EUR 24,90
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Guten Abend ihr Dinge hie... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,75 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Guten Abend ihr Dinge hier unten: Roman Gebundene Ausgabe – 6. September 2005


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 24,90
EUR 8,76 EUR 3,40
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 4,29
41 neu ab EUR 8,76 11 gebraucht ab EUR 3,40 1 Sammlerstück ab EUR 66,25
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Alles muss raus - Kalender 2015
Entdecken Sie bis Ende März 2015 unser Angebot an reduzierten Kalendern für das Jahr 2015. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 752 Seiten
  • Verlag: Luchterhand Literaturverlag (6. September 2005)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3630872050
  • ISBN-13: 978-3630872056
  • Originaltitel: Boa Tarde as Coisas Aqui em Baixo
  • Größe und/oder Gewicht: 14,6 x 4,6 x 22,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.095.707 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Höchste literarische Kunst." (Süddeutsche Zeitung)

"Eine Tragödie tausender King Lears, eine in Einzeltöne zerschlagene Oper der Grausamkeiten, ein Labyrinth der Schuld, ein Delirium des multiplen Wahns." (Berliner Zeitung)

Klappentext

"Für die Mühen der Lektüre entschädigt Lobo Antunes mit Gedankenreichtum und emotionaler Tiefe, verbunden mit psychologischer Sensibilität und einer unerhörten Sprachkraft."
Badische Zeitung

"... ausufernde lusitanische Gesänge, angestimmt in den verfinsterten Köpfen lebensuntüchtiger Großstadtkinder ... Nichts kommt in der Gegenwartsliteratur diesem Romanzyklus gleich: Antunes schreibt in seiner bilderreich orchestrierten, oftmals gewaltsam durch das Öhr verblassender, verlöschender Figuren gefädelten Sprache an nichts Geringerem als einer Comedie humaine unserer Tage."
Der Standard

"... ein wahrlich stupender und doch gut gezügelter Reichtum an präzisen Gedanken, Assoziationen, Bildern, sprachlich meisterhaft zum Ausdruck gebracht, gemischt mit dem grimmigen Humor des Erzählers."
Frankfurter Allgemeine Zeitung


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von K. Schneider am 24. Juni 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Die Lektüre dieses Buches hinterlässt den Leser wie ein Marathonlauf über Stock und Stein. Selten habe ich 750 Seiten als so anstrengend erlebt. Das richtige Gefühl für das, was man da gerade absolviert hat, stellt sich erst nach einer Weile ein.

Bücher von António Lobo Antunes erkennt man auch ohne Nennung des Autors. Der Gegenstand - Portugal, der Umsturz der politischen und gesellschaftlichen Verhältnisse nach der "Nelkenrevolution" 1973, das Ende des jahrhundertealten kolonialen Traums in dem Chaos und der Verwüstung in Angola, wohin Lobo Antunes als Militärarzt zwangsverpflichtet wurde, das sind die beherrschenden Themen. Der Stil ist an sich ebenfalls unverwechselbar.

"Guten Abend Ihr Dinge hier unten" erzählt auf seinen vielen Seiten drei im Grunde minimalistische Geschichten, die sich zu einem ausweglosen Reigen aneinanderketten. In jedem der drei "Bücher" sendet ein "Dienst" im heimatlichen Lissabon, albern getarnt als Marmeladen-Exportfirma, jeweils einen Agenten los, um im entlegenen Angola jeweils eine "Zielperson" aufzuspüren und auszuschalten - angeblich eine Aufgabe von drei, vier Tagen, und dann ab nach Hause, auf einen bequemen Druckposten im "Dienst", in eine Art Vorruhestand etc etc. Die drei Agenten, nacheinander Seabra, Migueis und Morais, vollführen, in Angola angekommen, den geheimdienstüblichen Mummenschanz mit falschen Pässen, Informanten, toten Briefkästen, lernen dieselben Prostituierten kennen, verheddern sich auf der Suche nach ihren Zielpersonen in den Wirren eines aberwitzigen Stellvertreterkriegs. Jahr um Jahr vergeht, keiner von ihnen kehrt zurück.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden