Menge:1
Gustav Mahler: Des Knaben... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von top-cds
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: wie NEU - SOFORTVERSAND
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 25,55
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Fulfillment Express
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Gustav Mahler: Des Knaben Wunderhorn
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Gustav Mahler: Des Knaben Wunderhorn

4 Kundenrezensionen

Preis: EUR 21,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
28 neu ab EUR 5,31 9 gebraucht ab EUR 4,90

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Gustav Mahler: Des Knaben Wunderhorn + Lieder
Preis für beide: EUR 43,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Künstler: Thomas Quasthoff (Bariton), Bp
  • Dirigent: Gustav Mahler
  • Komponist: Gustav Mahler
  • Audio CD (19. April 1999)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Deutsche Grammophon Production (Universal Music)
  • ASIN: B00000J9G6
  • Weitere verfügbare Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 123.765 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
SongInterpret Länge Preis
  1. Mahler: Songs from "Des Knaben Wunderhorn" - RevelgeBerliner Philharmoniker 7:15EUR 1,79  Kaufen 
  2. Mahler: Songs from "Des Knaben Wunderhorn" - RheinlegendchenBerliner Philharmoniker 3:21EUR 1,29  Kaufen 
  3. Mahler: Songs from "Des Knaben Wunderhorn" - Trost im UnglückBerliner Philharmoniker 2:22EUR 1,29  Kaufen 
  4. Mahler: Songs from "Des Knaben Wunderhorn" - Verlor'ne MühBerliner Philharmoniker 2:42EUR 1,29  Kaufen 
  5. Mahler: Songs from "Des Knaben Wunderhorn" - Der Schildwache NachtliedBerliner Philharmoniker 6:10EUR 1,29  Kaufen 
  6. Mahler: Songs from "Des Knaben Wunderhorn" - Das irdische LebenBerliner Philharmoniker 2:52EUR 1,29  Kaufen 
  7. Mahler: Songs from "Des Knaben Wunderhorn" - Lied des Verfolgten im TurmBerliner Philharmoniker 3:56EUR 1,29  Kaufen 
  8. Mahler: Songs from "Des Knaben Wunderhorn" - Wer hat dies Liedlein erdacht?Berliner Philharmoniker 2:05EUR 1,29  Kaufen 
  9. Mahler: Songs from "Des Knaben Wunderhorn" - Des Antonius von Padua FischpredigtBerliner Philharmoniker 4:03EUR 1,29  Kaufen 
10. Mahler: Songs from "Des Knaben Wunderhorn" - Lob des hohen VerstandesBerliner Philharmoniker 2:32EUR 1,29  Kaufen 
11. Mahler: Songs from "Des Knaben Wunderhorn" - Wo die schönen Trompeten blasenBerliner Philharmoniker 7:08EUR 1,79  Kaufen 
12. Mahler: Songs from "Des Knaben Wunderhorn" - Der Tamboursg'sellBerliner Philharmoniker 6:56EUR 1,29  Kaufen 
13. Mahler: Songs from "Des Knaben Wunderhorn" - UrlichtBerliner Philharmoniker 5:44EUR 1,29  Kaufen 

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

49 von 52 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Notthoff am 19. Juli 2001
Format: Audio CD
Bravo! Viel besser kann man die Wunderhorn Lieder Mahlers meiner Meinung nach nicht geben. Abbado verzichtet glücklicherweise auf die Manie, manche der Lieder mit zwei Gesangssolisten zu besetzen, und hält sich damit auch an Mahlers eigene Aufführungspraxis. Dadurch offenbaren sich die Lieder als eine ganz eigene Kunstform mit lyrischen, epischen und dramatischen Elementen, ohne einen dieser Wesenszüge überzubetonen. Thomas Quasthoffs eher passive Weise, Mahler vorzutragen, wird einigen Hörern wohl nicht zusagen. Doch überinterpretiert er niemals, wie beispielsweise Fischer-Dieskau, sondern vertraut ganz der Eigenwirkung der Musik. Anne Sofie von Otter brilliert vor allem in "Das irdische Leben", das bei ihr stets am Rande der Verzweiflung steht, ohne den objektiven Charakter, der dem Stück durch die Erzählhaltung der Sängerin/Erzählerin inhärent ist, preiszugeben. Das Orchetser, von einer superben Klangtechnik präsent und durchsichtig eingefangen, ist glänzend aufgelegt, spielt sich jedoch nie unangenehm in den Vordergrund.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von 2496_Gourmet am 14. Oktober 2009
Format: Audio CD
Abbado, von Otter und Quasthoff haben hier ein modernes Interpretationskonzept verwirklicht, was diese thematisch und ideologisch im 19. Jahrhundert angesiedelten Lieder gut hörbar macht. Da die Texte schon zum Bersten Sentimentales enthalten, werden sie in der Regel von bramarbasierenden Baritons und matronenhaften, gefühlsduseligen Altistinnen für heutige Hörer ungenießbar dargeboten. Eine zeitgemäße Version wird von dem schlanken Timbre von Otters und dem hier mit wenig Vibrato singenden Quasthoff unterstützt. Wie bei Abbado üblich sind die strukturellen Aspekte der Musik mustergültig herausgearbeitet und durch die musikalischen Möglichkeiten der Berliner perfekt zu Ohren gebracht.
Nur so hat die message eine Chance junge bzw. junggebliebene Hörer zu erreichen an deren Hörvermögen und Musikverständnis die stilistische Entwicklung der letzten 50 Jahre nicht spurlos vorbeigegangen ist.

Die technische Qualität der Aufnahme ist übrigens beispielhaft.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Albion Friedlos am 2. September 2009
Format: Audio CD
Mit den Liedern aus "Des Knaben Wunderhorn" hat Claudio Abbado wohl seine bis jetzt am wenigsten befriedigende Mahler-Einspielung vorgelegt. Sicherlich: die Berliner Philharmoniker bewegen sich auf dem für sie üblichen hohen und höchsten musikalischen Niveau; dennoch bleibt Vieles stumpf, leer und allzu routiniert. Die Solisten zeigen sich den hohen künstlerisch-intellektuellen Anforderungen der Partitur nur bedingt gewachsen. V.a. der in der Regel ja doch hervorragende Thomas Quasthoff ist mit der komplexen Faktur der Lieder weitestgehend überfordert. Unbeholfen buchstabiert er sich durch die Texte und vermittelt stets den Eindruck, daß er vom Zauber und der semantischen Tiefe der Wunderhorn-Lieder nur wenig erfaßt hat (z.B. in "Des Antonius von Padua Fischpredigt"!). Dementsprechend dürftig fällt denn auch die sängerische Gestaltung der Lieder aus: blaß, provisorisch, völlig beliebig. Für Mahlers grotesk entstellten Humor ist er ohne Zweifel kein angemessener Interpret. Ähnliches gilt auch für Anne Sofie von Otter, die ihre Partie zwar technisch solide absolviert, darüber hinaus aber interpretatorisch wenig zu sagen hat, das "Urlicht" etwa gerät ihr ganz und gar anämisch und geheimnislos, das "Irdische Leben" hingegen entbehrt der nötigen Kälte und abgründigen Bitterkeit.
Als Referenzaufnahmen empfehle ich deshalb dringend Shirai/Höll resp. Hampson/Parsons (jeweils in der Fassung für Klavier und Singstimme) und Schwarzkopf/Fischer-Dieskau/Szell (Orchesterfassung).
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andre Arnold TOP 500 REZENSENT am 22. Mai 2011
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Das gesungene Wort spielt im Oeuvre des großen deutschen Komponisten Gustav Mahler eine bedeutende Rolle. Neben dem Einsatz der menschlichen Stimme in seinen großen Sinfonien, komponierte er auch einige Liederzyklen, in denen er zu einem noch intimeren Ausdruck findet. Eine Ausnahme stellen da die Lieder aus "Des Knaben Wunderhorn" dar, die Mahler vornehmlich Ende des vorvergangenen Jahrhunderts schrieb, wobei er Anfang des 20. Jahrhunderts noch zwei Lieder anfügte.
Clemens von Brentano und Achim von Arnim dichteten mit "Des Knaben Wunderhorn" eine Volksliedsammlung, die Geschichten vom Mittelalter bis in die Neuzeit erzählt. Dabei verfolgten die Dichter kein einheitliches Schema, neben ernsten Gedichten finden sich auch ausgesprochen komische. Thematisch handelt es sich grob gesagt um Liebeslieder, Soldatengesänge oder Wanderlieder. Entstanden sind diese Gedichte in einer Zeit, da das deutsche Volk von einem bis dato unbekannten Nationalgefühl beseelt war. Es nimmt folglich nicht wunder, dass der Inhalt der "Wunderhorn"-Lieder vielfach einer romantischen Verklärung des Mittelalters anheim fiel.
Um Verklärung geht es Gustav Mahler bei seiner bunten Auswahl aus diesem unerschöpflichen Fundus niemals. Vielmehr wollte er offenlegen, dass sich in diesen Gedichten, so schwärmerisch sie auch bisweilen sein mögen, bitteres menschliches Leid widerspiegelt. Und in der Tat vermag es der Tonschöpfer, Bilder zu entwerfen, die das Not und das Elend des mittelalterlichen Menschen imaginieren, wenn diese menschliche Misere auch oftmals nur zwischen den Zeilen auftaucht. In erster Linie erreicht Mahler dies dadurch, dass er die Natürlichkeit der Sprache adaptiert und trefflich auch ins Orchester überträgt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen