2 neu ab EUR 45,37

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 1,00 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Händel, Georg Friedrich - Serse (Xerxes)
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Händel, Georg Friedrich - Serse (Xerxes)

3 Kundenrezensionen

Erhältlich bei diesen Anbietern.
2 neu ab EUR 45,37

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Paula Rasmussen, Sandrine Piau, Marcello Lippi, Philip Behrens, Michael Hampe
  • Format: Classical, Dolby, PAL
  • Sprache: Italienisch (Dolby Digital 5.1), Italienisch (PCM Stereo)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Italienisch, Spanisch, Französisch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: TDK
  • Erscheinungstermin: 20. Juni 2005
  • Produktionsjahr: 2000
  • Spieldauer: 160 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0009PS68E
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 143.504 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

"Libretto"
Anonyme Textadapiton nach Silvio Stampiglia und Nicolo Minato
Gesungen in italienischer Sprache

"Interpreten"
Serse - Paula Rasmussen
Arsamene - Ann Hallenberg
Amastre - Patricia Bardon
Romilda - Isabel Bayrakdarian
Atalanta - Sandrine Piau
Ariodate - Marcello Lippi
Elviro - Matteo Peirone
Ludwigshafener Theaterchor
Les Talens Lyriques
Leitung: Christophe Rousset

"Regie"
Bühnen-Regie: Michael Hampe
Video-Regie: Philip Behrens

"Aufnahme"
2000 - Semperoper, Dresdner Musikfestspiele

"Xerxes"
Händels Oper "Serse" (Xerxes), eines seiner faszinierendsten Werke überhaupt, liegt hier in der Inszenierung für die Dresdner Musikfestspiele 2000 vor, die sich in eine wunderbare Tradition einreiht: Wiederentdeckt bei den Göttinger Händel-Festspielen des Jahres 1924, avancierte Serse in der Musikwelt rasch zur zweitbeliebtesten Oper Händels - nur "Giulio Cesare" wurde bis heute häufiger aufgeführt. Dennoch haben Gesamteinspielungen des Werkes Seltenheitswert. In dieser DVD-Produktion verbindet sich die besondere Atmosphäre der opulent ausgestatteten Dresdner Semperoper mit den Glanzleistungen hochkarätiger Sänger und Orchestermusiker, die mit der historischen Aufführungspraxis des Barockoper bestens vertraut sind: Der französische Dirigent Christophe Rousset und sein Ensemble Les Talens Lyriques haben sich in den letzten zehn Jahren eine hervorragende Reputation als Spezialisten des Genres aufgebaut - in ihrer Interpretation entfaltet die komplizierte, zum Teil auf historischen Fakten beruhende, in der Hauptsache jedoch frei erfundene Liebesgeschichte mit ihrem obligatorischen Happy End besonderen Reiz.

Synopsis

"Libretto"
Anonyme Textadapiton nach Silvio Stampiglia und Nicolo Minato
Gesungen in italienischer Sprache

"Interpreten"
Serse - Paula Rasmussen
Arsamene - Ann Hallenberg
Amastre - Patricia Bardon
Romilda - Isabel Bayrakdarian
Atalanta - Sandrine Piau
Ariodate - Marcello Lippi
Elviro - Matteo Peirone
Ludwigshafener Theaterchor
Les Talens Lyriques
Leitung: Christophe Rousset

"Regie"
Bühnen-Regie: Michael Hampe
Video-Regie: Philip Behrens

"Aufnahme"
2000 - Semperoper, Dresdner Musikfestspiele

"Xerxes"
Händels Oper "Serse" (Xerxes), eines seiner faszinierendsten Werke überhaupt, liegt hier in der Inszenierung für die Dresdner Musikfestspiele 2000 vor, die sich in eine wunderbare Tradition einreiht: Wiederentdeckt bei den Göttinger Händel-Festspielen des Jahres 1924, avancierte Serse in der Musikwelt rasch zur zweitbeliebtesten Oper Händels - nur "Giulio Cesare" wurde bis heute häufiger aufgeführt. Dennoch haben Gesamteinspielungen des Werkes Seltenheitswert. In dieser DVD-Produktion verbindet sich die besondere Atmosphäre der opulent ausgestatteten Dresdner Semperoper mit den Glanzleistungen hochkarätiger Sänger und Orchestermusiker, die mit der historischen Aufführungspraxis des Barockoper bestens vertraut sind: Der französische Dirigent Christophe Rousset und sein Ensemble Les Talens Lyriques haben sich in den letzten zehn Jahren eine hervorragende Reputation als Spezialisten des Genres aufgebaut - in ihrer Interpretation entfaltet die komplizierte, zum Teil auf historischen Fakten beruhende, in der Hauptsache jedoch frei erfundene Liebesgeschichte mit ihrem obligatorischen Happy End besonderen Reiz. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD .

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Frank am 13. Dezember 2006
Format: DVD
Nachdem ich auf CD bereits mehrere Einspielungen des Xerxes ausprobiert habe, die mich alle nicht hundertprozentig überzeugten, habe ich hiermit endlich eine gefunden, die mich auf Anhieb begeistert hat. Les Talens Lyriques sind ein hervorragendes Barockorchester, das sein Handwerk versteht, und auch die Solisten, von denen ich lediglich Ann Hallenberg und Sandrine Piau kannte, machen ihre Sache ausgezeichnet. Die Inszenierung (Semperoper, Dresdner Musikfestspiele 2000) lässt ebenfalls keine Wünsche offen. Bühnenbild und Kostüme spielen mit den Kontrasten zwischen Schwarz und Weiß und den Schattierungen dazwischen, was dem Ganzen ein ausgesprochen gediegenes Ambiente verleiht. So wünscht man sich eine Händeloper! Vielleicht ist es ein bisschen schade, dass von den beiden männlichen Hauptpartien (Serse, Arsamene) keine mit einem Countertenor besetzt ist, aber Paula Rasmussen und Ann Hallenberg sind einfach zu gut, als dass man darüber wirklich traurig sein könnte. Alles in allem also endlich ein "Xerxes", der (mich) wirklich glücklich macht. Uneingeschränkte Kaufempfehlung!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hans-Georg Seidel TOP 1000 REZENSENT am 18. Dezember 2010
Format: DVD
Die Inszenierung von Michael Hampe an der Semper-Oper spricht für seinen individualistischen Inszenierungsstil, er hat ein eigenes "Parfüm", so auch mit dieser farb-und bildstarken, tendenziell fast "kubistischen" Bildsprache. Schauspielerisch und sängerisch werden insgesamt erstklassige Rollenporträts gestaltet. Wunderbar balsamisch der Mezzo von Paula Rasmussen als Serse, ebenso Ann Hallenberg als Arsamene. Patricia Bardon als Amastre , Isabel Bayrakdarian als Romilda und Sandrine Piau als Atalanta überzeugen mit stimmfarblich unterschiedlicher Timbrierung. Auch Marcello Lippi als Ariodante und Matteo Peirone als Elviro überzeugend. Die Besetzung ohne eine Countertenor-Stimme, erscheint mir ansprechender, weil diese für mich von der personalen Ausstrahlung, der stimmlichen Substanz, generell wenig überzeugend agieren. Das sei aber nur ergänzt, als Subjektivum auf der Ebene der eigenen Affinität.
Les Talens Lyriques unter Christoph Rousset wie immer, farbstark involvierend. Eine herausragende Aufführung, die man gesehen haben sollte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Martin am 9. Oktober 2011
Format: DVD Verifizierter Kauf
Eine wirklich sehr schöne Produktion mit hervorragenden Protagonisten und einer guten Inszenierung! Sogar ein Feuerwerk in barocker Opernmanier gibt es. Einzig die Tonqualität der DVD überzeugt mich nicht ganz, daher nur 4 Sterne. Leider gibt es auch kein "Behind the Scenes", das hätte mich sehr interessiert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen