Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen40
4,0 von 5 Sternen
Preis:29,98 €+ 3,00 € Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. Oktober 2012
Sorry... aber solch einen Unsinn wie von meinen Vorrednern habe ich noch nie gehört! Anscheinend haben diese Herrschaften absolut keine Ahnung - aber dann unterlasst es auch bitte, Unwahrheiten zu verbreiten und auch noch zu kriminellen Handlungen aufzufordern, wie in der ersten Rezension!

Also erstens: Man muss bei diesem Spiel ABSOLUT NICHTS im Item Shop kaufen, damit also auch keine Edelsteine (Shop-Währung). Ich weiß nicht, woher "Kritiker" seine Weisheit hat - aber sicher nicht aus eigener Erfahrung, oder er hat sich halt überhaupt nicht mit diesem Spiel auseinander gesetzt. Denn was er schreibt, ist absolut unzutreffend.
Es werden KEINERLEI Gegenstände mit spielentscheidenden Vorteilen im Item Shop angeboten. Es gibt hier beispielsweise Kostüme (ohne Werte, also nur fürs Aussehen), Pets, Transmutationssteine zur Übertrageung des Aussehens von einem Item auf ein anderes, etc.
Ja, es gibt auch Inventarerweiterungen zu kaufen.. aber wie ich gleich noch erötern werde, braucht man die nicht, vor allem nicht am Anfang. Und wenn man sich doch irgendwann mal eine Erweiterung wünscht, kann man Edelsteine auch für Gold (die Spielwährung) kaufen. Es muss also NIEMAND reales Geld investieren. Alles aus dem Item Shop kann man sich ganz normal erspielen und das auch als Gelegenheits-Spieler (Causual).

Ich selbst bin Gelegenheits-Spieler und spiele Guild Wars seit Release und habe bis jetzt nicht mehr als den Anschaffungspreis investiert, also keinen einzigen Gegenstand aus dem Item Shop gekauft - und auch nicht benötigt.
Mein Vorredner meint, man müsse mindestens 5000 Edelsteine kaufen für Bankfächer und Taschenplätze (und das auch noch gleich am Anfang) - Unsinn! Ich habe noch keine einzige Inventar- oder Bankerweiterung gekauft und mein Platz wird noch lange ausreichen. ArenaNet macht es den Spielern sogar so komfortabel wie möglich und ist dabei auch noch sehr fair (teilweise sogar noch ZU fair). So hat man beispielsweise neben seinen üblichen Taschenplätzen von Anfang an noch ein Sammellager für ALLE gesammelten Materialen für die Berufe - und die voll zu bekommen, dauert lange... seeehr laaange... wenn überhaupt^^ Denn wenn man Crafting betreibt, verbraucht man diese Sachen ja auch ;)
Und das beste an seinen Aussagen ist ja noch "direkt am Anfang". Anscheinend hat er noch nie wirklich ein MMO gespielt^^ Ich frage mich, wie er "gleich am Anfang" seine mehrere hundert von Bankfächern voll bekommen will... mit was denn? *lach*

Also bitte: nur Schreiben, wenn man auch Ahnung hat^^

Aber das allerbeste (und unfassbare) ist ja, was A. Göldner schreibt: hier wird doch tatsächlich zum Gold-Kauf bei eBay aufgerufen!! Nicht zu fassen...
Dieser Rezensent hat anscheinend ebenfalls keine Ahnung von MMOs und hat wohl auch noch nichts von den "China-Farmern" gehört?
Die Spieler-Community tut alles, um diese Gold Seller aus dem Spiel zu verbannen, jeder Spammer und jeder vermeintliche Bot wird gemeldet... in den Foren werden Vorschläge gegenüber ArenaNet gemacht, wie diesen Kriminellen noch besser Einhalt geboten werden kann...
Und dann muss man hier so etwas lesen... das ist wirklich nicht zu fassen!

Übrigens weiß ich auch nicht, was er mit 12.500 Edelsteinen überhaupt anfangen will... ohne Worte^^

Aber nun noch etwas zum legalen Edelstein-Kauf:
Man kann ingame Edelsteine für Euro kaufen, wenn man denn unbedingt will. 800 Edelsteine kosten hier 10 EUR.
Eine Bankfacherweiterung kostet 600 Edelsteine.

Nach dem aktuellen Kurs für den Gold-Edelstein-Tausch erhält man für 1 Gold 261 Edelsteine.

Noch ein Hinweis für alle, die sich für das Spiel Guild Wars 2 interessieren:
Informiert euch am besten über einschlägige Quellen wie Spiele-Zeitschriften bzw. deren Internet-Präsenzen (beispielsweise GameStar, buffed, etc.) Ebefalls eine gute Idee ist es, einfach mal in den offiziellen Foren von Guild Wars zu stöbern und zu lesen, was aktive Spieler schreiben.

Und es lohnt sich wirklich, sich dieses Spiel einmal näher anzuschauen! :)
1717 Kommentare|381 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Dezember 2012
Zuerst habe ich mich ja auch über den Preis geärgert, dann aber mal überlegt was ich bereits für andere MMOs ausgegeben habe, wie zB WOW mit seinen Monatsgebühren die mich nicht vom Kauf der Addons befreien und einen satten dreistelligen Betrag pro Jahr kosten.

Dort muss man sich Bankfächer auch per Ingamewährung erarbeiten. Extrawünsche wie Serverwechsel und Änderungen am Charakter kosten auch dort Bares und das trotz aller Monatskosten. Bei GW2 ist alles erstmal frei erspielbar und auch wenn die Ingamepreise für Diamanten ins Astronomische gestiegen sind (von ~300 Diamanten pro Gold die ich anfangs erstehen konnte bis zu etwa 50 pro Gold im Moment - DEZ 2012)ist alles vorhanden was man für lange Zeit benötigt.

Erst wenn es um zusätzliche Charakterplätze und für die dann auch zusätzlichen Bankplatz geht(allein wegen der verschiedenen Outfits,)hat der Enthusiast Bedarf nach mehr. Und genau der wird meiner Meinung nach mit diesem Paket angesprochen.
Wenn ich echtes Geld ausgebe möchte ich, dass es den Entwicklern zugute kommt die mich über Monate bestens unterhalten statt dubioser, meist krimineller Goldfarmmafiosi.

So gesehen unterstütze ich mit läppischen 25 Euronen einen Entwickler der mich von permanenten Onlinegebühren befreit und mir im Gegenzug etwas mehr Komfort dafür bietet. Kein schlechter Tausch - BTW alle anderen MMOs sind inzwischen gekündigt ....
0Kommentar|37 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Oktober 2012
Ich finde die möglichkeit die Gems auch zu kaufen gerade für Gelgenheitsspieler sehr gut.
Den preis finde ich auch ein wenig übertieben deswegen nur 4 Sterne.
Das man auf die Gems zwangsweise angewiesen ist um keinen Nachtteil im Spiel zu haben ist schwachsinn da man die Ingamewährung gegen Gems eintauschen kann
und das zu einem sehr guten Kurs.
0Kommentar|52 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Dezember 2015
Wir sind mittlerweile mit 3 Personen im Haushalt die dieses Spiel spielen, mein Mann spielte schon GW1 und mein Sohn und ich sind vor etwas mehr als 2 Jahren auf den Geschmack gekommen. Ich glaube hier ist es nun schon oft genug erwähnt worden, das der Einsatz von Diamanten im Spiel für keinerlei Vorteile sorgen. Hier geht es wirklich nur um optische Extras und somit um persönliche Vorlieben. Nur mal um Beispiele zu nennen...ich laufe mit einem Brautkleid durch die Wälder und Wüsten, oder mit schwarzen Flügeln, bei meinem Sohn hüpft ein kleiner Stein als Mini hinterher. Alles für Edelsteine zu erwerben, wenn man mag aber doch nicht zwingend erforderlich. Erweiterungen (z.B. Bankplatz, die Möglichkeit Gegenstände höher zu stapeln...) sind nützlich und wer bei seiner Spielweise dies braucht kann erspieltes Gold Ingame in Diamanten tauschen.

Diese GW2-Gem Card dient bei uns als Geschenk. Aktuell sind die Edelsteine im Adventskalender verteilt und wenn alle 2000 aufgetaucht sind bekommt mein Sohn die Karte. Der Vorteil besteht ganz klar darin das man was in der Hand hat, denn ich könnte ihm ja auch im Spiel die Dias auf sein Konto laden.
Das Einlösen der Gem-Card klappt prima und ist sehr einfach, dies ist nicht unsere erste die wir als Geschenk eingepackt haben.
So nun viel Spaß an Eurem Spiel und den schönen neuen Sachen, Seht Ihr eine hübsche Mesmerin im Brautkleid und Flügeln dann einmal /winken , es könnte ja meine sein :-)))
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Oktober 2012
Ich persönlich würde diese Karte nicht kaufen da die Gems etwas teuere sind als im Spiel aber das ist ja auch klar, hier ist eine verpackung und die kostet auch Geld.
Im Spiel sind die Gems günstiger und immer abrufbar (nicht von Öffnungszeiten abhängig). Wenn man aber jemanden ein Geschenk machen möchte und nicht nur Geld in die
Hand drücken möchte dann ist das eine nette alternative.
Dadurch das die Gems etwas teurer sind nur 4 Sterne.

Und nur nochmal zur verständnis, was das Pay 2 Win angeht, im gesamten Spiel gibt es kein Item was man für Gold kaufen kann, dass besser ist als das was man sich nur
erspielen kann. Wer sich doch mal was für Gems kaufen möchte, kann sein erspieltes Gold zu doch ganz fairen wechselkursen in Gems umtauschen.
Und im Handelsposten ist derezeit der teuerste Stab drin für 270 gold was kommplett übertrieben ist denn ein Stab mit den gleichen stats hab ich für 1g50s
herstellen lassen also wie man sieht man brauch nicht viel um viel zu erreichen
22 Kommentare|19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. November 2012
Also,
erst einmal, um Guild Wars 2 zu spielen, benötigt man keinerlei Produkte dieser Art.
Anderer Ankauf von Gold, wie ebenfalls vorgeschlagen wird, ist laut "terms and agreements" untersagt und sorgt dafür, dass ArenaNet, wenn sie es heraus finden sollten, den Account im schlimmsten Fall komplett sperrt. Also Finger weg. Wenn es unbedingt ein Boost sein muss (wie gesagt, geht auch ohne), dann ist es am sichersten, die Originale zu nehmen. Wichtiger als jede Karte ist es allerdings, im Spiel Leute zu finden, die einem Tipps geben können (gewöhnlich eine Gilde) und so helfen, dass dein Charakter schnell genug levelt. Der Bankaccount, die Tragetaschenfelder etc sind nette Optionen, die man sich mit der Zeit auch selbst erspielen kann.

Wer jemandem ein Geschenk machen will, der kann diese Karten schon nutzen, wer selbst ab und an schneller vorankommen will, kann die Karten auch kaufen ABER sie sind niemals ein Muss und rentieren sich in meinen Augen auch nur bedingt. Cleveres Nutzen des Schwarzlöwenhandels (gelbe Sachen plus dort verkaufen, nicht bei random Händlern, Stellen finden, an denen wertvolle Ressourcen vorkommen und die abbauen...) sind sicherere und günstigere Wege (es ist ja ein Spiel, in dem man spielen will, und sich entwickelt...) und alles was man braucht nach und nach frei zu schalten.

Und wie schon gesagt, Gilden helfen auch oft mal aus, wenn man etwas braucht, oder etwas nicht richtig versteht. Und viele Dinge braucht man vor allem am Anfang NICHT, wie zB zusätzliche Plätzte im Bankfach. Die wertvollen Sachen die sich lohnen findet man eh erst nach längerem Spielen und kann dann getrost darauf vertrauen, dass man sich die Steine auch im Spiel aus den gesammelten Münzen ertauschen kann.

Guild Wars 2 selbst bekommt von mir übrigens 5 Sterne, nett, balanced und innovativ genug, um fantastisch spielbar zu sein. Ab und an mal etwas laggy, aber naja, dafür ja auch nach dem Kauf prinzipiell kostenlos und super.
44 Kommentare|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Februar 2013
Ich habe mir das Spiel + 2k Diamanten gekauft. Bisher habe ich noch keine Notwendigkeit gesehen diese 2k Diamanten für irgendetwas auszugeben. Einfach gesagt. Es wäre auch kein Beinbruch gewesen keine Diamanten zu haben.

Was habe ich also mit den Dias gemacht.

Folgendes:

Hauptchar 1 x Rucksackslot
Account 2 x Bankfach
Account 1 x Große (L80) Transmutationssteine 5 stck

Bin mir nicht sicher was davon wie viel Dias gekostet hat, aber 200 sind noch über.

Und es ist wirklich so, dass ich das eigendlich nicht gebraucht hätte. Außer evtl. die Transmutationssteine weil die selbstgebauten Waffen sehen aus wie die braune PressWurst!

Rucksack voll hab ich in den seltensten Fällen, da man so gut wie fast alle Handwerksmaterialien mit einem einfachen Klick in die Sammelfächer der Banktransferieren kann und das von überall. Das was dann noch über ist macht man meist kaputt und die daraus entstehenden Handwerksmaterialien transferiert man wie schon gesagt.

Das einzige wo evtl. eine Erweiterung notwendig werden könnte wäre, wenn man absoluter Extremspieler ist, die Bank. Da sich nämlich ALLE! Charakter eine Bank teilen kann es schnell passieren das diese voll ist.

Beispiel:
Für meinen Mainchar hab ich zwei Rüstungssets inc. Schmuck, eines für PVP und eines für PVE das sind jeweils 11 Slots.

Wenn man nun selbiges für alle Chars haben wollte so müsste man natürlich ein entsprechend grosses Bankfach haben.

Das eigendliche Bankfach hat 20 Slots und jede Erweiterung gibt noch mal 20.

Was für mich mal total unverständlich ist, ist dass hier einige sich die Diamanten kaufen um damit ingame Gold zu bekommen.... WOZU?!

Ich mein ich geh 1.5h Karka farmen dann habe ich 3 Gold. Wenn ich ein wenige geduldig bin und das jeden Tag mache und evtl. noch 1.5h zwei mal durch einen einfachen Dungeon laufe, habe ich am Tag ca. 5 Gold gemacht das ist in der woche 35g... ja... Leute... wie viel Gold braucht ihr den.

Und für die wenigen Dinge die ich wirklich NUR mit Diamanten kaufen kann nehm ich halt mal die 5-10 Gold in die Hand und kauf die Diamanten mit ingame Kohle.

Es gibt Spiele in denen es viel viel viel unfairer zugeht, z.B. wo man Highlevel Items braucht die wiederum einen bestimmten Level an Verbesserung aufweisen müssen und das bei Rüstung , Waffen und Schmuck wo dann beim Verbessern die Sachen zerstört werden , es sei den man kauft sich mit echtem Geld spezielle Steine die das verhindern.

Und macht man das nicht wird man einfach meist bzw. kann man es meist vergessen in Highlevel Instanzen zu gehen.

Also das einzige was man mit den GW2 Dias bekommt sind z.B. die schon erwähnten Rucksack/Bank-Erweiterungen und verschiedene Verschönerungen , Haustiere , Transmutationssteine, Schlüssel für spezielle Truhen (bekommt man aber auch für den Abschluss von Quests) und XP oder Karma-Booster.
Wobei an dieser Stelle auch gesagt werden muss das weder XP Boosts noch Karma Boosts wirklich notwendig sind. Dadurch das man wirklich für ALLES belohnt wird und das auch noch recht gut, steigt man mit seinem Charakter recht schnell auf.

Beispielsweise könnte man mit einem Anfangscharkter einfach nur die Rassen-Hauptstädte und Löwenstein erkunden und wäre wohl schon mind. L20 ohne je ein Monster gehauen zu haben.
Ich habe z.B. mit meinem Hauptcharakter alle Rassen-Städte und Anfangsgebiete bis L40 gemacht und war kurz nach dem ich in die L50-60 Gebiete gekommen bin längst L80 und das in ca. 2-3 Wochen. Also XP Boost total unnötig.

Karmaboost und Karma generell auch total unnötig. Die Waffen/Rüstungen die man mit Karma kaufen kann sehen teilweise einfach nur schlecht aus und haben auch keine besseren Werte als wenn man sich selber exotische Equipp baut oder dieses einfach im AH kauft.

Hoffe das hat hier einigen die Augen geöffnet ;-)
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Dezember 2013
Ich bin zugegebenermaßen etwas verwirrt, da ich davon ausgegangen bin, dass in einer Rezension für eine Gem Card auch der Preis, die Lieferung und der Zustand der Card gefragt ist, nicht aber der Spielspaß des Spiels mit dem die Card zu tun hat...

Zur Gem Card: Die Lieferung dauerte ca. 3 Werktage, also schon recht lange für einen Code. Ansonsten kam sie in gutem Zustand an und der Code konnte problemlos eingelöst werden. Der Preis entspricht ziemlich genau dem Normalpreis, also nicht teurer oder billiger als direkt von ArenaNet.

Was ich allerdings absolut bescheuert und sinnlos finde (entschuldigt meine Ausdrucksweise), ist die Tatsache, dass dieser kleine Code in einer DvD-Hülle angeliefert wird, in welcher einfach nur ein kleiner Zettel drinliegt. Es ist eine unglaubliche Verschwendung von Ressourcen.
Mein Gegenvorschlag: Sendet den Code per Mail, oder falls dies der Sicherheit abträglich ist, sendet den Zettel mit dem Code in einem normalen Briefumschlag ohne viel Schnickschnack (wäre außerdem schneller), aber doch nicht in einer großen Plastik-DvD-Hülle... Wie auch immer, der Artikel kam an und ich hatte keine Probleme mit dem Einlösen, weshalb ich die Gem Card an sich gut bewerte.

Zum Spiel: Ich denke, die anderen Rezensenten haben bereits genügend über Guild Wars 2 diskutiert, weshalb ich keinen Sinn darin sehe, meine Meinung ebenfalls ausführlich kundzutun. Ich finde das Spiel sehr gut und bin zufrieden. Mehr ist dazu nicht zu sagen.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. April 2013
Das Ingame-Shop-Prinzip, dass Arena verfolgt, ist eigentlich ganz in Ordnung:
Für erspielbare Ingamewährung kann man sich Gems kaufen, mit denen man sich optische Upgrades oder Spielerleichterungen fürs PvE(Spieler gegen die Spielwelt) kaufen kann. Alterativ kauft man sich die Gems dann eben mit echtem Geld, direkt im Shop über Paypal und Kreditkarte oder eben hier bei Amazon.
Der Preis auf Amazon stimmt mit dem im Shop überein, aber im Gegensatz zum Shop kann man hier auch per Gutschein oder Bankeinzug bezahlen. Die Lieferung erfolgt schnell, und am ende hat man eine schnieke Hülle zum Wiederverwenden.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juli 2014
Seit Anbeginn kosten 800 Edelsteine 10 Euro,wo liegt das Problem ?
Spiel Gold in Edelsteine tauschen ist eine andere Geschichte,hat aber mit diesen Produkt nichts zu tun.
Wie schon in GW 1 bestimmen die Spieler die Währungskursveränderungen,man nehme die Farbe Schwarz.
Der Preis hat sich von Anfang (eine 2 stellige Summe) in eine horrende Zahl (über 2000) verwandelt.
Das selbe gilt auch für den Tausch von Gold in Edelsteine.
Der Preis und die Menge bleibt mit der GemKart gleich,seit Beginn !
Es bleibt jeden selber überlassen,was Er/Sie mit dem Urlaubs- oder Weihnachtsgeld macht :)
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Gesponserte Links

  (Was ist das?)