Gucci war gestern und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 4,28
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Gucci war gestern: Bekenntnisse einer eingebildeten Glamour-Queen, oder warum Sie nie mit Ihrer Pradatasche aufs Arbeitsamt gehen sollten Taschenbuch – 20. September 2010


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,46
13 gebraucht ab EUR 0,46
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 480 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (20. September 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442472253
  • ISBN-13: 978-3442472253
  • Originaltitel: Bitter is the New Black
  • Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 11,8 x 2,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 191.472 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Jen Lancaster, geboren 1967, arbeitete als Vizepräsidentin eines großen Technologiekonzerns, bis ihr nach dem 11. September 2001 gekündigt wurde. Sie begab sich sofort wieder auf Jobsuche, doch als sie eine Absage für einen Job als Kassiererin bekam, weil sie "unterqualifiziert" sei, startete sie einen Blog, um ihrer Wut und ihrem Kummer über ihre Arbeitslosigkeit Luft zu machen. Mit ihrem Blog und ihren Büchern, die auf dem Blog basieren, ist sie inzwischen so erfolgreich, dass sie sich ausschließlich dem Schreiben widmet.

Jen Lancaster ist in Indiana aufgewachsen und lebt heute mit ihrem Mann in Chicago.

Mehr zu der Autorin unter www.jennsylvania.com ("Land of the Free / Home of the Bitter")

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von œ TOP 50 REZENSENT am 28. Oktober 2010
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Diese Geschichte handelt von einer selbstverliebten, markensüchtigen, egozentrischen, manchmal auch etwas aggressiven und bissigen, durchaus schlagfertigen, auf jeden Fall spöttischen, karrierebewussten Dame. Ihr Name ist Jennifer Lancaster. Kurz: Jen Lancaster.

Moment einmal? Ist das nicht die Autorin?

Gut aufgepasst! In der Tat - und Jen Lancaster verschweigt dies in ihrem Vorwort auch nicht - enthält die Geschichte autobiografische Anteile. Allerdings hat sie sich gewisse dichterische Freiheiten herausgenommen, um Langeweile und Durststrecken zu vermeiden. Dass vieles mit dem Leben der echten Jen Lancaster übereinstimmt, lässt sich übrigens durch einen Besuch auf ihrer Hompage jennsylvania.com schnell und leicht überprüfen. Man findet dort auch Bilder, zum Beispiel vom schwarzen* Hochzeitskleid. Dazu später mehr.

Die Jen Lancaster, die der Leser zu Beginn des Buches kennenlernt, ist keine besonders sympathische Person. Ein Lästermaul, das nur sich selbst im Kopf hat. Sogar bei einem Betriebsausflug mag sie auf hitzefestes Dior-Make up, eine Kate-Spade-Handtasche und Edelklamotten* nicht verzichten. Ein Abpumpklo auf dem Schiff? Iiiii! Nein, da verkneift sich Jen doch lieber das dringende Bedürfnis. Noch ist sie der Star im Vertrieb.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Amazon Kunde am 12. März 2014
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
... ist das Buch. Habe es ziemlich oft gelesen und lache beim Lesen noch immer! Es gefällt mir sehr. Schade, dass Jen nicht ähnliche gute Bücher geschrieben hat.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Und deshalb gibt es auch 5 Sterne.
Flott geschrieben - in Blog-Form, witzig und selbstironisch in der Sprache. Und dabei auch noch mit einem Augenzwinkern sowohl Selbsterkenntnisse wie "den guten Rat", wie man's am besten nicht macht.
Suchtgefahr - und das zweite Buch ist auch schon gekauft.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von YaCa am 6. März 2012
Format: Taschenbuch
Das Buch ist von Anfang an witzig und locker geschrieben :) Irgendwann kann man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen weil man unbedingt wissen will, wie die luxusliebende Jen mit wenig Geld und den wirklich wichtigen dingen des Lebens zu kämpfen hat.

Kommt definitiv unter die Top Ten meiner Lieblingsbücher :)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von leser66 am 29. Januar 2012
Format: Taschenbuch
Das Buch ist in der ersten Hälfte eher so etwas wie Rebecca Bloomwood ("Schnäppchenjägerin" von Sophie Kinsella) auf der Jobsuche und in zweiten Teil etwas ernsthafter befasst mit den Problemen hochqualifizierter Arbeitslose bei der Jobsuche.

Jen Lancaster schreibt aus eigener Erfahrung. Zu Anfang ist mir das Buch zu oberflächlich und zu ähnlich zu dem, womit Kinsella großen Erfolg hat. Erst im letzten Drittel des Buches wird es richtig gut. Dann geht es auch etwas tierfer, ohne dabei aber den lockeren und pointierten Schreibstil zu verlieren.

Ingesamt ein unterhaltendes Buch zu einem eigentlich ernsten Thema mit Längen und Schwächen am Anfang, Stärken am Ende.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von S. Fischer am 26. April 2011
Format: Taschenbuch
Das Buch ist anfangs sehr witzig, bissig und unterhaltsam.

Mit der Zeit jedoch werden einige Abschnitte zum Lückenfüller und die Story der dann Langzeitarbeitslosen Jen eher etwas schwer atmig.

Ok wenn man das Buch nicht in einem Rutsch durchlesen will. Für den Strandurlaub würde ich es nicht empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von An-An am 27. Oktober 2010
Format: Taschenbuch
Jen Lancaster schreibt so frech von der Leber weg, das man beim Lesen immer wieder laut lachen muß!!Es ist ein herrlich erfrischender Roman in dem endlich mal kein Liebesschnulz, im Mittelpunkt steht,sondern der einfach gute Laune macht.Bitte mehr
von diesem trockenem Humor!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden