EUR 38,99 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von FlorenciumBear

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Händel - Aci, Galatea e Polifemo / Piau, Mingardo, Naouri, Le Concert d'Astrée, Haïm [Doppel-CD]

Emmanuelle Haim Audio CD
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 38,99
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch FlorenciumBear. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.

Emmanuelle Haim-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Emmanuelle Haim

Fotos

Abbildung von Emmanuelle Haim

Videos

Emmanuelle Haïm - Une fête Baroque! (EPK)
Besuchen Sie den Emmanuelle Haim-Shop bei Amazon.de
mit 10 Alben, 10 Fotos, Videos, Diskussionen und mehr.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (4. April 2003)
  • SPARS-Code: DDD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Doppel-CD
  • Label: Virgin Classics (EMI)
  • Kopiergeschützt (Was bedeutet das?)
  • ASIN: B00008UAHW
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 233.114 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Disk: 1
1. Ouvertüre: Andante - Allegro - Andante
2. Ouvertüre: Allegro
3. Sorge il dì
4. Vanti, o cara, il ruscello
5. Sforzano a piangere con più dolor
6. E qual nuova sventura
7. Che non può la gelosia
8. Ma qual orrido suono
9. Ahi! che da l'ombre eterne
10. Sibilar l'angui d'Aletto
Alle 22 Titel anzeigen.
Disk: 2
1. Ingrata, se mi nieghi
2. Fra l'ombre e gl'orrori
3. Ma che? non andrà inulta
4. Qui l'augel da pianta in pianta
5. Giunsi al fin mio tesoro
6. Se m'ami, o caro
7. Qui su l'alto del monte
8. Dolce amico amplesso
9. or poiché sordi sono
10. Verso già l'alma col sangue
Alle 18 Titel anzeigen.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Ein zauberhaft schönes Frühwerk von Georg Friedrich Händel: Im Jahre 1708, während seiner italienischen Zeit, komponierte er die "Cantata a tre" Aci, Galatea e Polifemo, wahrscheinlich für eine Hochzeit im Haus des neapolitanischen Herzogs Avito.

Mit der viel später in England entstandenen Oper Acis and Galatea hat diese Kantate so gut wie gar nichts zu tun. Der große Reiz, den das spektakuläre Werk in der vorliegenden Neuaufnahme entfaltet, ist nicht nur durch die Komposition selbst bedingt, sondern auch durch die hervorragende interpretatorische Umsetzung: Emmanuelle Haims auf historischen Instrumenten musizierendes Concert d'Astrée, hier besetzt mit Streichern, Blockflöten, Oboen, Trompeten und einem Fagott, pflegt eine ganz besondere Klangkultur, die u. a. geprägt ist von einem sehr kraftvollen Einsatz der Bassinstrumente, die eine ausnehmend warme und abgerundete Basis geben. Darüber hinaus fällt bei der Ausführung aller Instrumentalpartien die geradezu sinnliche Intensität der Klangfarben auf.

Diese Aspekte bieten ideale Voraussetzungen für die drei Sänger, sich mit großer Ausdruckskraft zu entfalten: Sandrine Piau (Aci) brilliert mit ihrer leicht ansprechenden, wandlungsfähigen Sopranstimme, Sara Mingardo (Galatea) schlägt den Hörer mit der dunklen Schönheit ihrer unverwechselbaren Altstimme immer wieder in den Bann. Laurent Naouri (Polifemo) hat eine Partie mit gewaltigem Stimmumfang zu bewältigen, was ihm prinzipiell sehr souverän und ansprechend gelingt, wenn man von der gelegentlich etwas getrübten Intonation absieht. Alle drei Sänger begeistern in den Da-Capo-Abschnitten ihrer Arien durch Variationen des Notentextes, die weit über ein paar Verzierungen und Durchgänge hinausgehen und sich eher als umfassende Neugestaltung vieler Passagen mit dem Ziel der Ausdruckssteigerung beschreiben lassen.

Faszinierend aber ist, wie eingangs schon angedeutet, auch die Vielfalt von Händels früher Tonsprache: Genial kombiniert er die zur Verfügung stehenden instrumentalen Farben in den durch ihre unmittelbar sprechende, einfallsreiche Motivik begeisternden Arien zu immer neuen Klang-Erlebnissen: Der 23-Jährige scheint hier schon auf der vollen Höhe seiner Kreativität angelangt zu sein. --Michael Wersin


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.5 von 5 Sternen
4.5 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen grandioser Hörgenuß 15. April 2003
Format:Audio CD
Die Handlung von "Aci, Galatea e Polifemo" basiert auf einer Sage vermutlich sizilianischen Ursprungs. Der Schäfer Acis liebt Galatea. Der Riese Polyphem ist von der Schönheit Galatea's angetan und will ihre Liebe erzwingen. Nachdem Galatea und Acis Treue schwören, erschlägt Polyphem Acis mit einem Stein. Galatea springt in die Fluten des Meeres, um mit dem in einen Fluß verwandelten Acis vereint zu sein. Polyphem bleibt mit den Worten "Wer einmal wahrhaft liebt, dessen Beständigkeit wird sich niemals wandeln" zurück.
Georg Friedrich Händel komponierte "Aci, Galatea e Polifemo" 1708 in Italien. Das 1718 in England entstandene Maskenspiel "Acis and Galatea" basiert auf derselben Handlung, weist aber keine musikalischen Gemeinsamkeiten auf.
Die musikalische Umsetzung dieser "Cantata a tre" von Emmanuelle Haim, dem Concert d'Astrée und den SolistInnen ist ein grandioser Hörgenuß. Der von Laurent Naouri gesungene Polyphem erklimmt sich mit der Arie "Fra l'ombre e gl'orrori" den Höhepunkt dieser Aufnahme, wobei hier sein Bass zweieinhalb Oktaven vom hohen A bis zum tiefen D zu bewältigen hat. Interessant ist die Besetzung des Acis mit der Sopranstimme von Sandrine Piau. Ihr Gesang ist voller Eifersucht "Che non puó la gelosia", Einsamkeit "Qui l'augel da pianta in pianta" und treuer Liebe bis zum Tod. Die wunderbare Altistin Sara Mingardo als Galatea trotzt Polyphem mit "Benché tuoni e l'etra avvampi" und beschwört ihre Treue zu Acis mit "S'agita in mezzo all`onde". Das Ensemble Le Concert d`Astrée unter Emmanuelle Haim musiziert leidenschaftlich und macht süchtig.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Achtung! 21. Oktober 2003
Format:Audio CD
This CD is really a superb piece of music, nothing to object about performance, sound quality etc.
However, it comes in a so-called "protected" format, so it won't play all tracks on your PC, car-stereo, etc, or won't play there at all! If you are used to listen to music while driving or working at your PC, forget it: it will be interpreted as illegal, and thus stopped. Extremely disappointing, annoying and irritating. Thus 1-point drawback, at least: I will never buy a CD from this label again.
But if you listen CDs on your stereo only, then buy and enjoy it without doubt: great music, really.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar