Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Guardians of the Galaxy #2 (2014, Panini) ***Marvel Now*** [Comic]

Unterschiedl. KünstIer
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Comic: 116 Seiten
  • Verlag: Panini Verlag (2014)
  • ASIN: B00JR6NERO
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.645.676 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Die Guardians of the Galaxy sind auf der Flucht! Das beschädigte Raum-Zeit-Gefüge schleudert nach Age of Ultron außerdem eine legendäre Gestalt ins Marvel-Universum: Angela! Der Kampf zwischen der mysteriösen Kriegerin und den Wächtern der Galaxie könnte die Zukunft des gesamten Kosmos gefährden! Und dann ist da noch Thanos, der verrückte Titan ... Das Debüt von Angela (SPAWN) im Marvel-Kosmos! Mit Iron Man und Thanos, dem Schurken aus INFINITY! Der spektakuläre Start in eine aufregende neue Ära für Marvels Weltraum-Rächer! Perfekter Einstiegspunkt für neue Leser! Im Sommer 2014 im Kino! Science Fiction meets Superhelden-Action! Für alle Fans von Star Wars & Star Trek!

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.5 von 5 Sternen
4.5 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen GALAKTISCH geht's weiter... 26. Mai 2014
Da Star-Lord vermutet, dass mehr hinter dem kürzlich abgewehrten Angriff auf die Erde steckt, durchkämmt er die dunkelsten Winkel der Galaxis auf der Suche nach jemand, der mehr über die Hintergründe wissen könnte. Währenddessen haben die restlichen Guardians eine himmlische Begegnung im erdnahen Raum.

Erst das Vergnügen...
Nach den Geschehnissen des ersten Bandes versammeln sich die Guardians in einer Weltraumspelunke um ordentlich einen draufzumachen. Da die aufgekratzten Jungs und Mädels (und Gewächse und Pelztiere) nach ihrem Verstoß gegen das galaktischen Erd-Tabu, auf der Abschussliste der Ordnungskräfte stehen, lässt auch die obligatorische Kneipenschlägerei nicht lange auf sich warten. Entspannung muss schließlich sein.

Dem Untergang auf den Fersen
Anschließend trennt sich Star-Lord von den Guardians, da ihn seit den Vorkommnissen auf der Erde, merkwürdige Visionen aus allen Zeiten verfolgen. Auf der Suche nach einer Erklärung für die jüngsten Ereignisse, die irgendwie mit der Erde zusammenhängen, tritt Peter Quill schließlich dem wahnsinnigen Vater seiner Guardian-Kollegin Gamora gegenüber, Thanos.

Himmlische Haue
Währenddessen gehen die restlichen Guardians einer Meldung über ein unbekanntes Objekt nach, dass sich der Erde nähert. Dieses stellt sich als niemand geringeres als Angela heraus: Botin himmlischen Zorns und den Lesern bisher eher bekannt aus der Image-Serie Spawn. Wie bei dieser spärlich bekleideten Dame üblich, werden zur Begrüßung nicht viele Worte gewechselt, womit sie genau den Geschmack von Gamora, der gefährlichsten Frau des Universums trifft.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Von junior-soprano TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Ja, ja, der Avengers-Film. Ganz toller Film eigentlich. Tricktechnisch sowieso und als Teenager oder Twen sowieso. Aber irgendwann ist man auch mal raus aus dem Alter und freut sich mehr über Chistopher Nolans Batman. Aber eigentlich hofft man doch, dass es immer wieder Perlen wie „X-Men: Erste Klasse“ oder einen neuen Spider-Man-Film gibt. Und dann kommen die „Guardians of the Galaxy“ unerwartet um die Ecke. Hatte man nicht drauf gewartet, ist trotzdem bald im Kino und als Comic schon mal um Längen gelungener als die beiden Thor-Filme und der erste Captain America-Leinwandauftritt.

Das Baumwesen Groot und der Waschbär Rocket Racoon sind die einzig abwegigen Figuren der Guardians. Der Rest wirkt für Superhelden- und Science Fiction-Verhältnisse durchschnittlich. Als Star ist Iron Man dabei, der hier Abenteuer parallel zu denen aus seiner aktuellen eigenen Reihe erlebt, somit heisst auch hier seine Rüstung Pepper.

Die Guardians retten die Galaxie. Ein Cliffhanger kündigt ein Riesenproblem an – das ist nun wirklich nichts ungewohntes in einem Marvel-Comic. Was diesen Comic so frisch und gelungen macht sind die tollen Zeichnungen, bei denen alles farblich so perfekt aufeinander abgestimmt ist, das es die helle Freude ist! Noch wichtiger ist die Chemie zwischen den Figuren. Das Tony Stark alias Iron Man unbedingt eine grüne Alienfrau eroberrn will und das dann mit seiner Vorliebe für die TV-Serie „Star Trek“ erklärt und der aus einer hochtechnologisiertem Zivilisation stammende Waschbär die nicht kennt ist schlichtweg unterhaltsam. Es macht ganz einfach Spaß diese Figuren im All zu erleben. Mal was anderes und wahrscheinlich nur ein kurzer, schöner Flirt, bevor wir wieder zu den vertrauten Helden Spidey und den X-Men zurückkehren, aber für den Frühling und Sommer 2014 ist das hier super Biergarten- und Schwimmbadlektüre!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar