• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Gewöhnlich versandfertig in 2 bis 3 Tagen.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gute Mädchen tun's i... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versand und Service durch AMAZON - inkl. Rechnung und Garantie, bzw. Gewährleistung. Gebrauchte Artikel unterliegen der Differenzbesteuerung, deshalb ist kein MwSt-Ausweis auf der Rechnung möglich. Alle Preise bei neuen Artikel inkl. 19% MwSt. Die AGB und Widerrufsbelehrung finden Sie unter -Verkäufer-Hilfe- und -Rücksendungen-
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Gute Mädchen tun's im Bett - böse überall: Wer sich traut, hat mehr vom Lieben Taschenbuch – 1. Dezember 1998


Alle 5 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 7,95
EUR 6,00 EUR 0,01
24 neu ab EUR 6,00 38 gebraucht ab EUR 0,01

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Gute Mädchen tun's im Bett - böse überall: Wer sich traut, hat mehr vom Lieben + Sag Luder zu mir: Gute Mädchen sagen danke schön, böse flüstern 1000 heiße Worte + Absolut Sex: Wie Sie jeden Mann um den Verstand bringen
Preis für alle drei: EUR 26,84

Einige dieser Artikel sind schneller versandfertig als andere.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 288 Seiten
  • Verlag: Droemer Knaur (1. Dezember 1998)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426609304
  • ISBN-13: 978-3426609309
  • Größe und/oder Gewicht: 12,4 x 2,8 x 19 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (46 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 147.067 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Den Titel "Sexpäpstin" hat sie sich redlich verdient. Buchtitel wie "Gute Mädchen tun's im Bett - böse überall" und "Warum Männer so schnell kommen und Frauen nur so tun als ob" weisen die Journalistin und Schriftstellerin Nina George alias Anne West als intime Kennerin der Materie aus. 1978 geboren, debütierte sie Anfang der 1990er-Jahre bei "Penthouse" und schreibt seitdem Romane, Kurzkrimis, Wissenschaftsthriller, Sachbücher sowie Liebes- und Lebensgeschichten. Als freie Autorin arbeitet Anne West für eine Vielzahl von Magazinen und Zeitungen. "Lassen Sie uns über Sex reden" heißt ihre allwöchentliche Kolumne in der "Bild am Sonntag". Anne West ist verheiratet und lebt in Hamburg.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Anne West ist das Pseudonym der Hamburger Publizistin Nina George, geboren 1973. Seit 1992 arbeitet sie als freie Journalistin, Dozentin und Autorin von Reportagen, Kolumnen, Sachbüchern, Krimis und Romanen.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

138 von 147 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von C. Zankl am 16. Juli 2006
Format: Taschenbuch
Naja,

ich habe das Buch bei einer Freundin rumliegen sehen und habe einfach mal ein paar Stunden Drin geschmökert. Habe nicht alles gelesen aber die einzelnen Kapitel ganz oder nur Teilweise gelesen.

Was mir auffällt ist das das ganze Buch recht oberflächlich wirkt. Die wenigen Stellen an denen die Autorin mal über Emotionen redet hat man oft das Gefühl das sie ein ziemlich selbstgerechte und arrogante Frau ist. Die Zahlreichen Tipps die sie in ihrem Buch gibt lesen sich wie eine Potpourri von paraphrasieren Frauenzeitschriften und ähnlichem.

Sie propagandiert die sexuelle Freiheit der Frau, gut das findet glaube ich kaum jemand aus der westlichen Welt wirklich schlimm, mal ausgenommen irgendwelche streng Gläubigen oder ewig gestrigen. Frauen dürfen, sollen um müssen auch beim Sex auf ihre Kosten kommen, das ist glaube ich klar. Aber ich habe beim lesen des Buches den Eindruck nicht loswerden können das die Autorin insgeheim, ohne es direkt zu sagen, in Wirklichkeit an einem "Männer sind Schweine" Syndrom leidet, andererseits ist es ja auch ganz klar ihr Buch richtet sich ganz klar an Frauen und zieht dementsprechend auch vom Leder. Aber was sie da teilweise von sich gibt hat nichts mit Emanzipation oder Selbstbewusstsein zu tun, sondern einfach nur mit einem arrogantem, selbstgerechten Gehaben anderen Menschen (in diesem Fall Männer) zu tun.

Wenn ich da schon in dem Kapitel "10 etwas andere Methoden einen Typen zu angeln und ihn wieder loszuwerden" lesen das man ihm sagen soll das man ihn nur benutzt hat finde ich hat das nichts mehr mit Selbstbewusstsein sondern einfach nur mit Arroganz, Ignoranz den Gefühlen andere Menschen gegenüber und einer unglaublichen Selbstgerechtigkeit zu tun.
Lesen Sie weiter... ›
10 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Fiercedragon am 24. Mai 2007
Format: Taschenbuch
Nach der Lektüre dieses Buchs bin ich nun etwas ratlos.

OK, es ist durchaus unterhaltsam gewesen.

Allerdings hab ich kaum etwas neues erfahren.

Am meisten irritiert hat mich jedoch die Tatsache, dass sich der Text uneins zu sein scheint, ob er jetzt mehr ein Beziehungsratgeber oder eine Ansammlung von Sextipps sein will. Leider funktioniert die literarische Grätsche zwischen beiden genau so wenig wie die einzelnen Tipps in beiden Kategorien brauchbar sind.

Am Ende jedenfalls dachte ich mir: Frau West hat es geschafft, den Satz "Liebe Liebenden, redet doch mehr miteinander über die Dinge, die euch bewegen - dann werdet ihr nicht nur weniger Probleme haben sondern mehr Spaß aneinander und miteinander" auf 280 Seiten auszudehnen.

Wer gern Beziehungskolumnen in Frauenzeitschriften liest wird auch an diesem Buch seine helle Freude haben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
85 von 99 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 6. Juli 2001
Format: Taschenbuch
Ein sehr interrsantes Buch, mehr aber auch nicht. Ich habe es gerne gelesen, weil man als Mann auch mal wissen möchte, was Frauen denken oder was sie untereinander auf dem Klo bereden. Aber die Autorin verwirklicht sich selbst zu sehr in dem Buch, häufiger Partnerwechsel, Sex an allen möglichen Orten, Frauen stehen angeblich oft auf den besten Freund des Partners. Wenn wir wirklich alle tabus verlieren, überall poppen, die partner höchstens 3 monate behalten, dann sind wir vollkomen Triebhaft. Jeder hat Triebe, die gelebt werden müssen, aber für alles gibt es Grenzen. Wer frisst ohne aufzuhören, wird fett. Wer niemals mehr arbeitet, verblöded. Wer pausenlos und tabulos sex hat, vergisst das Besondere am sex. Gewöhnung. Sex ist für mich eine der schönsten Sachen der Welt. Dazu gehört darüber nachzudenken, es sich zu wünschen, erst das macht den Reiz aus, nicht das tabulose ausleben.
Ein Buch für Neugierige, mit Vorsicht zu geniessen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
36 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 7. Juli 1999
Format: Taschenbuch
Anne West hat in diesem Buch alle Sex-Tips aus den einschlägigen Männer- und Frauen-Illustrierten gesammelt und in Themengebiete aufgeteilt. Das ist sogar positiv, da man sich so den wöchentlichen Kauf der Magazine sparen kann. Beim Lesen bekommt man das Gefühl, daß die Autorin eigentlich nur über sich selbst schreibt, was sie nicht alles erlebt hat und wie tolerant sie doch allem gegenübersteht. Sie wirkt oft arrogant oder als ob sie sich hervorheben müßte. Wer sich daran nicht stört, der verzweifelt nach einigen Seiten an den immer neuen Aufzählungen zu allem und jedem. Ob es um die Vagina (kleine Wunde, Rose, Pussy) oder irgendwelche Örtlichkeiten (Schreibtisch, Stuhl, Küchentisch etc) geht, ständig hat die Autorin ein wahres Sammelsurium aller möglichen und unmöglichen Begriffe parat, die alle nacheinander aufgezählt werden. Am Anfang ist dies ja noch lustig, aber mit der Zeit vergeht einem das Lachen, weil man vor lauter Synonymen die eigentliche Aussage verpaßt. Das Buch kann einen zum Nachdenken anregen, aber man darf sich nicht allem annehmen, was darin steht. Wer sich traut kritisch darüber nachzudenken, hat mehr von diesem Buch. Und kauft sich dann "Warum nur davon träumen" von Berger / Ketterer, die eine weniger selbstverliebte Ansicht von erfüllter Sexualität beschreiben. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden