem Schließfach führt. In diesem befindet sich eine DVD, die ihm erklärt, dass seine Seele einem Teufel verkauft wurde und der Handel an seinem 33 Geburtstag vollzogen wird. Ihm bleiben also nur rund 3 Wochen'
Jack kontaktiert einige Leute, die in seinem früheren Leben wichtige Rollen gespielt haben. Kurz nach den Treffen sterben diese auf mysteriöse Weise. Und jeder hinterlässt die gleiche erschütternde Botschaft: Der Teufel wird dich holen, Jack Nightingale'

Der Roman beginnt wie ein normaler Krimi.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Völlig Geil !!!
LAAAAAAAAANGE nicht mehr so ein geiles Buch gelesen !!!!!!!!! Jack Nightingale ist absolut Kultig ! Das Buch habe ich in 2 Tagen gefressen und es hat einfach nur Spaß gemacht... Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Robse Dahn veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Willkommen in der Hölle, Jack Nightingale!
Kann man die Seele eines ungeborenen Kindes an den Teufel verkaufen? Was hätte dies für Konsequenzen? Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von Christiane Peters veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Höllennacht
Ein wahnsinns Buch mit einer wahnsinns Story. Stephen Leathers Roman Höllennacht habe ich geradezu in Rekordzeit gelesen und war restlos begeistert. Lesen Sie weiter...
Vor 20 Monaten von K. Wolfram veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Empfehlenswert
Wirklich sehr spannender Mysteriethriller - wobei der Aspekt Grusel/Horror eher dezent zum Tragen kommt ! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 19. Juli 2012 von HOMBRE2011
3.0 von 5 Sternen gut geschrieben aber trotzdem kein Horror
Ich habe mich mit Freude auf dieses Buch gestürzt und bin nicht enttäscht wurden auch wenn ich zu keiner Zeit das Gefühl hatte einen Horror-Roman zu lesen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 6. Juli 2012 von adrastaia
5.0 von 5 Sternen Perfekt
Also ich kann das Buch nur weiter Empfehlen es ist echt der Hammer ich konnte es wirklich nicht mehr aus den Händen legen Spannung Pur hat sich echt 5 Sterne verdient.
Veröffentlicht am 28. Juni 2012 von Lisa N.
4.0 von 5 Sternen Teuflisch spannend
Endlich mal wieder ein Buch, dass sich mit Gott und Teufel befasst, zudem mystisch wirkt und sehr spannend zu lesen ist. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 7. Juni 2012 von Mythelle
5.0 von 5 Sternen Einfach nur genial
Als ausgesprochener Vielleser bin ich in Sachen Bücher mittlerweile sehr verwöhnt und war daher um so erstaunter, dass dieses Buch zum bisherigen "Volltreffer" des Jahres... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 24. März 2012 von westimama
4.0 von 5 Sternen Teuflisch gut
"Der Teufel wird dich holen, Jack Nightingale."
Diesen Satz bekommt benannter Privatdetektiv plötzlich nach dem Tod seines unbekannten Vaters immer öfter zu... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 4. März 2012 von Karyu C.
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar