• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von FatBrain
Zustand: Gebraucht: Gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 11,50 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Grundlagen und Probleme der Volkswirtschaft Gebundene Ausgabe – 15. März 2010


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 39,95
EUR 38,00 EUR 26,81
49 neu ab EUR 38,00 9 gebraucht ab EUR 26,81

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Grundlagen und Probleme der Volkswirtschaft + Grundlagen und Probleme der Volkswirtschaft: Übungsbuch + Grundzüge der Volkswirtschaftslehre
Preis für alle drei: EUR 99,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 1012 Seiten
  • Verlag: Schäffer-Poeschel; Auflage: 19., überarbeitete Auflage (15. März 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3791029282
  • ISBN-13: 978-3791029283
  • Größe und/oder Gewicht: 24,6 x 17,8 x 4,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 143.537 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Zu den wenigen Lehrbüchern, die das Fachgebiet in seiner Breite abdecken und gleichzeitig den zu einem Verständnis der teilweise komplexen Zusammenhänge notwendigen Tiefgang besitzen, gehören die Grundlagen und Probleme der Volkswirtschaft. BankInformation Alles, was der Leser über eine Volkswirtschaft wissen muss, steht in diesem Band. Das Autoren-Gespann wird diesem hohen Anspruch gerecht. Das Werk ist thematisch übersichtlich, hier wird Wissenschaft anschaulich wiedergegeben, weil man das Bemühen spürt, wirtschaftliche Zusammenhänge so zu beschreiben oder zu definieren, dass sie möglichst jeder versteht. literaturtest.de Das Buch ist didaktisch klug strukturiert. Es formuliert Lernziele, fasst Wesentliches in Randbemerkungen zusammen und motiviert mit Übungsaufgaben zum Nachdenken." (Handelsblatt) -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Prof Dr. em. Ulrich Baßeler, Institut für Wirtschaftstheorie, Freie Universität Berlin; Prof . Dr. em. Jürgen Heinrich, Universität Dortmund; Prof. Dr. Burkhard Utecht, Berufsakademie Thüringen, Gera.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von R.E. am 24. Februar 2014
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ich halte meine Rezension kurz und knapp, um meine Erfahrungen mit diesem Buch weiter zu geben (es wurde von anderen Bewertungen im "schwächeren" Bereich bereits das meiste gesagt).
Es war nicht nur der "Tipp", sondern auch die Voraussetzung unseres Dozenten mit diesem Buch zu arbeiten. Es sollte vor allem als Lerngrundlage dienen bzw. zur Vorbereitung auf Klausuren.
Informationstechnisch gibt es tatsächlich kaum etwas zu meckern, was dem Buch jedoch nichts bringt da der Studierende damit absolut nicht erreicht wird.
Man wird auf einer einzelnen Seite teilweise mit Informationen bombadiert, die Erklärungsansätze sind kryptisch und oft unvorteilhaft erklärt, der allgemeine Seitenaufbau ist sehr unvorteilhaft zum Lernen gewählt ( Tabellen/Diagramme werden erwähnt, erscheinen aber erst Seiten später)-> was bei den Studierenden vor allem eines im Grundstudium bewirkt -> Frust.
In späteren Kapiteln wird es ebenfalls nicht besser, im Endeffekt war ich unglaublich froh, nach dem Studium dieses Buch nicht mehr anrühren zu müssen.
Die allgemeine Stimmung zu dem Buch war in unserem kompletten Jahrgang verhalten, geschätzte 95 % aller Mitstudierenden hatten ebenfalls die gleichen Probleme mit diesem Machwerk.

Somit kann ich nur, sofern es nicht als Grundlage für Klausuren oder ähnlichem dient, jedem empfehlen eine Alternative zu suchen/finden (davon wird es sicherlich genug geben).

Vor allem Einsteigern/Anfängern rate ich dringends von diesem Buch ab!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von m_are am 8. Mai 2007
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Lehrbuch ist zunächst einmal anschaulich und aktuell. Im Gegensatz zu vielen anderen VWL-Büchern wird auch die Funktionsweise der Zentralverwaltungswirtschaft der ehemaligen DDR, die Soziale Sicherung und die Grundlagen der EU ausführlich behandelt. Die Standardthemen sind alle behandelt und es sind viele Bezüge zu unserer Volkswirtschaft hergestellt. Die Mathematik ist sanft in die Themen eingebettet und führt zu keinen Verständnisschwierigkeiten. Ausführlich wird auch auf das Thema Arbeitslosigkeit und die Bedeutung des Wachstums eingegangen. Nicht nur theoretisch, sondern immer mit einem praktischen Bezug. Ein Highlight ist die beigelegte CD-ROM, mit einem Lernprogramm, das ein selbstständiges Modelltraining ermöglicht. Das zugehörige Arbeitsbuch enthält die Aufgaben und ausführliche Lösungen des Lehrbuches. Es nervt nicht durch Verweise auf das Lehrbuch, sondern die Antworten werden von grundauf dargestellt. Die Lösungen zu den Transferaufgaben gehen manchmal auch über die Darstellung des Lehrbuches hinaus (+).
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Coralle am 18. Februar 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Ein Nachteil dieses sehr dicken Buches ist, dass es nicht besonders aktuell ist. Das Zahlenmaterial ist veraltet, die Literaturhinweise desgleichen. Besonders auffällig ist außerdem, dass im laufenden Text nur sehr wenige Quellenangaben zu finden sind. Und wenn mal eine Quelle genannt wird, muss man erst lange googeln, um sie zu finden. Beispiel. S: 802 empirische Studie von S.Bentolila und J.J. Dolado", die im Literaturverzeichnis nicht auftaucht. Auch zu Jürgen Kromphardt - S. 803 - fehlt eine Quellenangabe. So etwas dürfen sich Studierende bei Hausarbeiten nicht erlauben!
Aber auch inhaltlich gibt es erhebliche Schwächen. Um nur einige Beispiele zu nennen: S. 561f. werden die Direktinvestitionen bewertet". Dort heißt es auf S. 562: Solche Analysen zeigen, dass nicht alle Bevölkerungsgruppen gleichmäßig an den Wohlfahrtsgewinnen der Globalisierung teilhaben" - eine wirklich schwerwiegende und weitreichende" Schlussfolgerung!
S. 408 wird über die Theorie des optimalen Budgets geschrieben. Es sind Glasperlenspiele, wenn zunächst von der "Einheit der Steuerzahler" ausgegangen wird. Die Einheit der Steuerzahler wägt nicht zwischen den Vorteilen durch eine Begünstigung durch Staatsausgaben und den Nachteilen in Folge der Steuerzahlung ab. Eine Einheit der Steuerzahler" gibt es nicht!
S. 198 wird das Kartell als ein Zusammenschluss juristisch und zum Teil auch wirtschaftlich selbstständig bleibender Unternehmen" bezeichnet. Dies ist nicht richtig. In jedem Buch zur Wettbewerbspolitik wird das Kartell als Vertrag" oder Absprache" zwischen den Unternehmen bezeichnet und nicht als Zusammenschluss".
Überflüssig sind auch solch lange Tabellen wie S. 940-941 zur Realisierung der Milleniumsziele der UN.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Schuh am 30. November 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Ich hab mir das Buch als Begleitlektüre zur Mikro- und Makroökonomik gekauft. Aufmerksam wurde ich auf das Buch, da mein Professor das Studium mit der "Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung" begonnen hat und dieses Thema in vielen Büchern kaum beachtung findet.
Ich kann nun als Erstsemester auch sicherlich keine sehr fundierte Meinung über das Buch abgeben, sondern lediglich beschreiben, wie ich viel ich subjektiv bislang aus der Lektüre herausziehen konnte. Warum schreib ich gerade jetzt diese Rezession? Weil ich - leider wieder einmal- ziemlich frustriert über diesem Buch hänge und mir die Zusammenhänge nicht wirklich deutlich werden wollen. Was erwartet einen grundsätzlich? Eine Menge Informationen. Diese gehen deutlich! auch über das hinaus, was wir in den Vorlesungen behandeln. Insbesondere der Detailgrad ist für eine Einführung sehr hoch. Auch wenn das schön klingt, ergibt sich daraus schon die stark eingeschränkte Benutzbarkeit des Buches als Lern und Lehrbuch. Als Anfänger wird man schlichtweg durch die Masse an Informationen erschlagen. Eine deutliche Differenzierung zwischen wesentlichen Theorieaspekten und zusätzliche Erweiterung dieser durch Details, wäre wünschenswerte, aber ist kaum gegeben. So nimmt man zwar immer wieder nützliches an Informationen mit, aber gerade die "Grundlagen" sind nur sehr schwer verdaulich. Leider kann das Buch aber auch abseits der Komplexität kaum überzeugen.
Oftmals erwartet den Leser seitenlanger stark informationskomprimierter Text, der das Lesen sehr ermüdend macht. Graphiken sind teilweise kaum oder schlecht beschriftet. Es ist einfach nur frustrierend, wenn man nicht einmal deutlich wird, wie die Achsen beschriftet sind.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen