Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 4,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Gruselkabinett Folge 3 - Die Familie des Vampirs


Preis: EUR 5,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Gewöhnlich versandfertig in 1 bis 3 Wochen.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
54 neu ab EUR 5,99 2 gebraucht ab EUR 5,84

Jetzt gratis: Kindermusik-Sampler von EUROPA
Sichern Sie sich den Gratis-Sampler von EUROPA, unter anderem mit Ritter Rost, HerrH, Donikkl und vielen mehr. Entdecken Sie außerdem weitere CDs und Musik-Downloads von EUROPA zum Sonderpreis.

Hinweise und Aktionen

  • Mit dem Kauf dieses Produkts können Sie das Weihnachtsalbum "Christmas Classics" für nur €1 statt €5,99 herunterladen. Jeder Kunde kann nur einmal an dieser Aktion teilnehmen. Weitere Informationen finden Sie unter www.amazon.de/christmasclassics. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)

Amazon Künstler-Shops

Sämtliche Musik, Streaming von Songs, Fotos, Video, Biografien, Diskussionen und mehr.
.

Wird oft zusammen gekauft

Gruselkabinett Folge 3 - Die Familie des Vampirs + Gruselkabinett, Folge 1: Carmilla, der Vampir + Gruselkabinett Folge 2 - Das Amulett der Mumie
Preis für alle drei: EUR 17,97

Einige dieser Artikel sind schneller versandfertig als andere.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (12. Juli 2004)
  • 6., Aufl. 2014 Edition
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Titania Medien (Tonpool)
  • ASIN: 3785732422
  • Weitere Ausgaben: Hörbuch-Download  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 62.717 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Produktbeschreibungen

Atmosphärisches Hörspiel von TITANIA MEDIEN, ausgezeichnet mit dem Kritiker-Hörspiel-Award als "Bestes Hörspiel-Label 2005".

Mit David Nathan (u.a. dt. Stimme von Johnny Depp, "Spike" in "Buffy"), Arianne Borbach (Catherine Zeta-Jones), Peer Augustinski (Robin Williams), Daniela Hoffmann (Julia Roberts), Jürg Löw, Friedrich Schoenfelder (Vincent Price), Regina Lemnitz (Whoopi Goldberg), Manja Doering (Reese Witherspoon), Hörspiel-Award-Gewinnerin Dagmar von Kurmin, Kammerschauspieler Heinz Ostermann, Jens Hajek Lothar Didjurgis und Lucas Mertens.

1788 in Kisolova, einem Dorf in Serbien: Ein Wintereinbruch hindert Serge d'Urfe an der Fortsetzung seiner Reise. Im Haus der Familie des alten Gortscha findet er Schutz vor den Wölfen und gefallen an der schönen Zdenka. Der Hausherr selbst ist vor Tagen aufgebrochen, um den berüchtigten Vampir Alibek zu töten. Zuvor hatte er seiner Familie eingeschärft, ihn keinesfalls mehr einzulassen, wenn er nach einer festgelegten Frist komme, da er dann selbst zum Vampir geworden sei. Mit Ablauf der Frist begehrt Gortscha Einlass in sein Haus ...

A.K. Tolstoi hat dem osteuropäischen Volksglauben an Vampire ein literarisches Denkmal gesetzt.

Ausgezeichnet mit dem Kritiker-Hörspiel-Award in Gold und Publikums-Hörspiel-Award in Silber als "Beste Serienfolge 2004".

Autor:
A. K. Tolstoi

Sprecher:
David Nathan
Arianne Borbach
Peer Augustinski


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
18
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 18 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von callisto TOP 500 REZENSENT am 26. Oktober 2009
Format: Audio CD
"Die Familie des Vampirs" ist eine klassische romantische Gruselerzählung des russischen Schriftstellers Alexei Konstantinowitsch Tolstoi, den man nicht mit Lew Nikolajewitsch Graf Tolstoi, dem Autor von "Anna Karenina" oder "Krieg und Frieden" verwechseln sollte, die erstmals 1839 erschien. Zu dieser Zeit war Alexei Konstantinowitsch Tolstoi selber Diplomat und wird wohl einige eigene Erlebnisse und einiges auf Reisen gehörte in dieser Kurzgeschichte verarbeitet haben.

Der junge französische Diplomat Serge d'Urfe erzählt auf einer Party die gruselige Geschichte einer seiner Dienstreisen. Durch schlechtes Wetter aufgehalten muss er in dem kleinen Dorf Kisolova (Serbien) Unterkunft erbitten.
Die Familie, bei welcher er unterkommt steht unter großer Anspannung, denn das Familienoberhaupt Gorcha ist seit zehn Tagen auf der Jagd nach einem Räuber namens Ali Bek. Kurz vor seiner Abreise musste seine Familie ihm schwören ihn nicht einzulassen, wenn er später als 10 Tage zurückkehren sollte, weil er dann zu einem Vourdalak geworden sei. Als Gorcha mit dem letzten Schlag der Uhr gerade vor Ablauf der 10 Tage Frist zurückkehrt ist die Familie unentschlossen, ob sie ihn einlassen soll, bis der kleine Enkel die Situation entscheidet und seinen Großvater hereinbittet. Gorcha scheint der Familie verändert, aber die Veränderung lässt sich nicht mit Sicherheit benennen, bis Gorcha des Nachts seinen Enkel entführt und dieser blutleer aufgefunden wird, den Vourdalaks töten jene, die sie lieben und ernähren sich von ihnen.
Da sich das Wetter gebessert hat, muss d'Urfe weiterreisen, was ihm sehr schwer fällt in dieser Situation, zumal er sich in Zdenka, die Tochter Gorchas verliebt hat.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Munin am 14. Januar 2008
Format: Audio CD
Nach "Der fliegende Holländer" und "Der Freischütz" hat dieses Titania-Hörspiel mich wieder einmal begeistern können. Die Musik, die Geräuscheffekte und die Synchronspecher wissen zu überzeugen. Ein paar eingestreute Überraschungseffekte lassen den Puls ansteigen, insbesondere wenn man sich die CD in der passende Atmosphäre anhört (gedämpftes Licht, ohne Störungen durch Handy oder Telefon). Das Titelbild ist sehr gut gestaltet, dass Booklet knapp-informativ gehalten, dazu noch ein günstiger Preis ... Hörspielfan, was willst du mehr ?

Allerdings sollte man tunlichst darauf achten, die Titania-Serie keinen kleinen Kindern zugänglich zu machen, eine unruhige Nacht ist dann vorprogrammiert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Poldis Hörspielseite TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 12. April 2009
Format: Audio CD
Erster Eindruck: Unheilvolle Horrornächte

Serge d'Urfé, ein Reisender durch das winterliche Serbien, findet Unterschlupf bei einer Familie, die in einer einsamen Hütte wohnt. Ihr Vater ist aufgebrochen, um einen grausamen und besonders hinterhältigen Vampir, zu töten. Doch erst nach einer Frist, die er der Familie für seine Rückkehr gesetzt hat, kehrt er zum Haus zurück. Ist er tatsächlich zu einem Vampir geworden?

Um es vorweg zu nehmen: Mit "Die Familie des Vampirs" ist Titania Medien ein absolutes Glanzstück gelungen! Neben der fantastischen Umsetzung und den ebenso fantastischen Sprechern kann hier die Story vollkommen überzeugen. Schon zu Anfang, als Serge bei der Familie ankommt, ist einiges im Argen, und dieses Gefühl, dass jeden Moment etwas Schreckliches passieren kann, hält den Zuhörer die ganze Laufzeit von über einer Stunde in seinem Bann. Früher Höhepunkt ist die Ankunft des Vaters nach seiner gefährlichen Reise und die Frage, ob er mittlerweile zu einem Vampir geworden ist oder nicht. Doch auch hier wird im Laufe der Folge immer noch etwas zugelegt, indem er sich nach und nach an den Familienmitgliedern zu schaffen macht. Auch der zweite Teil des Hörspiels, nachdem Serge von einer Reise zu der Familie zurückkehrt, ist an vortrefflicher Spannung kaum zu überbieten. Ein frühes Highlight des Gruselkabinetts, das auch heute noch zu den absoluten Höhepunkten der Serie gehört und keinem Grusel-Fan unbekannt sein sollte.

Einfach fantastisch ist die Sprecherauswahl, die sich mit Namen wie Peer Augustinski, Dagmar von Kurmin und Daniela Hoffmann schmücken darf.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Martin S. am 7. November 2006
Format: Audio CD
Bereits aus dem Jahre 2004 stammt die zweite Folge des Gruselkabinetts, eine überragende Hörspiel-Serie von Titania. Sprecher, Musik und Geräusche bilden eine dichte und spannend- fesselnde Atmosphäre in Perfektion. Einmal angefangen, möchte man an einem Stück durchhören, und die 68 Minuten vergehen wie im Fluge.

Die Vorstellung in einer einsamen Hütte irgendwo in den Kaparten bei Nacht und Sturm von Untoten belauert zu werden, welche ums Haus schleichen, ist für mich ein Horror. Uns so musste ich dann auch mein Licht in der Nacht anlassen um einschlafen zu können.

Fazit: Kann ich nur empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Patrick am 16. Mai 2008
Format: Audio CD
Meine Meinung:

Serge D’Urfé befindet sich auf einer diplomatischen Reise. Aufgrund des starken Wintereinbruchs muss er ein paar Tage bei der Familie des alten Gortscha Zuflucht suchen. Doch die ist über den unerwarteten Besuch gar nicht erfreut. Zdenka, die hübsche Tochter des Gortscha klärt Serge auf. Gortscha hat seine Famile verlassen, um den Vampir Alibek zu töten. Wenn er innerhalb von 10 Tage nicht wieder zurück sei, soll die Familie vergessen, dass er je existiert hat, denn dann ist er ebenfalls ein Vampir geworden und wird versuchen seine Familie zu töten. Und genau dieser 10. Tag ist an Serges Ankunft angebrochen. Um Mitternacht endet die Frist. Die ganze Familie ist in ihrem Haus versammelt und wartet. Und tatsächlich, mit dem letzten Glockenschlag kommt Gortscha zurück. Doch er hat sich verändert…
Niemand weiß, ob es die 10 Tage in Einsamkeit auf der Jagd nach Alibek sind, die ihn verändert haben, oder ob er selbst zu einem Vampir geworden ist. Trotz aller Warnungen von Grigori nehmen sie ihren Vater wieder in ihr Haus auf. Und damit beginnt der Albtraum der Familie des alten Gortscha….

Im Bereich Horrorhörspiele ist die Gruselkabinettreihe ganz weit oben mit einzuordnen. Nach Erzählungen von berühmten Autoren, eine stimmige Umsetzung und tolle Sprecher.
Dabei macht auch diese Folge keine Ausnahme. Es herrscht das ganze Hörspiel über eine düstere und geheimnisvolle Atmosphäre. Die Musik trägt ihr übriges dazu bei, diesen Effekt auch beizubehalten.
Der Hörer wird eine gute Stunde lang gefesselt und in den Bann der tragischen Geschichte um Serge und seine Geliebte Zdenka gezogen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen