Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,30 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Höhere Intelligenz und Kreativität Taschenbuch – 1983


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, 1983
"Bitte wiederholen"
 

Hinweise und Aktionen

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 40 Seiten
  • Verlag: The Grüne Kraft; Auflage: 1., Aufl. (1983)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3922708803
  • ISBN-13: 978-3922708803
  • Größe und/oder Gewicht: 20,6 x 14,4 x 0,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 360.068 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

34 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 31. Mai 2001
Wer für höheres Gedankengut offen ist, findet in diesem Heft eine Ansammlung von intelligenten Köpfen (u.a. Robert Anton Wilson). Durch die kurzen, aber prägnanten Stellungnahmen verschiedener Denker, kann der/die Suchende verschiedene Autoren zu diesem Thema kennenlernen. Das Heft ist eine Mitschrift einer Versammlung aus dem Jahr 1982, bei der Timothy Leary `nur` die Moderation übernommen hat. Die im Titel erwähnte Kreativität, sollte im zusammenhang mit geistiger Erleuchtung und psychodelischer Weiterentwicklung verstanden werden und meint nicht `gestalterische Kreativität`.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Agnes Nuscha Lanz am 19. April 2009
Wer die "68er" intensiv erlebt hat, wird sich - mit Wehmut im Herzen - bewusst, in welcher Aufbruchstimmung sich denkende Wesen befanden! Nicht leicht zu verstehen, wie wenig davon übrig blieb! Dieses Manifest wirkt wie Kohlensäure-Bläschen im Gemüt. Habe es im Centro aufgelegt und es wurde (zusammen mit "Über die Kriminalisierung des Natürlichen" von Timothy Leary) gleich 30 Mal bestellt. Von Leuten ab 23 - 65 Jahren! Warum wohl dieses Interesse?
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Verifizierter Kauf
Das Heftchen "Höhere Intelligenz & Kreativität" ist das Transkript einer kleinen Runde mit mehreren Beiträgen, die wohl vor einem Publikum sprachen. Timothy Leary das Heft mit den Worten ein: "In den nächsten zwei Stunden werden wir hoffentlich einen Storm höherer Intelligenz (...)". Da Leary von "zwei Stunden" spricht, ist sicher, dass wir hier nur einen Bruchteil dieser zwei Stunden zum Lesen bekommen. Im Rahmen meines Studiums habe ich immer wieder die Interviews von mir und meinen Kommilitonen transkribiert. Und ich weiß, dass zwei Stunden gesprochene Worte in Schrift umgewandelt weit mehr ist als das vorliegende Buch.

Die Länge der Beiträge der einzelnen Redner ist leider sehr sehr verschieden. Timothy Leary nimmt mit weitem Abstand den meisten Teil der Seiten ein. Andere bekommen Seitenzahlen zwischen einer halben (Walter Schneider), einer (John C. Lilly, Michael Horowitz, Ken Kessey), eineinhalb (Frank Barron) und mehr Seiten (Andrew Weil, Walter Houston Clark, Paul Krassner, Robert Anton Wilson). Es ist schon einige Zeit her, dass ich das Heftchen las. Es half mir vor allem dadurch, dass es mich auf andere Autoren neben Leary und Wilson aufmerksam machte (z. B. John C. Lilly und Andrew Weil).

Zur Zeit, als ich mir das Heft kaufte, kostete es noch wie die anderen Learyhefte der Reihe 2,99 Euro bzw. 5,00 Euro im Falle des etwas umfangreicheren Hefts "Neurologic". Diese Preisverhältnisse waren der Ware angemessen. Das vorliegende Heft besteht aus einigen zusammengetackerten hellgelben A4-Seiten, die - wie auf Cover - mit brauner Schrift bedeckt sind. Dem Buch sieht man deutlich an, dass es einfach A4-Blätter sind.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Thorsten am 5. September 2014
Das buch sollte von jedem mal gelesen werden. Ein kleiner Einblick in unsere Psyche von jemandem der was davon versteht!!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden