Gulda Plays Bach ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 14,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Gulda Plays Bach
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Gulda Plays Bach


Preis: EUR 20,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
29 neu ab EUR 8,61 4 gebraucht ab EUR 9,99

Wird oft zusammen gekauft

Gulda Plays Bach + Gulda Spielt Chopin + The Complete Gulda Mozart Tapes (5cd+Bonus)
Preis für alle drei: EUR 75,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Komponist: Johann Sebastian Bach
  • Audio CD (7. November 2008)
  • SPARS-Code: ADD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Deutsche Grammophon (Universal Music)
  • ASIN: B001EZ6ZOA
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 105.854 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. Announcement0:23EUR 0,79  Kaufen 
Anhören  2. J.S. Bach: English Suite No.2 in A minor, BWV 807 - 1. Prelude 5:06EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  3. J.S. Bach: English Suite No.2 in A minor, BWV 807 - 2. Allemande 2:53EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  4. J.S. Bach: English Suite No.2 in A minor, BWV 807 - 3. Courante 1:27EUR 0,53  Kaufen 
Anhören  5. J.S. Bach: English Suite No.2 in A minor, BWV 807 - 4. Sarabande 3:29EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  6. J.S. Bach: English Suite No.2 in A minor, BWV 807 - 5. Bourrée I & II 3:46EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  7. J.S. Bach: English Suite No.2 in A minor, BWV 807 - 6. Gigue 2:35EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  8. J.S. Bach: Italian Concerto in F, BWV 971 - 1. (Allegro) 4:06EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  9. J.S. Bach: Italian Concerto in F, BWV 971 - 2. Andante 4:21EUR 0,99  Kaufen 
Anhören10. J.S. Bach: Italian Concerto in F, BWV 971 - 3. Presto 3:15EUR 0,99  Kaufen 
Anhören11. J.S. Bach: Toccata in C minor, BWV 911 - Toccata 3:15EUR 0,99  Kaufen 
Anhören12. J.S. Bach: Toccata in C minor, BWV 911 - Fugue C minor 6:57EUR 1,79  Kaufen 
Anhören13. J.S. Bach: English Suite No.3 in G minor, BWV 808 - 1. Prélude 3:15EUR 0,99  Kaufen 
Anhören14. J.S. Bach: English Suite No.3 in G minor, BWV 808 - 2. Allemande 2:50EUR 0,99  Kaufen 
Anhören15. J.S. Bach: English Suite No.3 in G minor, BWV 808 - 3. Courante 1:49EUR 0,53  Kaufen 
Anhören16. J.S. Bach: English Suite No.3 in G minor, BWV 808 - 4. Sarabande 2:58EUR 0,99  Kaufen 
Anhören17. J.S. Bach: English Suite No.3 in G minor, BWV 808 - 5. Gavotte I - Gavotte II ou la musette 3:33EUR 0,99  Kaufen 
Anhören18. J.S. Bach: English Suite No.3 in G minor, BWV 808 - 6. Gigue 3:01EUR 0,99  Kaufen 
Anhören19. J.S. Bach: Capriccio in B flat, BWV 992 "On the departure of a dear brother" - 1. Arioso (Adagio) 1:42EUR 0,53  Kaufen 
Anhören20. J.S. Bach: Capriccio in B flat, BWV 992 "On the departure of a dear brother" - 2. (Andante) 1:11EUR 0,53  Kaufen 
Anhören21. J.S. Bach: Capriccio in B flat, BWV 992 "On the departure of a dear brother" - 3. Adagisissimo 2:12EUR 0,99  Kaufen 
Anhören22. J.S. Bach: Capriccio in B flat, BWV 992 "On the departure of a dear brother" - 4. (Andante con moto)0:27EUR 0,79  Kaufen 
Anhören23. J.S. Bach: Capriccio in B flat, BWV 992 "On the departure of a dear brother" - 5. Allegro poco. Aria di Postiglione 1:16EUR 0,53  Kaufen 
Anhören24. J.S. Bach: Capriccio in B flat, BWV 992 "On the departure of a dear brother" - 6. Fuga all'imitatione di posta 2:05EUR 0,99  Kaufen 
Anhören25. Gulda: Prelude and Fugue - Prelude 1:53EUR 0,53  Kaufen 
Anhören26. Gulda: Prelude and Fugue - Fugue 2:31EUR 0,99  Kaufen 

Produktbeschreibungen

Klavierwettbewerb Genf 1946. »Der kleine Wiener Pianist aus der Gruppe verhungerter, verschreckter Österreicher hatte anscheinend kein Glück, er hatte als letzter spät nachts zu spielen. Die Jury war schon sehr müde. Gulda spielte zuerst Bach. Uns lief es kalt über den Rücken: Was war das? Einfach großartig! Die Jury und das Publikum wie elektrisiert, von Müdigkeit keine Spur mehr ...«, erinnert sich Generalsekretär Friedrich Liebstöckl. Mit der Toccata c-moll begann der Finalauftritt Friedrich Guldas, der ihn zu Sieg und Weltkarriere führen sollte. 1954 notiert er: »Die Großen des Jazz sowie Bach und Mozart sollen meine Vorbilder sein.« In der letzten Videoproduktion The Legacy von 1998 lässt Friedrich Gulda die Bedeutung Bachs in seinem Leben klar erkennen: Dem nicht im traditionellen Sinn religiösen Menschen ist Bach Zuflucht, moralische Stütze und Berater. Nicht zufällig endet seine erste reife Komposition, die verzweifelt ironischen Galgenlieder von 1950, mit einem Bach-Choral, demselben, den er 1952 als Zugabe an den Schluss seines Wiener Klavierabends setzt. (Auszug aus dem Einführungstext zu "Gulda plays Bach")

Die umfassende Interpretationskunst Friedrich Gulda brachte die oft Rezensenten in Beschreibungsnöte, war er doch in seinem musikalischen Verständnis ähnlich radikal und unbeugsam wie sein Genie-Kollege Glenn Gould. Nicht umsonst stellt der bekannte Musikkritiker Joachim Kaiser in seiner Klavier-Anthologie "Große Pianisten in unserer Zeit" die beiden Pianisten nebeneinander. "Wenn Gulda Bachs Musik geheimnisvoll spannend belebt [...] dann kommt er dem Bach auf den Grund", so Joachim Kaiser.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
2
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bernd Grill am 11. Dezember 2008
Format: Audio CD
Friedrich Gulda (1930-2000), Enfant terrible und Grenzgänger zum Jazz, war für seine teils radikalen künstlerischen Ansichten berüchtigt. Bei dem hier vorliegenden Album handelt es sich um Aufnahmen der 50er- und 60er-Jahre, die zum Teil sogar aus Guldas privatem Archiv stammen. Doch auch wenn der Klang nur teils mono ist, tut das dem Hörvergnügen absolut keinen Abbruch - im Gegenteil, speziell die Englische Suite Nr. 3 ist klanglich ganz hervorragend aufgearbeitet.
Guldas Bach-Interpretationen sind vollkommen entschlackte und auf die Struktur der Stimmen und Werke ausgerichtete Herangehensweisen. So wählt er fast immer recht moderate Tempi (z.B. im Prélude der Englischen Suite Nr.2) und verzichtet fast vollständig auf Unsitten wie Baßverdoppelung oder Hinzufügen wenig angebrachter Verzierungen. Sein trockener Klang stellt sich ganz in den Dienst miteinander kommunizierender Stimmen; das Ergebnis sind wahrhaft fesselnde Interpretationen, die durch ihre Schlichtheit und vollkommene Kontrolle begeistern. Zu Guldas vollkommener Technik gesellt sich des weiteren ein untrüglicher Instinkt für Stiltreue und angemessene Tempi. Man kann gut nachvollziehen, weshalb gerade Bach zum Sprungbrett für Guldas internationale Karriere werden sollte, denn laut Booklet begeisterte dieser Bach die Juroren bei einem Wettbewerb sogar noch nach Mitternacht! Nun ist dies aber alles andere als ein Bach-Spiel, das es nötig hat, sich aufzudrängen oder gekünstelt zu wirken.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christoph Riefer am 1. Februar 2009
Format: Audio CD
Gulda-Rezensionen gibt es reichlich - also noch eine? Von einem Laien??
Ja, denn wenn wir diese CD in Ruhe hören, kommen uns Empfindungen als Eltern und Vergleiche zu anderen Interpreten in den Sinn...
Gulda spielt den Bach, als wären es Kinderlieder und als spiele ein/e Klavierschüler/in. Das faszinierende ist die Perfektion dabei. Gulda hatte einen Plan, eine Vorstellung, wie "sein" Bach zu klingen habe. Und diese Vorstellung harmoniert nach unserer Meinung nahtlos mit dem Charakter dieser Bach`schen Kompositionen.Sie sind, wie jeder weiß, unpathetisch und glasklar, teils analytisch (vor allem beim Wohltemperierten Klavier).Knapp und unpathetisch,trocken, hüpfend und im besten Sinne kindlich schlank stellt uns Gulda seine Vorstellung von Bach vor - das passt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sagittarius am 30. April 2009
Format: MP3-Download
Soll der (ironische) Interpretationsgrundsatz von Friedrich Gulda gewesen sein.

"Gulda hat. Gulda plays Bach, das tat er Zeit seines Lebens, auch wenn er aus musikalischer Gewissenhaftigkeit heraus herzlich wenig davon zur Veröffentlichung auf Tonträgern freigab"

Sein Sohn Paul hat diese Edition besorgt.

Er selbst hat sich selbstkritisch mit Veröffentlichungen dieses mitgeschnittenen Materials zurückgehalten.

Was würde er dazu empfinden ? Niels Kaiser mutmasst:"Vermutlich sieht er das alles von seiner rosa Wolke aus inzwischen ganz gelassen und murmelt dazu mit Wienerischer Nonchalance: Einfach laufen lassen. Der Gulda läuft eben und läuft und läuft und läuft."

Ja , Friedrich Gulda hat natürlich längst Kultstatus. Auch wenn bei Bach vor allem seine Aufnahme des wohltemperierten Klaviers erinnert wird.

Für die Anhänger seines Klavierspiels natürlich ein Must.

Für die anderen ? Man höre im Vergleich zum Beispiel Pogorelich mit den beiden englischen Suiten-möglichst im Blindvergleich. Ich würde vermuten, wenige griffen zu Gulda. Überwiegendf fingertfertig, aber ohne Klavierfarben, wie es Pogorelich oder Pires oder Argerich vorgespielt haben, ist es ein wenig öde.

Bach spielt man inzwischen interessanter- es muss nicht Martin Stadtfeldt sein.

Für mich von keinem gesonderten Wert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mag Friedrich Fasching am 23. Februar 2009
Format: Audio CD
Der Sohn von F.Gulda hat hier aus dem Fundus alter Tapes eine
schlüssige Abfolge von Bachinterpretationen oder eher -einspielungen zusammengestellt. Wie schon Keith Jarrett im "Wohltemperierten Klavier", verzichtete auch F.Gulda auf improvisatorische Töne und hält sich fast streng an die Vorlage. Nur das letzte Stück durchbricht die Disziplin -
und swingt drauflos, aber das ist ja eine Gulda-Eigenkomposition.
Das Klangbild ist leider etwas flach, der Umstand, dass es sich teilweise um Mono-Aufnahmen handelt stört weniger.
Resümee: für Klavierspieler und Bach-Kenner 4 Sterne, für Jazzfans und Klang-Fanatiker 2, ergibt im Schnitt 3 Sterne.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden